Spielbericht

1.Herren: Wieder keine Punkte für unsere Jungs / 1:2 vs. Union 60

Passabel mitgespielt, aber trotzdem verloren! So könnte das kurze Fazit der letzten Spiele lauten. Nach nur einem Sieg aus den ersten fünf Begegnungen der Bremen-Liga ist die avisierte Teilnahme unseres Teams am Amateurhallenturnier in der ÖVB-Arena am 20.Dezember nach dem schlechtesten Saisonstart seit langer Zeit mehr als in Gefahr. Leider schafft es unsere Elf derzeit nicht ohne Gegentor zu bleiben, oft kassiert unser Team zu einfach die Gegentreffer – wie auch am vergangenen Sonntag:
Am Jürgensdeich waren unsere Heine-Jungs zwar durchweg spielbestimmend und zwangen den FC Union insbesondere in der zweiten Halbzeit zu einer Abwehrschlacht. Doch die spielerische Überlegenheit konnte man abermals nicht in Zählbares ummünzen. Zu allem Überfluss klappt es auch in der Deckung nicht wie erhofft, mehrere schwere Fehler in der Abwehr sorgten dafür, dass die Gastgeber zu drei viel umjubelten Punkten kamen. Bei beiden Treffern der Unioner durch Ismet Akman (39.) und Alexander Garuba (80.) leistete die SAV-Abwehr tatkräftige Mithilfe. Zwar war bei unserer 1.Mannschaft nach dem 1:1 durch unseren Routinier Muhamed Hodzic (73.) noch einmal Hoffnung aufgekeimt, doch insgesamt bot die Elf von Jens Heine eine schwache Leistung auch im Spiel nach vorne.
Nun kommen mit Neustadt und Grolland zwei Gegner, gegen die unser Team die Wende aus der Krise schaffen muss. 90 Minuten Kampfgeist und hinten mal zu null ist gefragt, wir drücken die Daumen!
Let´s go SAV!

Spielbericht

1.Herren: 0:2 gegen Brinkum

Eine gute Vorbereitung bedeutet nicht immer, das es auch um Punkte ordentlich läuft. Diese Erfahrung macht gerade unsere 1.Mannschaft. Nach vier Spielen haben unsere Heine-Mannen leider erst einen 3-er gelandet, als der VFL 07 mit 2:1 besiegt wurde. Gegen Blumenthal (0:1) und jetzt gegen Brinkum bot unsere Elf jeweils eine gute Leistung, die Punkte heimsten allerdings die Gegner ein.  Trotz der diskussionswürdigen Berichterstattung im Vorfeld war es ein großes „Hallo“, als unser langjähriger Coach Kristian Arambasic am Sonnabend das Vegesacker Stadion betrat. Leider verteilte er keine Geschenke, am Ende gewann sein neuer Club, der Brinkumer SV, die Partie, da die blau-weißen in der Schlussphase des sehr intensiven und kampfbetonten Fußballspiels noch eine Schippe drauflegen konnten mit 2:0.
Nach 75 Minuten stand es trotz guter Möglichkeiten hüben wie drüben immer noch 0:0 und die Zuschauer gingen von einer Punkteteilung auch nach 90 Minuten aus. Doch dann drosch Marcel Dörgeloh den Ball parallel zur Torauslinie flach in den SAV-Strafraum und Artur Degtjarenko brachte das Leder zum 0:1 im Netz unter (75.). Keine Chance für Keeper Jan Templin, der den urlaubenden Maik Meyer-Wersinger vertrat. Zwei Minuten später dann der endgültige KO für unsere SAV, als Marcel Brendel den von unserem Routinier Johannes Metschuck an Kinika Hermann Mulweme verschuldeten Foulelfmeter zum zweiten Brinkumer Treffer sicher verwandelte. Dann war Schluss und unsere Elf stand abermals mit leeren Händen da.
Als nächstes gastiert unsere Mannschaft am Rollsportstadion, wo man am kommenden Sonntag auf den FC Union 60 trifft. Wieder keine leichte Aufgabe für unsere Truppe aber eine durchaus machbare! Unsere Erste wird bis dahin noch drei Mal trainieren und sich damit optimal auf die Begegnung vorbereiten.
Wir wünschen eine gute Trainingswoche und hoffen, das am Sonntag der Knoten platzt!
Let´s go SAV!
Ehrung JM MMW2

