Fichte_Mania

1.Herren: Nur 2:2 beim TSV Grolland

Enttäuschend war der Auftritt unserer 1.Mannschaft am gestrigen Sonntag beim TSV Grolland. Für unsere Jungs von Trainer Jens Heine reichte es am Ende nur zu einem mageren 2:2  (2:1)-Unentschieden, allerdings hätten unsere grün-weißen sich auch nicht über eine Niederlage beschweren können. Die wacker kämpfenden Grollander brachten dabei eine zweimalige Führung nicht über die Runden. Beim 0:1 durch Hasan Dalkiran patzte unser Keeper Jan Templin, unser Routinier Björn Krämer markierte den Ausgleich, nachdem TSV-Keeper Ercan Vayvalko das Leder abprallen ließ. Kurz vor dem von Claus Mania und Mark Fichtner gereichten Pausenwasser brachte Adrian Grüner die Gastgeber erneut in Führung. Nach dem Wechsel markierte Adrian Felis auf Hodzic-Ecke den abermaligen Gleichstand. In der letzten Viertelstunde agierte unsere Elf in Überzahl, da Adrian Grüner mit Gelb-Rot nach wiederholtem Foulspiel vom Platz gestellt wurde. Leider nutzte unsere Mannschaft das Überzahlspiel nicht, mit etwas Pechhätte unsere SAV sogar noch verlieren können, doch Sönke Voss scheiterte in der Nachspielzeit mit einem Flachschuss. Das war dieses Mal nichts, am kommenden Sonnabend gegen den wieder erstarkten SV Grohn muss wieder eine solide Teamleistung gezeigt werden, um weiterhin oben dran zu bleiben. Die Husaren wittern im Abstiegskampf nach dem 2:1-Sieg über Vatan Sport Morgenluft und würden nur allzu gern drei Punkte aus dem Vegesacker Stadion mitnehmen. Unsere Mannschaft bereitet sich in dieser Woche intensiv auf das Ortsderby vor und hofft am Sonnabend auf eine stattliche Kulisse.
Let´s go SAV!

Pressebericht aus DIE NORDDEUTSCHE vom 27.April 2015

SAV

U23 verliert beim TUS Schwachhausen II

(LS) Nach dem Sieg gegen Hastedt mit freundlicher Unterstützung unserer 1.Herren bestritt unsere U 23 das erste Entscheidungsspiel um den Klassenerhalt gegen den Tabellennachbarn TUS Schwachhausen II. Mit einem Sieg hätte man den Vorsprung auf den Konkurrenten auf sechs Punkte ausbauen können. Dementsprechend groß waren die Erwartungen für das Spiel. Allerdings konnte die Mannschaft diesen Erwartungen nicht gerecht werden. Die Defensive war zu anfällig und die Offensive zu durchsichtig. Die logische Schlussfolgerung war dann das 1:0 für die Hausherren aus Schwachhausen. Ein normalerweise ungefährlicher Freistoß wurde von der rechten Außenseite flach auf das Tor geschossen und von Keeper Robert Steinbeiß unglücklich in die Mitte pariert, wo Lennart Kaars die Kugel unbedrängt einschieben konnte. In der Folge kamen die Schwachhausener besser ins Spiel, was allerdings auch daran lag, dass unsere Vegesacker Sie spielen ließen. In der 23.Minute wurde Christian Walter schön freigespielt und erzielte das 2:0. Der Passgeber konnte ohne Bedrängnis durchs Mittelfeld laufen und Höhe des Sechzehners spielen.
Wie aus dem Nichts dann der Anschlusstreffer durch Joachim Spratte, der per Strafstoß traf. Es war ein langer Ball auf U19-Kicker Sinan Alija, den die Verteidigung der Schwachhausener falsch einschätzte. Alija umlief den Torhüter und wurde von eben diesem im Strafraum umgestoßen. Noch unerwarteter war dann sogar der Ausgleich den Manuel Kiveva Dombaxi quasi mit dem Halbzeitpfiff nach Flanke von Alija erzielte.
Nach dem Pausenwasser machten die Mannen von Trainer Thorsten Minke mehr Druck und drängten auf den Sieg. Jedoch mangelte es an der Passgenauigkeit und an Ideen. So wurde man in der 79. Spielminute ausgekontert. Nach einem Abstoß lief Martin Janke an drei Vegesackern vorbei und erzielte das 3:2. Doch es kam noch härter für die Vegesacker. In der 89.Spielminute waren die Verteidiger und der Keeper nicht in der Lage einen Befreiungsschlag zu klären und so schoss Dimitrios Zikos den Ball aus dem Mittelkreis zum 4:2 Endstand ins Tor.
Unsere Reserve befindet sich Momentan in freiem Fall und muss dringend das Ruder rumreißen, um die Klasse zu halten. Danach sieht es Momentan jedoch nicht. Kapitän Jojo Spratte ließ seinem Frust dann freien Lauf:
„Wenn wir so weiterspielen, dann holen keinen Punkt mehr in dieser Saison“!
Gegen die nächsten Gegner (Walle und Blumenthal) wäre ein Punktgewinn jedoch auch eine Überraschung.
Wir drücken die Daumen!
Let´s go SAV U23!

