Holger Jung grau

Große Trauer um unseren ehemaligen Vereinswirt Holger Jung

Wir trauern um unseren langjährigen Vereinswirt

Holger Jung

„Holli“ war mehrere Jahrzehnte unser Vereinswirt, erst in der legendären „Heidkuhle“, später im „Alt-Aumund“, wo er gemeinsam mit seiner Frau Ingrid die SAV-Fußballer exzellent bewirtete. Er hatte ein echtes Herz für die SAV-Fußballer, er sponserte unter anderem auch mehrfach Trikots für die 2.Herrenmannschaft. Oft ging er auch mit den SAV-Kickern auf Mannschaftsfahrt nach Norderney oder auf Mallorca, dann wurde tagelang Karten gespielt und der eine oder andere Witz erzählt. Holger, auch „Piesel“ genannt, war halt ein SAVer mit viel Witz und großem Herz!

Wir verlieren mit Holger einen langjährigen Weggefährten, der immer in unseren Fußballerherzen bleiben wird.

Unser Mitgefühl gilt seiner Ingrid, seinen Angehörigen und allen, die ihm nahestanden.

Holger-Jung-Traueranzeige-ad004a20-6a33-48ef-844e-9277c4ebfb8f

IMG-20190710-WA0006

SAV-Integrationsprojekt „Fußball verbindet“ erhielt Unterstützung von der Sparkasse Bremen

Bereits zum sechsten Mal hat die Sparkasse Bremen für ihre Stadtteilinitiative „gemeinsam gut!“ Fördermittel in Höhe von rund 110.000 Euro zur Verfügung gestellt. Unter dem Motto „gemeinsam gut für die Integration im Stadtteil“ haben sich abermals zahlreiche gemeinnützige Institutionen beworben, die das Miteinander und die Vielfalt in ihrem Stadtteil fördern. Im Zuge dieser tollen Stadtteilinitiative hat die Sparkasse Bremen auch unser Flüchtlingsprojekt „Fußball verbindet“ als förderungswürdige Maßnahme ausgewählt und einen beachtlichen Geldbetrag zur Verfügung gestellt.

Die Fußballabteilung unseres Vereins betreibt bekanntlich seit Sommer 2015 unter der Regie von Projektleiter Holger Franz ein sehr erfolgreiches Projekt zur Integration von Zuwanderern. Unter anderem bietet unsere SAV einen wöchentlichen Übungsabend für zugewanderte Fußballsportler an. Mit Sabri Mrad konnte ein Trainer mit tunesischen Wurzeln für das Projekt gewonnen werden. Er leitet jeden Freitag das Training mehrsprachig, aber vorwiegend in deutsch. Auch außerhalb des Rasens wird die Gemeinschaft gepflegt. Gemeinsam werden Heimspiele des SV Werder besucht oder bei der Suche nach Praktikumsplätzen werden die Jungs von den SAV-Verantwortlichen unterstützt.

Wir bedanken uns recht herzlich bei der Sparkasse Bremen für diese großartige Aktion und die abermalige finanzielle Unterstützung unseres Projektes!

Let´s go SAV!

DSC_0233

13 SAV- & 6 JFV-Teams am Start – Die Mannschaftsmeldungen 2019/20

Für die neue Saison hat die SG Aumund-Vegesack (SAV) insgesamt 13 Teams zum Spielbetrieb des Bremer Fußballverbandes  angemeldet. Bei den ganz Kleinen vermeldet unser Verein leider einen leichten Rückgang. Spielgemeinschaften gibt es wie bereits in der letzten Serie im Ü-Bereich mit dem Ortsnachbarn SV Grohn (Ü32, Ü40 und Ü50). Eine 4.Herrenmannschaft, die aus dem Projekt „Fußball verbindet“ entstehen sollte, konnte mangels Betreuer leider nicht gemeldet werden und auch eine Ü60-Truppe wurde nicht gemeldet, da unsere „Super-Oldies“ keine Punktspiele mehr bestreiten möchten.