1.Herren: Stadion-Echo online / Ehrung für Hannes Metschuck und Maik Meyer-Wersinger

Auftakt 084Zum Heimspiel am morgigen Sonnabend um 15.00 Uhr gegen den Brinkumer SV gibt es natürlich wieder ein informatives Stadion-Echo.  In diesem Heft erhaltet Ihr sämtliche Infos rund um den Kick gegen die Truppe unseres Ex-Coachs Kristian Arambasic, viel Spaß beim lesen!
Wir wünschen unserem Team viel Erfolg!

Im letzten Heimspiel gegen den VFL 07 Bremen (2:1 ) wurden zwei unserer verdienten Spieler für ihren jahrzehntelangen Einsatz
für unsere 1.Mannschaft geehrt. Kapitän Johannes Metschuck – seit 2000 mit kurzer Unterbrechung beim VSK bei uns im Club – wurde für 450 Pflichtspiele ausgezeichnet, unser Keeper Maik Meyer-Wersinger hat seit 2005 – aus dem Jahr ist auch das
Foto rechts! – insgesamt 350 Partien für unsere Bremen-Liga-Elf absolviert. Unser Abteilungsleiter Bernd Siems dankte beiden
nach dem Punktspiel gegen die Findorffer und überreichte ein kleines Präsent.

Tolle Sache, wir hoffen Ihr bleibt der SAV noch lange erhalten!

Let´s go SAV!

Spielbericht

1.Herren: Unglückliche 0:1-Pleite am Burgwall / Jetzt kommt Brinkum

Unglücklicher kann man kaum verlieren! 0:1 hieß es nach 90 Minuten aus Vegesacker Sicht im Ortsderby beim Blumenthaler SV. Vor etwa 200 Zuschauern haderten unsere Verantwortlichen mit dem Schiedsrichtergespann aus Bremerhaven. Und das nicht zu unrecht. Das „goldene Tor“ leitete Kilian Lammers ein. Sein Schuss prallte in der 57. Minute an die Latte, Malte Tietze reagierte blitzschnell und drückte das Leder über die Linie. „Stark abseitsverdächtig“ war dazu der knappe Kommentar von unserem Teammanager Jörg Segerath.

Die spielentscheidende Szene im hitzigen Nord-Derby ereignete sich allerdings schon im Spielabschnitt: BSV-Keeper Malte Seemann holte in der 27.Minute unseren heranstürmenden Muhamed Hodzic im Strafraum von den Beinen, Schiedsrichter Cevahir Can entschied sofort auf Elfmeter und griff in die Gesäßtasche. Rot wäre eigentlich die korrekte Maßnahme gewesen. Allerdings zog der junge Unparteiische nur die Gelbe Karte. „Über Rot hätte ich mich nicht beschweren dürfen“, räumte der BSV-Schlußmann später in der hiesigen Presse ein. Leider schoss unser sonst so sicherer Elferschütze Firas Tayari vom Punkt so schwach, Seemann hielt die Kugel und weiter ging´s.

„Das war der Knackpunkt, der BSV musste nicht in Unterzahl weiterspielen und der Strafstoß wurde nicht verwandelt“ waren die Gedanken unseres Trainers Jens Heine nach dem Spiel. Unsere SAV geriet endgültig auf die Verliererbahn, als Firas Tayari nach einem Disput mit dem schwachen Schiedsrichter erst die Gelbe und dann die Gelb-Rote Karte sah. In Unterzahl mühten sich unsere Mannen redlich, doch gegen 11 hochmotivierte Burgwall-Jungs und einem total überforderten Schiedsrichtergespann, die von BFV-Schiribeobachter Michael Vogt beobachtet wurden, ging nicht mehr viel.

