Muhamed Hodzic Daumen

1.Herren: Muhamed Hodzic schießt den SV Grohn ab / 6:0 – Auswärtssieg

Glatt mit 6:0 fegte unsere 1.Mannschaft im Rückspiel am vergangenen Mittwoch den krisengeschüttelten SV Grohn vom eigenen Rasen auf dem Grohner Oeversberg. Nachdem 1:1 vier Tage zuvor bot unsere ersatzgeschwächte Truppe eine gute Leistung und konnte dabei fast alle Unzulänglichkeiten in der Hintermannschaft der Grohner Husaren ausnutzen. Unsere SAV war an diesem regnerischen Mittwoch hoch motiviert und extrem Ballsicher. Unser nach seinem komplizierten Schlüsselbeinbruch wieder genesene Routinier Muhamed Hodzic zeigte einmal mehr, wie wichtig er für unsere Elf ist und netzte vier Mal sauber ein. Bereits vor dem Pausenwasser zeichnete sich „Hodzi“ für zwei Goals (23.,30.) verantwortlich, Ahmet Kale (26.) machte das zwischenzeitliche 2:0. In Halbzeit 2 versuchte der SV Grohn mit Kampf das Ergebnis etwas erträglicher zu gestalten, doch unser angeschlagen ins Spiel gegangener Mittelfeldmotor Abdullah Basdas legte per Foulelfmeter – Daniel Rosenfeldt wurde von Grohns Keeper Schimmel von den Beinen geholt – schnell zum 4:0 nach (53.). Unsere Nr 10, Muhamed Hodzic, krönte seine großartige Partie mit seinen Toren fünf (72.) und sechs (85.). Nach dem Kantersieg zeigte sich unser Coach Jens Heine mehr als zufrieden. „Wir haben heute endlich einmal unsere Torchancen gut herausgespielt und verwertet”, gab unser Trainer nach der doch recht einseitigen Partie zu Protokoll. Bereits am morgigen Sonntag geht es weiter, um 15 Uhr gastiert unsere Elf beim Habenhauser FV. Nach dem 1:4 im Hinspiel haben unsere Jungs noch einiges gut zu machen. Wir wünschen viel Erfolg!

Let´s go SAV

SV Grohn – SG Aumund-Vegesack 0:6 (0:3)
SV Grohn: Schimmel; Kübler, Uluisik, Erkek (52. Samorski), Cam, Alexandru Efros (46. van Koll), Magull, Zivoli, Konstantin Efros, Gawronski, Sonka (46. Michaelis).

SG Aumund-Vegesack: Meyer-Wersinger; Yusuf Demir, Kale, Subasoglu (71. Begic), Arslan, Hodzic, Rosenfeldt, Uslu, Firat Semih Demir (71. Kurkiewicz), Metschuck, Basdas (64. El-Madhoun).

Tore: 0:1 Muhamed Hodzic (23.), 0:2 Ahmet Kale (26.), 0:3 Muhamed Hodzic (30.), 0:4 Abdullah Basdas (53., Foulelfmeter), 0:5 Muhamed Hodzic (72.), 0:6 Muhamed Hodzic (85.)

Schiedsrichter: Sebastian Berger (TSV Farge-Rekum) mit einer souveränen Leistung

U23_Artemis

Review auf das letzte Wochenende

Unsere 1.Mannschaft schafft trotz drückender Überlegenheit nur ein 1:1-Remis im Ortsderby gegen den SV Grohn. Während unser Trainer Jens Heine einmal mehr die schlechte Chancenverwertung unserer Truppe beklagte, zeigte der Grohner Vinzenz van Koll, der in der nächsten Serie bekanntlich für unsere SAV seine Fußballschuhe schnüren wird, ein Höchstmaß an Effektivität. Der Angreifer nutzte seine einzige Torchance zum 1:1-Ausgleich in der 74. Es hätte das Spiel von Yavuz Simsek oder auch von Jannis Kurkiewicz werden können. Doch die beiden SAV-Akteure scheiterten bei ihren Torschussversuchen aus bester Position an den eigenen Nerven und einem Alexander Janosch im Kasten der Husaren. So blieb es beim letztendlich enttäuschendem Remis. Der wieder mitwirkende Muhamed Hodzic hatte unsere Farben in Führung gebracht (47.).

