Hersbtcamp2017

Viel Spaß beim Herbst-Fußball-Camp der SAV-Fußballer

Viel Spaß hatten die Teilnehmer beim dritten Fußball Fußball-Ferien Programm unserer SG Aumund-Vegesack (SAV) im Jahre 2017. Nach den gut gelaufenen Oster- und Sommer Camps im April und Juli ist auch das letzte 3-tägige Event für dieses Jahr als ein Erfolg zu werten. Leider nahmen aus verschiedenen Gründen (u.a. das schlechte Wetter) lediglich sechs Kinder das kostenlose Angebot des rührigen Vereins Kinder(t)raum Bremen e.V. vom 1. bis 3. Oktober 2017 an und absolvierten ein abwechslungsreiches Fußball-Training unter der fachmännischen Anleitung von unserem 1.Herren-Keeper Florian Schäfers.

Bei der kleinen Gruppe konnten die Wünsche jedes einzelnen bestens umgesetzt werden. Ob Torschuss, 11m-Schießen oder Jonglieren, das hat wieder allen Teilnehmern sehr gefallen. „Die wenigen Kinder hatten sehr viel Spaß, das ist die Hauptsache, wir hätten uns aber eine etwas größere Resonanz erhofft. Egal, der Fußballsport ist und bleibt weiterhin eine gute Plattform, die Kids zum Sport zu holen. Daher werden wir unser Engagement hier im nächsten Jahr weiter fortführen“ fasste Peter Will von Kindertraum die dreitägige Veranstaltung zusammen. „Wir sind mit Kindertraum übereingekommen ab Frühjahr 2018 ein regelmäßiges, kostenloses und offenes Fußballtraining für noch vereinslose Kinder einmal wöchentlich anzubieten. Florian hat das Spitze gemacht, er wird auch die geplante offene Trainingseinheit leiten“ ergänzte dazu unser Pressewart Holger Franz . Weitere Infos auf www.kindertraum-bremen.de und www.sav-fussball.de.

Nukic_Franz2

SAV-Website durchdringt die 200.000 Besucher Marke

In der letzten Woche gab es ein kleines Jubiläum zu feiern. Die SAV – Onlineredaktion um unseren Sport- und Pressewart Holger Franz freute sich riesig über die hervorragenden Zugriffszahlen auf unserer Homepage „www.sav-fussball.de“. Am Freitag durchbrach unsere Homepage nun die magische Zahl von 200.000 Besuchern, großartig! Erst vor knapp 2,5 Jahren hatte Dijana Nukic (im Bild mit unserem Pressewart) von der Agentur „Kreative Fische“ unsere jetzige Website erstellt. Woche für Woche „tummeln“ sich seitdem zahlreiche User auf unseren Seiten herum und informieren sich so über unsere Aktivitäten und Ergebnisse. Diese tolle Resonanz führt dazu, dass sich unsere kleine 1-Mann-Redaktion mehrmals die Woche bemüht neue SAV-Informationen auf der Seite zu veröffentlichen. Es zeigt sich, dass wir den richtigen Mix anbieten, die Aktualität steht dabei aber meistens im Vordergrund.

Der gesamte SAV-Vorstand bedankt sich für das große Interesse an unserer SAV-Fußballabteilung!

Interessant sind die zahlreichen Zugriffe natürlich auch für Unternehmen. Für wenig Geld bringen wir Ihr Logo auf unsere Homepage und verlinken diese entsprechend. Sprechen Sie uns dazu einfach an!

Kontakt: Pressewart Holger Franz, 0178/3616745.

Let´s go SAV!

IMG_8173

SAV-Schiries grillten gemeinsam

Am 25. August 2017 trafen sich unsere SAV Schwarzkittel zu ihrem sommerlichen Treffen am Vegesacker Stadion. Es fand ein ausgiebiger Austausch statt, gemeinsam grillte man diverse Leckereien und nahm das eine oder andere Kaltgetränk zusammen. Als Gäste konnte dieses Mal vom SAV-Vorstand unsere Jugendleiterin Regina Seefeld mit Ehemann Wolfgang sowie Joachim Thölken aus dem Verbandsschiedsrichterausschuss des Bremer FV, der den Verbandstalentkader betreut, begrüßt werden.
Joachim konnte unseren Jungs ein paar Tipps mitgeben sowie darüber informieren, wie man es als Nachwuchs-Schiedsrichter in den Verbandstalentkader des Verbandes schaffen kann. Die zahlreichen Nachfragen beantwortete er dabei gern. Abschließend stellten sich die Teilnehmer dem Gruppenbild.