So fuhr man mit leeren Händen frustriert nach Hause. Allerdings hatte dieses Mal nicht die bessere Mannschaft gewonnen, sondern die Glücklichere. Nach mageren drei Punkten aus drei Spielen gilt es nun Fahrt aufzunehmen. Als nächstes gastiert der ambitionierte Brinkumer SV bei uns im Vegesacker Stadion. Keine leichte Aufgabe für unsere Truppe gegen das Team unseres langjährigen Coach Kristian Arambasic. Unsere Erste wird bis Samstag noch drei Mal trainieren und sich damit optimal auf die Begegnung vorbereiten. Wir wünschen eine gute Trainingswoche!

Let´s go SAV!

 Bericht aus DIE NORDDEUTSCHE vom 14.09.2015

SAV-BSV

1.Herren: Heute zu Gast im Ortsderby beim Blumenthaler SV

Der vierte Spieltag der Bremen Liga steht ganz im Zeichen des wohl prestigeträchtigsten Derbys der 5.Liga. Unserer SAV hat dabei um 15 Uhr beim ambitionierten Blumenthaler SV anzutreten. In den letzten drei Duellen hatte leider immer der BSV am Ende die Nase vorn. Der letzte Erfolg unserer hochmotivierten Heine-Jungs liegt bereits rund zwei Jahre zurück. Am 31.08.13 gab es einen verdienten 2:0-Erfolg. Unser Trainer Jens Heine kann personell aus dem Vollen schöpfen, lediglich hinter Daniel Rosenfeldt (Urlaub) und eventuell hinter Bilal Subasoglu (Knieprellung) steht noch ein Fragezeichen. Apropos Bilal, unser Neuzugang unterstützt ab sofort unseren Mediendirektor Holger Franz bezüglich unserer 1.Mannschaft in Sachen Spielankündigung und Ergebnisdienst kurz nach Spielschluß. Dadurch werdet ihr ab sofort gleich nach Spielende über das Wichtigste informiert.  Tolle Sache, vielen Dank! Wir wünschen unserer 1.Herren heute viel Erfolg!

Let´s go SAV!

Vorbericht aus DIE NORDDEUTSCHE vom 12.09.2015

DSC_0233

1.Herren: 2:1-Heimsieg vs. VFL 07 Bremen / Nun geht’s zum Burgwall

DSC_0232

1.Herren: Im Lotto-Pokal geht´s zur BTS Neustadt / Erster Spieltag soll im Block nachgeholt werden

Mit zwei Siegen beim Bezirksligisten TuS Komet Arsten (7:1) sowie beim Ligagefährten KSV Vatan Spor (5:0), der neuerdings vom ehemaligen SAVer Torben Reiß trainiert wird, zog unsere Elf souverän in die 3.Runde des Lotto-Pokal ein. Dabei geht es für unsere Jungs abermals gegen einen Klassengefährten. Am Sonntag, den 4.10.2015 gastiert unsere SAV um 11:00 Uhr beim Aufsteiger BTS Neustadt. Anpfiff ist auf dem BTS-Traditionsplatz an der Erlenstraße um 11.00 Uhr.
Dieses wird das erste Aufeinandertreffen beider Mannschaften seit langem sein, da das wegen der „Brinkum-Hängepartie“ ausgefallene Punktspiel gegen die Fahlbusch-Elf am 1.Spieltag nicht vor dem 8. November 2015 nachgeholt werden wird. Dieser Tag ist der Stichtag für die Qualifikation für das Amateur-Hallenfußballturnier in der Stadthalle, an welchem die Platzierungen 1-8 teilnahmeberechtigt sind.  Laut Aussage vom BFV-Verbandsspielausschussvorsitzenden Heinz-Günter Schmidt haben nicht alle Vereine der Bremen-Liga die Möglichkeit die jeweilige Partie des 1.Spieltages unter Flutlicht auszutragen, so dass zur Chancengleichheit der Quali keine Partie des 1.Spieltag vor dem genannten Datum stattfinden wird. Der BFV plant die Neuansetzung im Block zu Ostern 2016.
Let´s go SAV!
Rosenfeldt_Daniel

