SAV

1.Herren: Später Ausgleich zum 1:1 beim TuS Schwachhausen

1:1 endete das vorletzte Punktspiel unserer 1.Mannschaft beim Tabellennachbarn TuS Schwachhausen. Damit hielt unsere Elf den Gegner auf Distanz, allerdings überrundete der Blumenthaler SV beide Teams nach dem knappen 6:4-Sieg im Nachbarschaftsduell gegen den bereits als Absteiger feststehenden SV Türkspor. Vor dem Saisonkehraus haben nun alle drei Teams  jeweils 54 Punkte auf der Habenseite, der BSV allerdings das beste Torverhältnis. Somit muss unsere Heine-Elf das letzte Spiel am kommenden Sonntag gegen Werder Bremen III gewinnen, um die theoretische Chance auf Rang 3 zu erhalten. Wir drücken schon jetzt die Daumen!

Zum TuS-Spiel: In einer engen und weitgehend ausgeglichenen Partie sahen die Zuschauer in den ersten 45 Minuten wenig Aufregendes. Schwachhausen hatte mehr vom Spiel, unsere SAV kam nicht so recht in die Partie. Chancen waren trotzdem auch beim TuS Mangelware. Das sollte sich nach dem Pausenwasser zumindest phasenweise ändern. Der zum Brinkumer SV wechselnde Adrian Felis scheiterte in der 67. Minuten am Innenpfosten, von wo der Ball zurück ins Feld sprang. Ärgerlich! 10 Minuten vor dem Ende gelang Ranko Popovic per Kopf die Führung. Kurz vor Ultimo gab es dann noch einen Freistoß für unsere Farben. Abdullah Özkul schnappte sich die Pille und zirkelte das Leder aus 20 Metern direkt ins lange Eck zum viel umjubelten Ausgleich ins TuS-Tor. Dann war Schluss und unsere Jungs samt Trainer waren glücklich noch einen Punkt von der Konrad-Adenauer-Allee mitgenommen zu haben!

Let´s go SAV!

Bericht aus DIE NORDDEUTSCHE vom 11.Mai 2015

Felis Adrian

1.Herren: SV Grohn ohne Chance beim 7:0 Kantersieg

Fichte_Mania

1.Herren: Nur 2:2 beim TSV Grolland

Enttäuschend war der Auftritt unserer 1.Mannschaft am gestrigen Sonntag beim TSV Grolland. Für unsere Jungs von Trainer Jens Heine reichte es am Ende nur zu einem mageren 2:2  (2:1)-Unentschieden, allerdings hätten unsere grün-weißen sich auch nicht über eine Niederlage beschweren können. Die wacker kämpfenden Grollander brachten dabei eine zweimalige Führung nicht über die Runden. Beim 0:1 durch Hasan Dalkiran patzte unser Keeper Jan Templin, unser Routinier Björn Krämer markierte den Ausgleich, nachdem TSV-Keeper Ercan Vayvalko das Leder abprallen ließ. Kurz vor dem von Claus Mania und Mark Fichtner gereichten Pausenwasser brachte Adrian Grüner die Gastgeber erneut in Führung. Nach dem Wechsel markierte Adrian Felis auf Hodzic-Ecke den abermaligen Gleichstand. In der letzten Viertelstunde agierte unsere Elf in Überzahl, da Adrian Grüner mit Gelb-Rot nach wiederholtem Foulspiel vom Platz gestellt wurde. Leider nutzte unsere Mannschaft das Überzahlspiel nicht, mit etwas Pechhätte unsere SAV sogar noch verlieren können, doch Sönke Voss scheiterte in der Nachspielzeit mit einem Flachschuss. Das war dieses Mal nichts, am kommenden Sonnabend gegen den wieder erstarkten SV Grohn muss wieder eine solide Teamleistung gezeigt werden, um weiterhin oben dran zu bleiben. Die Husaren wittern im Abstiegskampf nach dem 2:1-Sieg über Vatan Sport Morgenluft und würden nur allzu gern drei Punkte aus dem Vegesacker Stadion mitnehmen. Unsere Mannschaft bereitet sich in dieser Woche intensiv auf das Ortsderby vor und hofft am Sonnabend auf eine stattliche Kulisse.
Let´s go SAV!

