DSC_0067

U23: Durch 4:1-Sieg vs. BTS Neustadt II beste 2.Mannschaft Bremens

Am kommenden Freitag wird unsere Truppe die geile Saison 2015/16 mit Spielern, Trainern, Betreuern und allen, die die Mannschaft unterstützt haben, bei einem gemeinsamen Essen im „Akropolis“ gemütlich ausklingen lassen.

Im letzten Kick beim 4:1 gegen die Zwote aus der Neustadt zeigte Jannis Kurkiewicz einmal mehr, was für ein genialer Goalgetter er ist: Zwei Tore gingen mal wieder auf das Konto unseres starken Blondschopfes zum 2:0 (29.) und zum 4:1 (66.). Linksfuß Firat Semih Demir gegangen (17.) hatte unsere Farben in Front gebracht, Nico Fittkau (59.) zeichnete sich für das zwischenzeitliche 3:1 verantwortlich.

Die SAV-Fußballfamilie gratuliert der Zwoten und allen Mitstreitern, die zu diesem Erfolg beigetragen haben, nochmals recht herzlich zu dieser außergewöhnlichen Leistung! Vielen Dank!

Let´s go SAV U23!

 

IMG_0042

U23: 4:5-Niederlage in Bremerhaven

Eine Woche nachdem unsere Zwote mit einem 3:2-Sieg beim OSC Bremerhaven II den kaum für möglich gehaltenen Klassenerhalt in der Fußball-Bezirksliga in trockene Tücher gebracht hat, ging die Elf um Abwehrmann Tammo Bode nach einer langen Siegesserie mal wieder leer aus. 4:5 (2:3) endete der Kick beim SC Lehe-Spaden, nach der Begegnung war unser scheidender Coach enttäuscht. Ohne Jannis Kurkewicz (Arbeit) fehlte dem Angriff an diesem Tag die notwendige Durchschlagskraft, es wurden zahlreiche Chancen erspielt, die aber alle leichtfertig vergeben wurden. Firat Semih Demir brachte unsere Farben zwar früh in Führung, aufgrund der vielen vergebenen weiteren Möglichkeiten drehten die Leher den Spieß mit 2:1 (22./33.) um. Fortan lief unsere SAV II den Gastgebern stets hinterher, konnte aber durch Firat Semih Demir zum 2:2 (36.), durch Nico Fittkau zum 3:3 (58.) und Ben „Bernd“ Inza Coulibaly zum 4:4 (84.) immer wieder ausgleichen. Auf den fünften Treffer des SC Lehe-Spaden hatten unsere Jungs leider keine Antwort mehr parat, so dass die Punkte in Bremerhaven blieben. Schwamm drüber, der Klassenerhalt ist geschafft. Sabri Mrad (siehe Foto) wird am kommenden Sonntag das letzte Mal auf unserer Trainerbank sitzen. Im letzten Saisonspiel empfängt unsere Truppe um 15.00 Uhr die Reserve des BTS Neustadt, die am vergangenen Wochenende ebenfalls den Klassenerhalt geschafft hat. Unser Team möchte die Serie mit einem weiteren 3-er beenden und ihrem Trainer damit den Abschied so schwer wie möglich machen. Wir wünschen viel Erfolg!

Let´s go SAV!

U23_Pizza

U23: Mrad-Elf hält sensationell die Klasse!

„Für diese knifflige Aufgabe Klassenerhalt kam für uns nur Sabri infrage. Er kennt den Verein aus dem ff und ist aus unserer Sicht der Einzige, der diese schwierige Aufgabe schaffen kann. Seitens des Vorstandes hat er das vollste Vertrauen und die größtmögliche Unterstützung“, äußerte sich unser Sport- & Pressewart Holger Franz Ende Januar 2016 zu dem vollzogenen Wechsel auf der Kommandobrücke unsere Reserve. Bekanntlich hatte Thorsten Minke Ende des letzten Jahres das Handtuch geschmissen, Sabri Mrad übernahm als Feuerwehrmann, auf der Habenseite waren gerade mal 11 magere Pluspunkte. Was dann passierte ist eine einzige Erfolgsstory!

