SAVTSW_Leipzig

SAV – Kicker sehen 3:0-Sieg über RB Leipzig

Was für ein Spiel! Werder Bremen gelang gegen den Tabellen-Zweiten der Fußball-Bundesliga RB Leipzig der nächste Sieg. Das Ösi-Trio, Zlatko Junuzovic (34. Minute), Florian Grillitsch (59.) und Florian Kainz (90.), trafen beim 3:0-Heimerfolg für die Gastgeber, die nun 29 Punkte auf dem Konto haben. Leipzig begann gut und hatte durch Werner, der an dem stark haltenden Felix Wiedwald scheiterte,  und Forsberg, der knapp verzog, zwei gute Möglichkeiten zur Führung. Trotz vieler Abspielfehler kämpfte sich der SV Werder aus einer kompakten Defensive in das kampfbetonte Spiel. Ohne Abwehrchance war dann Ungarns Nationaltorhüter Peter Gulacsi nach einer Stunde Spielzeit gegen den 20-Meter-Schuss von Junuzovic ins linke untere Eck. Ein echter Kracher des SVW-Kapitäns! Die Gäste drängten vor der Halbzeitpause auf den Ausgleich. Nur der Innenpfosten verhinderte beim Schuss von Sabitzer das bis dato verdiente 1:1 (39.). Nach dem Pausenwasser traf Grillitsch nach einer eingeübten Freistoßvariante von Junuzovic unhaltbar zum beruhigenden 2:0. Der eingewechselte Kainz erzielte kurz vor Ultimo das 3:0 nach einem Konter, nachdem Aron Johannsson kläglich gescheitert war.

Unter den 42.000 Zuschauern im ausverkauften Weser Stadion waren auch wieder 20 Kicker aus dem Projekt „Fußball verbindet“ der SG Aumund-Vegesack im Zuge der Kooperation „100 Schulen / 100 Vereine“ eingeladen. Mit dabei waren zudem auch 15 Geflüchtete aus Woltmershausen. Vor dem Spiel traf man sich im Wuseum zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch und machte sich ein Bild über die erfolgreiche Vereinsgeschichte des SV Werder Bremen.

„Das war ein weiteres emotionales Erlebnis für die Teilnehmer unseres Fußballprojektes. Die Stimmung war in den 90 Minuten großartig und wir haben die ohne die Stars Gnabry und Kruse aufopferungsvoll kämpfenden Werder-Kicker lautstark angefeuert. Danke an den SV Werder Bremen für die Tickets“ gab SAV-Trainer Sabri Mrad nach dem nach dem Spiel zu Protokoll, der mit Projektleiter Holger Franz die Truppe begleitete. „Tolle Sache für uns, danke an die SAV und den SV Werder für den rundum gelungenen Nachmittag!“ äußerte sich der Woltmershauser Betreuer  Jonny Kuhl nach dem Event.

Die Kicker drücken dem Bundesligisten Werder Bremen für den weiteren Saisonverlauf ganz fest die Daumen!

Unser Foto zeigt die Vegesacker und Woltmershauser Werder-Fans vor der Partie im Wuseum mit Werder-Mitarbeiter Henrik Oesau.

Let´s go SAV!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*