Hodzic 17 18

1.Herren: 2:3-Pleite bei SFL Bremerhaven

Trotz starker erster Halbzeit verlor unsere SG Aumund-Vegesack nunmehr das dritte Spiel in Folge. Dieses Mal zogen unsere Jungs mit 2:3 (1:1) beim SFL Bremerhaven den kürzeren. Routinier Muhamed Hodzic brachte unsere Farben in der 6.Minute per Lupfer in Führung. Weitere gute Tormöglichkeiten ließ unser Team anschließend leider liegen, auf der anderen Seite nutzte Eduard Kimmel die einzige SFL-Chance im ersten Spielabschnitt zum bis dato 1:1-Ausgleich (36.). Nach dem Pausenwasser zeigte abermals Goalgetter Eduard Kimmel seine Qualität, nach einem von der Torauslinie zurückgelegten Ball erzielte er den 2:1-Führungstreffer (51.) für den starken Aufsteiger. Patrick Francisco, der den etwas zu weit vor seinem Tor stehenden SAV-Keeper Florian Schäfers per Heber überwand, sorgte für das beruhigende 3:1. Unsere Mannschaft gab weiter Gas, doch bis auf den 2:3 – Anschlusstreffer durch Nick Enghardt (62.) sprang auch wegen der guten Leistung von Torwart-Oldie Jan-Michael Kutzner und seiner gut gestaffelten Deckung nichts Zählbares mehr heraus. „Das Auslassen selbst bester Torchancen hat uns wieder Punkte gekostet, hier werden wir im Training in den nächsten Wochen ansetzen“ erklärte SAV-Trainer Björn Krämer nach der Begegnung.

Mit dem zuletzt arg gebeutelten Brinkumer SV empfangen wir am Samstag einen angeschlagenen Gegner. Um das Saisonziel nicht aus den Augen zu verlieren muss gegen den amtierenden Meister gepunktet werden. Wir wünschen eine intensive Trainingswoche und für Samstag schon jetzt viel Erfolg!

Let´s go SAV!

Böhmer 17 18

1.Herren: Heimpleite gegen Aufsteiger Borgfeld

Zweite Niederlage für unsere 1.Mannschaft in der STARK Bremen-Liga. Mit 1:2 unterlag unsere Elf dem Aufsteiger SC Borgfeld, der damit seine ersten Punkte einfahren konnte. Die kämpferisch voll überzeugenden Borgfelder konnten auf unserem engen Polygrasplatz schnell in Führung gehen. SCB-Goalgetter Christopher Taylor brachte seine Farben mit einer verunglückten Flanke, die sich über unseren Fänger Marvin Ekuase überraschend ins Tor senkte, in Führung (11.). Leon Kahrs nutzte noch im ersten Spielabschnitt einen eklatanten Abwehrfehler von unserem ansonsten fehlerfreien Abwehrmann Marvin Syla zum 2:0 (36.). In Halbzeit 2 kam unsere SAV besser ins Spiel, erspielte sich einige sehr gute Tormöglichkeiten doch etwas Zählbares wollte einfach nicht gelingen. In der 84. Minute wurde Linksschluppen Lennart Kettner im Borgfelder Strafraum von den Beinen geholt wurde, der Elfmeterpfiff blieb aber zum Leidwesen der SAV aus. „Das war ein klarer Elfer“ ärgerte sich unser Coach Björn Krämer über diese aus seiner Sicht klare Fehlentscheidung des jungen Unparteiischen Burc Yüntdag vom SV Grohn. Christian Böhmer´s (siehe Foto) Anschlusstreffer kam zu spät (88.) und so fuhren die Borgfelder mit den ersten drei Punkten im Gepäck heim zum Hamfhofsweg.