Presseartikel aus DIE NORDDEUTSCHE vom 21.April 2015

Holger Franz, Jörg Segerath

JT-Personal GmbH unterstützt abermals die SAV-Fußballer

Nachdem die JT-Personal GmbH um die beiden Geschäftsführer Jörg Segerath und Thomas Liwotto schon diverse Sportklamotten für die Fußballer der SG Aumund-Vegesack (SAV) sponserte, unterstützte das Personaldienstleistungsunternehmen die SAV jetzt bei einer weiteren Anschaffung. Das Unternehmen sponserte für die erfolgreiche Ü40-Mannschaft einen kompletten Satz neue Adidas-Ausgehanzüge. Zuvor unterstützte das seit Anfang 2010 inhabergeführtes Personaldienstleistungs-Unternehmen bereits die Anschaffung von Trainingsutensilien, Aufwärmshirt und Trainingsanzügen. Zudem fungiert die auf Zuverlässigkeit, Qualitätsbewusstsein und Leistungsbereitschaft setzende JT-Personal GmbH als Hosensponsor bei der Bremenliga-Mannschaft der SAV.

JT-Logo„Für uns ist es ein wichtiges Anliegen, Vereine in unserem Wirkungskreis zu fördern und zu unterstützen. Wir unterstützen diese neuerliche Anschaffung der SAV gerne, denn wir wissen, das
auch die langjährigen Mitglieder eines Vereines ideell unterstützt werden müssen. Ohne diese vereinstreuen Mitstreiter geht es nicht!“ erklärte JT-Geschäftsführer Jörg Segerath beim
Fotoshooting.

SAV Sport- & Pressewart Holger Franz ergänzte „Wir sagen Danke für die großartige Unterstützung und werden versuchen, das Vertrauen des rührigen Sponsors weiterhin mit guten Leistungen zu bestätigen“.

Sponsoring bei den SAV-Fußballern ist weiterhin notwendig, interessierte Personen oder Firmen, die den Vegesacker Fußball unterstützen möchten, informieren sich über die verschiedenen Sponsoringmöglichkeiten der SAV-Kicker.

Weitergehende Infos zu JT unter: www.jt-personal.de

Holger Franz, Jörg Segerath

Unser Bild zeigt JT-Geschäftsführer Jörg Segerath (links im Bild)
mit Holger Franz von der SAV

