JFV Bremen sucht für die U17 Regionalliga-Nord Verstärkung (Jahrgang 2004/05)

Die U17 des JFV Bremen profitiert vom Saisonabbruch in allen DFB-Jugendklassen in dieser Saison 2019/20. Somit erhält der jüngere B-Junioren-Jahrgang des JFV in der kommenden Saison 2020/2021 einen Startplatz in der Regionalliga Nord. Die aktuelle Platzierung der bisherigen U17 unter Trainer Sören Seidel hat nach 18 Spieltagen aktuell 13 Punkte auf der Habenseite und belegt mit dem 12. Tabellenplatz einen Abstiegsplatz. Durch den vermutlichen Abbruch wird es keine Absteiger geben und so bekommt der jüngere B-Junioren-Jahrgang nun unverhofft die Chance sich in der Regionalliga mit Teams aus Norddeutschland zu messen!

Ex-Profi Sören Seidel trainiert zur neuen Serie die JFV-A-Junioren. Trainer der U17 in der Saison 2020/21 wird der 53-jährige Thorsten Minke, ein stolzer Ur-Vegesacker und Inhaber der DFB B-Trainerlizenz. Den Posten des Co-Trainers belegt Joachim Spratte (29), einer seiner ehemaligen Jugendspieler, welcher ebenfalls alle Jugendmannschaften bei der SAV durchlief. Das derzeitige Team rekrutiert sich ausschließlich aus Spielern der SG Aumund-Vegesack.

Das eingespielte Team von Trainer Thorsten Minke und Co-Trainer „Jojo“ Spratte spielte bereits in der letzten Saison 2018/2019 als damalige U15 groß auf und verpasste den Aufstieg um ein Haar, da das Team zwar ungeschlagen blieb und stolze 27 Punkte von möglichen 33 Punkten holte, sich aber den Nachbarn vom Burgwall knapp geschlagen geben musste. In der Hinrunde dieser Serie spielte die Mannschaft bereits als jüngerer Jahrgang in der Verbandsliga Bremen und erreichte einen sicheren Mittelfeldplatz.

Zur Verstärkung des Kaders für die „Mission Regionalliga“ lädt das Duo zum Probetraining alle ambitionierten Spieler der Jahrgänge 2004/2005 ein, die leistungsorientierten Fußball im Bremer Norden spielen möchten.

Unter den derzeitigen Hygieneauflagen der Stadt Bremen wird an folgenden Terminen im Vegesacker Stadion trainiert:

  • Sonntag, 31.05.20 (11.00–13.00 h)
  • Sonntag 07.06.20(11.00-13.00 h)
  • Mittwoch 03.06.20(18.30-20.30 h)

Treffen ist 10 Minuten vor Trainingsbeginn. Alle Spieler müssen bereits in Trainingsklamotten erscheinen und nach dem Training zu Hause duschen, da die Kabinentrakte in der derzeitigen Lage nicht genutzt werden dürfen.

Kontakt: Zur verbindlichen Anmeldung und bei Fragen gerne telefonisch/WhatsApp oder per E-Mail bei Thorsten Minke melden (0174-9405573/ jfv.bremen@gmx.de)

Werdet Teil des Teams und wir rocken zusammen den Norden!

Let´s go JFV!

FIT MIT WERDER – Ein sehr gutes Onlineangebot unseres Bundesligisten

In Zeiten von Corona ist unser Kooperationspartner SV Werder Bremen online sehr aktiv und bietet für das eigene Wohnzimmer diverse Sportvideos an. Für Kinder zwischen 5 und 13 Jahren finden sich auf der Werder-Webseite (https://www.werder.de/kurve-kriegen/fit-mit-werder/) und dem vereinseigenen YouTube-Kanal (https://www.youtube.com/channel/UCdjedrfgyFQEkqbkq1DJf3w), zahlreiche Sportvideos zum Thema „Ball-“ und „Fußballschule“, die zum Sporttreiben und Ausprobieren im eigenen Kinderzimmer anregen.  In sogenannten „FIT MIT WERDER-Challenges“ besteht darüber hinaus, die Möglichkeit sich mit einigen Profispielerinnen und -spielern des SV Werder zu messen! Für Jugendliche ab 13 Jahren und Erwachsene sind Athletik- und Fitnessvideos des Athletiktrainers der Profis hochgeladen. Reinschauen lohnt sich in jedem Fall!