So waren unsere Schiedsrichterobleute „Schorse“ Trebin und Bastian Norden sehr zufrieden und sprachen von einer gelungenen Veranstaltung, die gerade unsere Nachwuchsschiedsrichter mit viel Frohmut an die kommenden Aufgaben gehen lassen wird. Weiter so!

Let´s go SAV!

15138354_339491486412465_2168840770847861122_o

Herbst-Fußball-Camp für Kids bei der SAV

Nach den gut angenommenen Camps zu Ostern und im Sommer 2017 wird es auch in den Herbstferien wieder ein 3-tägiges Fußball-Camp geben! Für Mädchen und Jungen zwischen 9 und 13 Jahren bietet der Verein Kinder(t)raum Bremen e.V.  Anfang Oktober 2017 in  Zusammenarbeit mit der SG Aumund-Vegesack wieder ein tolles Fußball-Ferien-Programm an: Vom 1. bis zum 3. Oktober 2017 wird unter der Anleitung des 1.Herren-Keepers Florian Schäfers trainiert, aber auch der gemeinsame Spaß wird im Vordergrund stehen.

Schäfers 17 18Die Einheiten beginnen jeweils um 10.00 Uhr, dauern zwei Stunden und finden auf dem Kunstrasenplatz der SG Aumund-Vegesack statt. Der erste Camp-Tag wird abgerundet mit dem Besuch des Lotto-Pokalspiels der SG Aumund-Vegesack 1.Herren bei der DJK Blumenthal, das um 13.00 Uhr angepfiffen wird! Der Transport zum Burgwall und wieder nach Vegesack wird von Kinder(t)raum geregelt, der Eintritt für die Kids ist frei. Das 3-tägige Angebot ist ebenfalls kostenlos, Anmeldungen bitte per Email an verein@kindertraum-bremen.deentgegen. Anmeldungen werden auch in den Geschäftsräumen von Kinder(t)raum Bremen e.V. in der Alte Hafenstraße 68 in 28757 Bremen montags und mittwochs zwischen 15 und 17 Uhr angenommen. Weitere Infos auf kindertraum-bremen.de.

„Tolle Sache, wie sich dieser Verein hier für unsere SAV engagiert. Wir sind mit Peter Will von Kindertraum überein gekommen im nächsten Frühjahr ein regelmäßiges, kostenloses und offenes Fußballtraining für noch vereinslose Kinder einmal in der Woche anzubieten. “ freut sich Holger Franz, bei der SAV zuständig für Pressearbeit und Projekte, über das kontinuierliche Engagement des rührigen Vereins.

Let´s go SAV!

Dänemark2017

SAV-Referee Bastian Norden war beim Danacup am Start

Unser Stark-Bremenliga Referee Bastian Norden nahm Ende Juli 2017 wieder am Danacup, eines der weltweit größten internationalen Jugendturniere, als Schiedsrichter teil. Das Event in Hjörring im Norden Dänemarks dauerte eine Woche und deckte alle Altersgruppen bis zur A-Jugend ab. 41 verschiedene Nationalitäten spielten erst in Gruppen und dann in Play-Off-Spielen die jeweiligen Sieger Ihrer Altersgruppe aus.
Dieses Jahr mieteten sich Bastian und 4 weitere Bremer Schiris zusammen, unter ihnen auch Regionalligaschiedsrichter Timo Hippel, ein schickes Ferienhaus am Strand (Bild), so dass auch abseits des Fußballplatzes der Spaß nicht zu kurz kam und auch ein wenig Urlaubsgenuss dabei war.
Highlight war dieses Jahr sicherlich das A-Finale der B-17 Jungen am letzten Turniertag im Stadion von Hjöerring, welches Timo Hippel (DJK Blumenthal) als Unparteiischer leitete und wo Bastian an der Linie fungierte. Ein tolles Erlebnis!
Let´s go SAV!

