DSC_0233

U23: Klassenerhalt wieder greifbar

Mit dem Wechsel auf der Kommandobrücke unserer Zwoten kommt nach und nach auch der Erfolg zurück. Von den bisher sechs Punktspielen in der Rückrunde konnten vier gewonnen werden! Dabei gelang unter anderem auch ein 4:1-Erfolg gegen den ambitionierten Ortsnachbarn TSV Lesum-Burgdamm. Die letzten Erfolge sind umso höher einzustufen, besteht der reguläre Kader aus verschiedenen Gründen nur noch aus sieben Kickern. So ist unsere U23 Woche für Woche auf die Hilfe aus den anderen Teams angewiesen. Regelmäßig helfen daher Kicker aus den Seniorenteams, der U19 oder auch aus der 3.Herren aus. Zudem kommen auch wegen des derzeit dünnen Kaders mehrere Akteure aus unserer Bremenligatruppe regelmäßig zum Einsatz. Das diese dann auch meist zu den stärksten Kickern zählen liegt in der Natur der Sache, sorgt allerdings für eine Missstimmung bei den Konkurrenten, die von Wettbewerbsverzerrung sprechen.

„Der Einsatz dieser Spieler ist erlaubt und der Verband hat sich bei der Einführung seinerzeit sicherlich etwas dabei gedacht. Wenn uns das jetzt andere Vereine vorhalten ist das legitim“ gab unser Abteilungsleiter Bernd Siems gegenüber unserer Online-Redaktion zu Protokoll, der am vergangenen Wochenende aber genau beobachte, das auch die anderen Reservemannschaften mittlerweile immer mehr von der Regel Gebrauch machen. „Die jetzigen Kritiker würden es mit Sicherheit genauso machen, wenn Sie in unserer Situation wären“ ergänzte dazu unser Sport- & Pressewart Holger Franz, der sich zudem wundert, das der Einsatz der 1.Herren-Spieler seit Wochen stets im Mittelpunkt der medialen Berichterstattung steht. Da die 5-Tagesregel beim BFV-Verbandstag am 4.Juni wohl durch eine 10-Tagesregel ersetzt wird, hat sich die ganze Problematik aber in Kürze sowieso erledigt. „Ich muss schauen, wie ich jede Woche eine spielfähige Elf zusammen bekomme. Der Zusammenhalt im Verein ist sehr groß, wir können das vor kurzem noch Unmögliche sprich den Klassenerhalt schaffen“ äußerte sich unser Übungsleiter Sabri Mrad zur aktuellen Situation bei unserer Reserve.

Zum Sportlichen: Zuletzt stand das schwere Auswärtsspiel bei TuRa auf dem Programm. Mit dem 3:0 gewann unsere U23 gegen den Tabellensiebten und konnte damit erstmals seit dem 2. Spieltag die Abstiegsränge verlassen. „Das war es ein unheimlich wichtiger Erfolg. Wir wollten unbedingt den Sieg aus der vergangenen Woche gegen Weyhe bestätigen“, erklärte dazu unser Trainer Sabri Mrad . Jannis Kurkiewicz eröffnete den Torreigen in der 11. Minute mit der verdienten Führung, der auch bis zur Pause bestand hatte. TuRa kam im zweiten Spielabschnitt immer besser ins Spiel, doch unsere Abwehrreihe um Tammo Bode, Jojo Spratte, Maurice Lange und Nils Dettmering ließ nichts anbrennen. Gerade die bärenstarke Viererkette sowie Veysel Yasak und Issam El-Madhoun auf der 6 waren die Garanten für den Erfolg. Quasi kurz vor Toreschluss fielen dann noch zwei weitere Goals für unsere SAV. Der immer noch nicht fitte Ibrahim Aslan erhöhte nach Vorarbeit von Seliman Yar auf 2:0 (90.+1). Firas Tayari sorgte per Elfmeter nach einem Foul an Kurkiewicz für den 3:0-Endstand (90. +3).

Ostern hat die Mrad-Elf frei, anschließend gastiert am Freitag, den 1.April der GSV Hippokrates bei uns auf Polygras.

Let´s go SAV U23!

