v.li.: Jens Peters (komm. Spielausschussvorsitzender, Bremer Fußball-Verband), Glücksfee Lotta Heinrich, Sarah Kettler (LOTTO Bremen)
Foto ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Kein Model Release. Bildnachweis beachten!

1.Herren: Habenhausen kommt im Pokal zu uns

Lotta Heinrich, Handballerin des SV Werder Bremen Handball – 1. Damen in der 2. Bundesliga, loste am vergangenen Donnerstag im Medienraum des Bremer Fußball-Verband e.V. im Weser Stadion das Viertelfinale sowie die weiteren Runden des attarktiven LOTTO-Pokal aus. Unsere SAV zog dabei einen vom Papier machbaren Gegner. Am Karfreitag, den 30. März 2018 empfängt unsere SAV daheim den Ligarivalen Habenhauser FV.  Sollte unsere Elf dieses Spiel siegreich gestalten können, wartet im Halbfinale der Sieger des brisanten Duells Bremer SV vs. BSC Hastedt auf unser Team. Auch diese Partie würde daheim stattfinden.

Interessant ist zudem das im Endspiel, das für den Pfingstmontag, 21. Mai 2018 im Stadion Obervieland terminiert ist. Theoretisch ist ein Nordderby gegen den Blumenthaler SV möglich. Das hätte was! Bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg! Die Spiele in der Übersicht:

Viertelfinale (Termin: Fr., 30.03.2018):
VF 1: SG Aumund-Vegesack – Habenhauser FV
VF 2: TSV Lesum-Burgdamm – Blumenthaler SV
VF 3: SFL Bremerhaven – OSC Bremerhaven
VF 4: Bremer SV – BSC Hastedt

Die zeitgenaue Ansetzung erfolgt in den kommenden Tagen und wird auf FUSSBALL.DE veröffentlicht. Auch die weiteren Runden bis zum Finale wurden bereits gelost:

Halbfinale (Termin: 17. – 19.04.2018):
HF 1: Sieger VF 2 – Sieger VF 3*
HF 2: Sieger VF 1 – Sieger VF 4*

Finale (Mo., 21.05.2018)
FIN: Sieger HF 1 – Sieger HF 2*

*-Heimrechttausch bei Beteiligung eines Landesligisten möglich.

Wir wünschen unserem Team schon jetzt viel Erfolg!

Let´s go SAV!

Husmann Nils

1.Herren: Nils Husmann is back / Tayari und Begic vor Wechsel zum Bremer SV

Personelle Veränderungen bei unserer 1.Mannschaft. Goalgetter Damir Begic (zehn Saisontreffer) und Linksfuß Firas Tayari möchten zum Bremer SV wechseln, dafür wird mit Beginn der Rückrunde ein aller Bekannter wieder seine Fußballschuhe für unsere SAV schnüren. Routinier Nils Husmann, der bereits von 2010 bis 2015 bei uns spielte, kehrt vom VfL 07 Bremen zurück an die Vegesacker Aue und wird unser Angriffsspiel mit Sicherheit beleben. Der 30-jährige netzte in 185 Stark Bremen-Liga-Partien bereits 98 mal ein, eine mehr als gute Quote.

Während diese Rückholaktion von Nils Husmann, der im letzten Jahr kein Spiel gemacht hat, problemlos über die Bühne ging, haben unsere Verantwortlichen mit dem Wechselwunsch der beiden Stammspieler Damir Begic und Firas Tayari verständlicherweise ein Problem. Beide hatten für die gesamte Saison zugesagt, daher wurde auch die Freigabe für einen Wechsel zum finanzstarken Club aus Walle bis dato verweigert.

Die beiden Kicker, die sich mit dem Wechsel sportlich wie auch finanziell verbessern können, sehen das gemäß Aussage im Weser-Kurier ganz anders. „So ist das Fußball-Geschäft von der untersten bis zur obersten Liga. Das Projekt, das ihm die Verantwortlichen des Bremer SV vorgestellt hätten, sei sehr interessant. Vielleicht gelänge es, mit der neuen Mannschaft besser abzuschneiden, als es viele erwarten würden. Auf jeden Fall würde es ihm die Möglichkeit eröffnen, künftig um die Meisterschaft mitzuspielen“, gibt Damir Begic in der heutigen Ausgabe der Norddeutschen zum bevorstehenden Vereinswechsel zu Protokoll.