DSC_0328

SAV-Team „Fußball verbindet“ besiegt Kooperationspartner Post AG mit 4:3

Am vergangenen Freitag spielte unsere Zuwanderermannschaft aus dem Projekt „Fußball verbindet“ abermals gegen die Betriebsmannschaft der Deutschen Post AG – Niederlassung Brief Bremen, bekanntlich seit längerem rühriger Kooperationspartner unserer SAV. Nachdem der erste Vergleich vor etwa 1,5 Jahren mit 3:6 verloren ging, endete die Partie mit 4:3 für unsere Truppe. Unser Team „Fußball verbindet“ bot unter der souveränen Leitung von dem erfahrenen Bremen-Liga Schiedsrichter Bastian Norden eine gute Leistung und verdiente sich so den knappen aber verdienten Erfolg.

„Ich bin sehr zufrieden, wir haben uns besser verkauft als gedacht“ äußerte sich ein zufriedener Coach Sabri Mrad nach dem Spiel, der mit Hendrik Schulz und Veysel Yasak nur zwei Spieler aufbot, die nicht die letzten Jahre zugewandert sind, aber das Projekt schon länger unterstützen. Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein wurden die nächsten Schritte in Sachen gemeinsamer Kooperation vereinbart. Praktikums- bzw. Ausbildungsplätze sollen demnächst in den Focus neben dem Fußball rücken, sobald die Jungs die deutsche Sprache etwas besser beherrschen.  Unsere SAV bedankt sich ausdrücklich für die Unterstützung im Projekt sowie der kostenfreien Bereitstellung von Essen und Getränken nach dem fairen Freundschaftsspiel. „Nach zwei Spielen steht es Unentschieden, wir werden also kurzfristig ein drittes Testspiel vereinbaren. Großartig, was für ein gut funktionierendes Projekt die SAV hier mit Bordmitteln auf die Beine gestellt hat“ freute sich ein gut gelaunter Kurt Grieme von der Post NL Bremen über das gelungene Event. Leider liegt der Online-Redaktion kein geeignetes Bildmaterial vor. :-(

Let´s go SAV!

 

15138354_339491486412465_2168840770847861122_o

3-tägiges SAV-Sommer-Fußballcamp war ein voller Erfolg

Viel Spaß hatten die Teilnehmer beim Sommer-Fußball-Ferien Programm der SG Aumund-Vegesack (SAV). Nach dem gut gelaufenen Oster-Camp im April war auch dieses 3-tägige Event gut besucht. Knapp 20 Mädchen und Jungen zwischen 10 und 12 Jahren nahmen das kostenlose Angebot des rührigen Vereins Kinder(t)raum Bremen e.V. vom 18. bis 20 Juli 2017 an und absolvierten ein abwechslungsreiches Sommer-Fußball-Camp unter der fachmännischen Anleitung von Thomas Ziegler. Dieser vertrat die ehemalige Junioren-Nationalspielerin Marie-Louise Eta von Werder Bremen, die kurzfristig leider passen musste.

Neben einem bunten Mix aus dem Fußball ABC des Kindertrainings stand vor allem der Spaß und das gemeinsame Miteinander im Vordergrund. Abgerundet wurde das rundum gelungene Fußball-Camp mit dem gemeinsamen Besuch des Wuseum – dem Museum des Bundesligisten Werder Bremen – nach der letzten Trainingseinheit einschließlich einer kleinen Stadionführung. „Das war wieder eine gute Sache, wir sind sehr zufrieden mit der Resonanz und den Ablauf. Der Fußballsport ist und bleibt weiterhin eine gute Plattform, die Kids zum Sport zu holen. Unser Dank geht an die SAV für die abermalige unbürokratische Nutzung der Sportanlage“ fasste Peter Will von Kindertraum die dreitägige Veranstaltung zusammen. „Kindertraum plant gemeinsam mit unserer SAV in Zukunft ein regelmäßiges, kostenloses und offenes Fußballtraining für noch vereinslose Kinder anzubieten. Diesbezüglich werden wir in Kürze die Gespräche intensivieren“ ergänzte SAV Pressewart Holger Franz . Weitere Infos auf www.kindertraum-bremen.de und www.sav-fussball.de.

DSC_0302

Sommer-Fußball-Camp bei der SAV in Zusammenarbeit mit dem Verein Kinder(t)raum Bremen e.V.