Nach vier Spielen hat unsere Mannschaft 6 Punkte auf der Habenseite, womit wir im Mittelfeld der Tabelle rangieren. Am kommenden Sonntag steht ein schweres Auswärtsspiel an. Um 15.30 Uhr hat unsere SAV beim SFL Bremerhaven anzutreten, der starke Aufsteiger hat ebenfalls 6 Punkte auf dem Konto. Um den Abstand nach oben nicht allzu groß werden zu lassen, müssen drei Punkte her! Wir wünschen eine intensive Trainingswoche und für Sonntag schon jetzt viel Erfolg!

Let´s go SAV!

 

39913633_2353042158055518_5500007283851001856_o

1.Herren: 3:0-Sieg bei TuRa im LOTTO-Pokal

Im LOTTO-Pokal geht´s für unsere SAV weiter. Bei herrlichem Sonnenschein gelang unserer 1.Mannschaft bei Landesligist TuRa ein letztendlich verdienter 3:0-Erfolg. In Halbzeit 1 boten beide Teams auf dem gut bespielbaren Hauptplatz in Gröpelingen Fußballmagerkost. Das Match spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab, Torchancen waren hüben wie drüben Mangelware. Folgerichtig wurden torlos die Seiten gewechselt. „Das haben wir diese Saison schon besser gesehen“ äußerte sich diesbezüglich SAV-Ultra Falk zur Halbzeit. Nach dem Pausenwasser nahm die Partie Fahrt auf, unser neuer Goalgetter „Zandi“ Schlobohm brachte unsere Elf dann in Führung (69.). Youngster Kasim Uslu erhöhte kurze Zeit später auf 2:0 (73.) ehe abermals Schlobohm zum 3:0-Endstand einnetzte (84).

In Runde 3 trifft unser Team nun auf den FC Union 60, der gegen den TuS Komet/Arsten mit 4:2 erfolgreich war. „Wir sind im wichtigen Pokal weiter dabei, das ist wichtig, leider hat sich Mirko Jankowski verletzt. Wir hoffen, das er nicht lange ausfallen wird“ äußerte sich unser Coach Björn Krämer nach dem Spiel.

Morgen geht´s erst einmal um Punkte weiter, um 19.00 Uhr gastiert Aufsteiger Borgfeld bei uns. Gespielt wird auf Kunstrasen, da die Sichtverhältnisse in Halbzeit 2 keine Austragung auf dem Hauptplatz zulassen. Alle Infos zum Spiel findet Ihr im neuen STADION-ECHO. Viel Spaß beim lesen.

Let´s go SAV!

SAV

1.Herren: Erste Niederlage in Schwachhausen

Im dritten Spiel erlitt unsere stark in die Saison gestartete SG Aumund-Vegesack die erste Niederlage. Beim TuS Schwachhausen unterlagen die Mannen von Trainer Björn Krämer etwas unglücklich mit 2:4 (0:2). Bei herrlichem Sonnenschein übernahmen die Jungs von der Konrad-Adenauer-Allee nach einer guten halben Stunde das Kommando, vorher spielte sich die Begegnung hauptsächlich im Mittelfeld ab. Nach einem Foul von SAV-Abwehrmann Christian Böhmer an Jendrik Löschner vollendete Marcel Helm per direkten Freistoß zur Führung für die Heimmannschaft (35.). Eben Jendrik Löschner markierte unmittelbar vor dem Pausenwasser das 2:0 (45.). Nach dem Seitenwechsel und einigen Spielerwechseln kam unsere SAV etwas besser ins Spiel und durch Tore vom eingewechselten Youngster Kasim Uslu (63.) sowie einen an Kasim Uslu verwirkten und von Nick Enghardt sicher verwandelten Foulelfmeter zum bis dato verdienten 2:2-Ausgleich (73.).

Unsere SAV spielte dann voll auf Sieg, vernachlässigte aber dabei die Abwehr. Folgerichtig kam die TuS in der Schlussphase durch zwei schöne Kontertore durch Boris Vöge (83.) und Jendrik Löschner (90+1.) zum schwer erkämpften aber nicht unverdienten 4:2-Heimerfolg gegen unsere grün-weißen.