Bezüglich der Freigabe ist alles offen, wir bedanken uns bei Damir und Firas für Ihr mehrjähriges Engagement bei uns und begrüßen Nils recht herzlich zurück bei uns in Vegesack!

Let´s go SAV!

 

Fahne SAV

1.Herren: Die Rückrundenvorbereitung steht an

Intensiv bereitet sich unsere 1.Mannschaft auf die Rückrunde der Serie 2017/18 vor. Am Dienstag, 16. Januar 2018, bittet unser Coach Björn Krämer zum Trainingsauftakt, das neben zahlreichen Trainingseinheiten auch diverse Testspiele beinhaltet. Gegner sind Blau-Weiß Bornreihe (Sonntag, 21. Januar, 11 Uhr), der FC Hagen/Uthlede (Freitag, 26. Januar, 19.30 Uhr) und der TB Uphusen am Dienstag, den 6. Februar 2018. Fest terminiert ist zudem noch ein Test gegen den SV Lemwerder (Freitag, 9. Februar 2018). Alle Spiele finden auf unserem heimischen Polygrasplatz statt.
Personell gibt es derzeit keine Veränderungen, außer das Philipp-Malte Barnat von seinem ehemaligen Club TSV Farge-Rekum stark umworben wird. Da Marco Prigge und Christian Kolek längerfristig ausfallen bemühen sich unsere Verantwortlichen um entsprechende Alternativen, gegebenenfalls werden diese personellen Lücken auch aus den eigenen Reihen – sprich Reserve – geschlossen.
In der Halle gibt es noch einen Auftritt. Nach den Teilnahmen am Lotto-Masters in der ÖVB-Arena und beim Neujahrsturnier des ASV Ihlpohl, wo man im Endspiel dem Blumenthaler SV mit 1:3 unterlegen war, spielt man ab morgigen Freitag beim Stadthallenturnier in Bremerhaven mit, wo zunächst am Freitag, 6. Januar 2018 die Qualifikation ansteht.
Wir wünschen eine erfolgreiche und verletzungsfreie Vorbereitungsphase.
Let´s go SAV!

ÖVB2017

1.Herren: Vorrundenaus beim LOTTO-Masters

Nach zweijähriger Abstinenz nahm unsere SAV am gestrigen Sonntag am großen LOTTO-Masters des BFV teil. Dabei startete unser Team recht erfolgreich in das Hallenspektakel, am Ende schieden die Jungs um Trainer Björn Krämer aber nach der Vorrunde aus. Im ersten Spiel ging es gegen den Brinkumer SV, hier hatte unsere Truppe am Ende mit 2:1 die Nase vorn und man war guter Dinge. Leider setzte es im zweiten Vorrundenspiel eine hohe 0:4-Pleite gegen den Bremer SV. Das war nix, das Nordderby gegen den Blumenthaler SV sollte dann die Entscheidung über den Einzug ins Halbfinale bringen. Leider zog unser von „Flocky“ Duhm und Mark Fichtner bestens betreutes Team auch hier mit 1:2 den Kürzeren und schied damit aus.

Etwa 200 Fans aus Vegesack waren am Start, das war etwas weniger als bei den letzten Teilnahmen, doch immer noch stattlich gegenüber der Resonanz, der meisten anderen teilnehmenden Clubs. Sieger der mit 3.200 Zuschauern besuchten Veranstaltung wurde am Ende der FC Oberneuland um unseren ehemaligen Coach Kristian Arambasic vor dem Blumenthaler SV, der gegen den FCO mit 1:3 verlor. Fußballer des Jahres wurde auch ein Ex-SAVer. Daniel Block holte hier mit über 50 % der Stimmen den Titel. Herzlichen Glückwunsch!

„Wir haben einfach zu wenig Hallenspieler, außerdem fehlte mit unserem Routinier Muhamed Hodzic ein wichtiger Kreativspieler“ äußerte sich unser Coach Björn Krämer am Rande des LOTTO-Masters zum vorzeitigen Ausscheiden. „Für viele unserer Kicker war es das erste Mal in einer so großen Halle vor so vielen Zuschauern zu spielen, wäre klasse, wenn wir das nächstes Jahr auch wieder schaffen könnten“ ergänzte dazu unser Teammanager Jörg Segerath.

Unsere SG Aumund-Vegesack spielte mit:
Florian Schäfers & Marvin Ekuase im Tor sowie Christian Böhmer, Elias Steege, Damir Begic, Firas Tayari, Ferdi Uslu, Marcel Burkevics, Andreas Radke, Marius Bosse, Nick Enghardt & Kasim Uslu.