Das 3-tägige Fußball-Camp in den Osterferien hat allen Kindern so viel Spaß gemacht, so dass dieses Event in den Sommerferien wiederholt wird! Für Mädchen und Jungen zwischen 10 und 12 Jahren bietet der Verein Kinder(t)raum Bremen e.V. zu Ostern in  Zusammenarbeit mit der SG Aumund-Vegesack wieder ein tolles Fußball-Ferien-Programm an: Vom 18. bis zum 20. Juli 2017 trainiert abermals die ehemalige Nationalspielerin Marie-Louise Eta von Werder Bremen in der Zeit von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz der SG Aumund-Vegesack mit den Kids. Das Angebot ist kostenlos, Anmeldungen bitte per Email an verein@kindertraum-bremen.de entgegen.15138354_339491486412465_2168840770847861122_o

Weitere Infos auf kindertraum-bremen.de.

Let´s go SAV!

 

Kunstrasen Stadion Vegesack

Jahreshauptversammlung: Rückblick auf das Fußballjahr 2016

Etwas später als sonst fand am 19. Mai 2017 in der Cafeteria der Strandlust Vegesack die Jahreshauptversammlung der SAV-Kicker statt. Abteilungsleiter Bernd Siems und seine Vorstandskollegen ließen dabei die Vorkommnisse des vergangenen Jahres ausgiebig Revue passieren. Neben einem umfangreichen Rückblick auf das sportlich durchwachsene Spieljahr 2016 gab es außerhalb des Spielfeldes wenig Negatives aber dafür sehr viel Positives zu vermelden.

Erfreulich nahmen die Zuhörer zur Kenntnis, dass die seit Jahren schwellenden Anwohnerstreitigkeiten im Sommer nach 5 Jahren beendet sein werden, sofern die neue Sportlärmverordnung ab 1.7.2017 greift. Dadurch eröffnen sich für die SAV wieder ganz andere Möglichkeiten als zuletzt, wo der Trainingsbetrieb doch arg eingeschränkt war. Losgelöst davon gibt es weiterhin große Probleme mit dem anhaltenden Vandalismus auf der Sportanlage. Bekanntlich suchen nunmehr seit mehreren Jahren immer wieder Unbefugte in den Abendstunden den Weg ins Stadion Vegesack und zerstören dabei zahlreiche Ein- und Aufbauten. Neben der regelmäßigen Verunreinigung der beiden Sportplätze mit Essensresten, Farbeimern oder auch Hundekot wurde zuletzt die Holzwand an der Haupttribüne stark beschädigt.  Glasflaschen werden weiterhin über den sechs Meter hohen Ballfangzaun auf dem Kunstrasenplatz geworfen. Durch die Scherben laufen die Sportler Gefahr schwer verletzt zu werden. Dadurch ist die SAV gezwungen, täglich vor jeder Nutzung den Platz auf Scherben und andere Verunreinigungen zu untersuchen und zu reinigen. Die SAV setzt hier auf eine höhere Präsenz der örtlichen Polizei in den Abendstunden und auf eine entsprechende Präsenz durch die eigenen Mitglieder. In Planung ist aber auch eine Kameraüberwachung, um die Täter dingfest zu machen.

Positiv wurden in 2016 nachfolgende Dinge außerhalb des Platzes wahrgenommen:

  • vom Bremer Fußball-Verband (BFV) gab es zu Weihnachten 2016 einen Einkaufsgutschein in Höhe von 435 Euro
  • die Internetseite www.sav-fussball.de ist weiterhin gut frequentiert
  • auch der Facebook-Account wird gut genutzt und sorgt wie auch die Homepage für eine sehr gute Außendarstellung
  • die Jugendtrainer Wolfgang Seefeld und Wolfgang Laging sowie Betreuerin Regina Seefeld wurden von BFV-Vizepräsident Michael Grell mit der Verdienstnadel für verdienstvolle Jugendarbeit des Bremer Fußball-Verbandes ausgezeichnet
  • die Grohner Düne ist Stadtumbaugebiet, das heißt es werden seitens der Stadt diverse Projekte zur Aufwertung des sozialen Brennpunktes aufgelegt. In diesem
    Zuge werden diverse Umbauten im vorderen Stadionbereich u.a. ein Hoodpark realisiert. Gegebenenfalls könnte ein zusätzliches Kleinspielfeld wieder ein Thema werden.
  • es gibt dank des Engagements des Sportamtes eine realistische Chance auf eine Sanierung des maroden Umkleidetraktes
  • es wurden neue Trainings-Tore (1,80 x 1,20 m) angeschafft
  • im letzten Sommer besuchte der BFV um Präsi Björn Fecker die SAV-Fußballer im Zuge des Vereinsdialoges
  • zu Ostern führte der Verein Kindertraum ein 3-tägiges Fußballcamp auf unserer Anlage durch, das allen Teilnehmern sehr viel Spaß bereitet hat und wiederholt wird