Aufgrund der zahlreichen Abgänge in den Monaten zuvor konnte der Coach nur auf einen kleinen Kader zurückgreifen. Der „harte Kern“ um Jojo Spratte und Veysel Yasak musste daher Woche für Woche mit Spielern der Ersten, Dritten, U19, Altherren und der Flüchtlingsmannschaft ergänzt werden. Gegen Hasenbüren zum Beispiel bildeten der 46.-jährige Mark Dentler sowie der 44.-jährige Jörg Segerath das Sturmduo, in anderen Partien unterstützten unter anderem Yusuf Demir oder auch Abdullah Basdas aus unserer Bremenligamannschaft unsere Reserve. Muhammed Susso aus unserem Flüchtlingsprojekt „Fußball verbindet“ avancierte sich zum Stammspieler auf der rechten Seite. Und auch die „jungen Wilden“ um Maurice Lange, Nico Fittkau, Tammo Bode oder auch Nils Dettmering zeigten in der Rückrunde ansprechende Leistungen wie auch Hendrik Schulz im Kasten. Bemerkenswert war auch die Unterstützung durch Routinier„Semmo“ Aslan, der sich trotz Verletzung in den Dienst der Mannschaft stellte und bei seinen Einwechselungen wichtige Impulse setzen konnte. Das die Bündelung der Kräfte der richtige Weg war, zeigte sich schon nach den ersten Partien unter Sabri Mrad, die fast ausnahmslos gewonnen werden konnten. Eindrucksvoll war dabei nicht nur der 4:1-Sieg gegen den Aufsteiger aus Lesum sondern auch das 6:0 vs. SC Weyhe. Unter unserem tunesischen Übungsleiter verbesserte sich die Trainingsbeteiligung enorm, trotz des kleinen, aber letztendlich feinen 10-Mann-Kader waren teilweise 20 Kicker beim Übungsabend.

Zwei Spieltage vor Saisonende hat unsere Zwote unter Sabri Mrad nun sensationell ihren Auftrag  erfüllt. Mit einem 3:2 (1:1)-Sieg bei der Reserve des OSC Bremerhaven haben die Jungs um Ben „Bernd“ Inza Coulibaly den Klassenerhalt in der Bezirksliga unter Dach und Fach gebracht. 45 Punkte hat unsere Reserve auf dem Konto – diese hervorragende Ausbeute ist schon außergewöhnlich, bei den zuvor geschilderten widrigen Umständen im Winter 2015/16.

Garant für den Big-Point am letzten Samstag im Nordseestadion war einmal mehr Jannis Kurkiewicz, er ist seit Jahren ein Vertrauter unseres Coaches, sie kennen sich schon aus Jugendzeiten beim Lüssumer TV. Wie bereits in der gesamten Rückrunde ging er mit gutem Beispiel voran – nicht nur wegen seiner zwei Treffer. 14 Goals markierte der Blondschopf allein in der Rückrunde, durch seine Präsenz im Sturmzentrum bindete er immer zwei Gegenspieler.

Jannis war es dann auch, der unsere SAV II nach feiner Vorarbeit von Issam El-Madhounin Führung 1:0 (36.) in Führung bringen konnte. Leider glich der OSC II in der Nachspielzeit (45. +2) der ersten Halbzeit aus. Jannis Kurkiewicz brachte unsere Farben dann aber wieder auf die Siegerstraße, er traf per Kopf nach Assist von unserem Mannschaftskapitän Pawel Kail vier Minuten nach dem Pausenwasser zum 2:1. SAV-Tor Nummer drei kurz vor Ultimo (89.) ging auf das Konto von Joker Daniel Hajduk. In der vierten Minute der Nachspielzeit traf der OSC zum 2:3-Endstand, doch der Sieg war sicher, da der Abpfiff umgehend folgte. Danach fand der Jubel keine Grenzen, die Jungs waren überglücklich über diesen grandiosen Erfolg. Anschließend wurde noch ein wenig gefeiert, bei Pizza und kühlen Getränken im La Veranda feierten die Jungs ihre saustarke Rückrunde und den geschafften Klassenerhalt ausgiebig.