Let´s go SAV!

Fahne SAV

1.Herren: Das Jahr endet mit einem 2:2 in Habenhausen

Im Schneegestöber am Bunnsacker Weg endete das letzte Punktspiel des Jahres zwischen dem Habenhauser FV und unserer SAV am Ende 2:2 (1:0)-Unentschieden. Zwar sahen die Jungs von Paulo Pereira über 70 Minuten wie der sichere Sieger aus, doch in den letzten 20 Minuten drehten unsere Krämer-Mannen das Spiel und hätten fast sogar noch den schneebedeckten Polygrasplatz als Sieger verlassen können. Nach Toren von Daniel Götz (41.) und dem ehemaligen SAVer Markus Zimmermann (61.) hatte der HFV bereits mit 2:0 in Führung gelegen. Wenig deutete darauf hin, dass unsere SAV an diesem Tag etwas Zählbares mitnehmen würde. Ein Foulelfmeter – Timur Schubart foulte den abermals mitwirkenden Reservecoach Manuel Broekmann im Strafraum – den Nick Enghardt sicher verwandeln konnte, brachte unsere grün-weißen wieder ins Spiel (72.). Sechs Minuten vor Ultimo fiel dann sogar noch der Ausgleich. Aus etwa 30 Metern Torentfernung zirkelte Nick Enghardt einen direkten Freistoß unter die Latte zum 2:2-Ausgleich (84.). Der wieder genesene Andreas Radke hatte dann noch den Siegtreffer für unsere Farben auf dem Kopf, er scheiterte aber an HFV-Keeper Maximilian Lehmann.

Unterm Strich ein leistungsgerechtes Remis, nun gilt es in der ÖVB-Arena am kommenden Sonntag eine gute Figur abzugeben, ehe das Fußballjahr 2017 für unser Aushängeschild am 22.12.2017 mit der Weihnachtsfeier endet.

Let´s go SAV!

 

 

SAV Bremen, Fußball

1.Herren: Das LOTTO-Masters rückt näher

Nach zweijähriger Abstinenz hat sich unsere 1.Mannschaft endlich wieder für das große LOTTO-Masters qualifiziert, das am kommenden Sonntag in der ÖVB-Arena ausgetragen wird. Beim LOTTO-Masters um den Sparkasse Bremen-Cup wollen wir wie früher unsere Truppe mit einem großen Fanblock lautstark unterstützen! Eröffnet wird das Fußball-Hallenturnier um 13.00 Uhr mit dem Topspiel Bremer SV – Blumenthaler SV, anschließend trifft unsere SAV um 13.15 Uhr auf den Brinkumer SV. Die weiteren Vorrundenspiele finden statt um 14.00 Uhr gegen den Bremer SV und um 15.20 Uhr gegen den Ortsrivalen Blumenthaler SV. Den kompletten Spielplan zum Download gibt es unter: http://www.bremerfv.de/wp-content/uploads/spielplan_lotto-masters.pdf

Euer Vorstand konnte erfreulicherweise diverse Freikarten organisieren, die Ihr folgendermaßen bestellen könnt:

  • 1.Herren: Ansprechpartner Bernd Siems
  • Jugendabteilung: Ansprechpartnerin: Angela Lange Bullmahn
  • restliche Mannschaften / Fans: Holger Franz

Bitte meldet Euch bitte rechtzeitig bei den o.g. Ansprechpartnern. Zudem liegen Freikarten in den Filialen der Sparkasse Bremen aus. Wichtig: Die Karten gelten nicht als Fahrschein für Bus und Zug! Bei den letzten Teilnahmen unserer SAV sorgten wir stets mit den Burgwall-Jungs gemeinsam für die meisten Fans. Das soll auch in diesem Jahr so sein, unser rühriger Abteilungsleiter Bernd Siems hat dazu auch einige Überraschungen vorbereitet!

Also, schnappt Euch Euren SAV-Schal oder ein SAV-Trikot und kommt in die Halle und unterstützt unsere Mannschaft! Wir sehen uns!

Let´s go SAV! 