Unsere Mannschaftsmeldungen Serie 2019/20 im Überblick:

  • HERREN: 1. Herren / Bremen-Liga; 2. Herren / Bezirksliga; 3. Herren (Team Jacobs University) / Kreisliga C
  • SENIOREN (Spielgemeinschaften mit dem SV Grohn): Altliga Ü32; Senioren Ü40 (Kleinfeld); Altsenioren Ü50 (Kleinfeld)
  • JUGEND: 1. B-Junioren / U 17; 1. C-Junioren / U15; 2.C-Junioren / U14; 1. D-Junioren; 1. E-Junioren; 1. F-Junioren; 2. F-Junioren

Der JFV Bremen um Jugendleiter Andreas Petersen hat zur neuen Saison zwei A-Junioren (U19/U18)-, zwei B-Junioren-Teams (U17/U16) und zwei C-Junioren-Mannschaften (U15/U14) mit jeweils rund 20 Aktiven für den Spielbetrieb gemeldet. Die A1 trägt dabei ihre Heimspiele in Vegesack aus wie auch die B2-Junioren von Thorsten Minke. Die U17, Aufsteiger in die Regionalliga Nord von Sören Seidel und Stefanie Schäfer, die A2-Junioren wie auch die C1-Truppe tragen ihre Heimbegegnungen auf den Plätzen des TSV Lesum-Burgdamm im Ihletal aus. Die C2-Junioren wechseln ab und an ihre Heimspielestätte und haben daher im Vegesacker Stadion beziehungsweise auf dem Oeversberg des SV Grohn Heimrecht. Die A1 und C1-Junioren gehen in der Verbandsliga am Start, die zweiten Mannschaften starten jeweils eine Klasse darunter. „Wir haben guten Zulauf und freuen uns auf die neue Saison“ gab JFV-Motor Andreas Petersen zu Protokoll.

Gesucht werden neben Spielern für alle Altersklassen in der SAV auch noch diverse Co-TrainerInnen für die 7 Jugendmannschaften. Eine Trainerlizenz wäre wünschenswert, ist aber nicht Voraussetzung. Vielmehr wichtig sind uns der altersgerechte Umgang mit den Kindern und die Vermittlung von Spaß im Sport, Technik und Respekt gegenüber Mit- und Gegenspielern. Diese Aufgabe ist also auch für Neueinsteiger geeignet. Die SAV bietet bekanntlich optimale Trainingsmöglichkeiten auf dem 2009 fertig gestellten Kunstrasenplatz im Vegesacker Stadion. Weiter werden zuverlässige BetreuerInnen gesucht. Das Anforderungsprofil:

  • Du solltest möglichst mindestens 18 Jahre alt sein
  • Du solltest fußballinteressiert bzw. fußballbegeistert sein
  • Du solltest zuverlässig sein

Interessenten melden sich bitte bei SAV-Jugendleiterin Regina Seefeld (T 0421 – 652192). Bezüglich eines Probetrainings in einem unserem Jugendteams ist ebenfalls Regina die Ansprechpartnerin.

Spieler ab 18 Jahren, die in einer unserer Herren ein unverbindliches Probe- bzw. Schnuppertraining machen möchten, melden sich bitte telefonisch bei unserer 2.Vorsitzenden Angela Lange-Bullmahn (H 0162 – 2141765) zwecks Terminabstimmung.

Let´s go SAV!

Lidice1

SAV-Kicker nehmen an erster Trainer-vor-Ausbildung mit Geflüchteten teil

Erstmals führte die Kommission Integration des Bremer Fußball-Verbandes den ersten Lehrgang zur Trainer-vor-Ausbildung mit Geflüchteten durch. Zielgruppe waren Menschen mit Fluchthintergrund, die sich für eine Trainertätigkeit im Fußballverein interessieren. Diese Vorausbildung soll der Trainer-Lizenz-Ausbildung vorgeschaltet sein. Teilnehmer, die die insbesondere sprachlichen Voraussetzungen erfüllen, können in Abstimmung mit dem Verbandssportlehrer Wilfried Zander direkt in die Trainer C-Ausbildung einmünden. Die Planung und Durchführung fand in einem engen fachlichen Austausch und in Kooperation mit dem Landesportbund Bremen e.V. und der Abteilung CSR-Management des SV Werder Bremen statt. Seitens der SG Aumund-Vegesack (SAV) nahmen sieben Teilnehmer aus dem seit 2015 bestehenden Projekt „Fußball verbindet“ an der viertägigen Veranstaltung teil. Damit stellte der Club aus Bremen-Nord den größten Anteil an Traineranwärtern.