Die SAV-Fußballfamilie gratuliert der Zwoten und allen Mitstreitern, die zu diesem Erfolg beigetragen haben, recht herzlich zu dieser außergewöhnlichen Leistung! Danke!

Let´s go SAV U23!

 

 

IMG_0040

U23: Klassenerhalt fast sicher / 8:3 vs. Union 60 II

Nur zwei Tage nach dem 8:1-Kantersieg bei der SVGO hat auch die bereits abgestiegene Zwote von Union 60 null Chance gegen unsere Reserve. 8:3 hieß es am Ende für die Schützlinge von Sabri Mrad, die dadurch den Rang 10 in der Bezirksliga Bremen erklimmen konnten. Ben „Bernd“ Inza Coulibaly war an diesem Abend besonders gut drauf und netzte vier Mal sauber ein. Goalgetter Jannis Kurkiewicz gelang gegen schwache Unioner zwei Treffer während Nico Fittkau und Ibrahim „Semmo“ Aslan die weiteren Tore erzielen konnten. Mit dem neuerlichen Sieg kann unsere Zwote, die in der Rückrundentabelle sensationell Rang 3 belegt, bereits am kommenden Wochenende den Klassenerhalt perfekt machen. Wer hätte das vor drei Monaten gedacht? „Als klarer Abstiegskandidat gehandelt haben Sabri Mrad und seine Jungs in den letzten Monaten eine außerordentliche Leistung geboten. Sie haben gezeigt was mit einem großen Zusammenhalt und kämpferischen Einsatz möglich ist. Wir sind sehr stolz auf die Truppe!“ freuen sich die SAV-Verantwortlichen über die positive Wende bei unserer Reserve. Bei der „Mission Klassenerhalt“ spielt der Elf um das Betreuerteam Philip Krol und Günter Böhle zudem in die Karten, das zwei Spiele der direkten Konkurrenz umgewertet werden. Die Reserven von der BTS Neustadt und vom Blumenthaler SV haben mit Paul Zachries (BTS) beziehungsweise Torhüter Malte Seemann (Blumenthal) unerlaubterweise auf je einen Kicker des Bremen Liga-Kaders zurückgriffen, daher werden die Partien der BTS in Walle (2:1) und des BSV beim SV Eintracht Aumund (1:1) nun umgewertet. Bei noch drei auszutragenden Spielen hat unsere SAV II acht Punkte Vorsprung auf einen Nichtabstiegsplatz, das sollte reichen. „Die Mannschaft fährt mit breiter Brust nach Bremerhaven und holt gegen die wieder erstarkte Zwote des OSC zumindest einen Punkt, besser wären natürlich drei! Ich kann leider nicht dabei sein, die Jungs sind aber stark genug und schaffen das auch ohne mich“ äußerte sich dazu Routinier„Semmo“ Aslan, der sich seit Wochen trotz Verletzung in den Dienst der Mannschaft stellt, vor dem Spiel. Wir wünschen viel Erfolg!
Let´s go SAV!

