Tim Brexendorf

JFV Bremen: Der U16 Trainer kommt mit seinem Team aus Grohn

Der JFV Bremen ist zur bald beginnenden Saison von den drei nordbremischen Traditionsvereinen TSV Lesum-Burgdamm, dem SV Grohn und unserer SG Aumund-Vegesack aus der Taufe gehoben worden. Er soll all jenen Jugendlichen aus der Region eine Plattform bieten, die am leistungsorientierten Fußballsport interessiert sind, deren angestammte Vereine aber allein keine schlagkräftigen Teams bilden können.

JFV-Jugendleiter Andreas Petersen hat dazu bis dato fünf Teams gemeldet. Neben einer C-Juniorenmannschaft nehmen auch jeweils zwei B- und A-Juniorenmannschaften den Kampf um Punkte auf. An einer zweiten C-Juniorentruppe wird derzeit noch gearbeitet. Wichtig vor allem: Die Spielklasse bleibt für die Teams erhalten. Die JFV-Teams können also in der Liga weitermachen, in der die jeweiligen Mannschaften der drei Vereine zuletzt gespielt haben.

Tim Brexendorf, der engagierte U16-Trainer des JFV Bremen kommt vom SV Grohn. Als Brexendorf seine Mannschaft vor einem Jahr übernahm spielte diese in der 2. Kreisklasse. Nach zwei Aufstiegen in Folge steht der Coach nun mit dieser Mannschaft vor der Herausforderung in der kommenden Saison erneut in die Stadtliga aufzusteigen, da der Aufstieg in diesem Jahr durch die U17 verhindert wurde, die in der Stadtliga beginnen wird. Brexendorf hat dafür wenig Veränderungen an seinem Kader vorgenommen – es kommen wenige Neuzugänge, denn der JFV-Coach traut seinem Team den Schritt zum JFV Bremen durchaus zu: „Wir haben uns zu einer starken Truppe entwickelt und denken, dass der Start in der nächsten Saison für den JFV Bremen uns noch ein paar Schritte nach vorne bringen wird.“

Wir wünschen schon jetzt viel Erfolg!

Let´s go JFV!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*