Pressebericht aus DIE NORDDEUTSCHE vom 27.April 2015

SAV-Pokalsieg-1

1.Herren: Durch 2:0-Sieg vs. LTS wieder Tabellenvierter

Durch einen 2:0-Sieg gegen den LTS Bremerhaven ist unsere 1.Herren wieder auf den vierten Tabellenplatz in der Bremen-Liga vorgerückt. Profitiert hat unser Team dabei von der 0:2-Pleite des TuS Schwachhausen beim Brinkumer SV. Gegen den Aufsteiger Leher Turnerschaft erzielten der agile Obed Scholl-Amoah nach einer schnellen Kombination über die rechte Angriffsseite das 1:0, der dieses Mal auf der linken Seite eingesetzte Volkan Arslan auf einen von Denis Nukic perfekt eingeleiteten Konter markierten dabei die Goals für unsere Farben. Unser Trainer Jens Heine war zufrieden, wie auch unser Ehrenpräsi Jan Niemann, der mal wieder vorbeischaute. Jetzt gilt es am kommenden Sonntag beim stark abstiegsbedrohten TSV Grolland nachzulegen. Mit weiterhin guten Leistungen und etwas Glück können unsere Heine-Jungs sogar noch Dritter im Endklassement werden. Damit konnte nach dem personellen Aderlass zu Saisonbeginn keiner rechnen, macht weiter so!
Let´s go SAV!

SAV Fahne

1.Herren: 3:1-Sieg bei Angstgegner FC Sparta Bremerhaven

Das wurde auch endlich Zeit! Erstmals nach vier Pleiten am Stück gegen die Seestadter gewann unser Team endlich wieder ein Pflichtspiel gegen den FC Sparta . 3:1 (1:0)-hieß es nach 90 Minuten in Bremerhaven, wodurch unsere SG Aumund-Vegesack den Ortsrivalen Blumenthaler SV in der Tabelle wieder überholen konnte. Der wieder mitwirkende Muhamed Hodzic sorgte schnell für das 1:0, leider vergaß unser Team auf einem holprigen Geläuf nachzulegen. Nach dem überraschenden 1:1 zeigte unsere Elf Moral. Abdullah Basdas sorgte mit einem Foulelfmeter für die erneute Führung ehe der eingewechselte Abdullah Özkul den „Sack“ zu machen konnte. Unser Übungsleiter Jens Heine war unterm Strich zufrieden, nächste Woche gegen den Tabellenzehnten Leher TS soll nach Möglichkeit nachgelegt werden.

Let´s go SAV!

Krämer Björn

1.Herren: Glanzloser 2:0-Erfolg über Vatan

Nicht gut aber dafür erfolgreich spielte unsere SAV am Karfreitag im Nachholspiel der Bremen-Liga gegen den KSV Vatan Sport.  Die Gäste waren zwar über weite Strecken das bessere Team, doch unsere Jungs um Trainer Jens Heine machten die Goals. Der agile Volkan Arslan nach einer Ecke von Nils Husmann und Kapitän Björn Krämer (siehe Foto), der einen berechtigten Elfer – Foul an Abdullah Basdas – im Nachschuss verwandelte, erzielten dabei die Tore für unsere Farben. Mit diesem Sieg konnte mit dem Blumenthaler SV die Plätze getauscht werden, unsere grün-weißen belegen wieder den 5.Rang, der Tabellenvierte TuS Schwachhausen hat drei Punkte Vorsprung. An kommenden Sonntag gastiert unsere Elf im 6-Punkte-Spiel beim FC Sparta Bremerhaven. Gegen die personell zuletzt arg gebeutelten Opalka-Mannen hat unsere Mannschaft noch einiges gut zu machen, vielleicht gelingt endlich mal wieder ein Sieg gegen den FCB. Anpfiff ist am Sonntag, den 12. April 2015 um 15.30 Uhr auf dem Sportplatz an der Pestalozzistraße. Wir wünschen schon jetzt viel Erfolg!
Let´s go SAV!