WIR KRIEGEN DIE KURVE!

Ein tolles Angebot, schaut einfach mal rein!

Let´s go SAV!

Wir trauern um unseren ehemaligen Trainer & Freund Egon Zube

Wir trauern um unseren ehemaligen 1.Herren-Coach, Freund und Weggefährten

Egon Zube

Egon kam Ende der 80er Jahre zur SAV und trainierte unsere 1.Mannschaft. Er kam in schwierigen Zeiten nach Vegesack und bewahrte das damalige Team vor dem drohenden Abstieg. Durch ihn wurde der bekannte Cooper-Test schon früh bei unserem Club eingeführt. Nach seinem Ausstieg als Trainer blieb er unserer SG Aumund-Vegesack weiterhin als Fan und auch Förderkreismitglied treu, auch wenn sein Herz als gebürtiger Bremerhavener für die FT Geestemünde schlug. Zuletzt stattete er uns im Sommer 2019 einen Besuch ab, er sah leider eine hohe Niederlage seines ESC Geestemünde gegen unsere SAV.

Mit Egon ist wieder ein besonderer Mensch und ausgewiesener Fußballexperte von uns gegangen, er wird immer in unseren Fußballerherzen bleiben.

Unser Mitgefühl gilt in diesen Stunden seinen Angehörigen und allen, die ihm nahe standen.

SG Aumund-Vegesack
Der Vorstand

Bau einer Multifunktionalhalle im Stadion Vegesack beschlossen

April, April….trotzdem könnte Bremen eine solche Halle gut vertragen. Schön, wie viele von Euch trotzdem drauf reingefallen sind, herrlich!
Let´s go SAV!

Gute Nachrichten für unsere SG Aumund-Vegesack in Zeiten der Corona-Krise. Der Bremer Senat genehmigte in seiner heutigen Videokonferenz eine hochmoderne Multifunktionalhalle im Stadion Vegesack. 😉 Hauptsächlich soll diese neue Eventhalle mit einer Größe von etwa 2.000 m² für größere Ballsportveranstaltungen nach Fertigstellung genutzt werden, es sind aber auch Konzerte, Shows oder andere Sport-Events möglich. Die Zuschauerkapazität soll 3.000 Personen betragen, sie wird durch ihren flexiblen Innenraum und eine zeitgemäße technische Ausstattung bestechen. Im großzügigen Bereich im Untergeschoss werden zudem ein großes Trainingszentrum und ein Spa-Bereich samt Whirlpools eingerichtet. Erbaut wird die Halle auf dem Terrain des derzeitigen Rückhaltebeckens, wo früher acht Tennisplätze platziert waren.

„Ob Fußball, Basketball oder auch Handball, alles ist möglich, eine solche Halle hat in Bremen-Nord noch gefehlt, schön das diese nun errichtet wird“ freut sich der bei den Vegesacker Fußballern für Pressearbeit und Projekte zuständige Mitarbeiter Holger Franz über den Neubau. Mit den unzähligen Möglichkeiten der Mehrzweckhalle können zukünftig in Bremen-Nord auch Leistungssportler ein entsprechendes Zuhause finden.

Das Gebäude wird sich trotz seiner Größe in die umgebende Bebauung des Vegesacker Bahnhofsplatzes einfügen, der neue Baukörper wird entsprechend halbeingegraben und in den natürlichen Geländeverlauf am Warnemünder Weg eingebettet. So tritt das Bauvolumen oberirdisch nur noch in reduziertem Maße in Erscheinung. Als geplanter Fertigstellungstermin wird der Sommer 2023 avisiert, die Kosten betragen nach erster Kostenrechnung 4,75 Mio. Euro.

Die SAV wird nach Möglichkeit die Halle betreiben, die erste Personalie dazu ist so gut wie in trockenen Tüchern: Der versierte SAV-Ultra Falk soll nach Vorstellungen des Generalunternehmers April GmbH & Co.KG Betriebsleiter des neuen Event-Komplexes werden. 😉

„Das ist ein Quantensprung, ich freue mich schon jetzt auf die neuen Möglichkeiten“ freut sich auch unser Trainer Björn Krämer über die weitere Verbesserung der Infrastruktur.

