Tim Brexendorf

JFV Bremen: Der U16 Trainer kommt mit seinem Team aus Grohn

Der JFV Bremen ist zur bald beginnenden Saison von den drei nordbremischen Traditionsvereinen TSV Lesum-Burgdamm, dem SV Grohn und unserer SG Aumund-Vegesack aus der Taufe gehoben worden. Er soll all jenen Jugendlichen aus der Region eine Plattform bieten, die am leistungsorientierten Fußballsport interessiert sind, deren angestammte Vereine aber allein keine schlagkräftigen Teams bilden können.

JFV-Jugendleiter Andreas Petersen hat dazu bis dato fünf Teams gemeldet. Neben einer C-Juniorenmannschaft nehmen auch jeweils zwei B- und A-Juniorenmannschaften den Kampf um Punkte auf. An einer zweiten C-Juniorentruppe wird derzeit noch gearbeitet. Wichtig vor allem: Die Spielklasse bleibt für die Teams erhalten. Die JFV-Teams können also in der Liga weitermachen, in der die jeweiligen Mannschaften der drei Vereine zuletzt gespielt haben.

Tim Brexendorf, der engagierte U16-Trainer des JFV Bremen kommt vom SV Grohn. Als Brexendorf seine Mannschaft vor einem Jahr übernahm spielte diese in der 2. Kreisklasse. Nach zwei Aufstiegen in Folge steht der Coach nun mit dieser Mannschaft vor der Herausforderung in der kommenden Saison erneut in die Stadtliga aufzusteigen, da der Aufstieg in diesem Jahr durch die U17 verhindert wurde, die in der Stadtliga beginnen wird. Brexendorf hat dafür wenig Veränderungen an seinem Kader vorgenommen – es kommen wenige Neuzugänge, denn der JFV-Coach traut seinem Team den Schritt zum JFV Bremen durchaus zu: „Wir haben uns zu einer starken Truppe entwickelt und denken, dass der Start in der nächsten Saison für den JFV Bremen uns noch ein paar Schritte nach vorne bringen wird.“

Wir wünschen schon jetzt viel Erfolg!

Let´s go JFV!

11653302_1151589264867486_2022575585_n

JFV Bremen: Die U19-Trainer stellen sich vor

Zur bald beginnenden Saison steigt auch der neu gegründete Jugendförderverein Bremen, ein Zusammenschluss zur Förderung des leistungsorientierten Jugendfußballs in HB-Nord der Clubs Lesum, Grohn und unserer SAV, in den Spielbetrieb des BFV ein. Jugendleiter Andreas Petersen stellt in den kommenden Wochen nach und nach die Verantwortlichen vor. Nach den U17-Trainern werden diese Mal die Übungsleiter der U19 vorgestellt.

Heute im Porträt:  Unsere A-Junioren Trainer.

11665883_1151589168200829_1598232824_oJulian Gelies ist der neue alte Trainer könnte man sagen. Julian trainierte in der letzten Saison die A-Junioren Verbandsliga Mannschaft des SV Grohn und war zuvor beim TSV Wallhöfen aktiv, wo er aus einer Kreisliga A-Jugend eine Landesliga Mannschaft formte und zudem die 2. Herren trainierte. Der 24-Jährige JFV-Coach will mit der U19 direkt ganz oben mitspielen in der Verbandsliga und freut sich auf die Zusammenarbeit mit seinem Pendant Christopher Jones: „Aus den ersten Gesprächen ist gut zu erkennen, dass wir die gleiche Sprache sprechen und die Perspektive beim JFV stimmt absolut.“
Christopher Jones dagegen ist ein neues Gesicht beim Jügendförderverein Bremen und kommt vom TV Eiche Horn in den Bremer Norden. Dort hatte der B-Lizenz-Inhaber die A-Junioren jüngst in die Verbandsliga geführt. Der 29-Jährige Psychologe freut sich ebenso wie Gelies auf die neue Herausforderung: „Mit dem JFV verbinde ich die Hoffnung eine neue starke Kraft für die Ausbildung talentierter junger Fußballer zu etablieren.“
Let´s go JFV!

U17 Trainer

JFV Bremen: Neues Trainerduo für die U17

Bekanntlich steigt der neu gegründete Jugendförderverein Bremen, ein Zusammenschluss zur Förderung des leistungsorientierten Jugendfußballs in HB-Nord der Clubs Lesum, Grohn und unserer SAV, zur neuen Serie in den Spielbetrieb ein. Jugendleiter Andreas Petersen hat dazu bis dato fünf Teams gemeldet. Neben einer C-Juniorenmannschaft nehmen auch jeweils zwei B- und A-Juniorenmannschaften den Kampf um Punkte auf. An einer zweiten C-Juniorentruppe wird derzeit noch gearbeitet.

Für die U17 konnte Andreas Petersen zwei Trainer verpflichten, die beide mit viel Verbandsligaerfahrung aufwarten können. Mit Mirko Hoefermann (siehe Foto oben) kommt der überaus erfolgreiche A-Junioren-Trainer des SC Borgfeld in den Bremer Norden. Hoefermann wurde zuletzt Wintermeister in der A-Junioren-Verbandsliga und steht nun vor dem Relegationsspiel um den Aufstieg in die Regionalliga Nord. Zuvor stand schon fest, dass Christian Thiemann (siehe Foto unten) vom SC Weyhe kommen wird – dieser freut sich nun darauf mit Hoefermann gemeinsam die U17 beim JFV Bremen zu übernehmen: „In anfänglichen Gesprächen haben wir schon festgestellt, dass wir ein gemeinsames Ziel verfolgen, nämlich leistungsorientierten Fußball in Bremen Nord anzubieten.“ Hoefermann fügte hinzu: „Wir möchten mittelfristig die Nr.1 im Bremer Norden werden, für dieses Projekt bietet der JFV optimale Bedingungen.“

Mirko Hoefermann: Der aus Minden stammende Lehramtsstudent ist seit 2011 in Bremen und war vor seiner Station beim SC Borgfeld beim FC Union 60 tätig. Innerhalb von eineinhalb Jahren hat Hoefermann gemeinsam mit Wolfgang Seupt aus einer abstiegsbedrohten Mannschaft ein Spitzenteam in der A-Junioren-Verbandsliga geformt und sucht nun eine neue Herausforderung beim JFV Bremen.

Christian Thiemann: Zurück zu den Wurzeln könnte man bei Thiemann sagen. Der Bremen-Norder hat in der Vergangenheit beim Blumenthaler SV gute Arbeit geleistet und auch in der Zeit bei Weyhe mit einer jahrgangsjüngeren Mannschaft starke Spiele absolviert. Demnächst widmet sich Thiemann wieder dem Nachwuchs im Bremer Norden.

Die Spieler der U17 können sich auf ein hoch motiviertes Trainerduo freuen, das sich voller Ehrgeiz in die Aufgabe stürzen wird und in der nächsten Woche noch drei Mal leistungsorientierte Kicker für den Kader sichten wird. Die Termine dafür sind der 25.06.2015, 30.06.2015 und der 02.07.2015, Stadion Vegesack.

Let´s go JFV!

U17 Christian Thiemann