Inhaltlich wurde den Teilnehmern das System der Trainer-Lizenz-Ausbildung und die Strukturen des organisierten Fußballs und des Ehrenamtes nähergebracht. Denn häufig ist die Unkenntnis über die Strukturen und die Möglichkeiten zur Partizipation ein bedeutendes Hemmnis für ehrenamtliches Engagement unter Migrantinnen und Migranten. Zudem wurden Erwartungen und Anforderungen der Trainertätigkeit und der Ausbildung geklärt. Darüber hinaus wurde erörtert, welche Chancen eine ehrenamtliche Tätigkeit für die gesellschaftliche Integration und die persönliche Entwicklung bietet. Weiterhin wurde mit den Teilnehmern über Gewalt und Diskriminierung im Fußball gesprochen und ihnen Strategien vermittelt, wie sie sich und Ihre Mannschaften schützen können und welche Vorbildfunktion ein Trainer hat. Ein weiterer Schwerpunkt bildete das Trainerverhalten und das Vermitteln von Übungen in Theorie und Praxis. Diesen Themen stellten sich an vier Tagen 17 Teilnehmer in Theorie und Praxis aus Syrien, Afghanistan, Gambia, Iran und Nordmazedonien. Für fast alle von ihnen war es der erste Lehrgang im Fußball. Sie waren mit Begeisterung dabei, brachten sich in den Lehrgang ein und nahmen viele Erkenntnisse auf ihrem weiteren Weg im Fußball mit. Mit Freude und Stolz nahmen die Teilnehmer ihre erworbenen Zertifikate aus den Händen der Lehrgangsleitung entgegen. Das Fazit der Referenten war eindeutig: „Eine rundum gelungene Veranstaltung, die auf jeden Fall fortgesetzt werden muss.“

Einige Teilnehmer erfüllen bereits jetzt schon die Voraussetzungen, so dass sie im Spätsommer direkt in die Trainer-C-Ausbildung einsteigen können. Um diesen Einstieg zu erleichtern, wird den Teilnehmern ein Ansprechpartner an die Seite gestellt, der im Vorfeld der Anmeldung zur C-Lizenz-Ausbildung weiter unterstützen kann, um alle Bedingungen zu erfüllen (Führungszeugnis beantragen, Erste Hilfe-Schein machen, gegebenenfalls mit Arbeitgeber/Schule/Ausbildungsstelle eine Freistellung für den Lehrgang abklären). Im Anschluss an den Lehrgang sollen die Teilnehmer in der KI weiterhin einen langfristigen Ansprechpartner finden, welcher ihnen beispielsweise bei der Vereinssuche und Weiterqualifizierung beratend zur Seite steht. Zudem hält die KI den Erfahrungsaustausch mit den Teilnehmern für sehr wertvoll und verspricht sich daraus wertvolle Erkenntnisse zur weiteren Verbesserung der Integration im Fußball.

Wertschätzung erhielt der Lehrgang bereits zum Start. Im Namen der Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen und Integration und Sport begrüßte der Leiter des Sportamtes, Christian Zeyfang, den Lehrgang. Während der Maßnahme informierte sich auch der Vizepräsident Holger Franz, der sich auch bei der SAV um das Integrationsprojekt kümmert, vor Ort über den Lehrgang. Extra aus Berlin reiste David Naujeck von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKSJ) an. Die DKSJ organisiert seit Jahren das Netzwerk „Willkommen im Fußball“ und behandelt das Thema Ausbildung aktuell mit hoher Priorität.

BFV-Vizepräsident Holger Franz mit einigen Teilnehmern. (Foto: Udo Krüger)

BFV-Vizepräsident und SAV-Projektleiter Holger Franz mit den Teilnehmern der SAV:
Aras, Rami, Holger, Fawaz, Hussam und Randi, zwei Kicker fehlen auf dem Bild. (Foto: Udo Krüger)

Diese Trainer-vor-Ausbildung wurde als förderungswürdiges Projekt anerkannt und durch die Flüchtlingsinitiative „2:0 für ein Willkommen“ der DFB-Stiftung Egidius Braun und der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration unterstützt.