U23 SVGO 2016

U23: Beeindruckender 8:1-Kantersieg in Oslebshausen

Auf einer der schönsten Sportanlagen der Stadt gelingt unserer Reserve in der Bezirksliga ein weiterer wichtiger Sieg. Auch in der Höhe verdient mit 8:1 gewinnen die Jungs um einen glücklichen Trainer Sabri Mrad das Punktspiel beim abgeschlagenen Tabellenletzten SVGO Bremen und haben es damit weiterhin selbst in der Hand die Klasse zu halten. Vor wenigen Zuschauern und bei tristem Wetter an der Sperberstraße in Oslebshausen brannte unsere Zwote ein regelrechtes Feuerwerk ab. Der gut aufgelegte Jannis Kurkiewicz brachte unsere Farben in der 25. Minute in Front. Firat Semih Demir erhöhte nur zwei Minuten später per Schlenzer auf 2:0. Weitere zwei Zeigerumdrehungen weiter sorgte Ben „Bernd“ Inza Coulibaly mit dem 3:0 für eine Vorentscheidung zugunsten unserer SG Aumund-Vegesack II. Kurz vor dem von unserem Betreuerteam Philip Krol und Günter Böhle gereichten Pausenwasser markierte Sidney Beltermann den 1:3-Anschlusstreffer für die SVGO. Nach dem Wechsel zeigte Jannis Kurkiewicz nochmals, wie wichtig er für unseren Club ist. Mit seinem Toren 2 und 3 (63./71.) machte er „den Sack zu“. Der für Super-Oldie Mirko Knief eingewechselte Nico Fittkau (74.), abermals Jannis Kurkiewicz (76.) mit seinem vierten Goal und der ebenfalls ins Spiel gekommene Ibrahim „Semmo“ Aslan (78.) per feinem Heber sorgten unter den Augen des ehemaligen SAV-Vorstandsmitglied Jörg Schröder für einen Kantersieg gegen eine sympathische Oslebshauser Truppe.
„Das war eine feine Leistung, Hut ab vor den Jungs, das machen Sie seit Monaten mehr als gut“ freute sich unser Sport- & Pressewart Holger Franz über den reifen Auftritt unserer Reserve. Nach dem errungenen Dreier hat unsere SAV II weiterhin Position zwölf der Bezirksliga inne. Bereits Morgen geht´s weiter, um 18.30 Uhr gastiert die bereits abgestiegene Zweitvertretung des FC Union 60 bei uns auf Polygras zum 6-Punkte-Spiel. Wir wünschen viel Erfolg!
Let´s go SAV!

SAV U23 Kabine

U23: Klassenerhalt weiterhin möglich / Noch fünf Endspiele

Unsere 2.Mannschaft schickt sich trotz erheblicher Personalprobleme weiterhin an, den im Winter schon abgeschriebenen Klassenerhalt doch noch zu realisieren. Trotz einer 0:2-Niederlage am vergangenen Samstag gegen den BSC Hastedt steht die Elf von Sabri Mrad weiterhin über dem Strich, sprich auf einem Nichtabstiegsplatz. Die Erfolge in den letzten Monaten sind umso höher einzustufen, besteht der reguläre Kader aus verschiedenen Gründen nur aus sieben Kickern. So ist unsere U23 Woche für Woche auf die Hilfe aus den anderen Teams angewiesen. Regelmäßig helfen daher Kicker aus den SAV-Seniorenteams oder auch aus der 3.Herren aus. Zudem kommen mehrere Akteure aus unserer Bremenliga-Truppe zum Einsatz. Das diese dann auch meist zu den stärksten Kickern zählen liegt in der Natur der Sache, sorgt allerdings für eine Missstimmung bei einigen Konkurrenten, die von Wettbewerbsverzerrung sprechen. Gerade der Gegner von Samstag fühlt sich diesbezüglich Woche für Woche benachteiligt, was er über das Online-Portal Sportbuzzer regelmäßig kund tut.

„Der Einsatz dieser Spieler ist weiterhin erlaubt. Wir schauen nur auf uns und nicht auf andere. Da haben wir genug Arbeit mit. Warum das Weser-Kurier Online-Portal mittlerweile den Statements anderer Vereine, die teilweise unter der Gürtellinie und vereinsschädigend sind, veröffentlicht, ist nicht nachzuvollziehen“ gab unser verstimmter Abteilungsleiter Bernd Siems zu Protokoll. „Beide Teams haben sich nicht einwandfrei benommen, für das unsportliche Verhalten von Veysel Yasak, der nach einem nicht geahndeten Ellenbogencheck mit einem Nasenbeinbruch blutüberströmt den Platz verlassen musste, in der Halbzeitpause entschuldigen wir uns“ ergänzte unser Sport- und Pressewart Holger Franz, der sich die erhitzte Partie anschaute und sich ernsthaft fragt, was der Sportbuzzer mit einer solch negativen Berichterstattung abseits des Spielgeschehens bewirken möchte. Das eine auch durch die fragwürdige Berichterstattung an Brisanz gewonnene Partie von einem relativ unerfahrenen Schiedsrichter geleitet wurde, war aus Sicht unserer SAV ebenfalls sehr unglücklich.

