Flüchtlinge 01 2016

SAV – Fußballprojekt mit Flüchtlingen beendet Winterpause / LSB sagt weitere Unterstützung zu

Am letzten Freitag ist das Projekt „Fußball für Flüchtlinge“ bei unserer SG Aumund-Vegesack wieder angelaufen. Nach der mehrwöchigen Winterpause konnte Projektleiter Holger Franz und Coach Sabri Mrad bei der ersten Einheit im Stadion Vegesack wieder über 20 fußballinteressierte Flüchtlinge begrüßen. „Die Resonanz ist weiterhin sehr gut, heute konnten wir zahlreiche neue Kicker aus aller Herren Länder auf unserem Polygrasplatz zum offenen Training begrüßen“ gab Sabri Mrad am Rande des ersten Aufgalopp zu Protokoll.

Erfreulicherweise hat der Landesportbund Bremen (LSB) indes seine Zusage erteilt, unser Projekt „Fußball verbindet“ auch in 2016 finanziell zu unterstützen. Dadurch ist unsere SAV in der Lage bis mindestens zum Herbst einmal wöchentlich einen Übungsabend für Menschen, die in ihren Herkunftsländern verfolgt werden, anzubieten. Trainer Sabri Mrad bleibt an Bord, wie auch Peter Balzer, der zudem ehrenamtlich im Flüchtlingsheim an der Steingutstraße tätig ist, von wo die meisten Flüchtlinge zur SAV zum Training kommen.

„Die Zusage auf des LSB freut uns sehr, damit können wir unserer sozialen Aufgabe in diesem Projekt weiterhin sehr gut nachkommen“, freute sich Initiator Holger Franz nach den guten Gesprächen mit Astrid Touray vom LSB. „Das offene und kostenlose Trainingsangebot unserer SAV bietet den Flüchtlingen die Möglichkeit einer aktiven Freizeitgestaltung und leistet einen sehr guten Beitrag zur ersten Integration im neuen Umfeld. Vielen Dank an den LSB für die weitere Unterstützung im Voraus!“  ergänzte dazu unser Sport- & Pressewart.

Let´s go SAV!

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*