Pressebericht aus DIE NORDDEUTSCHE vom 7.April 2015

Muhamed Hodzic Daumen

1.Herren: Nachholspiel am Karfreitag vs. KSV Vatan Sport

Nach der unglücklichen 0:1-Heimniederlage am letzten Samstag im Ortsderby gegen den Blumenthaler SV empfängt unser Team am morgigen Karfreitag um 17.00 Uhr im Nachholspiel den KSV Vatan Sport im Stadion Vegesack. Die Vatanesen haben den Klassenerhalt so gut wie in der Tasche und können daher befreit aufspielen. Trainer Kadir Pakkan hat einen großen Kader, der an guten Tagen immer für eine Überraschung gut sein kann. Gegen den Club aus Gröpelingen sah unsere SAV in den letzten Jahren nicht immer positiv aus, die Bilanz ist nicht sonderlich gut. Von den letzten 21 Begegnungen gewann der KSV zehn, unsere SAV sechs, und fünf Mal trennten sich beide Teams Remis. Am Karfreitag muss unser Coach Jens Heine voraussichtlich auf Adrian Felis (Urlaub) und Firas Tayari, der sich gegen Blumenthal einen Muskelfaserriss zugezogen hat, verzichten. Hinter dem Einsatz von unserem zuletzt sehr vermissten Mittelfeldmotor Muhamed Hodzic (siehe Foto, Augenprobleme) steht noch ein Fragezeichen. Das Hinspiel endete nach schwachen 90 Minuten 0:0. Um unser Saisonziel – Rang 5 – zu festigen sind drei Punkte gegen den KSV absolute Pflicht. Wir wünschen unserem Team viel Erfolg!
Let´s go SAV!

Stadion-Echo vs. KSV Vatan Sport

Fidan Basdas - Copyright by C.Kosak

1.Herren: Unnötige 0:1-Pleite im Ortsderby gegen den Blumenthaler SV

Eine unnötige 0:1-Heimniederlage kassierte unsere SAV I im Nordderby gegen den Blumenthaler SV. Lange sah es für die etwa 250 Zuschauer danach aus, dass das kampfbetonte Derby torlos enden würde. Auf dem schwammigen Rasen unseres Hauptplatzes hatten beide Teams so ihre Probleme, auf dem holprigen Geläuf war kein Kombinationsfußball möglich. So spielte sich das Geschehen meist im Mittelfeld ab, Torszenen waren absolute Mangelware. Im ersten Spielabschnitt hatte unsere SAV mehr vom Spiel und kurz vor der Halbzeit die große Chance zur Führung. Ein Super-Freistoß von unserer Nr. 24, Abdullah Basdas, prallte leider vom Innenpfosten zurück ins Feld. Pech! Nach dem Pausenwasser wurden die Burgwall-Jungs besser, das Spiel verlagerte sich immer mehr in die Hälfte unserer SAV. 20 Minuten vor Toreschluss dann die kalte Dusche: Nach einem Freistoß für den BSV konnte unsere Deckung das Leder nicht aus der Gefahrenzone bringen, Blumenthals Bo Weißhaupt war der Nutznießer und überwand anschließend Keeper Jan Templin mit einem Schlenzer unter die Unterkante der Latte. Unser Team hatte kurze Zeit später eine Riesenchance zum Ausgleich, BSV-Torwart Malte Seemann parierte die Direktabnahme von Abdullah Özkul aus Nahdistanz mit einem großartigen Reflex. Leider reichte es für uns nicht mehr zum Ausgleich, die Kniat-Mannen brachten den knappen aber letztendlich nicht unverdienten Sieg über die Zeit. Damit überflügelte uns der BSV tabellentechnisch, allerdings hat unsere SAV bei einem Punkt Rückstand und einem Spiel weniger bereits am Karfreitag wieder die Chance, das Bild wieder zu recht zu rücken. Dafür muss um 17 Uhr gegen Vatan Sport gewonnen werden!
Let´s go SAV!

Zeitungsbericht aus dem Weser-Kurier / Sportbuzzer vom 29.März 2015 – Mit Weißhaupt und Fortuna
Zeitungsbericht aus dem Weser-Kurier / Sportbuzzer vom 29.März 2015 – Erst einmal die Nummer eins im Norden

Foto Copyright by Weser-Kurier / C. Kosak