Unsere Zwote punktet weiter und landet beim FC Huchting einen wichtigen 5:2-Sieg. Nach dem frühen 0:1 zeichnete Damir Begic für den 1:1-Ausgleich verantwortlich (31.). Nur drei Minuten später übersah Schiedsrichter Jianfeng Cui nach einer Huchtinger Ecke ein Foulspiel an SAV-Keeper Hendrik Schulz, sodass der Gastgeber erneut in Führung ging. Nico Fittkau konnte noch vor dem Pausenwasser auf Pass von Nils Dettmering zum 2:2 ausgleichen (35.). Nach dem Seitenwechsel verwandelte Abdullah Özkul einen Strafstoß zum 3:2, nachdem er zuvor selbst von den Beinen geholt worden war. Eine Viertelstunde vor dem Abpfiff bediente Issam El-Madhoun Destroyer Veysel Yasak, der mit dem wichtigen 4:2 den Sack zu machen konnte. Ben Inza Coulibaly sorgte dann für den 5:2-Endstand (80.). „Tolle Leistung, so kann es gerne weitergehen, ich bin sehr stolz auf meine die Jungs, die ziehen voll mit“ gab ein zufriedener Coach Sabri Mrad nach dem Spiel zu Protokoll. Am Freitag vor dem Spiel traf sich das Team zur Teambuilding-Maßnahme im Restaurant Artemis, siehe Foto. Offensichtlich hat sich das auch positiv auf die Begegnung ausgewirkt!

Unsere Dritte verliert bei Huchting III mit 1:3, Lennard Hoops zeichnet sich dabei für den Ehrentreffer verantwortlich. Für die Truppe um Spielertrainer Lars Linsen, die sich komplett aus der Studentenschaft der Jacobs University rekrutiert, geht damit nicht mehr viel nach oben und nach unten.

Nach zuletzt zwei Pleiten gab es mal wieder einen 3-er für unsere Ü32 ein. Gegen den TSV Hasenbüren gewann die Elf von Robert Schulze mit 4:2. Robert Kwiatkowski, Jörg Segerath und Mark Dentler, der doppelt netzte, machten dabei die Goals für unsere Oldies. Auf der Erfolgsspur bleibt auch unsere Ü40, die bereits vor 8 Tagen den FC Mahndorf mit 5:1 auf unserem Polygrasplatz besiegen konnte. Lutz Neumann zeigte sich besonders Treffsicher, er trug sich drei Mal in die Torschützenliste ein. Robert Kwiatkowski und Mark Fichtner machten die weiteren Tore für diesen überzeugenden Sieg. Damit führt unsere Ü40 weiterhin die Tabelle an. Einen 3:1 – Heimerfolg verbuchen konnte zudem unsere Ü50. Gegen den Gast aus Weyhe gelang unseren ältesten Aktiven ein 3:1-Sieg. Mathias Cordes traf doppelt, Jens Madeheim zeichnete sich für den dritten Treffer verantwortlich. Mit 30 Punkten belegen die Oldies von Hannes Jendrek einen hervorragenden 5.Rang in Staffel 1!

Nächste Woche geht´s weiter, let´s go SAV!

ECHO_WEB

1.Herren: Ortsderby gegen den SV Grohn

It´s Derbytime! Zum heutigen Heimspiel begrüßen wir recht herzlich unseren Ortsnachbarn SV Grohn bei uns im Vegesacker Stadion. Beim SV Grohn überschlugen sich in den vergangenen zwei Wochen die Ereignisse. Erfolgstrainer Tarek Chaaban wurde überraschend von seinen Aufgaben entbunden, bis Saisonende schwingt nun mal wieder Henning Vogelbein das Zepter. Nicht nur aufgrund der Unruhe bei den Husaren sollten weitere drei Punkte für unser Team drin sein. Im Pokal verlor man gegen die Husaren, unsere Elf hat also noch etwas gut zu machen. Vier Tage später geht es abermals gegen die Husaren, am Mittwoch tritt unsere Elf im Nachholspiel um 18.30 Uhr am Oeversberg an. Alle weiteren Infos zum Ortsderby gibt es im neuen STADION-ECHO.Wir wünschen unserem Team viel Erfolg!

Let´s go SAV!

