Jens und Issam

1.Herren: 5:0 – Sieg bei Vatan im Lotto-Pokal / Saisonstart beim ESC Bremerhaven

Verspätet startet an diesem Wochenende die neue Serie der Bremen-Liga. Durch die „Hängepartie“ in Sachen Spielgenehmigung für den Brinkumer SV wurde der erste Spieltag bekanntlich abgesagt. Da die Brinkumer nun dabei sein werden kann es offiziell losgehen. Beim Aufsteiger ESC Geestemünde eröffnet unsere SG Aumund-Vegesack die Saison, und sowohl unsere Mannschaft also auch unser Coach Jens Heine sind froh, dass es nun endlich losgeht. „Es war eine lange, wenn nicht sogar etwas zu lange Saisonvorbereitung“, äußerte sich unser Trainer am heutigen Tag in der hiesigen Presse. „Der Gastgeber ist für uns als Liganeuling ein unbeschriebenes Blatt, dennoch ist Geestemünde als Aufsteiger vielleicht mit einiger Euphorie nicht zu unterschätzen“, so unser Übungsleiter weiter. Der Seestadt-Verein ist im Sommer 2014 aus der Fusion der FT Geestemünde mit dem ESV Bremerhaven und dem SC Schiffdorferdamm gebildet worden und möchte in die Fußstapfen des FC Sparta Bremerhaven treten, der sich freiwillig aus der Bremen-Liga in die Landesliga verabschiedet hat. Ungewöhnlich für eine Begegnung in der höchsten Bremer Amateurfußball-Klasse ist am morgigen Sonntag auf alle Fälle die Anstosszeit auf dem Rasenplatz am Johann-Michels-Weg in Geestemünde: Das Spiel beginnt um 11.00 Uhr! Ein Wiedersehen gibt es mit unserem langjährigen Stürmer Tomo Perokovic, der seit einigen Jahren für die Geestemünder seine Fußballstiefel schnürt. Unser Trainer kann personell aus dem Vollen schöpfen, bis auf wenige Urlauber und die Langzeitverletzten sind alle Kicker fit und brennen auf ihren Einsatz. Wir wünschen viel Erfolg!

Durch den verspäteten Saisonstart konzentrierte sich unsere SAV zunächst einmal auf den Lotto-Pokal. Nach dem Erfolg beim Bezirksligisten TuS Komet Arsten (7:1) hatte auch der Ligagefährte KSV Vatan Spor beim 5:0-Erfolg unseres Teams keine Chance, so daß unsere Elf souverän die 3.Runde erreichen konnte.

Der Trainingsbetrieb läuft nach den Turnierteilnahmen in Löhnhorst (Zweiter), Ritterhude (Zweiter) und beim Leher TS (Dritter) sowie einem 5:2-Sieg im Testspiel gegen den Landesligisten SV Hemelingen unter der Leitung von Jens Heine und seinem Co-Trainer Issam El-Madhoun (siehe Foto) weiter auf Hochtouren. Inzwischen hat sich auch in etwa die Stammformation herausgebildet: Der erfahrene Maik Mayer-Wersinger im Kasten sowie Ferdi Uslu, Neuzugang Yusuf Demir, Daniel Rosenfeldt, Johannes Metschuck oder Brice Quedraogo in der Viererkette. Im Mittelfeld und Sturm sind zudem Abdullah Basdas, Muhamed Hodzic, Volkan Arslan und Bilal Subasoglu derzeit gesetzt. Bleiben noch zwei Positionen frei, für die sich die restlichen Spieler drei Mal wöchentlich beim Training beziehungsweise in den Spielen empfehlen können. Unser Kader ist laut Aussage von Teammanager Jörg Segerath personell gut bestückt und besteht aus 24 größtenteils erfahrenen Akteuren. Das könnte das Plus in dieser Serie gegenüber der letzten Saison werden, wo doch an dem einen oder anderen Spieltag personelle Probleme auftraten. Eine Saison ist lang, da werden sicherlich alle Kicker ihre Einsatzchance erhalten.

Zu Ende der letzten Spielserie war der Aderlass abermals groß. Mit Denis Nukic (Bremer SV), Nils Husmann (VfL 07 Bremen), Björn Krämer (Trainer VfL 07 und Spieler SAV Alte Herren) sowie Adrian Felis und Lars Tyca (beide Brinkumer SV) haben sich fünf langjährige Akteure bekanntlich verabschiedet. Insgesamt acht Zugänge konnten diese personellen Verluste allerdings nicht nur quantitativ mehr als kompensieren.Neu dabei sind: Altan Altonuk (reaktiviert), Yusuf Demir (DJK Germania Blumenthal), Jannik Martin Rospek (Blumenthaler SV), Bilal Subasoglu und Hendrik Schulz (beide SV Türkspor), Ahmet Kale (FC Union 60), Jannis Kurkiewicz (VSK Osterholz-Scharmbeck) und Yavus Simsek (SV Blau-Weiß Bornreihe).

Mit Ibrahim Aslan, Volkan Arslan, Abdullah Basdas, Firat Semig Demir, Elvis Heptner, Muhamed Hodzic, Johannes Metschuck, Maik Meyer-Wersinger, Brice Quedraogo, Abdullah Özkul, Daniel Rosenfeldt, Obed Scholl-Amoah, Firas Tayari, Jan Templin, Ferdi Uslu und Seliman Yar werden sie gemeinsam versuchen abermals am Ende zu den fünf besten Teams der Bremen-Liga zu gehören.

Als Ziel der Saison 2015/16 nennt unser emsig arbeitender Teamchef Jörg Segerath einen Platz im oberen Mittelfeld sowie die Qualifikation für das Amateurhallenturnier im Dezember in der ÖVB-Arena. „Darüber hinaus wollen wir wie in den Jahren zuvor auch eine gute Rolle im Lottopokal spielen“ sagte Sege zu den weiteren Zielen.

Der Kader unserer SG Aumund-Vegesack im Überblick:

Zugänge:
Altan Altonuk (reaktiviert nach Studium), Yusuf Demir (DJK Blumenthal), Jannik Martin Rospek (Blumenthaler SV), Bilal Subasoglu, Hendrik Schulz (beide SV Türkspor), Ahmet Kale (FC Union 60), Jannis Kurkiewicz (VSK Osterholz-Scharmbeck), Yavus Simsek (SV Blau-Weiß Bornreihe)

Abgänge:
Denis Nukic (Bremer SV), Nils Husmann (VfL 07 Bremen), Björn Krämer (Trainer VfL 07 Bremen/Spieler Alte Herren Ü32 SAV), Adrian Felis, Lars Tyca (beide Brinkumer SV)

Restaufgebot:
Ibrahim Aslan, Volkan Arslan, Abdullah Basdas, Firat Semih Demir, Elvis Heptner, Muhamed Hodzic, Johannes Metschuck, Maik Meyer-Wersinger, Brice Ouedraogo, Abdullah Özkul, Daniel Rosenfeldt, Obed Scholl-Amoah, Firas Tayari, Jan Templin, Ferdi Uslu, Seliman Yar

Trainer: Jens Heine (wie bisher)

Co-Trainer: Issam El-Madhoun (wie bisher)

Teammanager: Jörg Segerath

Saisonziel: Oberes Mittelfeld, Hallenqualifikation in der ÖVB-Arena

Meisterschaftstipp: Bremer SV

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*