Zum Sportlichen: Die kommenden drei Spiele werden zeigen, ob unsere 2.Herren auch in der Saison 16/17 in der Bezirksliga an den Start gehen wird. Es geht gegen direkte Konkurrenten um den Abstieg beziehungsweise um schon abgestiegene Teams. Am kommenden Sonntag um 16 Uhr steht zunächst das wichtige Spiel beim Tabellenletzten SVGO an, die schon abgestiegen sind. Ein 3-er ist hier Pflicht! Nur zwei Tage am 31.Mai später gastiert die Zwote von Union 60 bei uns auf Polygras, die nur noch theoretische Chancen auf den Klassenverbleib hat. Anpfiff ist um 18.30 Uhr. Am 4.Juni reisen die Jungs um den für drei Spiele gesperrten Maurice Lange nach Bremerhaven, um beim acht Zähler zurückliegenden OSC Bremerhaven II weiter zu punkten. „Sieben, besser neun Punkte sollten es schon werden“ gab unser zuversichtlicher Übungsleiter Sabri Mrad zu Protokoll, der sich freut, das unter anderem Goalgetter Jannis Kurkiewicz für das Bezirksliga-Finale zur Verfügung steht. Auch die letzten beiden Spiele in Lehe/Spaden und gegen die BTS Neustadt II sind machbar, so dass wir in Sachen Klassenerhalt doch sehr optimistisch sein können. „Sabri und seine Jungs haben einen Superjob in den letzten Monaten gemacht, da sind wir sehr stolz drauf!“ freut sich der SAV-Vorstand über die positiven Nachrichten unserer Reserve. Weiterhin viel Erfolg!

Let´s go SAV U23!

Hannes Metschuck

Das war das letzte Wochenende

Recht erfolgreich verlief das vergangene Wochenende für unsere Herrenteams. Unsere 1.Herren gewinnt dabei bei Vatan Sport mit 2:0. In Unterzahl – unser Routinier Johannes Metschuck (siehe Foto) hatte nach einer Notbremse den Roten Karton gesehen (29.) – erzielte Volkan Arslan mit einem doch haltbaren „Kullerball“ noch vor dem Pausenwasser die Führung für unsere Farben. Nach rund einer Stunde sorgte der angeschlagene Abdullah Basdas per Foulelfmeter für die Entscheidung. Der Vatanese Konstantinos Aspiotis hatte zuvor an der Strafraumgrenze unseren Roadrunner Bilal Subasoglu von den Beinen geholt. Die nächste Aufgabe steht für unsere Jungs nun bereits am morgigen Dienstag um 19.00 Uhr daheim gegen die nach dem 3:0-Erfolg über den TSV Grolland bereits gerettete Leher TS an.

Abermals nur mit dem eigenen Personal – darüber schreibt der Sportbuzzer mal wieder nichts – erreicht unsere Zwote ein 1:1 beim TV Bremen-Walle. Eine kämpferisch überzeugende aber spielerisch limitierte SAV holte damit einem weiteren wichtigen Punkt im Abstiegskampf. Postwendend nach dem Waller Führungstor (57.) glich Ben „Bernd“ Inza Coulibaly schnell zum 1:1-Endstand (59.) aus. „Das war heute Not gegen Elend, aber wir haben gepunktet, ich bin stolz auf meine Truppe!“ gab unser zufriedener Coach Sabri Mrad nach der Begegnung zu Protokoll. Mit nun 38 Punkten trennen die Waller vier Zähler von den Abstiegsrängen, die SAV II ist als Tabellenzwölfter mit 36 Punkten direkt hinter dem TV platziert.

Unsere Dritte, die Jungs von der Jacobs University, reißt zum Ende der Serie 15/16 nicht mehr viel und verliert bei der 3.Mannschaft vom Bremer SV mit 5:6. Dabei führte die Elf von Lars Linsen noch bis 10 Minuten vor Ultimo mit 5:3, dann ging den Studenten offensichtlich die Luft aus und es kam zu der knappen Pleite. Christian Diaconu war besonders treffsicher und netzte drei Mal ein, Lennard Hoops und Ole Frenzel sorgen für die weiteren Treffer unserer Dritten.