Let´s go SAV!

Coronavirus: Spiel- und Trainingsbetrieb ruht weiter

Unsere SG Aumund-Vegesack folgt dem Input des Landessportbund (LSB) Bremen und des Bremer Fußball-Verbandes (BFV) und stellt den Spiel- und Trainingsbetrieb bis zum Wochenende nach Ende der Osterferien (19.April 2020) komplett ein. Nachdem bereits der Punktspielbetrieb vom BFV vorerst bis ebenfalls zum 19.April 2020 am gestrigen Abend ausgesetzt wurde, beschloss der SAV-Vorstand heute, den gesamten Trainingsbetrieb einzustellen. „Das ist die richtige Entscheidung in den jetzigen Krisenzeiten. Die Ausbreitung des Coronavirus verläuft weiterhin hochdynamisch, wir müssen unsere Mitgleider schützen“, sagte dazu unsere 2.Vorsitzende Angela Lange-Bullmahn. Eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs wird mit einer Vorankündigung von mindestens 14 Tagen erfolgen.

Die oberste Priorität ist es nun, die Infektionsrate zu senken, daher die Fußballpause. Auch der Fußball als Mannschafts- und Kontaktsportart trägt hierfür eine gesellschaftliche Verantwortung. Es ist davon auszugehen, dass die Corona-Zahlen gerade in einem städtischen Ballungsraum in den kommenden Tagen weiter steigen werden.

Alle Vereine sind weiterhin aufgefordert, aktiv zu prüfen, ob es Spieler*innen in ihren Mannschaften gibt, die in den vergangenen 14 Tagen aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind. Wir appellieren an das Verantwortungsbewusstsein der Vereine, diese Spieler*innen – unabhängig von Symptomen – auch in einem ggf. aufrecht erhaltenen Trainingsbetrieb nicht einzusetzen. Darüber hinaus appellieren wir ausdrücklich, den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts und den zehn wichtigsten Hygiene-Tipps der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) Folge zu leisten, das heißt insbesondere Maßnahmen zum Infektionsschutz zu ergreifen.

Bleibt gesund und munter, wir freuen uns schon jetzt, wenn es wieder los gehen kann!

Let´s go SAV!

 

DFB-Ehrenamtspreis: Sonderpreis für Wolfgang Laging

Der Bremer Fußball-Verband hat erneut den DFB-Ehrenamtspreis an drei verdiente Ehrenamtler aus den drei Kreisen des Verbandes verliehen. Landessiegerin wurde dabei Bettina Henze vom VfL 07 (Kreis Bremen-Stadt). Michael Bittner (OSC Bremerhaven) heißt der Kreissieger aus Bremerhaven und Torsten Hennecke vom Blumenthaler wurde der Kreissieger in Bremen-Nord. Die drei Preisträger, die aus den Händen des zuständigen BFV-Vizepräsidenten Michael Grell eine hochwertige Plakette erhielten, erwartet ein Dankeschön-Wochenende im schleswig-holsteinischen Bad Malente. Als Landessiegerin wird Bettina Henze den BFV auch im „Club 100“ des DFB vertreten. Dort erwartet sie neben ihrer Ehrung eine Einladung zu einem Heimspiel der Nationalmannschaft.

Erneut wurden auch ehrenamtliche Vereinsmitarbeiter mit einem Sonderpreis ausgezeichnet, die nicht Kreissieger beim DFB-Ehrenamtspreis wurden. Neben Wolfgang Laging von unserer SG Aumund-Vegesack wurden auch Alexander Hübschen (FC Union 60) und Gerd Wessling (TuS Komet Arsten) geehrt und erhielten eine Armbanduhr und eine Urkunde des DFB. Christof Schanofski (SV Grohn) war verhindert und bekommt die Ehrung nachgereicht. Michael Grell sprach allen Geehrten seinen Dank für die geleistete Arbeit aus. Auch BFV-Präsident Björn Fecker ließ es sich nicht nehmen, einige Worte an die Geehrten zu richten und herauszustellen, dass der Amateurfußball in Bremen und Bremerhaven ohne das ehrenamtliche Engagement in den Vereinen nicht stattfinden könnte.