 

Vorbericht aus DIE NORDDEUTSCHE vom 23.April 2016 von Klaus Grunewald

SG AUMUND-VEGESACK – SV GROHN
Derby mit pikanter Note

Bremen-Liga: Wenn die SG Aumund-Vegesack und der SV Grohn aufeinander treffen, weckt das bei den Fans beider Teams stets besondere Emotionen. An diesem Sonnabend kommt im Vegesacker Stadion eine pikante Note hinzu, die vor allem der Gast einbringt. Nach der Trennung von Spielertrainer Tarek Chaaban nach nur zehn erfolgreichen Monaten darf man gespannt sein, wie die Mannschaft sie verkraftet hat. Interimstrainer bis zum Saisonende ist Henning Vogelbein, der am vergangenen Wochenende mit dem mühsamen 2:2 gegen den KSV Vatan Spor nicht zufrieden sein konnte. Gegen den Nachbarschaftsrivalen hofft er nun auf eine Trotzreaktion, um am Saisonende auf den Rängen fünf bis sieben zu landen. Ein Ziel, das auch die Gastgeber im Visier haben. Aber man dürfe den SV Grohn auch nach der Trainerentlassung nicht unterschätzen, warnt SAV-Manager Jörg Segerath. Zu Recht, denn bei der 1:3-Niederlage im Pokalviertelfinale waren die Vegesacker dem Lokalrivalen klar unterlegen. Diese Scharte soll ausgewetzt werden. Im Blickpunkt des Interesses der SAV-Fans dürfte Grohns Offensivspieler Vinzenz van Koll stehen. Er läuft, wie berichtet, in der nächsten Saison für die Grünweißen auf.

DSC_0232

1.Herren: Patrick Chwiendacz und Aleksandr Friauf sind unsere Neuzugänge Nr. 3 und 4

Weiterer Zuwachs für die neue Saison. Am gestrigen Tag verkündete Teammanager Jörg Segerath die Verpflichtung von Patrick Chwiendacz und Aleksandr Friauf. Nach Vinzenz van Koll und Christian Böhmer, die beide vom SV Grohn zu uns wechseln, sind die beiden Kicker die Neuzugänge Nr. 3 und 4.

Der 23-Jährige Patrick Chwiendacz, dessen Bruder Adrian bereits vor vielen Jahren bei uns kickte, hat bei Werders U19-Bundesliga-Junioren eine fundierte Ausbildung genossen. Im Seniorenbereich war er beim damaligen Regionalligisten FC Oberneuland und etwa 2,5 beim Ortsrivalen Blumenthaler SV aktiv. Seine letzte Station war der niedersächsische Bezirksligist FC Worpswede. Patrick ist in der Abwehr auf beiden Außenpositionen flexibel einsetzbar. Aleksandr Friauf kommt auch aus der Talentschmiede unseres Bundesligisten und hat unter unserem zukünftigen Coach Marcel Kulesha im Regionalliga-Juniorenbereich beim SC Weyhe und beim Blumenthaler SV gespielt. Im ersten Herrenjahr beim niedersächsischen Oberligisten Rotenburger SV wurde der 21-Jährige sofort Stammspieler, derzeit kickt er noch beim Heeslinger SC. Aleksandr hat seine Stärken im Offensivbereich

Beide Kicker heißen wir herzlich Willkommen bei uns in Vegesack!

„Wir werden im kommenden Jahr über einen großen und leistungsstarken Kader verfügen können, insgesamt werden nach derzeitigem Stand noch 7 weitere externe Neuzugänge zu uns kommen“ freut sich unser  Teammanager Jörg Segerath über die erfolgreichen Transfers“

Let´s go SAV!

DSC_0233

1.Herren: Kurzer Ausblick auf die kommende Serie 2016/17

In der aktuellen Saison sind zwar noch fünf Spiele zu bestreiten, parallel laufen die Planungen für die nächste Serie aber auf Hochtouren. Bekanntlich gibt es in der Spielzeit 2016/17 einen Wechsel auf der Kommandobrücke, der bisherige Coach des A-Junioren-Regionalligisten Blumenthaler SV, Marcel Kulesha, löst unseren derzeitigen Trainer Jens Heine am 1.Juli ab. Mit dem neuen Trainer wird auch unsere 1.Mannschaft ein neues Gesicht erhalten. Der kleine, aber feine Kader wird vergrößert. In Absprache mit unserem zukünftigen Übungsleiter kümmern sich unser Teammanager Jörg Segerath und unser Abteilungsleiter Bernd Siems seit Wochen um potentielle Neuzugänge, die unsere Elf sportlich nach vorn bringen können. Mit über 15 Verstärkungen ist man in Kontakt, die ersten beiden neuen Kicker haben mittlerweile ihre Zusage gegeben.