Krämer Björn

1.Herren: Glanzloser 2:0-Erfolg über Vatan

Nicht gut aber dafür erfolgreich spielte unsere SAV am Karfreitag im Nachholspiel der Bremen-Liga gegen den KSV Vatan Sport.  Die Gäste waren zwar über weite Strecken das bessere Team, doch unsere Jungs um Trainer Jens Heine machten die Goals. Der agile Volkan Arslan nach einer Ecke von Nils Husmann und Kapitän Björn Krämer (siehe Foto), der einen berechtigten Elfer – Foul an Abdullah Basdas – im Nachschuss verwandelte, erzielten dabei die Tore für unsere Farben. Mit diesem Sieg konnte mit dem Blumenthaler SV die Plätze getauscht werden, unsere grün-weißen belegen wieder den 5.Rang, der Tabellenvierte TuS Schwachhausen hat drei Punkte Vorsprung. An kommenden Sonntag gastiert unsere Elf im 6-Punkte-Spiel beim FC Sparta Bremerhaven. Gegen die personell zuletzt arg gebeutelten Opalka-Mannen hat unsere Mannschaft noch einiges gut zu machen, vielleicht gelingt endlich mal wieder ein Sieg gegen den FCB. Anpfiff ist am Sonntag, den 12. April 2015 um 15.30 Uhr auf dem Sportplatz an der Pestalozzistraße. Wir wünschen schon jetzt viel Erfolg!
Let´s go SAV!

Pressebericht aus DIE NORDDEUTSCHE vom 7.April 2015

SAV Fanschal

U23 geht in Hasenbüren unter

(LS) Einen katastrophalen Nachmittag erlebte Thorsten Minke mit seinem Team am vergangenen Samstag in Hasenbüren. Ohne gelernten Keeper war man abermals gezwungen einen Feldspieler ins Tor zu stellen. Diese Aufgabe übernahm dieses Mal unser etatmäßiger Stürmer Manuel Kiveva Dombaxi. Aufgrund dieser personellen Probleme lautete die Devise, möglichst wenige Schüsse zuzulassen und die Null so lange wie möglich zu halten. Doch bereits nach drei Minuten lag man schon 0:2 hinten. Die Vegesacker Hintermannschaft hatte große Probleme die Stürmer der Hausherren in den Griff zu bekommen. Keeper Dombaxi Kiveva konnte nur mit einem Foul das dritte Gegentor verhindern, welches durch den anschließenden Strafstoß in der 37. Minute dennoch fiel. Für das Foul sah der Schlussmann der Gäste zudem die Gelbe Karte, die schon recht dunkel war. In der 42.Minute kassierte unsere U23 kurz vor dem Pausenwasser das 0:4. In der zweiten Hälfte des Spiels kamen unsere Vegesacker nun besser ins Spiel. Allerdings wurden wieder die ersten Minuten quasi „verpennt“, nach 50. Minuten stand es folgerichtig 0:5. Nun ging unsere junge Mannschaft bissiger in die Zweikämpfe und zeigte auch mehr Motivation im Spiel nach vorne. In der 57.Minute konnte sich dann U19-Akteur Sinan Alija zwar etwas glücklich gegen mehrere Gegenspieler durchsetzen und den Ehrentreffer erzielen. Die Entschlossenheit von Alija rüttelte das Minke-Team nochmal wach und so kamen die Hausherren kaum noch aus der eigenen Hälfte. Zudem wurde das Spiel immer aggressiver und härter, was der Schiedsrichter allerdings durch eine klare Linie bei seinen Entscheidungen hätte verhindern können. So kam es aber zu diversen kurzen verletzungsbedingten Spielunterbrechungen. Als die Hausherren dann doch wieder den ein oder anderen Konter nach vorne bringen konnten, war es erneut Dombaxi Kiveva, der mit einem Foul den Stürmer stoppen musste und nun die fällige Gelb-Rote Karte sah. Den anschließenden Freistoß von Sebastian Wegner konnte der als Ersatzkeeper eingewechselte Trainer Thorsten Minke nicht parieren. Kurz vor Toresschluss erzielten die Schützlinge vom Deich den 7:1-Endstand.
Resümee: Unsere U23 zeigte an diesem gebrauchten Tag ihre zweitschlechteste Saison-Leistung. Das Auftreten des gesamten Teams war an diesem Nachmittag eine Blamage für alle Beteiligten und wenn man ehrlich ist, war das auch zu keiner Zeit Bezirksligareif.
„Ich finde es eine Frechheit, wie einige das Thema Teamsport interpretieren, […]“, so ein frustrierter Coach Thorsten Minke. Beleidigungen der Spieler untereinander sowie Respektlosigkeit gegenüber dem Schiedsrichter, dem Gegner und sogar dem eigenen Trainer sind im Leistungsfußball einfach fehl am Platz. Am Sonntag kam dann der Appell von unserem Trainer an seine Spieler sich Gedanken zu machen, wie es weiter geht und ob man selber den Ehrgeiz hat für den Klassenerhalt zu kämpfen und weiterhin in der Bezirksliga mitzumischen. Im Spiel am Samstag sah leider nicht sehr danach aus. Unsere Elf muss sich erheblich steigern um den aktuellen 15. Tabellenplatz und den damit verbundenen Verbleib in der Liga auch am Saisonende zu halten. Besonders schwer wird es allerdings wieder ein TEAM zu formen, am vergangenen Wochenende war davon leider nicht viel zu sehen.
Die Verantwortlichen erwarten eine Trotzreaktion, let´s go U23!

