IMG_0048

U23: Sabri Mrad übernimmt den Trainerposten

Neuer Coach unserer zuletzt schwächelnden U23 ist Sabri Mrad. Sabri übernimmt den Job von Thorsten Minke, der im Dezember 2015 nach über vierjähriger Amtszeit das Handtuch geworfen hatte, dem Verein aber weiterhin als 2.Vorsitzender erhalten bleibt. Mit dem neuen Übungsleiter – 39 Jahre jung – möchte unsere SG Aumund-Vegesack II das Unmögliche noch möglich machen und die Klasse halten.  Für Sabri ist es bereits die zweite Amtszeit bei der SAV II, die er auch schon von 2009 bis 2011 recht erfolgreich trainiert hat. Momentan belegte unsere U23 den viertletzten Platz in der Bezirksliga und muss zum rettenden Ufer (13. TV Bremen-Walle 1875/18 Punkte) derzeit sieben Punkte aufholen. Durch die Ligareform wird es auch am Ende dieser Serie insgesamt fünf Absteiger geben. Kein leichtes Unterfangen, aber doch ist der angestrebte Klassenerhalt nicht unmöglich!

„Für diese knifflige Aufgabe kam für uns nur Sabri infrage. Er kennt den Verein aus dem ff und ist aus unserer Sicht der ist der Einzige, der diese schwierige Aufgabe schaffen kann. Seitens des Vorstandes hat er das vollste Vertrauen und die größtmögliche Unterstützung“, äußerte sich dazu unser Sport- & Pressewart Holger Franz, der Sabri administrativ unterstützt. Unsere Reserve belegt momentan den viertletzten Platz und muss zum rettenden Ufer (13. TV Bremen-Walle 1875/18 Punkte) sieben Zähler aufholen. Am Sonntag, 7. Februar 2016, beendet die Sabri-Elf die Winterpause mit dem Gastspiel in Neustadt (Anpfiff 15 Uhr).

Unsere U23 kann aufgrund der zahlreichen Abgänge in den letzten Monaten nur auf einen kleinen Kader zurückgreifen. Der „harte Kern“ um Jojo Spratte und Veysel Yasak wird daher mit Spielern der Ersten, Dritten, A-Jugend und Altherren ergänzt werden. Die Spielpläne wurden dazu jüngst auf den BFV-Staffeltagen angepasst. Das die Bündelung der Kräfte der richtige Weg sein kann, zeigt sich bereits jetzt an der sehr guten Trainingsbeteiligung. Am letzten Dienstag waren 19 Kicker beim Übungsabend auf unserem Polygrasplatz zugegen und hatten viel Spaß.  Trotz des Engagements bei der SAV II bleibt Sabri auch weiterhin Trainer des Flüchtlingsprojekt „Fußball verbindet“. Unser Archivbild zeigt Sabri und Holger im Jahre 2009.

Am Sonntag testet unsere U23 gegen den Neurönnebecker TV, Anpfiff ist um 18 Uhr. Gespielt wird auf Kunstrasen. Wir wünschen Sabri und seinem kleinen, aber feinen Kader viel Erfolg!

Let´s go U23!

Pressebericht aus DIE NORDDEUTSCHE vom 28. Januar 2016

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*