Mit Vinzent van Koll und Christian Böhmer wechseln zwei erfahrene Akteure vom Ortsnachbarn SV Grohn zu uns an die Vegesacker Aue. Beide waren zuvor beim 1. FC Burg sowie beim TSV Lesum aktiv. Der 25-jährige Vinzent ist dabei eine echte Verstärkung für unseren Offensivbereich und ist zudem sehr torgefährlich. Christian, 27 Jahre jung, ist ein unermüdlicher Abwehrrecke, kopfball- und zweikampfstark. Beide Neuzugänge heißen wir recht herzlich Willkommen bei uns in Vegesack!

Unser Teammanager Jörg Segerath ist zuversichtlich: „In der nächsten Serie werden wir eine gute Mannschaft ins Rennen schicken. Wir haben zwei Saisonziele: Die Qualifizierung für das große Amateurhallenturnier in der ÖVB-Arena sowie möchten wir möglichst weit im Lotto-Pokal kommen“ gab der 44.–jährige gegenüber unserer Online-Redaktion zu Protokoll.

Mit zahlreichen weiteren taltentierten Kickern aus der Region steht „Sege“ und unser Abteilungsleiter Bernd Siems hinsichtlich eines Vereinswechsels in regen Kontakt. Vollzug in Sachen weiterer Neuverpflichtungen werden wir an dieser Stelle zu gegebener Zeit vermelden.

Let´s go SAV!

Spielbericht

Rückblick auf die letzte Woche

Euer Mediendirektor ist aus seinem Kurzurlaub zurück, nachfolgend zusammengefasst die letzten Ergebnisse unserer Herrenteams:

Unsere 1.Mannschaft besiegt in der letzten Woche die Dritte unseres Bundesligisten Werder Bremen verdient mit 3:1. Mit einem Doppelschlag brachten Volkan-Abdullah Arslan (5.) und Bilal Subasoglu (7.) unsere Farben schnell mit 2:0 in Führung. Noch vor dem Pausenwasser verkürzte Yagmur Horata (37.) auf 1:2. In Halbzeit 2 machte Abdullah Basdas (78.) alles klar für den nicht unbedingt eingeplanten Erfolg. Am vergangenen Sonntag stand dann das Duell gegen den amtierenden Meister Bremer SV auf dem Programm. Trotz einer ansprechenden Leistung unterlagen unsere Heine-Jungs dem wohl auch zukünftigen Titelträger am Panzenberg mit 0:2. Am kommenden Samstag gastiert dann der SV Grohn im Ortsderby bei uns, der zuletzt mehr durch seinen überraschenden Trainerwechsel für Schlagzeilen sorgte. In diesem Prestigeduell strebt unsere Mannschaft einen weiteren 3-er an.

Unsere Zwote unterlag bei der SG Findorff etwas unglücklich mit 0:2. Trainer Sabri Mrad stand wieder nur eine Rumpfelf zur Verfügung, bei der der 46.-jährige Mark Dentler noch einer der Aktivposten war. Trotz aufopferungsvollem Kampf ging unsere Reserve leer aus. Im darauffolgendem Heimspiel gelang dagegen ein wichtiger Sieg.  Im Ortsderby konnte der SV Eintracht Aumund mit 3:1 geschlagen werden. Muhammed Susso, Damir Begic und Bilal Subasoglu trafen dabei für unsere SAV II. Am kommenden Sonntag geht´s zum FC Huchting, wieder ein ganz wichtiges Spiel für unser Team!

Unsere Dritte spielte zuletzt beim Polizei SV und bei der SG Findorff III zwei Mal 1:1. Für die Truppe um Spielertrainer Lars Linsen, die sich komplett aus der Studentenschaft der Jacobs University rekrutiert, geht damit nicht mehr viel nach oben und nach unten.