„Wir können stolz sein, alle sieben Teilnehmer der SAV haben einen guten Eindruck hinterlassen. Wir hoffen nun, das alle auch den Trainerschein machen und bei der SAV ins Trainergeschäft einsteigen. An unseren Übungsnachmittagen werden wir die Thematik weiter vertiefen“ freute sich SAV-Übungsleiter Sabri Mrad über die gelungene Teilnahme. Weiter so!

Let´s go SAV!

533686_417948061564947_1132189487_n

Sommerpause

Die Online-Redaktion macht Sommerpause und daher wird diese Website in den kommenden Wochen nur sporadisch aktualisiert. Wir bitten die Mannschaftsverantwortlichen uns die Veränderungen in den einzelnen Kadern zeitnah per Email mitzuteilen, damit wir die Teamseiten entsprechend aktualisieren können.  Vielen Dank!

Nachdem unsere 1.Herren am vergangenen Wochenende in Groningen auf Abschlussfahrt ordentlich Spaß hatte geht es am 27.Juni für die Jungs von Björn Krämer weiter. An diesem Tag ist Trainingsauftakt für die Serie 2019/20. Neu dabei sein werden bis dato Manuel Broekmann, der von der Reserve zur Ersten stößt, und Torwart Ermin Alijagic, der zuletzt in der 2.Bosnischen Liga im Kasten stand. Weitere Neuzugänge werden folgen, Details dazu nachdem die Tinte unter dem Passantrag trocken ist. 😉

Weitere Termine: Der Staffeltag für unsere 1.Mannschaft findet am 17.07.2019 um 18.00 Uhr beim BFV statt. Die Auslosung zum LOTTO-Pokal wird am 11.07.2019 ebenfalls ab 18.00 Uhr in der BFV-Geschäftsstelle im Weser Stadion durchgeführt.

Unsere 2.Herren unter dem neuen Trainer Dave Kamkam – er kommt von den A-Junioren des FC Union 60 – trainiert schon wieder, es werden auch noch talentierte Kicker für unsere Bezirksligatruppe gesucht. Auch unsere 3.Herren nimmt natürlich am Spielbetrieb teil. Da sich die Elf bekanntlich ausnahmslos aus Studenten der Jacobs University rekrutiert, steigen die Jungs um Trainer Rob Rennie erst Mitte September ins Punktspielgeschehen in der Kreisliga C ein.

Im Jugendbereich konnten bis dato nachfolgende Teams mit den entsprechenden Verantwortlichen gemeldet werden:

  • G-Jugend – 2013/14  Döthe Wendt, Michael Frohn, Theo Gramelow
  • F-Jugend 1/2 – 2011/12  Danillo Viana da Silver, Glen Halstenberg
  • E-Jugend  -2009/10  Adrian Stahlbaum, Sandeep Nejjer
  • D-Jugend – 2007/08  Eicke Bullmahn, Luca Mitzel, Ingo Viehöfer, Wolfgang Laging
  • C-Jugend 2 – 2006       Benjamin Meinen, Eddy Graser
  • C-Jugend 1 – 2005       Angela Lange-Bullmahn, Adrian Stahlbaum
  • B-Jugend – 2004/03/02 Wolfgang Seefeld, Regina Seefeld

Wir wünschen unseren Teams schon jetzt: Viel Erfolg! Wir empfehlen alle Verantwortlichen ab Anfang Juli die Spielpläne auf fussball.de zu prüfen, um auf den Staffeltagen / Spielebörsen die notwendigen Spielverlegungen kostenfrei um zu verlegen. Dankeschön!

Wir wünschen Euch allen weiterhin einen erholsamen Urlaub!

Let´s go SAV!

FV_Post_2019

SAV-Team „Fußball verbindet“ besiegt Kooperationspartner Post AG mit 5:3

Am vergangenen Freitag spielte unsere Zuwanderermannschaft aus dem Projekt „Fußball verbindet“ nach längerer Pause mal wieder gegen die Betriebsmannschaft der Deutschen Post AG – Niederlassung Brief Bremen, die bekanntlich seit längerem eine rührige Kooperation mit unserer SAV pflegt. Unser Team „Fußball verbindet“ bot dabei unter der souveränen Leitung von Schiedsrichter Dominik Minke eine gute Leistung und verdiente sich so den knappen aber verdienten 5:3-Erfolg.