Angefangen als Jugendspieler und Torwart nahm Wolfgang schon früh ehrenamtliche Tätigkeiten in der SAV auf. Co-Trainer, Trainer und Betreuer sowie handwerkliche Arbeiten auf der Sportanlage gehören zu seinem Metier. „Ich freue mich sehr für Wolfgang, er hat in den letzten Jahrzehnten sehr viele positive Dinge für unseren Verein geleistet“ äußerte sich unsere 2.Vorsitzende Angela Lange-Bullmahn über Ihren Mitstreiter.

Lieber Wolfgang, vielen Dank für Dein Engagement und mach weiter so!

Seit 1997 verleiht der Deutsche Fußball-Bund (DFB) in Zusammenarbeit mit seinen Landesverbänden jährlich den DFB-Ehrenamtspreis. Aus den Kreisen und Bezirken wählen die Ehrenamtsbeauftragten 360 Preisträger aus, die -stellvertretend für viele engagierte Vereinsmitarbeiter- für ihre ehrenamtlichen Leistungen ausgezeichnet werden.

Allen Preisträgern: Herzlichen Glückwunsch!

Das Foto zeigt von links nach rechts Ralf Krönke (Ehrenamtsausschuss), Regina Seefeld (Ehrenamtsausschuss), Wolfgang Laging (SG Aumund-Vegesack), Gerd Wessling (TuS Komet Arsten), Alexander Hübschen (FC Union 60), Michael Grell (Vizepräsident) Gerrit Süßmann (Ehrenamtsausschuss) und Axel Zielinski (Ehrenamtsausschuss). (Foto Copyright by Oliver Baumgart / BFV)

Let´s go SAV!

1.Herren: Alle Infos zum Heimspiel gegen TuS Schwachhausen / Happy Birthday Rolf & Bernd

Zum ersten Heimspiel im März begrüßen wir am morgigen Samstag um 14.30 Uhr den TuS Schwachhausen um Ihren rührigen Abteilungsleiter und Ex-SAVer Christof Frankowski recht herzlich bei uns im Vegesacker Stadion. Mit seiner über 125-jährigen Geschichte kann sich der TuS Schwachhausen, wohl zu Recht als ein echter Bremer Traditionsverein bezeichnen. Aus dem ehemaligen Turnverein entwickelte sich im Verlaufe des letzten Jahrhunderts ein Sportverein mit dem Schwerpunkt Fußball. Knapp 500 Mitglieder, darunter viele Jugendliche, gehen beim Club von der Konrad-Adenauer-Allee ihrem Hobby Fußball nach.

Trainer Benjamin Eta macht seit vielen Jahren einen Bombenjob, bedenkt man, dass die TuS regelmäßig ihre stärksten Spieler verliert und trotzdem immer im Endklassement unter den ersten fünf Teams landet. Vor 15 Monaten ein weiteres Highlight, die TuS wurde im Dezember 2018 überraschend LOTTO-Masters-Sieger, das war ein echter Überraschungscoup! Trainer Benjamin Eta wird den Club zum Saisonende Richtung Bremer SV verlassen, zweifelsohne ein großer Verlust. Die TuS-Verantwortlichen konnten aber schnell einen adäquaten Ersatz finden, Denis Spitzer vom Blumenthaler SV übernimmt ab Sommer das Kommando. Spielerisch hat die TuS weiterhin eine sehr gute Qualität, heute muss unser Team mal wieder alles geben, um zu punkten.

Unser Coach Björn Krämer kann aus dem vollem schöpfen, die Startaufstellung rekrutiert sich daher aus den Trainingseindrücken der vergangenen Woche. Den Schwung aus dem Blumenthal-Spiel gilt es in das Spiel mitzunehmen. Alle weiteren infos gibt es in der März-Ausgabe des STADION-ECHOs. Wir wünschen unserem Team viel Erfolg und wünschen allen Zaungästen ein unterhaltsames Spiel!