Presseartikel aus DIE NORDDEUTSCHE vom 30.März 2015

Fidan Basdas - Copyright by C.Kosak

1.Herren: Unnötige 0:1-Pleite im Ortsderby gegen den Blumenthaler SV

Eine unnötige 0:1-Heimniederlage kassierte unsere SAV I im Nordderby gegen den Blumenthaler SV. Lange sah es für die etwa 250 Zuschauer danach aus, dass das kampfbetonte Derby torlos enden würde. Auf dem schwammigen Rasen unseres Hauptplatzes hatten beide Teams so ihre Probleme, auf dem holprigen Geläuf war kein Kombinationsfußball möglich. So spielte sich das Geschehen meist im Mittelfeld ab, Torszenen waren absolute Mangelware. Im ersten Spielabschnitt hatte unsere SAV mehr vom Spiel und kurz vor der Halbzeit die große Chance zur Führung. Ein Super-Freistoß von unserer Nr. 24, Abdullah Basdas, prallte leider vom Innenpfosten zurück ins Feld. Pech! Nach dem Pausenwasser wurden die Burgwall-Jungs besser, das Spiel verlagerte sich immer mehr in die Hälfte unserer SAV. 20 Minuten vor Toreschluss dann die kalte Dusche: Nach einem Freistoß für den BSV konnte unsere Deckung das Leder nicht aus der Gefahrenzone bringen, Blumenthals Bo Weißhaupt war der Nutznießer und überwand anschließend Keeper Jan Templin mit einem Schlenzer unter die Unterkante der Latte. Unser Team hatte kurze Zeit später eine Riesenchance zum Ausgleich, BSV-Torwart Malte Seemann parierte die Direktabnahme von Abdullah Özkul aus Nahdistanz mit einem großartigen Reflex. Leider reichte es für uns nicht mehr zum Ausgleich, die Kniat-Mannen brachten den knappen aber letztendlich nicht unverdienten Sieg über die Zeit. Damit überflügelte uns der BSV tabellentechnisch, allerdings hat unsere SAV bei einem Punkt Rückstand und einem Spiel weniger bereits am Karfreitag wieder die Chance, das Bild wieder zu recht zu rücken. Dafür muss um 17 Uhr gegen Vatan Sport gewonnen werden!
Let´s go SAV!

Zeitungsbericht aus dem Weser-Kurier / Sportbuzzer vom 29.März 2015 – Mit Weißhaupt und Fortuna
Zeitungsbericht aus dem Weser-Kurier / Sportbuzzer vom 29.März 2015 – Erst einmal die Nummer eins im Norden

Foto Copyright by Weser-Kurier / C. Kosak

Uslu_Ferdi

1.Herren: It´s Derbytime!

Futsal war gestern, am morgigen Sonnabend steht aber schon das nächste Highlight an! Um 15 Uhr empfängt unsere SAV I den Nachbarn aus Blumenthal zum Nordderby im Stadion Vegesack. Leider hat unser Trainer Jens Heine mit erheblichen personellen Problemen zu kämpfen. Neben Mittelstürmer Volkan Arslan, Semmo Aslan, Keeper Maik Meyer-Wersinger, Seliman Yar fehlen auch Destroyer Ferdi Uslu (siehe Foto), Muhamed Hodzic, der gesperrte Johannes Metschuck sowie der urlaubende Abdullah Özkul. SAV-Fußballchef Bernd Siems hofft auf eine große Zuschauerkulisse und einen knappen Sieg für unsere dezimierte Elf gegen den Blumenthaler SV.
„Wir nehmen den Rest der Punktspiele sehr ernst. Bisher haben wir auf jeden Fall mehr erreicht, als man uns vor der Saison zugetraut hatte. Es wird natürlich noch sehr schwer, diesen fünften Platz zu verteidigen“ äußerte sich unser Coach vor dem Spiel in der hiesigen Presse. Morgen ruht der BuLi-Fußball, daher rechnen wir mit einer „vollen Hütte“. Schaut alle vorbei und unterstützt unser TEAM!
Let´s go SAV!