„Ich bin sehr zufrieden, wir haben uns sehr gut verkauft und unsere Chancen gut genutzt“ äußerte sich ein zufriedener Coach Sabri Mrad nach dem fairen „Nach drei Spielen steht es 2:1 für Vegesack, wir werden also kurzfristig ein viertes Testspiel vereinbaren um gleichzuziehen. Großartig, was für ein gut funktionierendes Projekt die SAV hier mit Bordmitteln auf die Beine gestellt hat“ freute sich Kurt Grieme von der Post NL Bremen über das gelungene Testspiel. Unser Foto zeigt beide Teams nach dem Spiel im Stadion Vegesack.

Let´s go SAV!

 

Hafenfest_1

SAV Allstars gewinnen Fußballturnier „Aus Gästen werden Freunde“

Verdienter Sieger des Senioren-Fußball-Kleinfeld-Turnier anlässlich des 40.Vegesacker Hafenfestes wurde am vergangenen Sonnabend das Team der SAV-Allstars. SAV-Abteilungsleiter Bernd Siems hatte eine starke Truppe mit zahlreichen ehemaligen Fußballgrößen zusammengestellt. Unter anderem liefen die Altinternationalen Dirk Heil, Mark Dentler und auch Ingo Vogelsang aus Sebaldsbrück neben Jörg „Panzer“ Janssen und „Mo“ Hodzic für die Mannschaft auf. Im Tor stand Holger Meyer aus Borgfeld, der sich zwischendrin den Finger auskugelte und leider nicht zu Ende spielen konnte. Gute Besserung, Holger!

Hafenfest_Siegerteam

Bis zum Schluss blieb es spannend, BW Bornreihe und die SAV-Allstars boten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Durch einen 2:0-Überraschungssieg der Außendeichmeister aus Blumenthal über den sympathischen Gast aus Bornreihe blieb den Jungs von Jan Flathmann am Ende der zweite Rang. So konnte SAV-Kapitän Robert Kwiatkowski aus den Händen vor Turnierorganisator Bernd Siems und  Turnierleiter Uwe Fuhrken nach 3,5 Stunden hochklassigem Altherren-Fußball den 66 Zentimeter großen Wanderpokal in Empfang nehmen.

Unter dem Motto „Aus Gästen werden Freunde“ nahmen insgesamt sechs Mannschaften an dem traditionellen Kleinfeld-Turnier teil. Die weiteste Anreise hatten dabei die Freizeitkicker aus Jever. Gespielt wurde auf Naturrasen jeder gegen jeden. Bei der Siegerehrung gab es neben einem kleinen Pokal für jede Mannschaft auch einen weiteren Preis in Form von „Flüssigem“.

Hafenfest_2

Alle 15 Begegnungen liefen ausgesprochen fair, die beiden Schiedsrichter Edgar Viohl und Georg Trebin verbrachten somit einen ruhigen Tag. Die Torjägerkanone holte sich Jambali Abdo von der Spielgemeinschaft SAV / Grohn mit drei Goals.

“Wir können mit der abermaligen Ausrichtung dieser Veranstaltung sehr zufrieden sein, vielen Dank an die vielen fleißigen Helfer wie Gregor & Christian am Grill, Lucie & Evelyn im Getränkecontainer sowie an Uwe Fuhrken als umsichtiger Turnierleiter”, äußerte sich Bernd Siems nach der gelungenen Veranstaltung. „Schön mal wieder so viele altgediente Spieler kicken zu sehen und mit ihnen einen Smalltalk zu halten“ freute sich Alen Dukez von den Außendeichmeistern über das Stelldichein ehemaliger Fußballgrößen und Freunden der SAV und des Hafenfestes. Die Ergebnisse im Überblick.

Im kommenden Jahr wird es kein Fußballturnier anlässlich des Hafenfestes geben, in 2021 könnte aber wieder was gehen!

Let´s go SAV!

DSC_0111

Am Samstag steigt das Hafenfest-Fußballturnier „Aus Gästen werden Freunde“

Bekanntlich veranstaltet die Fußballabteilung der SG Aumund-Vegesack in diesem Jahr abermals das traditionelle Senioren-Fußball-Kleinfeld-Turnier anlässlich des 40. Vegesacker Hafenfestes unter dem Motto „Aus Gästen werden Freunde“.