Yasak

U23: Zweiter Sieg im dritten Spiel / 4:1-Erfolg vs. Lesum

Wer hätte das gedacht? Nach drei absolvierten Spielen konnte unsere zuletzt arg gebeutelte U23 zwei Siege und damit 6 Punkte auf der Habenseite verbuchen. Nachdem knappen 2:1 – Sieg auf Schlacke in der Neustadt unterlag die Elf um Abräumer Veysel Yasak (siehe Foto) beim ambitionierten TuS Komet/Arsten etwas zu hoch mit 1:5. Am vergangenen Freitag gastierte nun der in diesem Jahr recht erfolgreich kickende TSV Lesum-Burgdamm im Ortsderby der Fußball-Bezirksliga bei unserer SG Aumund-Vegesack II. Auf unserem seifigen und damit schwer bespielbarem Polygrasplatz gelang unter Flutlicht ein wichtiger 4:1 (1:0) – Erfolg.

Unser neuer Coach Sabri Mrad hatte 18 Spieler im Kader und konnte auch wieder auf einige Akteure unserer 1.Herrenmannschaft zurück greifen. Der stark spielende Abdullah Basdas war es dann auch, der unsere Reserve auf Flanke von Seliman Yar (18.) in Front brachte. Nachdem Pausenwasser glichen die selbst ernannten „Heidbergheroes“ aus, der auch kurz in Vegesack aktive Elvan Öksel erzielte nach einem Freistoß von Lennart Kettner – spielte auch schon mal für unsere Farben – das 1:1, wobei der Treffer offiziell als Eigentor von Vegesacks Maurice Lange gewertet wurde.  Unsere U23 kam schnell wieder auf Spur und stellte durch Tore von Bilal Subasoglu (50.) und Seliman Yar (60.) die Weichen auf Heimsieg. Damit war die Gegenwehr der Lesumer gebrochen, Youngster Nico Fittkau sorgte mit dem 4:1 für den wichtigen Heimsieg.

„Wenn wir so weiterspielen können wir das Unmögliche noch schaffen! Die Unterstützung aus den anderen Teams ist vorbildlich, Jens Heine und Lars Linsen helfen mir von Woche zu Woche, sehr gut“ äußerte sich dazu unser zufriedener Übungsleiter Sabri Mrad nach dem Spiel. Weiter geht´s für unsere U23 am 5.März. An diesem Sonnabend gastiert man bereits um 13.00 Uhr im Ortsderby bei der Reserve des Blumenthaler SV. Wir wünschen schon jetzt: Viel Erfolg!

Let´s go SAV!

platz_gesperrt_03

1.Herren: 2:5-Pleite vs. Bornreihe / Spielausfall in Grohn / Unterstützung der U23 in der Neustadt

Nach dem souveränen 2:0-Testspielerfolg gegen den niedersächsischen Oberligisten TB Uphusen unterlag unsere 1.Mannschaft im letzten Härtetest vor dem Rückrundenauftakt dem niedersächsischen Landesligisten SV Blau-Weiß Bornreihe mit 2:5 (1:2). Auf dem heimischen Polygrasplatz erzielten Abdullah Özkul mit dem zwischenzeitlichen 1:2 und Abdullah Basdas per Strafstoß die SAV-Goals. Unser Team bot keine gute Leistung, was allerdings unterm Strich egal war, da die Nachholpartie beim SV Grohn bereits frühzeitig abgesagt wurde. Bereits am Donnerstag hatte Jochen Brünjes vom Sportamt Bremen zusammen mit Grohns Co-Trainer Henning Vogelbein den Rasenplatz auf dem Oeversberg in Augenschein genommen und ihm für das Wochenende gesperrt. Da auch der ungeliebte Grantplatz nicht bespielbar war, musste die Begegnung ausfallen.