Vorbericht Sportbuzzer vom 27.März 2015
Interview mit Torwart Jan Templin im Sportbuzzer vom 27.März 2015

SAV Fahne

Verstärkte U23 besiegt Union 60

Nach längerer „Durststrecke“ konnte unsere U23 auswärts in der Pauliner Marsch beim unmittelbaren Konkurrenten um den Abstieg, dem FC Union 60 II, endlich wieder einen Sieg landen. Beim letztendlich verdienten 4:3-Erfolg konnte unser Trainer Thorsten Minke auf  insgesamt sieben Akteure der ersten Mannschaft zurück greifen. Dieses wurde erforderlich, da unsere U19 zeitgleich in der A-Jugend-Verbandsliga gegen den SV Grohn im Einsatz war und der eigene Kader derzeit recht klein ist.
Alle vier Treffer gingen dabei auf das Konto unserer Bremen-Liga – Leihgaben: Denis Nukic (2), Abdullah Basdas und Firat Semih Demir trafen für unsere Farben und sorgten so dafür, das unsere U23 die Abstiegsränge in der Bezirksliga verlassen konnte. Am kommenden Freitag geht´s weiter, um 19.00 Uhr gastiert der Tabellenzweite SV Hemelingen bei uns in Vegesack auf Polygras. Eine schwere Aufgabe, trotzdem wird zumindest ein Punkt angestrebt.
Let´s go SAV U23!

Bericht aus die “Die Norddeutsche” vom 17.März 2015 – Copyright by Weser-Kurier 2015

 

 

Fichte_Mania

SAV I besiegt Brinkum verdient mit 3:2

Bei bestem Wetter gab es für die zahlreichen Zuschauer am letzten Sonntag Fußball vom Feinsten! Mit 3:2 besiegt unsere SAV I im Spitzenspiel den Tabellenzweiten Brinkumer SV und kommt so nach den letzten Punktverlusten eindrucksvoll auf die Erfolgsspur zurück. Auf unserem Polygrasplatz erzielten Abdullah Basdas, Neuzugang Firat Semih Demir und ein immer stärker werdender Volkan Arslan die Goals für unser Team.
„Das war die richtige Antwort auf die beiden jüngsten unnötigen Niederlagen gegen Bremerhaven und Union 60 und eine außerordentliche Energieleistung.“ bilanzierte unser Coach Jens Heine nach dem Spiel. Mit diesem Erfolg steht unsere Mannschaft um die beiden Chefbetreuer Claus Mania und Mark Fichtner wieder auf Rang 4 der Bremen-Liga.
So kann´s weitergehen, am kommenden Sonntag hat unsere Elf um 15 Uhr in Habenhausen am Bunnsacker Weg anzutreten.
Let´s go SAV!

Bericht aus dem „Die Norddeutsche“ vom 9.März 2015 – Copyright by Weser-Kurier 2015

Krämer Björn

Björn Krämer verlässt die SAV zum Saisonende

Die Rückrunde ist gerade zwei Spieltage alt, die ersten personellen Veränderungen für die kommende Serie 2015/16 stehen bereits fest. Leider verlässt mit Björn Krämer einer unserer Leistungsträger unseren Club und wird ab Sommer Trainer beim VfL 07. Schon jetzt ist klar: Björn, Du wirst uns fehlen, das ist klar, aber zunächst stehen noch einige Highlights im SAV-Dress, wie das Futsal-Viertelfinale gegen NAFI Stuttgart, an!
Let´s go SAV mit Björn Krämer!

Bericht Sportbuzzer vom 4.März 2015