Das Fußballturnier findet am kommenden Samstag, den 1. Juni 2019 ab 11.00 Uhr auf unserer Sportanlage, dem Stadion Vegesack, Am Vegesacker Bahnhofsplatz 1 in 28757 Bremen statt. Gespielt wird um den vom Verein Vegesacker Hafenfest e.V. gestifteten Wanderpokal. Jede teilnehmende Mannschaft erhält einen Preis, zudem wird der beste Torschütze ausgezeichnet. Titelverteidiger sind die SAV-Allstars um SAV-Boss Bernd Siems. In diesem Jahr spielt ein kleines aber feines Teilnehmerfeld um den Titel. Mit dabei sind:

  • BW-Bornreihe Oldies
  • FC Hagen/Uthlede Altstars
  • Die Außendeichmeister (Warfleth)
  • B.Siems Allstars
  • SG SAV/SV Grohn Ü40

Wir beginnen pünktlich um 11.00 Uhr, das Turnier endet gegen 15.00 Uhr. Für das leibliche Wohl ist gesorgt und auch das Wetter sollte mitspielen. Schaut auf ein kühles Blondes vorbei und habt Spaß, wie die Jungs auf dem Foto aus dem letzten Jahr. Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Let´s go SAV!

Fahne neu

Jahreshauptversammlung: Rückblick auf das Fußballjahr 2018

Am Freitag, den 17.Mai 2019 fand in der Strandlust Vegesack die Jahreshauptversammlung der SAV-Kicker statt. Abteilungsleiter Bernd Siems und seine Vorstandskollegen ließen dabei die Vorkommnisse des vergangenen Jahres 2018 ausgiebig Revue passieren. Neben einem umfangreichen sportlichen Rückblick auf das Spieljahr 2018 und einem Ausblick gab es auch außerhalb des Spielfeldes wenig Negatives zu vermelden.

Nachdem die Anwohnerstreitigkeiten beendet sind gibt es derzeit Stress mit der Parkplatzsituation. Das neue Restaurant und vor allem das Hotel im Hochhaus am Vegesacker Bahnhofsplatz nutzen gerade zu den Trainingszeiten unsere Parkplätze, wodurch teilweise ein großes Chaos entsteht, da zu wenig Parkplätze vorhanden sind und es auch keine Wendemöglichkeit gibt. Das Sportamt sagte uns hier ihre Unterstützung zu, in Kürze wird eine Schranke aufgebaut werden, die das Parken von Unbefugten unterbinden wird.

Leider gibt es auch bei den SAV-Kickern immer weniger Ehrenamtliche, die sich im Verein ehrenamtlich engagieren wollen. Hervorzuheben ist hier aber das Engagement mehrerer Kicker der Ü60, die freiwillig diverse Arbeiten auf der Sportanlage und in den Umkleiden in Eigenregie durchgeführt haben und dafür ein Sonderlob vom Vorstand auf der harmonischen Sitzung bekamen.

Sportlich lief es bei der 1.Mannschaft in der Stark Bremen-Liga recht gut, vor zwei Wochen konnte zum dritten Mal in Folge das Ticket für das Hallen-LOTTO-Masters gelöst werden. Die 2.Mannschaft startete zufriedenstellend,  baute aber im Lauf der Serie vor allem mangels Trainingsbeteiligung drastisch ab. Das Team von Manuel Broekmann und Michael Leopold befindet sich in akuter Abstiegsgefahr, derzeit werden die Kräfte gebündelt um die Klassenerhalt noch realisieren zu können.

Probleme hat auch die 3.Herren in der Kreisliga C. Diese Mannschaft besteht seit 11 Jahren, die Kicker rekrutieren sich dabei ausschließlich aus der Studentenschaft der Jacobs University. Wie jedes Jahr mussten zu Saisonbeginn viele neue Spieler integriert werden, daher findet sich die Elf um Robert Rennie auch im Tabellenkeller wieder, die Klasse sollte nach derzeitigem Stand allerdings gehalten werden. Bei den Senioren, die als Spielgemeinschaft mit dem SV Grohn kicken, und auch im Jugendbereich gab es diverse Erfolge zu verzeichnen. Der auf der Versammlung anwesende Jugendtrainer Adrian Stahlbaum übte sachlich Kritik an der Zusammenarbeit der SAV mit dem leistungsorientierten JFV Bremen, der Vorstand wird sich der Sache annehmen und ein Gespräch mit den JFV-Verantwortlichen anberaumen.