Zwei Niederlagen fuhr dagegen unsere Ü32 ein. Gegen den KSV Med setzte es eine 2:4 – Pleite daheim, wobei der wieder genesene Robert Kwiatkowski beide Goals für unsere Oldies erzielen konnte. In Burg setzte es dann gegen die Spielgemeinschaft Marssel / Burg eine hohe 1:5-Schlappe. Michael Salamon zeichnete sich dabei für das zwischenzeitliche 1:1 verantwortlich. Besser machte es die Ü40, die in Hemelingen durch Tore von abermals Michael Salamon und Mark Fichtner mit 2:1 siegen konnte. Damit führt unsere Ü40 weiterhin die Tabelle an. Einen 5:1 – Erfolg verbuchen konnte zudem unsere Ü50. Ebenfalls gegen den SV Hemelingen gewannen die Senioren um Hannes Jendrek mit 5:1. Mit einem gut haltenden „Hermann“ Aap im Tor – Thomas Flacke fällt weiterhin aus / Gute Besserung! – boten unsere ältesten Aktiven eine gute Leistung. Lutz Neumann und Robert Schulze trafen doppelt gegen die Ostbremer, Jens Madeheim zeichnete sich für den fünften Treffer verantwortlich.

Nächste Woche geht´s weiter, let´s go SAV!

Ü50_2015

Rückblick auf das Wochenende: Licht und Schatten bei unseren Teams

Durchwachsen verlief das vergangene Wochenende für unsere Herrenteams. Unsere 1.Mannschaft erlitt eine weitere Pleite, in Schwachhausen unterlagen die Jungs von Jens Heine mit 0:2. Unser Team ließ dabei zahlreiche Chancen liegen, der Ex-Grohner Kinika Herman Mulweme und Martin Janke per Foulelfer sorgten für die Goals des TuS. „Von der spielerischen Anlage her war das heute eine deutliche Steigerung zum vergangenen Montag beim 1:5 vs. Neustadt. Die Niederlage tut aber trotzdem sehr weh“, resümierte ein enttäuschter Jens Heine.

Einen eminent wichtigen Sieg konnte unsere Zwote am vergangenen Freitag gegen den ambitionierten GSV Hippokrates landen. Am Ende gewannen unsere Mrad-Jungs sensationell mit 8:5. Vom Stamm unserer Bremen-Liga-Truppe wirkten lediglich Innenverteidiger Yusuf Demir und Roadrunner Daniel Rosenfeld mit, der am Tag zuvor aus dem Urlaub zurückgekehrt war. Im Sturm bot Sabri Mrad neben Jannis Kurkiewicz den 44.-jährigen Dirk Heil auf, der ein gutes Spiel machte und die GSV-Abwehr in die eine oder andere Verlegenheit brachte. Aus einer gut eingestellten Truppe ragte Demir heraus, der vier Mal einnetzen konnte, großartig! Sturmtank Jannis Kurkiewicz traf doppelt und Nico Fittkau und Muhammed Susso aus unserem Flüchtlingsteam „Fußball verbindet“ kurz nach seiner Einwechselung sorgten für die weiteren Treffer für die Elf um Neu-Betreuer Philip Krol. Die Mannschaft lebt, weiter so!

Unsere Dritte, die Jungs von der Jacobs University, brachte es dagegen gegen Eintracht Aumund II nur zu einem Punkt. 3:3 hieß es nach 90 Minuten im Ortsderby, Lennard Hoops, Dennis Ledwon und Ole Frenzel netzten dabei für die Studenten um Lars Linsen ein. Am grünen Tische gab es dafür nachträglich einen 3-er gegen die Reserve der DJK Blumenthal, damit belegt unsere 3.Mannschaft einen guten Mittelfeldplatz in der Kreisliga C.

0:3 verlor unsere Ü32 am gestrigen Sonntag bei Vatan Spor während unsere Altliga Ü50 – siehe Foto – beim FC Oberneuland mit 7:3 erfolgreich war. Mit 18 Punkten belegen die Oldies von Hannes Jendrek nun einen guten 7.Rang in der Staffel 1.

Nächste Woche geht´s weiter, let´s go SAV!