Auf Grant trat ein Gros der Mannschaft dann doch an und zwar beim Punktspiel unserer U23 bei der BTS Neustadt. Dort gewann unsere zuletzt arg gebeutelte Reserve mit dem 2:1 (1:1) und holte damit drei ganz wichtige Zähler im Kampf um den Klassenverbleib beim Tabellennachbarn. Auf dem Rotgrantplatz an der Erlenstraße brachte bei windigen Bedingungen Bilal Subasoglu unsere Farben nach knapp zehn Minuten in Führung. Durch einen Fehler von Keeper Maik Meyer-Wersinger gelang den Neustädtern durch Christian Grever per Abpraller nach etwa einen halben Stunde der Ausgleich. Nach dem Pausenwasser wurde unsere SAV besser, mehrere gute Chancen wurden allerdings ausgelassen. Als sich Maik Meyer-Wersinger verletzte musste Neuzugang Justice Kuoje Abban zwischen die Pfosten. Dieser hielt unsere SAV mit einem gehaltenen Strafstoß im Spiel (76.). Zehn Minuten vor Toreschluss gelang dann Mittelfeldmotor Abdullah Basdas mit einem herrlichen Treffer das erlösende 2:1 – Siegtor für unsere SAV II.

Mit diesem Erfolg konnte der Anschluss an die Nichtabstiegsplätze verkürzt werden. „Der Weg zum Klassenerhalt ist weit, aber ich bin durchaus zuversichtlich, das wir das schaffen können!“ gab der neue Trainer Sabri Mrad zu Protokoll. „Alle ziehen super mit, wenn das so bleibt können wir gegen fast alle Teams in der Bezirksliga mithalten“ ergänzte der 39-jährige gegenüber unserer Online-Redaktion. Wir wünschen weiterhin viel Erfolg!

Für unsere 1.Herren geht es am kommenden Samstag mit dem Ortsderby gegen den Blumenthaler SV weiter. Bis dahin wird unsere Elf unter der Regie von Trainer Jens Heine noch drei Mal intensiv trainieren. „Wir freuen uns auf die Burgwall-Kicker. Nach den letzten zum Teil recht unglücklichen Niederlagen gegen den BSV hat unsere Elf noch etwas gut zu machen!“ erläuterte dazu unser Teammanager Jörg Segerath.

Let´s go SAV!

 

IMG_0048

U23: Sabri Mrad übernimmt den Trainerposten

Neuer Coach unserer zuletzt schwächelnden U23 ist Sabri Mrad. Sabri übernimmt den Job von Thorsten Minke, der im Dezember 2015 nach über vierjähriger Amtszeit das Handtuch geworfen hatte, dem Verein aber weiterhin als 2.Vorsitzender erhalten bleibt. Mit dem neuen Übungsleiter – 39 Jahre jung – möchte unsere SG Aumund-Vegesack II das Unmögliche noch möglich machen und die Klasse halten.  Für Sabri ist es bereits die zweite Amtszeit bei der SAV II, die er auch schon von 2009 bis 2011 recht erfolgreich trainiert hat. Momentan belegte unsere U23 den viertletzten Platz in der Bezirksliga und muss zum rettenden Ufer (13. TV Bremen-Walle 1875/18 Punkte) derzeit sieben Punkte aufholen. Durch die Ligareform wird es auch am Ende dieser Serie insgesamt fünf Absteiger geben. Kein leichtes Unterfangen, aber doch ist der angestrebte Klassenerhalt nicht unmöglich!

„Für diese knifflige Aufgabe kam für uns nur Sabri infrage. Er kennt den Verein aus dem ff und ist aus unserer Sicht der ist der Einzige, der diese schwierige Aufgabe schaffen kann. Seitens des Vorstandes hat er das vollste Vertrauen und die größtmögliche Unterstützung“, äußerte sich dazu unser Sport- & Pressewart Holger Franz, der Sabri administrativ unterstützt. Unsere Reserve belegt momentan den viertletzten Platz und muss zum rettenden Ufer (13. TV Bremen-Walle 1875/18 Punkte) sieben Zähler aufholen. Am Sonntag, 7. Februar 2016, beendet die Sabri-Elf die Winterpause mit dem Gastspiel in Neustadt (Anpfiff 15 Uhr).

Unsere U23 kann aufgrund der zahlreichen Abgänge in den letzten Monaten nur auf einen kleinen Kader zurückgreifen. Der „harte Kern“ um Jojo Spratte und Veysel Yasak wird daher mit Spielern der Ersten, Dritten, A-Jugend und Altherren ergänzt werden. Die Spielpläne wurden dazu jüngst auf den BFV-Staffeltagen angepasst. Das die Bündelung der Kräfte der richtige Weg sein kann, zeigt sich bereits jetzt an der sehr guten Trainingsbeteiligung. Am letzten Dienstag waren 19 Kicker beim Übungsabend auf unserem Polygrasplatz zugegen und hatten viel Spaß.  Trotz des Engagements bei der SAV II bleibt Sabri auch weiterhin Trainer des Flüchtlingsprojekt „Fußball verbindet“. Unser Archivbild zeigt Sabri und Holger im Jahre 2009.