Dagegen wurde mangels Organisation kein internes Hallenturnier durchgeführt und auch ein Arbeitsdienst fand leider nicht statt.

Sportlich lief es bei der 1.Mannschaft mehr als durchwachsen. Der im Sommer 2016 eingestellte Trainer Marcel Kulesha wurde mangels sportlichem Erfolg nach nur wenigen Monaten wieder freigestellt, Co-Trainer Issam El Madhoun und Teammanager Jörg Segerath übernahmen. Mit einem 2:1-Sieg im letzten Punktspiel gegen den FC Oberneuland konnte zumindest die Quali für das Hallen-LOTTO-Masters realisiert werden. Ein weiterer Neuanfang unter dem langjährigen SAVer Björn Krämer ab Sommer 2017 mit zahlreichen Neuzugängen steht an. Positiv wurde angemerkt, das Abdullah Basdas bei der Wahl zum Amateurfußballer des Jahres hervorragender Zweiter wurde. Basdas und auch Firas Tayari vertraten zudem im September 2016 die SAV im DFB-Cup beim UEFA Regions Cup in Tschechien.

Nach dem Rücktritt von Trainer Thorsten Minke übernahm Sabri Mrad als Feuerwehrmann die 2. Mannschaft und schaffte sensationell den Klassenerhalt in der Bezirksliga.  Es folgte eine Neuausrichtung ab Sommer 2016 mit dem neuem Trainergespann Philipp Meinke und Manuel Broekmann. Die beiden haben die zahlreichen Neuzugänge in Rekordzeit integriert, spielten eine überragende Saison und haben für die eine oder andere Überraschung gesorgt.

Einen guten Ball spielte auch die 3.Herren in der Kreisliga C. Diese Mannschaft besteht seit 9 Jahren, die Kicker rekrutieren sich dabei ausschließlich aus der Studentenschaft der Jacobs University. Wie jedes Jahr mussten zu Saisonbeginn viele neue Spieler integriert werden, daher findet sich die Elf um Lennard Hoops auch im Tabellenmittelfeld wieder. Das Team macht dem Verein viel Freude und bereitet wenige Probleme.

Auch im Altherrenbereich und im Jugendbereich gab es diverse Erfolge, wie die vierte Bremer Meisterschaft auf Kleinfeld in Folge für die Altliga Ü40 um Robert Schulze oder auch einige Titelgewinne der Juniorenmannschaften, zu verzeichnen. Bei den Altliga-Kickern Ü32 fehlen die Spieler, daher wird in dieser Altersklasse zur neuen Serie 2017/18 keine Elf mehr gemeldet werden können.

Im Schiedsrichterbereich ist die SAV bestens aufgestellt, mit über 30 Unparteiischen verfügt man über die meisten Unparteiischen in Bremen. Bastian Norden und „Schorse“ Trebin machen hier einen tollen Job. Hervorragend läuft auch weiterhin das Integrationsprojekt „Fußball verbindet“. Seit Juni 2015 bietet die SAV unter der Regie des eigens für dieses Projekt engagierten Trainer Sabri Mrad einen wöchentlichen Übungsabend für Menschen, die in ihren Herkunftsländern verfolgt werden, jeden Freitag auf dem Kunstrasenplatz im Vegesacker Stadion an. Auf Initiative von Holger Franz wurde gemeinsam mit mehreren Projektpartnern ein Konzept für den Verein entwickelt und in „Rekordzeit“ umgesetzt. Insgesamt nehmen weiterhin regelmäßig zwischen 20 bis 25 fußballinteressierte Flüchtlinge im Alter von 10 bis 46 Jahren am 1,5 Stunden langen offenen Training freitags ab 16 Uhr teil. Der Verein leistet mit dem Projekt „Fußball verbindet! – Fußball für Flüchtlinge in Bremen-Nord“ einen sehr wichtigen Beitrag, um die Zuwanderer über den Sport zu integrieren – in die neue Umgebung sowie mittel- bis langfristig in den Verein. Unterstützt wird „Fußball verbindet“ durch den DFB, Werder Bremen, die Sparkasse Bremen, den LSB, die Post und die Volksbank Bremen-Nord und auch sportlich läuft es bestens, die Mannschaft wurde im Oktober 2016 inoffizieller Norddeutscher Meister und im Dezember Sieger des Spielraum-Cups von Kooperationspartner Werder Bremen.