 

 

Spielbericht

1.Herren: 4:1 (4:0)-Erfolg über den OSC Bremerhaven

Bereits zur Halbzeit war der 4:1-Heimsieg unserer SG Aumund-Vegesack gegen den Gast aus Bremerhaven perfekt. Mit einer 4:0-Führung ging die Elf von Björn Krämer in die Pause, der ehemalige Farger Phillip-Malte Barnat (4./24.) sowie Goalgetter Damir Begic (17.) und Destroyer Christian Boehmer (39.) sorgten für eine Wiedergutmachung nach der 1:6-Pleite beim Brinkumer SV am Wochenende zuvor. Unser Übungsleiter nahm einige personelle Veränderungen in der Startaufstellung vor, die sich allesamt auszahlten. In der Anfangsformation liefen Manuel Broekmann und U19-Kicker Fahrrudin Ramic auf, um die zuletzt nicht sattelfeste Abwehr zu festigen. Im Laufe der Partie beorderte Björn Krämer zudem die Reserve-Kicker  Veysel Yasak (Mittelfeld) und Sinan Alija (Angriff) sowie mit Robin Hilker einen weiteren U19-Spieler auf den Polygrasplatz. Die „Neuen“ fügten sich nahtlos in ein System ein, Elias Steege und der abermals aufgebotene Spielertrainer unserer Reserve, Manuel Broekmann, ragten aus einer guten Mannschaft heraus. Der OSC hatte im ersten Spielabschnitt nicht den Hauch einer Chance, den zweiten Spielabschnitt entschieden die Böning-Schützlinge aber für sich. Der ehemalige Vegesacker Mehmet Ali Fidan erzielte mit dem Schlusspfiff den Ehrentreffer für die Olympischen zum 1:4 (90.). Die SAV vergabe diverse weitere Hochkaräter teils fahrlässig, trotzdem waren die Verantwortlichen der Nordbremer mit der Einstellung und dem Ergebnis mehr als zufrieden.

SG Aumund-Vegesack – OSC Bremerhaven 4:1 (4:0)

SG Aumund-Vegesack: Schäfers; Böhmer (59. Alija), Barnat (79. Hilker), Begic (83. Yasak), Hodzic, Ramic, Steege, Broekmann, Prigge, Bosse, Enghardt

OSC Bremerhaven: Pazhigov; Rodrigues Casa, Adibelli, Chaaban, Ruhindwa, Shalaj, Nebihi, Schlichting, Rybinski, Emen, Fidan

Tore: 1:0 Phillip-Malte Barnat (4.), 2:0 Damir Begic (17.), 3:0 Phillip-Malte Barnat (24.), 4:0 Christian Böhmer (39.), 4:1 Mehmet Ali Fidan (90.)

Schiedsrichter: Yannik Rath (OT Bremen)

Zuschschauer: ca. 40 auf dem Vegesacker Kunstrasenplatz

DSC_0001

1.Herren: Wiedergutmachung gegen den OSC?

Zum morgigen Heimspiel begrüßen wir recht herzlich den OSC aus Bremerhaven bei uns in Vegesack!

Nachdem vor etwa fünf Jahren in der Seestadt mit viel Euphorie das Thema
Regionalliga in Angriff genommen wurde, ist dieses Vorhaben mittlerweile ad acta gelegt worden. Die damaligen Motoren außerhalb des Platzes und auf dem Spielfeld haben den Verein verlassen, unter der Führung vom rührigen Fußball-Chef Hajo Böhm sowie den beiden Trainern Björn Böning und Roman Opalka kämpfen die Olympioniken auch in dieser Serie um den Klassenerhalt in der STARK-Bremen-Liga.

Die „Super-Oldies“ Nehat Shalaj und der in Bremen-Nord bestens bekannte Tarek
Chabaan sind die Säulen des OSC und mit Mehmet-Ali Fidan, der zuletzt bei unserer SG
Aumund-Vegesack aktiv war, haben die Olympischen zur neuen Serie auch einen guten
Angreifer verpflichten können. Am Rande: Der OSC ist aktueller Ü32-Meister und auch in der Futsal-Regionalliga spielt man einen guten Ball.

Unterm Strich wird es für die Elf von der Waterkant aber bis zum Saisonende um den
Klassenerhalt gehen, allerdings ist der OSC an guten Tagen weiterhin für eine
Überraschung gut!

Unsere SAV möchte die 1:6-Pleite in Brinkum möglichst umgehend ausmerzen. Trainer
Björn Krämer wird das Team nach der hohen Niederlage sicherlich umstellen, um einen
weiteren Heim 3-er einfahren zu können. Aufgrund der Wetterlage wird die Partie auf unserem Kunstrasenplatz ausgetragen.

