Ü40

Altliga Ü40 holt den Kreispokal / Erfolgreicher Saisonauftakt

Am vergangenen Sonnabend veranstaltete der Fußballkreis Bremen-Nord in Zusammenarbeit mit der Volksbank Bremen – Nord e.G. und unter tatkräftiger Unterstützung des gastgebenden 1.FC Burg im Sportpark Grambke traditionell zwei Kleinfeld–Turniere der Senioren Ü40 und der Altsenioren Ü50. Beim Stelldichein zahlreicher ehemaliger HB-Norder Fußballgrößen – Peter Viet, Kai Seemann oder auch Michael Richter, um nur einige zu nennen – wurde mangels Interesse mehrerer Nordbremer Clubs und der Urlaubszeit bei 7 gemeldeten Mannschaften (3 x Ü40, 4 x Ü50) im Modus jeder gegen jeden gespielt. Unser Club nahm mit beiden Teams teil. Der Gesamtsieger stand indes bei herrlichem Wetter schnell fest: Unsere favorisierte SAV Ü40 um Torjäger Mark Dentler holte mit 18 Punkte aus 6 Spielen die optimale Ausbeute. Die Ü40 des 1.FC Burg (13 Punkte) sowie die 50-er des TSV Lesum (12 Punkte) lieferten sich ein Kopf an Kopf-Rennen, das die Burger am Ende knapp für sich entscheiden konnten. Auf den Plätzen folgten: 4. Blumenthaler SV Ü50 (7), 5. SAV Ü50 (7) 6. SG Marßel Ü40 (4) und 7. 1.FC Burg Ü50 (1). Bei der Siegerehrung konnte Mark Fichtner erstmals den Volksbank Bremen – Nord – Wanderpokal sowie einen hochwertigen Spielball und eine Flasche „Flüssiges“ aus den Händen von dem BFV-Kreisvorsitzenden und SAV-Kicker Holger Franz in Empfang nehmen.

Den Schwung aus dem Turnier nahm unser Team mit in das erste Punktspiel. Glatt mit 6:2 wurde dabei der ESV Blau-Weiss besiegt. Zur Pause sah es dabei nicht so aus, als wenn unsere 40-er dieses Spiel am Ende doch noch so hoch gewinnen konnten. Zwei individuelle Fehler in der Abwehr bedeuten nach 30 Minuten einen 1:2-Rückstand. Lars Linsen hatte unsere Farben früh in Führung gebracht. In Abschnitt 2 spielte unsere Ü40 einen besseren Ball und kam schnell durch Michael Salamon zum Ausgleich. Sturmtank Michael Zimmermann brachte die Mannschaft um Keeper Frank Maske mit zwei überlegt verwandelten Schüssen dann auf die Siegerstraße. Olaf Stark und Thorsten Trachsel sorgten dann für das Endergebnis.

„Guter Auftakt, so kann´s weitergehen“ gab ein zufriedener Kapitän Mirko Knief nach der Begegnung zu Protokoll. „Wichtig ist, das wir noch enger zusammenrücken und die neu gegründete Ü32 personell unterstützen. Das gilt nicht nur für die 40-er, sondern für den ganzen Verein. Schön wäre es, wenn zum Beispiel die spielberechtigten Spieler der 1.Herren ab und an mal mitspielen würden“ ergänzte Teamchef Holger Franz dazu.

Let´s go SAV-Oldies!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*