Mit derzeit knapp 400 Mitgliedern ist die Fußballsparte weiterhin die größte Abteilung der SG Aumund-Vegesack. Der Kassenbericht wurde von Kassenwart Thorsten Minke vorgelegt und durch die drei Prüfer als richtig befunden. Den Berichten folgend, wurde durch die Versammlung der amtierende Vorstand einstimmig entlastet und eine sehr gute Arbeit bescheinigt. Aus dem Vorstand ausgeschieden sind indes Robert Steinbeiß, Thorsten Minke und Holger Franz, die alle aus persönlichen und beruflichen Gründen nicht wieder kandidierten. Thorsten Minke führt die Kasse aber kommissarisch weiter, bis ein adäquater Nachfolger gefunden ist. Holger Franz wird seine Arbeit als Pressewart ebenfalls weiter ausüben und steht der SAV auch sonst mit Rat und – wenn es die Zeit erlaubt – mit Tat zur Seite. Robert Steinbeiß ist verzogen und schafft es zeitlich leider nicht mehr ehrenamtlich bei den SAV-Kickern mitzumischen.

Bei den anschließenden Wahlen wurde der Vorstand entsprechend komplettiert: Angela Lange-Bullmahn übernimmt den Job der 2.Vorsitzenden und gibt den Posten der 1.Jugendleiterin an die langjährige Betreuerin Regina Seefeld ab. Katharina Redeker unterstützt die Jugendabteilung zudem als Beisitzerin. Schriftführerin ist ab sofort Dörthe Wendt.

Der Vorstand der SAV – Fußballabteilung 2017 setzt sich folgendermaßen zusammen:

1.Vorsitzender: Bernd Siems
2.Vorsitzende / Passwesen: Angela Lange-Bullmahn
Technischer Leiter: Jörg Segerath
Kassenwart: Thorsten Minke (kommissarisch)
Schriftführer: Dörthe Wendt
Schiedsrichterobmänner: Georg Trebin & Bastian Norden
1. Jugendleiterin: Regina Seefeld
2. Jugendleiterin: Dörthe Wendt

Beisitzerin Jugendabteilung: Katharina Redeker
Pressewart / Projekte: Holger Franz

SAVGespann

News unserer Schiedsrichter

Unsere drei SAV – Nachwuchsschiedsrichter Cuma und Mehmet Cut waren zusammen mit Kasim Uslu als Gespann für den Bremer Fußball-Verband Anfang Mai 2017 bei den Norddeutschen Meisterschaften der U14-Junioren in Bremerhaven an der Pfeife aktiv. Dort traten die Auswahlmannschaften des Bremer Fußball-Verband, des Niedersächsischer Fußballverband e.V., des Hamburger Fußball-Verband und des Schleswig-Holsteinischer Fußballverband gegeneinander an. Unser Gespann kam dabei im Spiel um Platz 3, welches Niedersachsen mit 2:1 gegen Hamburg gewann, zum Einsatz. Der Nachwuchs-SR des Jahres 2016 im Kreis Bremen Nord Cuma freute sich nach der souverän erledigten Aufgabe über diese tolle  Erfahrung. „Das war mal etwas ganz anderes, als Hauptschiedsrichter Erfahrungen mit zwei Assistenten zu sammeln. Das motiviert mich noch intensiver dranzubleiben, um mich kontinuierlich beim Pfeifen weiter zu entwickeln“. Wir sagen herzlichen Glückwunsch und macht weiter so!

Lets go SAV!