DSC_0145

2.Herren: Mit vier Punkten sehr gut in die Saison gestartet

Allen Unkenrufen zum Trotz hat unsere Reserve einen nicht zu erwartenden Saisonstart in der Bezirksliga Bremen hingelegt. Mit einer komplett neuformierten Mannschaft hat unser Trainer – Duo Philipp Meinke / Manuel Broekmann nach zwei absolvierten Punktspielen bereits vier Punkte auf ihrer Habenseite.

Zunächst gastierte der FC Huchting zum Saisonauftakt im Stadion Vegesack. Unter den Augen von BFV-Präsident Björn Fecker gelang unseren Jungs ein 3:3-Remis, nachdem man schon mit 0:3 hinten lag. „Die Mannschaft hat Moral bewiesen und gezeigt, dass sie mit einem Rückstand umgehen kann“, erklärte Philipp Meinke nach dem Spiel, das unser Team letztendlich mit der Brechstange vor einer Auftaktniederlage bewahrte. Nach zwei zu einfach bekommenen Gegentoren in der ersten Halbzeit (27./29.) und dem 0:3 (53.) kurz nach dem Pausenwasser, sah es düster aus für die Jungs um Veysel Yasak. Doch Alieu Njie (55.) und Firat Semih Demir (60.) verkürzten schnell auf 2:3, ehe Canbahadir Eroglu, der zuvor ein blitzsauberes Eigentor fabrizierte, in der 90. Minute zum Last Minute – 3:3-Endstand traf.

Eine Woche später ging´s mit dem späten Punktgewinn im Rücken zur Zwoten nach Geestemünde. In Bremerhaven setzte sich unsere Reserve nach Toren von Routinier Ibrahim Aslan (11.) und Alieu Njie (78.) mit 2:0 (1:0) beim ESC Geestemünde II durch. Unser neuer Torhüter Carlos Obiegly (kam aus Blumenthal) hatte einen sehr guten Tag, parierte zahlreiche schwere Bälle und war so der große Rückhalt für unsere SAV II. Veysel Yasak ragte aus einer guten Mannschaft heraus, er war praktisch an allen gefährlichen Situationen beteiligt. Beim 1:0 (11.) steckte er den Ball zu „Semmo“ Aslan durch, der per Heber gekonnt verwandelte. Ein weiteres Goal von „Semmo“ erkannte der Unparteiische wegen einer umstrittenen Abseitsposition leider nicht an. Den entscheidenden zweiten Treffer legte Veysel dann für Njie auf (78.). Das zweite Tor gelang unserer Zwoten übrigens in Unterzahl, da Enes Kök wegen wiederholten Foulspiels in der 68. Minute den roten Karton gesehen hatte.

Mit den vier Punkten auf der Habenseite können die nächsten Aufgaben etwas gelassener angegangen werden. Am kommenden Sonntag geht´s daheim weiter, um 17.30 Uhr gastiert der GSV Hippokrates bei uns auf Polygras. Wir wünschen schon jetzt viel Erfolg!

Let´s go SAV II!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*