Foto ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Kein Model Release. Bildnachweis beachten!

BFV-Integrationspreis: 500 Euro für unser Projekt „Fußball verbindet“

Zum zweiten Mal vergab der Bremer Fußball-Verband (BFV) den BFV-Integrationspreis. Am 10. Januar 2018 wurden im Schütting, dem Sitz der Handelskammer Bremen, die Preisträger ausgezeichnet. Der erste Platz ging dabei verdientermaßen an den TS Woltmershausen, der sich über 3.000,- Euro freuen darf. Für die vorderen Plätze hat die Bewerbung unserer SAV leider nicht ganz gereicht, trotzdem wurde das große Engagement unseres Integrationsprojektes „Fußball verbindet“ ausgezeichnet.

Die Mitgliedsvereine des BFV hatten im Herbst 2017 die Möglichkeit, sich mit integrativen Projekten für den BFV-Integrationspreis zu bewerben. Das Motto „Zusammen zum Ziel“ drückt aus, worum es dem Verband bei diesem Preis geht. Nur als Gemeinschaft kann man erfolgreich sein. „Zusammen“ stehen in diesem Projekt auch der Bremer Fußball-Verband und sein Bundesligist, der SV Werder Bremen, der den Preis mit der Summe von 5.000,- Euro unterstützt. Amateure und Profis engagieren sich so gemeinsam.

„Mit dem BFV-Integrationspreis wollen wir neue integrative Projekte anstoßen, uns aber auch bei den Vereinen für die bisherige Integrationsarbeit bedanken. Auf und neben dem Platz wird schon viel in diesem Bereich geleistet, das zeigen nicht zuletzt die ausgezeichneten Projekte“, erläutert Björn Fecker, Präsident des Bremer Fußball-Verbandes. Dr. Hubertus Hess-Grunewald, Präsident und Geschäftsführer des SV Werder Bremen, ergänzt: „Werder Bremen fördert die Integration, sie ist wichtiger Bestandteil unserer gelebten Vereinskultur. Gerade als Fußball-Bundesligist legen wir in Bremen großen Wert auf eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit unserem BFV, um gemeinsam die integrative Arbeit im Fußball zu fördern und in der Gesellschaft weiter zu verankern.“

Eine fachkundige Jury, die mit Silke Harth (Migrations- und Integrationsbeauftragte des Landes Bremen), Olaf Orb (stellvertretender Leiter des Geschäftsbereiches Standortpolitik, Häfen, Verkehr bei der Handelskammer Bremen), Björn Fecker und Dr. Hubertus Hess-Grunewald hochkarätig besetzt war, wählte aus den Einsendungen insgesamt acht Projekte aus, die prämiert wurden und ihre Schecks aus den Händen eines ganz besonderes Gastes erhielten. Cacau, ehemaliger Nationalspieler und heutiger Integrationsbeauftragter des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), war eigens aus Stuttgart angereist, um sich über die Arbeit der Vereine zu informieren und sie für ihren Einsatz und ihr Engagement auszuzeichnen.

Neben den Clubs TuS Komet/Arsten, ATSV Sebaldsbrück , TV Eiche Horn, FC Sparta Bremerhaven, ATS Buntentor und TSV Wulsdorf wurde auch das Integrationsprojekt unserer SG Aumund-Vegesack, „Fußball verbindet“ gewürdigt. Als Anerkennung der bisher geleisteten Arbeit bekam Kapitän Hussam Trabelsi einen Check über 500,- Euro vom BFV-Integrationsbeauftragten Udo Krüger überreicht.

„Tolle Anerkennung, wir sind auch nach 2,5 Jahren nicht müde und nehmen den wöchentlichen Trainingsbetrieb Ende Januar wieder auf“ gab ein zufriedener Projektleiter Holger Franz am Rande des Events zu Protokoll. Trainer Sabri Mrad ergänzte: „Wir sind in Bremen-Nord die einzigen, die ein solches Projekt betreiben, da können wir sehr stolz drauf sein. Wir werden jetzt schauen, wie wir die Meldung der Mannschaft zum Sommer 2018 als 4.Herrenmannschaft in den Spielbetrieb des BFV organisieren können.“

Unser Bild (Quelle: Oliver Baumgart) zeigt von links nach rechts:

Hubertus Hess-Grunewald (Präsident Werder Bremen), Angela Lange Bullmahn (2.Vorsitzende), Holger Franz (Projektleiter), Cacau (DFB-Integrationsbeauftragter), Sabri Mrad (Trainer), Hussam Trabelsi (Mannschaftsführer) & Udo Krüger (BFV-Integrationsbeauftragter).

Vielen Dank an Werder Bremen und den BFV für diese großartige Unterstützung!

Let´s go SAV!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*