1.Herren: Unglücklicher Start in die Saison / 1:2 – Pleite bei der ESC Geestemünde

Kein guter Start in die neue Serie für unsere 1.Herren: Im ersten Spiel am frühen Sonntagmorgen verloren unsere Heine-Mannen in der Fußball-Bremen-Liga beim Aufsteiger ESC Bremerhaven mit 1:2. Zwar bestimmte unsere SAV weitgehend das Spielgeschehen, vergaß allerdings, die zahlreichen guten Torchancen in Treffer umzumünzen. Die spieltechnisch überlegenen SAVer um Roadrunner Daniel Rosenfeldt (siehe Foto) waren im ersten Durchgang vor rund 150 Zuschauer das dominierende Team, welches sich bereits nach 20 Minuten sechs Torchancen erarbeitet, allerdings nicht nutzen konnte. Vor allem Neuzugang Bilal Subasoglu (vom SV Türkspor) verfehlte bei seinen Distanzschüssen nur knapp das Ziel. Nach 90 hektischen Minuten jubelten schließlich die kampfstarken Seestädter um den Ex-SAVer Tomislav Perokovic, der allerdings 90 Minuten auf der Bank verbrachte, über einen glücklichen aber nicht unverdienten 2:1-Sieg. Der ESC konnte nach einer umstrittenen Schiedsrichterentscheidung in Führung gehen. Der Unparteiische Dominique Ofcarek erkannte auf Freistoß für die Platzherren, obwohl sein wesentlich besser postierter Assistent die Fahne wegen eines Fouls von ESC-Angreifer Flemming Sager gesehen hatte. Unsere Spieler protestierten heftig gegen diese Entscheidung als der Ball bereits freigegeben worden war. Resultat: ESC-Kicker Eduard Kimmel hatte freie Bahn und erzielte das 0:1 aus Vegesacker Sicht. Sofort nach Wiederanpfiff glich die SAV aus. Eine flache und harte Hereingabe von Neuzugang Yusuf Demir (ehemals DJK Blumenthal) in den Fünfmeterraum wehrte Geestemündes Serdar Denkgelen in die falsche Richtung ab, und es stand 1:1. Dieses Tor gab unseren Jungs allerdings keinen Auftrieb, trotzdem hatte unsere SAV weiterhin gute Tormöglichkeiten unter anderem durch Mittelfeldmotor Abdullah Basdas. Leider landete das Runde nicht im Eckigen. Dann machte der ESC nach einem Fehler in unserer Abwehr das 2:1 durch Flemming Sager. Dieses Ergebnis hatte dann trotz Bemühungen bis zum Schluss Bestand und unsere Elf fuhr mit leeren Händen heim gen Bremen-Nord.

Nächste Woche kann unsere Mannschaft diese Pleite aber schon wieder ausmerzen, am Sonnabend, den 5. September gastiert um 15 Uhr der VFL 07 um Björn Krämer zum ersten Heimspiel bei uns in Vegesack. Bis dahin ist noch drei Mal Training, um vor allem im Abschluss noch besser zu werden.

Let´s go SAV!