Im Schiedsrichterbereich ist die SAV weiterhin bestens aufgestellt, mit 28 Unparteiischen verfügt man über die meisten Schiedsrichter in Bremen. Bastian Norden und Georg Trebin machen hier einen tollen Job. Hervorragend läuft auch weiterhin das Integrationsprojekt „Fußball verbindet“ von Projektleiter Holger Franz. Seit Juni 2015 bietet die SAV unter der Regie des eigens für dieses Projekt engagierten Trainer Sabri Mrad einen wöchentlichen Übungsabend für Menschen, die in ihren Herkunftsländern verfolgt werden, jeden Freitag auf dem Kunstrasenplatz im Vegesacker Stadion an. Der Verein leistet mit dem Projekt „Fußball verbindet!“ einen sehr wichtigen Beitrag, um die Zuwanderer über den Sport zu integrieren – in die neue Umgebung sowie mittelfristig in den Verein.

Mit derzeit knapp 400 Mitgliedern ist die Fußballsparte weiterhin die größte Abteilung der SG Aumund-Vegesack. Der Kassenbericht wurde vom kommissarischen Kassenwart Thorsten Minke vorgelegt und durch die Prüfer Hannes Jendrek als richtig befunden. Thorsten Minke steht der Abteilung weiterhin als kommissarischer Schatzmeister zur Verfügung, worüber sich die Versammlung sehr freute.

Den Berichten folgend, wurde durch die Versammlung der amtierende Vorstand einstimmig entlastet und eine sehr gute Arbeit bescheinigt. Alle Vorstandsmitglieder haben sich erfreulicherweise dazu entschlossen ihr Amt weiter auszuüben, einstimmig wurde der amtierende Vorstand wiedergewählt.

Der Vorstand der SAV – Fußballabteilung 2018 setzt sich folgendermaßen zusammen:

1.Vorsitzender: Bernd Siems
2.Vorsitzende / Passwesen: Angela Lange-Bullmahn
Technischer Leiter: Jörg Segerath
Kassenwart: Thorsten Minke (kommissarisch bis Ende 2019)
Schriftführerin: Dörthe Wendt
Schiedsrichterobmänner: Georg Trebin & Bastian Norden
1. Jugendleiterin: Regina Seefeld
2. Jugendleiterin: Dörthe Wendt

Ehrenamtlicher Mitarbeiter:
Pressewart / Projekte: Holger Franz

Nukic_Franz2

SAV-Website durchdringt die 300.000 Besucher Marke

Vor zwei Tagen gab es ein kleines Jubiläum zu feiern. Die SAV – Onlineredaktion um unseren Pressewart Holger Franz freute sich riesig über die weiterhin hervorragenden Zugriffszahlen auf unserer Homepage „www.sav-fussball.de“. Am Sonnabend mit der erfolgreichen Quali für das LOTTO-Masters durchbrach unsere Homepage nun die magische Zahl von 300.000 Besuchern, großartig! Erst vor knapp vier Jahren hatte Dijana Nukic (im Bild mit unserem Pressewart) von der Agentur „Kreative Fische“ unsere jetzige Website erstellt. Woche für Woche „tummeln“ sich seitdem zahlreiche User auf unseren Seiten herum und informieren sich so über unsere Aktivitäten. Diese tolle Resonanz führt dazu, dass sich unsere kleine 1-Mann-Redaktion mehrmals die Woche bemüht neue SAV-Informationen auf der Seite zu veröffentlichen. Es zeigt sich, dass wir den richtigen Mix anbieten, die Aktualität steht dabei aber meistens im Vordergrund.

  • Der gesamte SAV-Vorstand bedankt sich für das große Interesse an unserer SAV-Fußballabteilung!

Interessant sind die zahlreichen Zugriffe natürlich auch für Unternehmen. Für wenig Geld bringen wir Ihr Logo auf unsere Homepage und verlinken diese entsprechend. Sprechen Sie uns dazu einfach an!

Kontakt: Pressewart Holger Franz, 0178/3616745.

Let´s go SAV!