„So einfach dürfen wir eine sichere Punkteteilung einfach nicht aus der Hand geben, da müssen wir schnellstens dran arbeiten“ ärgerte sich unser Trainer nach der verlorenen Partie. Mund abwischen, weiter geht´s bereits am Mittwoch im LOTTO-Pokal bei TuRa und dann um Punkte am kommenden Freitag daheim gegen den SC Borgfeld. Wir wünschen für diese beiden Aufgaben viel Erfolg!

Let´s go SAV!

Burkevics 17 18

1.Herren: 12:0-Kantersieg im LOTTO-Pokal beim 1.FC Burg

Klare Sache für unsere 1.Mannschaft im LOTTO-Pokal. Beim A-Ligisten 1.FC Burg siegten die Mannen von Björn Krämer glatt mit 12:0 und zogen somit ohne Probleme in die 2.Runde ein. Dabei hat unsere SAV gegen TuRa Bremen anzutreten, die den SV Türkspor nach Elfmeterschießen besiegen konnte.  Gespielt wird voraussichtlich am 22.08, der genaue Termin wird kurzfristig festgelegt.

Bereits nach zwei Minuten sorgte Mirko Jankowski für die frühe Führung, Marcel Burkevics (15., siehe Foto) und Alexander Schlobohm (23.) erhöhte aufgrund der spielerischen Überlegenheit schnell auf 3:0. Der Burger Kevin Stepput erwies seiner Mannschaft dann einen Bärendienst, nach einem Foul und anschließendem Gerangel mit unserem Youngster Kasim Uslu sah er den Roten Karton. In Unterzahl hatten die Burger dann nicht mehr den Hauch einer Chance. Vor rund 100 Zuschauer erhöhten „Zandi“ Schlobohm (40.), Kasim Uslu (42.) und abermals Mirko Jankowski (45.) noch vor dem Pausenwasser auf  6:0. Marvin Syla (55./84.), nochmals Alexander Schlobohm (63.), Nick Enghardt (79./87.) und unser eingewechselter Kapitän Marius Bosse (82.) sorgten im zweiten Spielabschnitt für den Kantersieg.

Am kommenden Sonntag, den 19.08.2018 spielt man dann wieder um Punkte, um 15.00 Uhr gibt unsere Elf dann beim TuS Schwachhausen ihre Visitenkarte ab. Vorher wird noch drei Mal trainiert, wir wünschen eine gute Trainingswoche und für Sonntag viel Erfolg!

Let´s go SAV!

Hodzic 17 18

1.Herren: 4:1-Erfolg über Werder III / Pokalspiel in Burg

Zweiter Sieg im zweiten Spiel für unsere 1.Mannschaft. Trotz schwacher erster Halbzeit siegte unsere SG Aumund-Vegesack am Ende auch in der Höhe verdient mit 4:1 (1:1) gegen den SV Werder Bremen III.

Vor dem Spiel wurde unser Routinier Muhamed Hodzic (siehe Foto) für seine über zehnjährige Zugehörigkeit bei unserer 1.Mannschaft mit rund 400 Spielen von unserem Abteilungsleiter Bernd Siems geehrt, im Spiel zeigte der fast 37-jährige nochmals, wie wichtig er für unsere SAV weiterhin ist. Zunächst legte die junge Elf vom Peterswerder vor etwa 150 Zaungästen im Stadion Vegesack gut los und konnte kurz nach Anpfiff schnell durch Karim Jahjah in Führung gehen (3.). Unser Team kam zunächst gar nicht ins Spiel und hatte Glück das Werder nicht mehr Tore schoss. SAV-Coach Björn Krämer wechselte früh Alexander Schlobohm für den schwachen Lennard Kettner ein, prompt gab es mehr Unruhe im SVW-Strafraum, die Kapitän Marius Bosse zum 1:1 nutzen konnte (37.). Eben „Zandi“ Schlobohm rechtfertigte nach dem Pausenwasser seine Einwechselung mit dem wichtigen 2:1 (50.) für unsere Farben. Nick Enghardt (84.) und Rückkehrer Abdullah Basdas per Foulelfmeter (90.+2) mit dem dritten und vierten SAV-Goal sorgten für gute Laune bei den Vegesacker Verantwortlichen.