Pressebericht aus DIE NORDDEUTSCHE vom 31.August 2015

Jens und Issam

1.Herren: 5:0 – Sieg bei Vatan im Lotto-Pokal / Saisonstart beim ESC Bremerhaven

Verspätet startet an diesem Wochenende die neue Serie der Bremen-Liga. Durch die „Hängepartie“ in Sachen Spielgenehmigung für den Brinkumer SV wurde der erste Spieltag bekanntlich abgesagt. Da die Brinkumer nun dabei sein werden kann es offiziell losgehen. Beim Aufsteiger ESC Geestemünde eröffnet unsere SG Aumund-Vegesack die Saison, und sowohl unsere Mannschaft also auch unser Coach Jens Heine sind froh, dass es nun endlich losgeht. „Es war eine lange, wenn nicht sogar etwas zu lange Saisonvorbereitung“, äußerte sich unser Trainer am heutigen Tag in der hiesigen Presse. „Der Gastgeber ist für uns als Liganeuling ein unbeschriebenes Blatt, dennoch ist Geestemünde als Aufsteiger vielleicht mit einiger Euphorie nicht zu unterschätzen“, so unser Übungsleiter weiter. Der Seestadt-Verein ist im Sommer 2014 aus der Fusion der FT Geestemünde mit dem ESV Bremerhaven und dem SC Schiffdorferdamm gebildet worden und möchte in die Fußstapfen des FC Sparta Bremerhaven treten, der sich freiwillig aus der Bremen-Liga in die Landesliga verabschiedet hat. Ungewöhnlich für eine Begegnung in der höchsten Bremer Amateurfußball-Klasse ist am morgigen Sonntag auf alle Fälle die Anstosszeit auf dem Rasenplatz am Johann-Michels-Weg in Geestemünde: Das Spiel beginnt um 11.00 Uhr! Ein Wiedersehen gibt es mit unserem langjährigen Stürmer Tomo Perokovic, der seit einigen Jahren für die Geestemünder seine Fußballstiefel schnürt. Unser Trainer kann personell aus dem Vollen schöpfen, bis auf wenige Urlauber und die Langzeitverletzten sind alle Kicker fit und brennen auf ihren Einsatz. Wir wünschen viel Erfolg!

Durch den verspäteten Saisonstart konzentrierte sich unsere SAV zunächst einmal auf den Lotto-Pokal. Nach dem Erfolg beim Bezirksligisten TuS Komet Arsten (7:1) hatte auch der Ligagefährte KSV Vatan Spor beim 5:0-Erfolg unseres Teams keine Chance, so daß unsere Elf souverän die 3.Runde erreichen konnte.

Der Trainingsbetrieb läuft nach den Turnierteilnahmen in Löhnhorst (Zweiter), Ritterhude (Zweiter) und beim Leher TS (Dritter) sowie einem 5:2-Sieg im Testspiel gegen den Landesligisten SV Hemelingen unter der Leitung von Jens Heine und seinem Co-Trainer Issam El-Madhoun (siehe Foto) weiter auf Hochtouren. Inzwischen hat sich auch in etwa die Stammformation herausgebildet: Der erfahrene Maik Mayer-Wersinger im Kasten sowie Ferdi Uslu, Neuzugang Yusuf Demir, Daniel Rosenfeldt, Johannes Metschuck oder Brice Quedraogo in der Viererkette. Im Mittelfeld und Sturm sind zudem Abdullah Basdas, Muhamed Hodzic, Volkan Arslan und Bilal Subasoglu derzeit gesetzt. Bleiben noch zwei Positionen frei, für die sich die restlichen Spieler drei Mal wöchentlich beim Training beziehungsweise in den Spielen empfehlen können. Unser Kader ist laut Aussage von Teammanager Jörg Segerath personell gut bestückt und besteht aus 24 größtenteils erfahrenen Akteuren. Das könnte das Plus in dieser Serie gegenüber der letzten Saison werden, wo doch an dem einen oder anderen Spieltag personelle Probleme auftraten. Eine Saison ist lang, da werden sicherlich alle Kicker ihre Einsatzchance erhalten.

Zu Ende der letzten Spielserie war der Aderlass abermals groß. Mit Denis Nukic (Bremer SV), Nils Husmann (VfL 07 Bremen), Björn Krämer (Trainer VfL 07 und Spieler SAV Alte Herren) sowie Adrian Felis und Lars Tyca (beide Brinkumer SV) haben sich fünf langjährige Akteure bekanntlich verabschiedet. Insgesamt acht Zugänge konnten diese personellen Verluste allerdings nicht nur quantitativ mehr als kompensieren.Neu dabei sind: Altan Altonuk (reaktiviert), Yusuf Demir (DJK Germania Blumenthal), Jannik Martin Rospek (Blumenthaler SV), Bilal Subasoglu und Hendrik Schulz (beide SV Türkspor), Ahmet Kale (FC Union 60), Jannis Kurkiewicz (VSK Osterholz-Scharmbeck) und Yavus Simsek (SV Blau-Weiß Bornreihe).

