Kandidat fŸr den Titel Amateurfu§baller des Jahres Robert Kwiatkowski(Grš§e: 1,85)

Altliga Ü40: Die Herbstmeisterschaft winkt / Robert Kwiatkowski feiert Comeback

Nach einer schwachen Partie vor etwa sechs Wochen beim desolaten 1:6 vs. Lesum läuft es wieder wie am „Schnürchen“ für unsere 40-er auf dem Kleinfeld.  Die letzten fünf Spiele konnten allesamt gewonnen werden. Damit belegt unsere Sieben um Keeper Frank Maske hinter dem TSV Lesum mit einem Punkt Rückstand noch den zweiten Rang bei zwei noch ausstehenden Spielen.  Allerdings sind die letzten beiden Aufgaben in Borgfeld und gegen Woltmershausen durchaus machbar, so dass die Herbstmeisterschaft eigentlich sicher sein sollte.

Nach dem Lesum-Desaster folgte zunächst ein 9:1-Kantersieg daheim gegen den SC Weyhe, kampflose drei Punkte in Sebaldsbrück, ein mühsames 5:3 vs. TuRa Bremen sowie ein souveräner 10:1-Erfolg auf dem neuen Kunstrasenplatz des SV Hemelingen gegen den FC Mahndorf. Am letzten Montag gelang mit einem 4:2-Sieg in der Nachholpartie gegen Hemelingen (fiel im September wegen eines Staus auf der A27 aus) der fünfte Sieg in Folge. In einem hart umkämpften Spiel hatte unsere Ü40 nach einem 0:2-Rückstand am Ende verdientermaßen die Nase vorn. Jörg Segerath netzte drei Mal sauber ein, Dirk Heil steuerte den vierten Treffer bei. Erfreulicher als das Ergebnis war aber das Comeback von Robert Kwiatkowski. 10 Monate nach seinem Kreuzbandriss wirkte unser Mittelfeldmotor erstmals wieder mit und machte sich damit einen Tag vor seinem 44. Geburtstag – Herzlichen Glückwunsch! – selbst ein Geschenk.  Schön, das Du wieder dabei bist!

Wir wünschen weiterhin viel Erfolg!
Let´s go SAV Ü40!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*