Statistik SG Aumund-Vegesack – SV Werder Bremen III 4:1 (1:1)

  • SG Aumund-Vegesack:
    Ekuase – Boehmer, Demir, Bosse, Syla, Kettner (36. Schlobohm), Hodzic (76. Burkevics), Jankowski, Ferdi Uslu, Enghardt (65. Kasim Uslu), Basdas
  • SV Werder Bremen III:
    Dähne – Diop, Haubner, Kang, Jahjah, Salihj, MC-Mensah Qua, Packiyanathan (70. Terada), Cakir (65. Popa), Strelow (57. Dornyo), Arends
  • Tore: 0:1 Karim Jahjah (3.), 1:1 Marius Bosse (37.), 2:1 Alexander Schlobohm (50.), 3:1 Nick Enghardt (84.), 4:1 Abdullah Basdas (90+2/Foulelfmeter)
  • Schiedsrichter: Sebastian Berger (TSV Farge-Rekum) mit einer guten Leistung
  • Zuschauer: 100

Am morgigen Sonnabend geht´s im LOTTO-Pokal weiter, um 15.00 Uhr gastiert unsere SAV beim Kreisligisten 1.FC Burg. Auch wenn Burg sich wieder gefangen hat, das Erreichen der 2.Runde für die Krämer-Jungs ist fest eingeplant. Am Sonntag, den 19.08.2018 spielt man dann wieder um Punkte, um 15.00 Uhr gibt unsere Elf dann beim TuS Schwachhausen ihre Visitenkarte ab. Hier treffen dann zwei Teams auf Augenhöhe aufeinander, das Ergebnis wird zeigen, wie weit unsere Truppe jetzt schon ist.

Wir wünschen für die kommenden Aufgaben viel Erfolg!

Let´s go SAV!

 

 

BSV_SP1

1.Herren: Geglückter Saisonauftakt – 2:1-Sieg in Blumenthal

Euer Mediendirektor meldet sich mit zwei Siegen aus seinem Kurzurlaub zurück. Bei der Sportwoche in Ritterhude besiegte unsere Elf den SV Grohn mit 4:0 und wurde am Ende Dritter. Im Eröffnungsspiel der STARK-Bremen-Liga am letzten Freitag gewann unser Team vollauf verdient gegen den ewigen Rivalen Blumenthaler SV mit 2:1. Auf einem gut bespielbaren Rasen im Burgwallstadion ging unsere SAV früh in Führung. Nach einem Freistoß von Neuzugang Mirko Jankowski und einem Kopfball von Abwehrmann Christian Boehmer bekam der BSV die Kugel nicht aus der Gefahrenzone, Routinier Muhamed Hodzic traf anschließend aus der Nahdistanz ins Tor der rotblauen (14.). Oguzhan Dalan per Freistoß sorgte schnell für den Ausgleich für die Spitzer-Mannen (22.). Doch nur sieben Minuten später fiel dann auch schon der entscheidende Treffer in diesem Nordderby vor über 300 Zaungästen. Der aus Blumenthal zurückgekehrte Abdullah Basdas flankte – unsere Nr. 23, Nick Enghardt, vollendete unhaltbar für Blumenthals Keeper Jascha Tiemann. Nach dem Seitenwechsel passierte nicht mehr viel, außer das Torwart Tiemann den Platz vorzeitig verlassen musste, unsere Mannschaft daraus aber kein spielerisches Übergewicht entwickeln konnte. So spielte sich bei wenigen Tormöglichkeiten vieles im Mittelfeld ab. Letztlich blieb es beim verdienten 2:1-Erfolg für unsere Jungs, die damit unserem Abteilungsleiter Bernd Siems ein schönes Geschenk zur Rubinhochzeit mit seiner Lore machte.