Alle weiteren Infos gibt es im neuen STADION-ECHO.

Wir wünschen unserem Team viel Erfolg und hoffen auf ein spannendes Spiel!

Let´s go SAV!

Barnat 17 18

1.Herren: 1:6-Pleite in Brinkum

Bereits das Hinspiel verlor unsere SAV im Sommer gegen den Brinkumer SV daheim mit 0:3 und auch im Rückspiel hatten unsere Kicker keine Chance gegen eine starke Offermann-Elf. Dabei starteten unsere Schützlinge um unseren Trainer Björn Krämer gut in die Begegnung. Zwar besaß der Nordkreisvertreter mehr Spielanteile, unsere SAV beschränkte sich auf eine massive Deckung und versuchte per Konter zum Erfolg zu gelangen. Nach viel Mittelfeldgeplänkel und einem Foul an Nick Enghardt im BSV-Strafraum, wo der Elfmeterpfiff ausblieb, gelang Brinkums Routinier Jürgen Heijenga nach einer halben Stunde Spielzeit gekonnt per Kopf das 1:0 (30.). Damit war der Bann gebrochen, unsere SAV brach nun ein und nur fünf Minuten später gelang Marcel Brendel das 2:0 (35.). Kurz vor dem Pausenwasser erhöhte Goalgetter Saimir Dikollari auf 3:0 (45.), damit war das Spiel praktisch entschieden. Joshua Brandhoff erhöhte nach dem Wiederanpfiff locker auf 4:0 und 5:0 (55., 73.) ehe der ehemalige Farger Phillip-Malte Barnat (siehe Foto) für den Ehrentreffer sorgte. Der starke Dennis Krefta sorgte kurz vor Ultimo für das Endergebnis von 6:1 (88.). „Das war in Halbzeit 2 katastrophal, da werden wir drüber sprechen müssen“ gab unser enttäuschter Coach Björn Krämer, der seinen Vertrag bei der SAV unter der Woche um ein weiteres Jahr verlängert hat, nach dem Spiel zu Protokoll. Wer sich die hohe Niederlage nochmals anschauen möchte kann dieses unter dem nachfolgenden Link von Sport Total TV.

Diese Pleite gilt es schnell zu vergessen, nächste Woche gastiert der OSC Bremerhaven bei uns auf Polygras. Eine machbare Aufgabe, dazu gilt es aber in dieser Woche intensiv zu trainieren.

Let’s go SAV!

Krämer Daumen 17 18

1.Herren: Björn Krämer bleibt Trainer

Erfreuliche Nachricht für unsere SAV! Björn Krämer bleibt Trainer unserer SAV und wird unsere 1.Mannschaft auch in der Saison 2018/19 in der STARK Bremen-Liga betreuen. Unser Teammanager Jörg Segerath verlängerte mit dem langjährigen SAVer um ein weiteres Jahr. Bereits bei der Verpflichtung unseres ehemaligen Kapitäns als Trainer für die laufende Serie haben beide von einer langfristigen Zusammenarbeit gesprochen, die Verlängerung des Kontraktes ist also eine logische Konsequenz. Der frühe Zeitpunkt ein halbes Jahr vor Ende der laufenden Spielserie gibt der SAV Planungssicherheit.

„Wir wollen hier etwas aufbauen. Und da alles passt, gibt es keinen Grund für Abwanderungsgedanken“, erklärte Björn Krämer, der bezüglich der Verlängerung nicht lange überlegt habe und sie als Vertrauensbeweis betrachtet. Jörg Segerath und unser Abteilungsleiter Bernd Siems wollten früh Klarheit in Sachen „Trainer Serie 2018/19“, nun kann man die Gespräche mit potentiellen Neuzugängen in aller Ruhe führen. Neben Björn Krämer wird Issam El-Madhoun auch weiterhin als Co-Trainer fungieren.

Gute Entscheidung, die SAV freut sich auf die weitere Zusammenarbeit mit Björn und Issam!

Personell gibt es einige weitere Veränderungen: Nach dem sich Markus Zimmermann früh in Richtung Habenhauser FV verändert hat, gehört auch Kinika Herman Mulweme nicht mehr zum Aufgebot. Außerhalb des Spielfeldes unterstützt zudem der ehemalige Keeper „Flocky“ Duhm das Betreuerteam um Mark Fichtner und dem erkrankten Claus Mania, dem wir auf diesem Weg eine rasche Genesung wünschen!

Let´s go SAV!