 

 

 

Spielbericht

1.Herren: 1:5 – Heimniederlage gegen die BTS Neustadt

Nach dem grandiosen 10:1-Kantersieg über den OSC kassierte unsere 1.Mannschaft am gestrigen Tag auf dem heimischen Kunstrasen eine empfindliche 1:5-Schlappe gegen die BTS Neustadt. Zwar legte unsere SAV gut los, leider sprang aber nichts Zählbares dabei heraus. Ein gut eingestellter Gegner ließ wenig zu und hatte im Spiel nach vorn in Marc Albrecht einen gut aufgelegten Spielmacher, der maßgeblichen Anteil am verdienten Erfolg der BTS Neustadt hatte. Immer wieder setzte er seine Nebenleute mit herrlichen Pässen in Szene und bestimmte das Tempo. Unsere meist unsortierte Defensivabteilung, die von ihren Gegenspielern viel zu weit weg stand, kam dadurch von einer Verlegenheit in die andere. Die Führung durch Andreas Liebhard (26.) konnte unsere SAV zwar noch durch Mittelfeldmotor Abduallah Basdas (37.) ausgleichen, doch in Halbzeit Zwei war dann fast nur noch der Gast aus dem Bremer Süden mit dem ehemaligen SAVer Elvis Hepner in der Startelf am Zuge. Mamadou Diop (43.), Pascal Schnock (47.), Christian Kuchra (69., per  Foulelfmeter) sowie unser Verteidiger Jannick Martin Rospek – nach Missverständnis mit Keeper Maik Meyer-Wersinger – per Eigentor (90.) sorgten für eine der höchsten Heimpleiten in den letzten Jahren. „Das war nichts bis Garnichts, so wird das schwer den 5.Platz zu erringen“ gab unser Teammanager Jörg Segerath nach dem enttäuschenden Spiel zu Protokoll. Nächste Woche hat unser Team aber dazu wieder die Möglichkeit im direkten Duell gegen einen zuletzt schwächelnden TuS Schwachhausen. Anpfiff ist am kommenden Sonntag um 15 Uhr in Schwachhausen.

Let´s go SAV!

ECHO_WEB

1.Herren: Heute Nachholspiel gegen Neustadt

Zum Heimspiel am heutigen Ostermontag, den 28.März 2016 um 15.00 Uhr gegen den BTS Neustadt gibt es natürlich wieder ein informatives Stadion-Echo. In diesem Heft erhaltet Ihr sämtliche Infos rund um den Kick gegen die Truppe aus dem Bremer Süden sowie auch zur Partie am 9.April gegen die Dritte unseres Bundesligisten Werder Bremen, viel Spaß beim lesen!

Wir wünschen Euch weiterhin ein schönes Osterfest und unserem Team in beiden Spielen viel Erfolg!

Let´s go SAV!

Spielbericht

1.Herren: 10:1-Kantersieg gegen den OSC

Kantersieg für unsere 1.Mannschaft! Am gestrigen Sonntag hatte der Gast aus Bremerhaven nicht den Hauch einer Chance und unterlag unserem Team zweistellig. 1:10  hieß es aus Sicht des personell arg gebeutelten OSC, der damit schweren schweren Zeiten entgegen geht. Die Defensive aus der Nordseestadt war dem schnellen Kombinationsspiel unserer SAV nicht gewachsen, bereits zur Pause führte unsere wie aus einem Guss spielende Elf durch Treffer von Neuzugang Damir Begic (2.), Firas Tayari (20.) und Abdullah Basdas (9./38.) mit 4:0. Nach dem Pausenwasser gab unsere Mannschaft weiter Vollgas und hätte bei einer etwas besseren Chancenauswertung auch 15 Tore oder mehr gegen den Abstiegskandidaten erzielen können. Für den zweistelligen Sieg sorgten in Halbzeit 2 Volkan Arslan (46.), abermals Mittelfeldmotor Abdullah Basdas (58./Foulelfmeter), Abdullah Özkul (72.), Damir Begic (80./90.) und Ahmet Kale (90.+1). Sercan Bayram traf zwischenzeitlich zum 1:6 (66.) aus Bremerhavener Sicht. Während sich unsere Heine – Mannen von ihrer 1:4-Niederlage beim TSV Grolland gut erholt zeigten, sind die Olympischen nur noch zwei Punkte von einem Abstiegsplatz entfernt. „Zweistellig haben wir schon lange nicht mehr gewonnen, das war die richtige Antwort nach der Schmach von Grolland“ gab unser Teammanager Jörg Segerath nach dem Spiel zu Protokoll.

Weiter geht´s am Ostermontag. Am 28. März 2016 gastiert dann die BTS Neustadt zum Nachholspiel bei uns in Vegesack. Anpfiff ist um 15.00 Uhr.

Let´s go SAV!