Fotos vom Freitagspiel im Burgwallstadion, Blumenthaler SV gegen SAV, sind auf  www.flickr.com/photos/charlysbilder/albums  zu sehen. Danke dafür an Günter Buck!

Bereits am morgigen Mittwoch geht´s um Punkte weiter, unsere SAV empfängt im Vegesacker Stadion den SV Werder Bremen III. Die personelle Situation hat sich bei unserem Team etwas verbessert. Lennart Kettner und Alexander Schlobohm sind wieder im Kader, es muss aber noch mit dem Niedersächsischen Fußball-Verband geklärt werden, ob Clifford Stecher nach seiner Roten Karte bei der TuSG-Sportwoche auch spielberechtigt ist.  Unser Trainer Björn Kramer ist guter Dinge, dass unsere SAV mit den drei gewonnenen Punkten in Blumenthal etwas leichter in die zweite Partie der Serie gehen wird. Anpfiff ist um 19.00 Uhr, wir wünschen viel Erfolg!

Let´s go SAV!

1600px_COLOURBOX33955591

1.Herren: Im LOTTO-Pokal geht´s zum 1.FC Burg

Der LOTTO-Pokal der kommenden Saison wirft bereits jetzt seine Schatten voraus. Am gestrigen Donnerstag wurden die ersten Partien für die Spielzeit 2018/2019 ausgelost. Als Glücksfee agierte dabei Bundesligaschiedsrichter Sven Jablonski vom Blumenthaler SV. Der 28-Jährige bescherte unserer 1. Herren zum Auftakt ein Ortsderby. Am Wochenende 11./12.August 2018 reist unser Team zum A-Ligisten in die Grambker Geest. Gespielt wird wahrscheinlich am 11.08.2018 um 15.00 Uhr in Burg. Die zeitgenaue Ansetzung des Spiels erfolgt kurzfristig und ist dann dem Portal FUSSBALL.DE zu entnehmen. In Runde 2 trifft unsere SAV auf den Sieger der Partie SV Türkspor – Tura Bremen. Sollte unsere Elf auch hier erfolgreich sein, spielt man gegen den Sieger der Partien KSV MED – FC Union 60 und FC Riensberg ’11 – TuS Komet Arsten. Von den Teams her ist das durchaus machbar, aber der Pokal hat bekanntlich seine eigenen Gesetze.

Die Sieger der dritten Runden auf Kreisebene qualifizieren sich für den LOTTO-Pokal auf Verbandsebene. Dort geht es am 30.10.2018 mit dem Viertelfinale weiter. Das Halbfinale ist für den 16. und 17.03.2019 geplant. Das Endspiel findet dann am Finaltag der Amateure am 25.05.2019 statt.

Weitere Infos auf der BFV-Website.

Wir drücken unserer 1.Mannschaft ganz fest die Daumen, dass wir im LOTTO-Pokal wieder möglichst weit kommen.

Let´s go SAV!

Bildunterschrift: Spielausschussvorsitzender Jens Peters, Sven Jablonski und BFV-Vizepräsident Holger Franz (v.l.) freuen sich auf eine spannende Pokalsaison. (Foto: Oliver Baumgart)

 

 

 

 

Claus_Mania

Große Trauer um unseren langjährigen Betreuer Claus Mania

Wir trauern um unseren langjährigen Betreuer und Freund

Claus Mania

Claus war mehr als zwei Jahrzehnte für unsere 1.Herren als Betreuer im Einsatz. Viele Jahre führte er, der in jungen Jahren selbst ein exzellenter Kicker war, zuverlässig Arbeiten auf unserer Sportanlage aus, Claus war stets hilfsbereit, einer von uns! Trotz seiner Krankheit fand er bis zuletzt den Weg ins Vegesacker Stadion, um seine 1.Mannschaft zu unterstützen.