Während unsere Ü32 spielfrei war, besiegte bereits am Mittwoch unsere erfolgsverwöhnte Ü40 den Gast aus Habenhausen mit 5:1. Der frisch aus dem Urlaub zurück gekehrte Dirk Heil trifft doppelt, Mark Dentler und Michael Schafranski machen bei einem Eigentor des Gegners die übrigen Goals für die Truppe von Robert Schulze. Am Sonnabend stand dann die Teilnahme an der Ü40-Großfeldmeisterschaft in Marßel an. Leider sagten mit Habenhausen, Neustadt und OSC drei Teams kurzfristig ab, so traten nur 9 statt 12 Teams in vier Gruppen an. Somit hatten nur unsere Oldies in der Vorrunde zwei Spiele zu bestreiten. während die anderen Mannschaften automatisch für das Viertelfinale qualifiziert waren und jeweils nur ein Platzierungsspiel absolvieren mussten. Mit zwei Unentschieden (0:0 gegen Wulsdorf und ein 1:1 gegen den ESV Blau-Weiss, Tor: Michael Schafranski) erreichte unsere 40-er dann das Viertelfinale. Hier ging es dann gegen TuRa Bremen. Nach der regulären Spielzeit von 20 Minuten stand es torlos, im Elfmeterschießen hatte unsere SAV aber die treffsicheren Schützen am Start und siegte mit 2:1. Im Halbfinale ging es dann praktisch ohne Pause gegen den TSV Lesum. Leider hatten unsere Mannen dann nicht mehr die Puste, um gegen die spielerisch überlegenden Heidberger zu bestehen, am Ende verlor unsere wacker kämpfende Elf mit 0:2. Die Bremer Farben bei der Norddeutschen werden dann auch wieder die Lesumer vertreten, die im Endspiel den Blumenthaler SV mit 2:1 besiegen konnte.

Zu guter Letzt siegt auch unsere Ü50 weiter. Lutz Neumann trifft dabei drei Mal während Ralf Katzenski zwei Goals zu diesem Kantersieg beisteuerte. Hermann Aap und Jens Dargel machen die übrigen Treffer zu diesem tollen Sieg, wodurch die Truppe von Hannes Jendrek sich bereits den 5.Rang im Endklassement sichern konnte. Tolle Leistung!

Nächste Woche geht´s weiter, let´s go SAV!

 

SAV Fahne

Rückblick auf die letzte Woche

Licht und Schatten wechselten sich am vergangenen Wochenende bei unseren Herrenteams ab. Nach dem tollen 6:0-Sieg über den SV Grohn zeigte unsere SAV I eine ganz schwache Leistung in Habenhausen und verliert am Bunnsacker Weg glatt mit 2:5. Jannis Kurkiewicz und Bilal Subasoglu erzielten dabei die beiden Treffer für unsere Farben. Am kommenden Sonntag haben unsere Heine-Jungs beim Absteiger Vatan Sport anzutreten, hier sollte ein weiterer 3-er drin sein.

Großen Sport zeigte dagegen unsere  Reserve im Heimspiel gegen den TSV Hasenbüren. Mit einer bunt zusammengewürfelten Elf ohne Unterstützung aus unserer Bremenliga-Truppe besiegen die Jungs um einen stolzen Trainer Sabri Mrad den Gast von der anderen Weserseite verdient mit 2:0. Mit dem „90 Jahre-Sturm“ – vorne zeigten der 44-jährige Jörg Segerath sowie der 46 Jahre alte Mark Dentler eindrucksvoll, was sie noch drauf haben – und einer hochmotivierten Defensive um Kämpfer Tammo Bode war der wichtige Erfolg mehr als verdient. Ben „Bernd“ Inza Coulibaly und eben Mark Dentler schossen dabei die beiden Tore bereits in Halbzeit 1, wodurch die Mrad-Jungs die Abstiegsränge verlassen konnten.  Toll, so kann es weitergehen!

Bei unserer Dritten geht nicht mehr viel, gegen den Gast aus Buntentor III verlieren unsere Studenten der Jacobs University mit 2:5. Jacob Zingeser und Ole Frenzel sorgten kurz vor Schluss noch für eine Ergebniskosmetik für die Linsen-Elf.