Am Sonntag testet unsere U23 gegen den Neurönnebecker TV, Anpfiff ist um 18 Uhr. Gespielt wird auf Kunstrasen. Wir wünschen Sabri und seinem kleinen, aber feinen Kader viel Erfolg!

Let´s go U23!

Pressebericht aus DIE NORDDEUTSCHE vom 28. Januar 2016

IMG_3653

U23: Thorsten Minke ist nicht mehr Trainer / 4:5-Pleite vs. Lehe-Spaden

In den letzten beiden Wochen überschlugen sich die Ereignisse bei unserer U23. Es gipfelte darin, dass unser langjähriger Übungsleiter Thorsten Minke sein Traineramt zur Verfügung stellte. Mangels Personal konnte die Elf um Nils Dettmering bereits vor zehn Tagen im wichtigen Spiel beim OSC Bremerhaven II nicht antreten. Die Punkte gingen dann kampflos in die Seestadt. Anschließend folgte der Rücktritt des 49.-jährigen. „Die Einstellungen einiger Spieler entsprechen bei weitem nicht mehr meiner Auffassung“, begründete Thorsten seine Entscheidung vor einigen Tagen in der hiesigen Presse.

Das Spiel 1 nach der langen Minke-Ära verlor unsere U23 am vergangenen Freitag gegen den Aufstiegsaspiranten SC Lehe-Spaden nach einer 4:0-Halbzeitführung noch mit 4:5. Der ehemalige Coach unserer Reserve sowie der aktuelle Trainer unser Flüchtlingsmannschaft, Sabri Mrad, übernahm das Kommando für die letzte Partie vor der Winterpause. Er musste gegen die Seestädter aber ohne etatmäßigen Fänger auskommen. So musste Neuzugang Tobias Schievelbein (von DJK) den Kasten hüten, was er nicht schlecht machte. Dafür fehlte der Routinier aber im Feld. „Ich habe nur eine gemixte Mannschaft mit Unterstützung unserer 1.Herren zusammen bekommen, wollte meine SAV aber nicht im Stich lassen“, begründete Sabri sein Engagement für ein Spiel.

Die erste Halbzeit zeigte die Rumpftruppe, was möglich ist, wenn alle zusammen halten. Nach einer tollen Leistung ging es mit einem 4:0 im Rücken in die Pause. Nach dem Wechsel brach unser Team leider konditionell vollkommen ein, der Gegner aus Bremerhaven holte ein Tor nach dem anderen auf und erzielte kurz vor Schluss den 5:4-Siegtreffer. „Sehr schade, aber wenn man unten steht passiert so etwas“, analysierte Sabri, der sich aufgrund der Umstände zufrieden zeigte. „Wir haben uns gegen eine Spitzenmannschaft gut verkauft. Da muss die Truppe anknüpfen, unter wem auch immer“. Unser Verein ist nun auf der Suche nach einer guten Lösung für die Trainernachfolge. Wer den Job übernimmt steht indes noch nicht fest. Wir halten Euch auf dem Laufenden!

Unsere SAV bedankt sich ausdrücklich bei Thorsten für sein jahrelanges Engagement und wir hoffen, dass du unserer SAV weiterhin treu bleibst!

Let´s go SAV U23!