Wir verlieren mit Claus Mania einen ganz besonderen Menschen, der in unserer Mitte eine große Lücke hinterlässt. Er wird immer in unseren Fußballerherzen bleiben.

Unser Mitgefühl gilt in diesen Stunden seinen Angehörigen und allen, die ihm nahe standen.

SG Aumund-Vegesack – Vorstand & 1.Herren

 

 

 

Team Ritterhude BS

1.Herren: 3.Platz in Bornreihe, zwei Siege in Ritterhude

Die Sportwoche Bornreihe ist beendet und die Sportwoche in Ritterhude ist in vollem Gange. Bei der bestens organisierten Sportwoche von BW Bornreihe wurde unsere Elf am Ende Dritter. Gestartet war die Mannschaft von Björn Krämer mit einem Kantersieg. Sage und schreibe mit 8:0 besiegte unsere SAV den völlig überforderten FC Worpswede und traf  so im nächsten Spiel auf den niedersächsischen Oberligist FC Hagen/Uthlede. Die starken Hagener gingen mit 3:0 in Front anschließend wehrte sich unsere Truppe gegen eine höhere Niederlage. Unser neuer Torjäger vom Dienst, Alexander Schlobohm, veredelte die Vorarbeit von Nick Enghardt zum 3:1 (57.). Nick Enghardt selbst brachte unsere SAV wieder ins Spiel zurück, der Ausgleich wollte allerdings nicht mehr gelingen, so dass das Endspiel verpasst wurde. Im Spiel um Platz drei setzte sich unsere SG Aumund-Vegesack dann gegen den Lüneburger Landesligisten TuSG Ritterhude mit 3:1 durch. Mit einem herrlichen Flachschuss brachte Neuzugang Mirko Jankowski unsere Farben in Führung (11.). Goalgetter Alexander Schlobohm und auch Youngster Kasim Uslu scheiterten anschließend am Pfosten und verpassten so frühzeitig das Spiel zu Gunsten unserer SAV zu entscheiden. Umso überraschender fiel der Ausgleich Sekunden vor dem Pausenwasser, den Ritterhudes Janluca Grove per Schlenzer erzielen konnte. Lennart „Kette“ Kettner brachte unsere überlegend spielende 1.Mannschaft wieder in Führung (53.), ehe „Zandi“ Schlobohm mit einem Flachschuss endgültig alles klar machte.

Einen Tag vor dem kleinen Finale in Bornreihe ging es bereits in Ritterhude mit der beliebten Sportwoche der TuSG los. Der Titelverteidiger (siehe Bild) dominierte die Auftaktbegegnung der 32. Ritterhuder Sportwoche nach Belieben und kam gegen den Osterholzer Kreisligisten ASV Ihlpohl zu einem völlig ungefährdeten 6:0 Kantersieg. Neuzugang Mirko Jankowski (kam vom SV Brake) erzielte drei blitzsaubere Treffer während Kasim Uslu zwei Mal ins Schwarze traf. Den sechsten Treffer steuerte Fahrudin Ramic bei. Auch das zweite Gruppenspiel konnte siegreich gestaltet werden. Gegen den Kreisligaaufsteiger 1.FC Osterholz sorgten Routinier Muhamed Hodzic mit einem platzierten Flachschuss von der Strafraumgrenze und Mittelfeldmotor Abdullah Basdas per verwandelten Foulelfmeter für einen ungefährdeten 2:0-Erfolg. Durch den Erfolg sicherte sich unsere SAV als Turnierfavorit bereits die Halbfinalteilnahme. Im letzten Gruppenspiel trifft unser Team am morgigen Mittwoch auf den Gastgeber, Anpfiff ist um 20.30 Uhr. Wir wünschen weiterhin viel Erfolg!

Let´s go SAV!