Durch Tore von Jörg Segerath und Björn Wolf holt unsere Altliga Ü32 ein 2:2 – Remis beim TV Walle 1875 und bleibt so im vorderen Mittelfeld der Tabelle. Auf der Erfolgsspur bleibt auch unsere Ü40, die bei der BTS Neustadt einen 3:0-Sieg einfahren kann. Michael Richter sowie Dirk Heil, der zwei Mal einnetzen  konnte, machen dabei die Goals für unsere erfolgreichen 40-er.

Weiter geht´s, let´s go SAV!

U23_Artemis

Review auf das letzte Wochenende

Unsere 1.Mannschaft schafft trotz drückender Überlegenheit nur ein 1:1-Remis im Ortsderby gegen den SV Grohn. Während unser Trainer Jens Heine einmal mehr die schlechte Chancenverwertung unserer Truppe beklagte, zeigte der Grohner Vinzenz van Koll, der in der nächsten Serie bekanntlich für unsere SAV seine Fußballschuhe schnüren wird, ein Höchstmaß an Effektivität. Der Angreifer nutzte seine einzige Torchance zum 1:1-Ausgleich in der 74. Es hätte das Spiel von Yavuz Simsek oder auch von Jannis Kurkiewicz werden können. Doch die beiden SAV-Akteure scheiterten bei ihren Torschussversuchen aus bester Position an den eigenen Nerven und einem Alexander Janosch im Kasten der Husaren. So blieb es beim letztendlich enttäuschendem Remis. Der wieder mitwirkende Muhamed Hodzic hatte unsere Farben in Führung gebracht (47.).

Unsere Zwote punktet weiter und landet beim FC Huchting einen wichtigen 5:2-Sieg. Nach dem frühen 0:1 zeichnete Damir Begic für den 1:1-Ausgleich verantwortlich (31.). Nur drei Minuten später übersah Schiedsrichter Jianfeng Cui nach einer Huchtinger Ecke ein Foulspiel an SAV-Keeper Hendrik Schulz, sodass der Gastgeber erneut in Führung ging. Nico Fittkau konnte noch vor dem Pausenwasser auf Pass von Nils Dettmering zum 2:2 ausgleichen (35.). Nach dem Seitenwechsel verwandelte Abdullah Özkul einen Strafstoß zum 3:2, nachdem er zuvor selbst von den Beinen geholt worden war. Eine Viertelstunde vor dem Abpfiff bediente Issam El-Madhoun Destroyer Veysel Yasak, der mit dem wichtigen 4:2 den Sack zu machen konnte. Ben Inza Coulibaly sorgte dann für den 5:2-Endstand (80.). „Tolle Leistung, so kann es gerne weitergehen, ich bin sehr stolz auf meine die Jungs, die ziehen voll mit“ gab ein zufriedener Coach Sabri Mrad nach dem Spiel zu Protokoll. Am Freitag vor dem Spiel traf sich das Team zur Teambuilding-Maßnahme im Restaurant Artemis, siehe Foto. Offensichtlich hat sich das auch positiv auf die Begegnung ausgewirkt!

Unsere Dritte verliert bei Huchting III mit 1:3, Lennard Hoops zeichnet sich dabei für den Ehrentreffer verantwortlich. Für die Truppe um Spielertrainer Lars Linsen, die sich komplett aus der Studentenschaft der Jacobs University rekrutiert, geht damit nicht mehr viel nach oben und nach unten.

Nach zuletzt zwei Pleiten gab es mal wieder einen 3-er für unsere Ü32 ein. Gegen den TSV Hasenbüren gewann die Elf von Robert Schulze mit 4:2. Robert Kwiatkowski, Jörg Segerath und Mark Dentler, der doppelt netzte, machten dabei die Goals für unsere Oldies. Auf der Erfolgsspur bleibt auch unsere Ü40, die bereits vor 8 Tagen den FC Mahndorf mit 5:1 auf unserem Polygrasplatz besiegen konnte. Lutz Neumann zeigte sich besonders Treffsicher, er trug sich drei Mal in die Torschützenliste ein. Robert Kwiatkowski und Mark Fichtner machten die weiteren Tore für diesen überzeugenden Sieg. Damit führt unsere Ü40 weiterhin die Tabelle an. Einen 3:1 – Heimerfolg verbuchen konnte zudem unsere Ü50. Gegen den Gast aus Weyhe gelang unseren ältesten Aktiven ein 3:1-Sieg. Mathias Cordes traf doppelt, Jens Madeheim zeichnete sich für den dritten Treffer verantwortlich. Mit 30 Punkten belegen die Oldies von Hannes Jendrek einen hervorragenden 5.Rang in Staffel 1!