SAV U23 Kabine

U23: 7:2-Kantersieg beim Tabellenführer Hastedt

Wer hätte das gedacht? Sicherlich nicht viele der selbsternannten Fußballexperten! Das Auswärtsspiel beim Tabellenführer der Fußball-Bezirksliga, dem ambitionierten BSC Hastedt, gewann unsere U23 am vergangenen Freitag unterwartet – auch in dieser Höhe – mit 7:2 (5:1). In Abwesenheit von Trainer Thorsten Minke übernahm Issam El-Madhoun das Zepter und hatte vor der Begegnung offensichtlich die richtige Ansprache gefunden. Mit Yusuf Demir, Jannis Kurkiewicz, Abdullah Basdas, Bilal Subasoglu und Daniel Rosenfeld standen fünf bewährte Kräfte aus unserer 1.Mannschaft auf dem Rasen, die fünf Kicker zeigten was Sie drauf haben und machten folglich auch sechs der sieben Tore gegen BSC – Aushilfskeeper Maik  Schönijahn. Neben den fünf Routiniers machten auch die üblichen Kicker vieles richtig, so dass der Kantersieg auch in der Höhe vollauf verdient zu werten ist.
Jannis  Kurkiewicz brachte unsere U23 per Doppelschlag (4./14.) schon früh auf die Siegerstraße, Youngster Nils Dettmering (15.) und Abdullah Basdas (35./43.) legten zum 5:0 nach, ehe der Gastgeber kurz vor dem Pausenwasser auf 1:5 verkürzen konnte. Im zweiten Spielabschnitt ließen unsere Jungs nicht nach und erzielten durch abermals Abdullah Basdas sowie Daniel Rosenfeldt (71.) noch zwei Tore bei einem Gegentreffer zum Endstand.
„Ich bin sehr zufrieden, so kann es nächste Woche gegen Schlusslicht SVGO weitergehen“ gab ein  glücklicher Issam El-Madhoun nach dem Spiel zu Protokoll.
Let´s go U23!
SAV U23 Kabine

U23: 6:1-Erfolg gegen die U19 des JFV Bremen

Am gestrigen Abend absolvierte unsere U23 ein Testspiel gegen den JFV Bremen U19 aus der Verbandsliga Bremen. Das Testspiel diente dazu Spieler auf ungewohnten Positionen zu testen und die letztjährigen U19 Spieler zu integrieren. Unser neuformiertes U23-Team konnte sich mit 6:1 im heimischen Stadion Vegesack durchsetzen. Unser Trainer Thorsten Minke sagte später dazu “ Die 1. Halbzeit war ein reine Katastrophe, mit der wir überhaupt nicht zufrieden sein können. In den letzten 30 Minuten dagegen haben Ball und Gegner ordentlich laufen lassen. Das Ergebnis ist am Ende vielleicht um das 1 oder andere Tor zu hoch ausgefallen, allerdings sollte man das 6:1 auch nicht überbewerten.“ Weiter so!
Torschützen: 1:0 Spratte, 1:1, 2:1/3:1 Dettmering, 4:1 Aschentrupp, 5:1 Yasak, 6:1 Schafranski
IMG_7318

U23: Die Vorbereitung hat begonnen / 13 U19-Kicker dabei

Die Saison 2015/16 steht in den Startlöchern und das bedeutet für unsere U23 wieder fünf Wochen intensive Vorbereitung! Am vergangenen Mittwoch bat unser Übungsleiter Thorsten Minke zum ersten Aufgalopp. Fast der gesamte 20-er-Kader war beim ersten Training dabei. Nach Coopertest und Ausdauerlauf wurde moch ein kleines Spielchen gemacht. In den kommenden Wochen sollen dann die Grundlagen für eine erfolgreichere Serie als die letzte gelegt werden. Nach dem am letzten Spieltag geglücktem Klassenerhalt steht Thorsten Minke eine sehr stark verjüngte Mannschaft zur Verfügung. Mit Tammo Bode, Nils Dettmering, Nico Fittkau, Jooris Gärtner, Daniel Hajduk, Kayode Inoussa, Maurice Lange, Jannik Plaster, Burak Sahin, Tim Schafranski, Max Thoma, Jan Volkens und Sean Yannik Windhorst kommen insgesamt 13 Spieler aus der eigenen U19 dazu. Der Großteil von diesen Nachwuchskickern konnte bereits in der letzten Saison etwas Spielpraxis im Herrenbereich sammeln. Ziel ist abermals der Klassenerhalt in der 18-er Bezirksliga, auch wenn es insgeheim etwas mehr sein könnte. In Zuge der intensiven Vorbereitung werden einige Freundschaftsspiele absolviert, damit die jungen Spieler sich möglichst schnell an das Tempo und das körperbetonte Spiel gewöhnen können.