By the way: Wir gratulieren den beiden SAV-Legenden Rolf Joks (feiert heute am 6.März seinen 80.Geburtstag) und Bernd Siems (wurde 68 Jahre jung am 4.März) recht herzlich zu Ihrem Geburtstag! Ihr habt den Verein jahrzehntelang geprägt, vielen Dank dafür und weiterhin alles Gute!

Let ́s go SAV!

KINOTIPP: ZU WEIT WEG – ab 12. März 2020 im Kino

Heute mal ein Kinoptipp für Euch!

Manchmal hat man mehr gemeinsam, als es auf den ersten Blick scheint! Der preisgekrönte Kinder- und Familienfilm ZU WEIT WEG erzählt eine mitreißende Geschichte über den Verlust von Heimat und die grenzüberschreitende Kraft von Freundschaft. Kindern werden die Themen Zuwanderung und Integration sensibel und verständlich nähergebracht, und auch Eltern werden bestens unterhalten. Ein sommerlicher und humorvoller Abenteuerfilm für die ganze Familie.

Inhaltskurzbeschreibung:

Da sein Heimatdorf einem Braunkohletagebau weichen soll, müssen Ben (12) und seine Familie in die nächstgrößere Stadt umziehen. In der neuen Schule ist er erst mal der Außenseiter. Und auch im neuen Fußballverein laufen die Dinge für den talentierten Stürmer nicht wie erhofft. Zu allem Überfluss gibt es noch einen weiteren Neuankömmling an der Schule: Tariq (11), Flüchtling aus Syrien, der ihm nicht nur in der Klasse die Show stehlt, sondern auch noch auf dem Fußballplatz punktet. Wird Ben im Abseits bleiben – oder hat sein Konkurrent doch mehr mit ihm gemeinsam als er denkt?

Trailer & weitere Infos unter: http://www.zuweitweg.de

Große Trauer um unseren ehemaligen Trainer Jens Heine

Wir trauern um unseren ehemaligen 1.Herren-Coach und Freund

                                            Jens Heine

Jens war von 2014 bis 2016 Trainer unserer 1.Mannschaft. Er übernahm das Team in einer schwierigen Situation, die er hervorragend meisterte.

Mit Jens ist ein besonderer Mensch von uns gegangen, er wird immer in unseren Fußballerherzen bleiben.

Unser Mitgefühl gilt in diesen Stunden seinen Angehörigen und allen, die ihm nahe standen.

SG Aumund-Vegesack
Vorstand & 1.Herren

SAV zu Gast beim SV Werder Bremen

Im Zuge unserer Kooperation „100 Schulen / 100 Vereine“ und unserem Projekt „Fußball verbindet“ waren wieder 50 SAV-er zu einem Bundesligaspiel unseres Erstligisten Werder Bremen eingeladen. Auf Initiative von Projektleiter Holger Franz, Trainer Sabri Mrad und Jugendleiterin Regina Seefeld kamen zahlreiche Zuwanderer und Jugendspieler mit ins Weser Stadion, um die Kohfeldt-Elf lautstark zu unterstützen.

Am Sonntag, den 26. Januar 2020 hieß der Gegner TSG Hoffenheim und ein Sieg gegen die Kraichgauer war notwendig, um nach dem Sieg in Düsseldorf einen guten Start in die Rückrunde verzeichnen zu können. Am Ende verlor unser Bundesligist das Spiel mit 0:3, alle Anfeuerungsrufe von uns haben leider nichts genutzt.

„Das war mal wieder ein weiteres tolles Erlebnis für die zuverlässigen Teilnehmer unseres nach der Winterpause gerade wieder gestarteten Fußballflüchtlingprojekts“ gab Trainer Sabri Mrad nach dem  nach dem Spiel zu Protokoll. „Die Stimmung war trotz der Pleite ganz toll und wir haben die glücklosen aber aufopferungsvoll kämpfenden Werder-Kicker lautstark und emotional angefeuert. Danke an den SV Werder Bremen für die Tickets“ ergänzte Jugendleiterin Regina Seefeld.

Wir drücken unserem Bundesligisten Werder Bremen für den weiteren Saisonverlauf fest die Daumen und glauben ganz fest an den Klassenerhalt.

Unser Foto zeigt einen Teil der Vegesacker Werder-Fans in der Halbzeit der Partie in der Ostkurve des Weser Stadions.

Let´s go SAV!