Nächste Woche geht´s weiter, let´s go SAV!

Spielbericht

Rückblick auf die letzte Woche

Euer Mediendirektor ist aus seinem Kurzurlaub zurück, nachfolgend zusammengefasst die letzten Ergebnisse unserer Herrenteams:

Unsere 1.Mannschaft besiegt in der letzten Woche die Dritte unseres Bundesligisten Werder Bremen verdient mit 3:1. Mit einem Doppelschlag brachten Volkan-Abdullah Arslan (5.) und Bilal Subasoglu (7.) unsere Farben schnell mit 2:0 in Führung. Noch vor dem Pausenwasser verkürzte Yagmur Horata (37.) auf 1:2. In Halbzeit 2 machte Abdullah Basdas (78.) alles klar für den nicht unbedingt eingeplanten Erfolg. Am vergangenen Sonntag stand dann das Duell gegen den amtierenden Meister Bremer SV auf dem Programm. Trotz einer ansprechenden Leistung unterlagen unsere Heine-Jungs dem wohl auch zukünftigen Titelträger am Panzenberg mit 0:2. Am kommenden Samstag gastiert dann der SV Grohn im Ortsderby bei uns, der zuletzt mehr durch seinen überraschenden Trainerwechsel für Schlagzeilen sorgte. In diesem Prestigeduell strebt unsere Mannschaft einen weiteren 3-er an.

Unsere Zwote unterlag bei der SG Findorff etwas unglücklich mit 0:2. Trainer Sabri Mrad stand wieder nur eine Rumpfelf zur Verfügung, bei der der 46.-jährige Mark Dentler noch einer der Aktivposten war. Trotz aufopferungsvollem Kampf ging unsere Reserve leer aus. Im darauffolgendem Heimspiel gelang dagegen ein wichtiger Sieg.  Im Ortsderby konnte der SV Eintracht Aumund mit 3:1 geschlagen werden. Muhammed Susso, Damir Begic und Bilal Subasoglu trafen dabei für unsere SAV II. Am kommenden Sonntag geht´s zum FC Huchting, wieder ein ganz wichtiges Spiel für unser Team!

Unsere Dritte spielte zuletzt beim Polizei SV und bei der SG Findorff III zwei Mal 1:1. Für die Truppe um Spielertrainer Lars Linsen, die sich komplett aus der Studentenschaft der Jacobs University rekrutiert, geht damit nicht mehr viel nach oben und nach unten.

Zwei Niederlagen fuhr dagegen unsere Ü32 ein. Gegen den KSV Med setzte es eine 2:4 – Pleite daheim, wobei der wieder genesene Robert Kwiatkowski beide Goals für unsere Oldies erzielen konnte. In Burg setzte es dann gegen die Spielgemeinschaft Marssel / Burg eine hohe 1:5-Schlappe. Michael Salamon zeichnete sich dabei für das zwischenzeitliche 1:1 verantwortlich. Besser machte es die Ü40, die in Hemelingen durch Tore von abermals Michael Salamon und Mark Fichtner mit 2:1 siegen konnte. Damit führt unsere Ü40 weiterhin die Tabelle an. Einen 5:1 – Erfolg verbuchen konnte zudem unsere Ü50. Ebenfalls gegen den SV Hemelingen gewannen die Senioren um Hannes Jendrek mit 5:1. Mit einem gut haltenden „Hermann“ Aap im Tor – Thomas Flacke fällt weiterhin aus / Gute Besserung! – boten unsere ältesten Aktiven eine gute Leistung. Lutz Neumann und Robert Schulze trafen doppelt gegen die Ostbremer, Jens Madeheim zeichnete sich für den fünften Treffer verantwortlich.

Nächste Woche geht´s weiter, let´s go SAV!