Die wichtigsten Termine im Überblick:

24.07.2015 19:00 Uhr Testspiel gegen SV Hemelingen in Vegesack
28.07.2015 19:00 Uhr Testspiel gegen SG Marßel in Vegesack
11.08.2015 19:30 Uhr Testspiel gegen TSV Farge Rekum in Farge

Wir wünschen unserer Reserve / U23 eine erfolgreiche Vorbereitung und schon jetzt eine gute Saison 2015/16.

Let´s go SAV U23!

SAV III

U23: Klassenerhalt dank eines 1:0-Heimsieges vs. ATS Buntentor

(LS) Am vergangenen Sonntag kam es im Vegesacker Stadion leider doch zu dem Finale um den drohenden Abstieg, das man so gerne umgehen wollte. Gegen den Mitkonkurrenten ATS Buntentor hätte zwar ein Unentschieden für unsere Vegesacker Jungs gereicht, nichts desto trotz wollte Trainer Thorsten Minke dieses Risiko nicht eingehen und sich stattdessen mit einem Sieg aus der nicht immer einfachen Bezirksligasaison 2014/2015 verabschieden. In der ersten Halbzeit merkte man beiden Teams die Nervosität stark an. Außer zahlreichen Fehlpässen und lasch geführten Zweikämpfen im Mittelfeld kam wenig zustande. Die einzigen Aufreger waren ein Eckball der Gäste vom Kuhhirten, an dessen Abschluss ein Kopfball stand, der knapp über das lange Eck flog und ein guter Angriff der Vegesacker. Sven Kuhlmann kam hierbei leider einen Schritt zu spät gegen den herauslaufenden Gästekeeper.

In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel dann intensiver. So kamen härtere Zweikämpfe zustande, was dazu führte, dass das Spiel häufig unterbrochen werden musste. Aber man konnte beiden Teams den Willen, die Klasse zu halten, nun deutlich ansehen. So kam es dann dazu, das in der 51. Spielminute Nico Fittkau das erlösenden 1:0 für unsere U23 erzielen konnte. Nun waren die Gäste gefordert. Diese kamen nun auch häufiger nach vorne vor das U23-Tor und wurden gefährlicher. Allerdings konnten unsere gut aufgelegten Innenverteidiger meistens klären bevor es ernst wurde. Mit Super-Oldie Frank Maske stand wieder ein zuverlässiger Keeper hinter der Abwehrreihe, der ebenfalls seinen Teil zur „Null hinten drin“ beitrug. Besonders stark waren auch die Außenverteidiger Marius Masur und Veysel Yasak, die unterstützt von den Mittelfeldakteuren Sean Windhorst und Sven Kuhlmann über die außen nichts anbrennen ließen.

Durch den offensiven Schwung der Gäste taten sich auch Räume für unsere Minke-Jungs auf. So kamen erneut Sven Kuhlmann und Christian Böhle zu guten Möglichkeiten. Die gefährlichste Chance die Führung zu erhöhen hatte allerdings Elvir Jasarevic. 15 Sekunden nach seiner Einwechselung knallte der Mittelfeldspieler einen abgewehrten Eckstoß aus 30 Meter auf den Kasten der Gäste. Aber erneut konnte der Schlussmann des ATS mit einer schönen Flugeinlage parieren. Da die Gäste aus ihren vielen Chancen kurz vor Ende kein Kapital mehr schlagen konnte, sicherten sich unsere Vegesacker Jungs die verdienten, wenn auch am Ende ein bisschen glücklichen drei Punkte und sicherten damit den Verbleib in der Bezirksliga Bremen für die kommende Saison. Der fair agierende Gegner ATS Buntentor ist mit diesem Ergebnis leider abgestiegen, aber wir wünschen den rot-weißen viel Erfolg in der nächsten Saison und freuen uns auf ein Widersehen in der Bezirksligasaison 2016/17.

Nach dem Spiel gab es eine kleine Abschlussfeier am Vegesacker Stadion. Bei kühlen Getränken und leckerem Grillfleisch (Danke an Günther!) war auch unser Vereinspräsident Bernd Siems beteiligt und hielt eine kleine Rede. Er bat die Jungs Farbe zu unserer SAV zu bekennen und auch in der nächsten Saison für unsere U23 die Fußballschuhe zu schnüren. Dem ist nichts hinzuzufügen, wir gratulieren recht herzlich zum Klassenerhalt und danken allen, die dazu beigetragen haben.

