DSC_0026

SAV – Fußballprojekt mit Flüchtlingen erfolgreich gestartet

Sehr gut angelaufen ist das neue Projekt „Fußball für Flüchtlinge“ bei unserer SG Aumund-Vegesack. Insgesamt 17 fußballinteressierte Flüchtlinge im Alter von 15 bis 46 Jahren nahmen in der letzten Woche am 1,5 Stunden langen offenen Training im Vegesacker Stadion teil. Der für dieses Projekt seitens der SAV engagierte Trainer Sabri Mrad war sehr zufrieden. „Es macht viel Freude zu sehen mit wieviel Eifer die Jungs bei der Sache sind. Fußball verbindet, das kann man jetzt schon sagen. 2-3 Kicker sind zudem dabei, die mit Sicherheit Bezirksliga-Niveau mitbringen“, gab unser tunesischer Übungsleiter zu Protokoll. Mit dem Sportangebot für Flüchtlinge möchte unsere SAV „ihrer sozialen Aufgabe mehr denn je nachkommen“, ergänzte dazu Initiator Holger Franz. „Die Flüchtlinge sollen möglichst schnell in unseren Verein integriert werden und nach Möglichkeit kurzfristig in unseren Teams aufgehen.“
Durch die Unterstützung der Egidius-Braun-Stiftung aus dem DFB-Projekt „1:0 für ein Willkommen – Unterstützungsprogramm für Flüchtlinge“ und der Senatskanzlei via Landessportbund ist das Projekt bis Ende des Jahres durchfinanziert. BFV-Vizepräsident Dieter Stumpe überreichte stellvertretend für die Egidius-Braun-Stiftung in der letzten Trainingseinheit den Check über 500 ,– Euro an unsere SAV.
„Die Resonanz ist größer als erwartet, nicht nur die bisherige Teilnehmerzahl ist sehr erfreulich, bei uns sind in den letzten Tagen zudem mehrere Spendenzusagen hinsichtlich der noch nicht komplett zur Verfügung stehenden Ausrüstung eingegangen“ freuen sich die Verantwortlichen über den gelungenen Projektstart. Mit den Spendern wird seitens unserer SAV kurzfristig Kontakt aufgenommen. Ziel ist es jedem Teilnehmer ein eigenes Paar Fußballschuhe zur Verfügung zu stellen. Trikots und Hosen wurden bereits von unserem Club zur Verfügung gestellt, die Anschaffung von Sporttaschen würde die Ausrüstung für die Flüchtlinge komplettieren.
Wer das Projekt materiell oder auch finanziell unterstützen möchte kann sich bei Koordinator Holger Franz per Email unter franz@sav-fussball.de weiterhin melden. Rückfragen zum Trainingsbetrieb nimmt Coach Sabri Mrad, der arabisch, französisch und englisch neben deutsch spricht, unter der Rufnummer 0179/7701803 gerne entgegen.
Wie bereits mitgeteilt können alle fußballinteressierten Flüchtlinge ab 15 Jahren aus dem Wohnheim Steingutstraße mitmachen. Aber auch Flüchtlinge aus anderen Einrichtungen der Hansestadt sind herzlich zum Training, das jeden Freitag ab 16.00 Uhr im Stadion Vegesack, Am Vegesacker Bahnhofsplatz 1, auf dem dortigen Kunstrasen stattfindet, eingeladen. Der Bahnhof Vegesack ist bekanntlich nur 200 m von der SAV-Sportanlage entfernt. Treffen ist pünktlich um 15.45 Uhr vor Ort. Kinder bis 14 Jahren werden nach Möglichkeit nach den Sommerferien direkt in die SAV-Jugendmannschaften integriert. Der Übungsnachmittag wird im Übrigen auch in den Sommerferien angeboten.

Selbst das Fußballmagazin 11 Freunde berichtete in der Rubrik „Helden der Unterklasse“ vor kurzem von unserem Projekt. Vielen Dank!

Let´s go SAV!

DSC_0005 DSC_0010Franz_StumpeDSC_0021

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*