werder-sav-19-11-2016

SAV-Fußballer gewinnen den 3. Spielraum Freunde Cup des SV Werder Bremen

Seit genau einem Jahr engagiert sich unser 100 % Partner Werder Bremen im Rahmen ihres sozialen Engagement Werder bewegt – Lebenslang im bundesweiten Netzwerk „Willkommen im Fußball“ für junge Flüchtlinge. Anlässlich dieses Jahrestages nahm unser im Juni 2015 ins Leben gerufenes Integrationsprojekt „Fußball verbindet“ an einem Turnier um den 3. SPIELRAUM Freunde Cup teil. Neben Vertretern der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung sowie der Bundesliga-Stiftung kamen am 19.November 2016 bei WerderSports in der Überseestadt Freunde und Unterstützer aus ganz Bremen zusammen, die ähnliche Projekte wie die SAV initiierten.

Bei diesem „sportlichem Netzwerktreffen“ tauschten sich Engagierte auf und neben dem Platz intensiv aus. Anwesend waren unter anderem mehrere Bremer Breitensportvereine, die spezielle Angebote für Geflüchtete gestartet haben, der Landessportbund, der sportartübergreifend die Teilhabe von Flüchtlingen am Sport verbessert oder Vertreter des Freizeitfußballs Wilde Liga und Uni-Liga, die Geflüchtete ohne jegliche Bürokratie in ihren Spielbetrieb integrieren. Insgesamt zwölf Teams spielten um den Sieg des 3. SPIELRAUM Freunde-Cups. Am Ende hatte das Team „Fußball verbindet“ unser SG Aumund-Vegesack die Nase vorne. Im Endspiel besiegte die Jungs um Trainer Sabri Mrad die ehemalige Truppe von Ousman Manneh (heute Werder-Profi), den FC Europa, mit 7:3.

Die Siegerehrung nahm Werder-Geschäftsführer und Präsident Dr. Hubertus Hess-Grunewald mit Marc Millies von Refugio, dem Kooperationspartner von Werder bewegt – Lebenslang für die Arbeit mit Geflüchteten, vor. So durften sich die Teilnehmer über Freikarten für ein Bundesligaspiel, schicke SVW-Fan-Schals oder grün-weiße Sportbekleidung freuen.

„Das war wieder eine tolle Leistung unserer Jungs. Das wir seit 17 Monaten regelmäßig gemeinsam trainieren konnte man bei diesem Event gut erkennen. Kämpferisch, spielerisch und die einwandfreie Disziplin waren der Garant für diesen neuerlichen Erfolg“, freute sich unser Übungsleiter Sabri Mrad nicht nur über den Turniersieg sondern auch über das faire Miteinander auf dem kleinen Polygrasplatz.

„Nach dem Sieg bei der 1. offenen Norddeutschen Fußballmeisterschaft für Flüchtlingsinitiativen Anfang Oktober 2016 in Blumenthal ist dieses der zweite Beweis, dass unser Projekt nicht nur integrativ hervorragend wirkt sondern auch sportlich sehr gut läuft. Unser Kooperationspartner Werder Bremen hat ein besonderes Fußballturnier auf die Beine gestellt, vielen Dank an die Organisatoren“, ergänzte dazu unser Sport- und Pressewart Holger Franz.

Let´s go SAV!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*