Let´s go SAV U23!

SAV U23 Kabine

U23: Knappe 2:3-Pleite gegen „Filiale“ Lemwerder

(LS) Drei Spieltage vor Saisonende empfing die U23 unserer SG Aumund-Vegesack den Konkurrenten von der anderen Weserseite. Durch diverse Wechsel, etwa 15 ehemalige SAVer tragen mittlerweile das Trikot des SV Lemwerder – war das Spiel schon vor Beginn sehr brisant. Trainer Thorsten Minke beschwor seine Mannen im Vorfeld mit der Frage „Was kann es geileres geben, als hier und heute den Klassenerhalt perfekt zu machen!“. Der Gegner hat ja bekanntlich immer noch gute Chancen in die Landesliga durchzumarschieren. Das Spiel war für viele Zeitgleich ein Stimmungsmacher für den anschließenden Besuch des Hafenfestes. So waren dann auch verhältnismäßig viele Zuschauer beim Spiel.

Das Spiel begann relativ offen, da es für beide Teams um eine Menge Prestige und ebenso viel sportlich rosige Aussichten ging, hängten sich alle Spieler bei sehr warmen Wetter voll rein. Bei unserer U23 ging vor allem über die linke Seite mit Nils Dettmering viel nach vorne. In der 8. Minute spielte dieser dann Tiemo Bülter in den Lauf, der den Ball über den eigentlich gar nicht so schlecht stehenden Keeper des SVL hinweg zum 1:0 ins Tor. In der Abwehr konnten die Vegesacker Joachim Spratte und Pawel Kail dann die Offensive der Gäste gut im Griff halten. Falls es doch zu einem Torschuss kam, dann war SAV – Oldie – Keeper Frank Maske zur Stelle. Als dann kurz vor Ende der ersten Halbzeit die Konzentration bei den Vegesackern nachließ, konnte Felix Maaß, den Ausgleich für die Gäste erzielen. Das späte Gegentor führte dazu, dass unser Trainer Thorsten Minke sein Team nochmal richtig heiß auf die zweite Halbzeit machte.

Seine Ansprache schien gefruchtet zu haben, denn die Gastgeber kamen besser aus der Kabine und konnten in der 64. Spielminute durch Nils Dettmering der einen wunderschön vorgetragenen Angriff zum 2:1 vollendete erneut in Führung gehen. Allerdings nagte nun das Wetter und das intensive Spiel an den Kräften der Spieler. Das Spiel wurde nun zerfahrener und hektischer. Der leidtragende dieser Phase war der Vegesacker Maurice Lange, der kurz zuvor eingewechselt und bereits mit Gelb belastet auf dem Kieker von Schiedsrichter und Gegner stand. 20 Minuten nach seiner Einwechslung wurde er dann wieder ausgewechselt. Die Gäste spielten diese Phase dann cleverer und konsequenter aus. So konnte Daniel Bahlhorn in der 71 Spielminute den erneuten Ausgleich erzielen.

In der Schlussphase verletzten sich dann zwei Vegesacker und man brachte das Spiel in Unterzahl zu Ende. Es kam wie es kommen musste in der 88. Spielminute brachte Jannik Plaster den Gegner im Strafraum zu Fall und es gab einen Elfmeter. Plaster, der bereits verwarnt war, wurde vom Platzverweis verschont und durfte das Spiel dann noch zu Ende bringen. Den folgenden Strafstoß konnte Bastian Wendorff allerdings zum 2:3 für die Gäste verwandeln. Nach dem Spiel war die Enttäuschung groß. Veysel Yasak sagte beispielsweise „Wenn du zweimal führst dann musst du das cleverer zu Ende spielen!“. Trotz der Brisanz und des hitzig geführten Derbys war Trainer Thorsten Minke im Nachhinein wieder einsichtig. „Auch wenn das 1:1 eigentlich Abseits war, hat heute die bessere Mannschaft gewonnen. Jetzt kommt es wohl doch zum Finale am letzten Spieltag gegen Buntentor!“

Wir wünschen weiterhin viel Erfolg!

Let´s go SAV!