Mit Ibrahim Aslan, Volkan Arslan, Abdullah Basdas, Firat Semig Demir, Elvis Heptner, Muhamed Hodzic, Johannes Metschuck, Maik Meyer-Wersinger, Brice Quedraogo, Abdullah Özkul, Daniel Rosenfeldt, Obed Scholl-Amoah, Firas Tayari, Jan Templin, Ferdi Uslu und Seliman Yar werden sie gemeinsam versuchen abermals am Ende zu den fünf besten Teams der Bremen-Liga zu gehören.

Als Ziel der Saison 2015/16 nennt unser emsig arbeitender Teamchef Jörg Segerath einen Platz im oberen Mittelfeld sowie die Qualifikation für das Amateurhallenturnier im Dezember in der ÖVB-Arena. „Darüber hinaus wollen wir wie in den Jahren zuvor auch eine gute Rolle im Lottopokal spielen“ sagte Sege zu den weiteren Zielen.

Der Kader unserer SG Aumund-Vegesack im Überblick:

Zugänge:
Altan Altonuk (reaktiviert nach Studium), Yusuf Demir (DJK Blumenthal), Jannik Martin Rospek (Blumenthaler SV), Bilal Subasoglu, Hendrik Schulz (beide SV Türkspor), Ahmet Kale (FC Union 60), Jannis Kurkiewicz (VSK Osterholz-Scharmbeck), Yavus Simsek (SV Blau-Weiß Bornreihe)

Abgänge:
Denis Nukic (Bremer SV), Nils Husmann (VfL 07 Bremen), Björn Krämer (Trainer VfL 07 Bremen/Spieler Alte Herren Ü32 SAV), Adrian Felis, Lars Tyca (beide Brinkumer SV)

Restaufgebot:
Ibrahim Aslan, Volkan Arslan, Abdullah Basdas, Firat Semih Demir, Elvis Heptner, Muhamed Hodzic, Johannes Metschuck, Maik Meyer-Wersinger, Brice Ouedraogo, Abdullah Özkul, Daniel Rosenfeldt, Obed Scholl-Amoah, Firas Tayari, Jan Templin, Ferdi Uslu, Seliman Yar

Trainer: Jens Heine (wie bisher)

Co-Trainer: Issam El-Madhoun (wie bisher)

Teammanager: Jörg Segerath

Saisonziel: Oberes Mittelfeld, Hallenqualifikation in der ÖVB-Arena

Meisterschaftstipp: Bremer SV

Meyer Wersinger_Meik

1.Herren: Klares 7:1 vs. TuS Komet/Arsten im Lotto-Pokal

Ohne Probleme erreichte unsere 1.Mannschaft am gestrigen Abend die 2.Runde des Lotto-Pokals. Beim ambitionierten Bezirksligisten TuS Komet/Arsten gelang den Jungs um Teammanager Jörg Segerath ein souveräner 7:1-Kantersieg. Unser Team legte los wie die Feuerwehr, Volkan Arslan und der agile Abdullah Özkul, der drei Mal einnetzen konnte, sorgten schon vor dem Pausenwasser für eine Vorentscheidung zu Gunsten unserer SAV. „4:0 zur Pause, da war der Drops bereits gelutscht“ gab unser zufriedener Präsident  Bernd Siems nach dem Spiel zu Protokoll. Nach dem Seitenwechsel ließ es unser Team etwas ruhiger angehen, nach dem Ehrentreffer trafen aber abermals Volkan Arslan, Neuzugang Jannis Kurkiewicz sowie Mittelfeldmotor Abdullah Basdas noch zum auch in der Höhe verdienten 7:1-Erfolg im Süden der Hansestadt. In Runde 2 trifft die Elf um Keeper Maik Meyer-Wersinger unsere nun auf den Ligagefährten KSV Vatan Sport. Die Gröpelinger gewannen gestern ihre Partie beim von Helmut Klußmann trainierten FC Roland Bremen ebenfalls mit 7:1. Gespielt wird bereits in der kommenden Woche (25./26.08.2015), der genaue Termin steht noch nicht fest.

Let´s go SAV!