firas-tayari-16-17

1.Herren: Vier Punkte aus drei Spielen

Nach einer 2,5-wöchigen Auszeit meldet sich Euer Mediendirektor mit einem Sieg unserer 1.Mannschaft über den TSV Grolland zurück! Zuvor aber ein kurzer Rückblick auf die beiden vorherigen Partien.

Beim Ligaprimus Bremer SV schoss unsere SAV drei Tore, leider gelangen dem Traditionsverein noch zwei Treffer mehr, trotzdem hat sich unsere Elf mehr als teuer im Bremer Westen verkauft. Andreas Radke, Muhamed Hodzic und Youngster Kasim Uslu erzielten dabei die Goals für unsere SAV. „Wir haben den Gegner richtig vor Probleme gestellt“, merkte unser Trainer Björn Krämer nach der Partie an.

Im Ortsderby eine Woche später beim Blumenthaler SV lief es sehr gut für unsere Mannen. Zur Halbzeit hieß es 2:0 für unsere Farben. Das 1:0 (35.) markierte dabei Nick Enghardt, für das 2:0 sorgte Damir Begic nach perfekter Flanke von Kasim Uslu (39.). Nach dem Pausenwasser erhöhte der Blumenthaler SV den Druck. Unsere Jungs wurden immer weiter in die eigene Hälfte gedrängt, Folgerichtig der Anschlusstreffer durch Dallas Sikes Aminzadeh nach einem Freistoß von Denis Spitzer zum 1:2 (52.). In der hektischen Schlussphase sorgte dann ausgerechnet der Ex-Vegesacker Vinzenz van Koll für das letztendlich leistungsgerechte 2:2 (83.). Der gut leitende Referee Carsten Biewig (ATSV Sebaldsbrück) verhängte Gelb-Rot für den Vegesacker Ferdi Uslu wegen Ballwegschlagens (73.) und den Blumenthaler Ali Dag wegen einer Tätlichkeit (90.+1).

Anschließend gastierte der TSV Grolland bei uns auf Polygras. Nach dem 1:0-Überraschungserfolg am Wochenende zuvor gegen Spitzenreiter Bremer SV lief es für den TSV auch bei unserer SG Aumund-Vegesack in den ersten 60 Minuten bestens. Der Grollander Torschütze vom Dienst und ehemalige SAV-Kicker, Bashkim Toski, erzielte in der 18.Minute per Strafstoß die Führung, nachdem Kennedy Ukachukwu im SAV – Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht worden war. Die Thinius-Schützlinge erspielten sich weitere zahlreiche Torchancen gegen unsere an diesem Tage spielschwache SAV, die zum Glück aber alle ungenutzt blieben. Zwei Standards brachten unsere Farben dann auf die Siegerstraße! Im Anschluss an einen gut getretenen Freistoß von Firas Tayari glich Routinier Muhamed Hodzic per Kopf zum 1:1 aus (65.). Fünf Minuten vor Ultimo sorgte Firas Tayari (siehe Foto) selbst für die Entscheidung. Der Linksfuß zirkelte einen Freistoß unhaltbar für TSV-Keeper Ercan Vayvalako aus 25 Metern über die Gäste-Mauer hinweg in den linken oberen Torwinkel. Mit dem glücklichen 2:1-Erfolg schafften unsere Schützlinge den Anschluss an das obere Tabellenmittelfeld, weiter so!

Am kommenden Sonntag muss unser Team auswärts ran. Anpfiff ist früh um 11.00 Uhr in Bremerhaven bei der ESC Geestemünde.

Let´s go SAV!

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*