DSC_0233

Bau einer Multifunktionalhalle im Stadion Vegesack beschlossen

April, April….trotzdem könnte Bremen eine solche Halle gut vertragen. Schön, wie viele von Euch trotzdem drauf reingefallen sind, herrlich!
Let´s go SAV!

Gute Nachrichten für unsere SG Aumund-Vegesack in Zeiten der Corona-Krise. Der Bremer Senat genehmigte in seiner heutigen Videokonferenz eine hochmoderne Multifunktionalhalle im Stadion Vegesack. 😉 Hauptsächlich soll diese neue Eventhalle mit einer Größe von etwa 2.000 m² für größere Ballsportveranstaltungen nach Fertigstellung genutzt werden, es sind aber auch Konzerte, Shows oder andere Sport-Events möglich. Die Zuschauerkapazität soll 3.000 Personen betragen, sie wird durch ihren flexiblen Innenraum und eine zeitgemäße technische Ausstattung bestechen. Im großzügigen Bereich im Untergeschoss werden zudem ein großes Trainingszentrum und ein Spa-Bereich samt Whirlpools eingerichtet. Erbaut wird die Halle auf dem Terrain des derzeitigen Rückhaltebeckens, wo früher acht Tennisplätze platziert waren.

„Ob Fußball, Basketball oder auch Handball, alles ist möglich, eine solche Halle hat in Bremen-Nord noch gefehlt, schön das diese nun errichtet wird“ freut sich der bei den Vegesacker Fußballern für Pressearbeit und Projekte zuständige Mitarbeiter Holger Franz über den Neubau. Mit den unzähligen Möglichkeiten der Mehrzweckhalle können zukünftig in Bremen-Nord auch Leistungssportler ein entsprechendes Zuhause finden.

Das Gebäude wird sich trotz seiner Größe in die umgebende Bebauung des Vegesacker Bahnhofsplatzes einfügen, der neue Baukörper wird entsprechend halbeingegraben und in den natürlichen Geländeverlauf am Warnemünder Weg eingebettet. So tritt das Bauvolumen oberirdisch nur noch in reduziertem Maße in Erscheinung. Als geplanter Fertigstellungstermin wird der Sommer 2023 avisiert, die Kosten betragen nach erster Kostenrechnung 4,75 Mio. Euro.

Die SAV wird nach Möglichkeit die Halle betreiben, die erste Personalie dazu ist so gut wie in trockenen Tüchern: Der versierte SAV-Ultra Falk soll nach Vorstellungen des Generalunternehmers April GmbH & Co.KG Betriebsleiter des neuen Event-Komplexes werden. 😉

„Das ist ein Quantensprung, ich freue mich schon jetzt auf die neuen Möglichkeiten“ freut sich auch unser Trainer Björn Krämer über die weitere Verbesserung der Infrastruktur.

Let´s go SAV!

platz_gesperrt_03

Coronavirus: Spiel- und Trainingsbetrieb ruht weiter

Unsere SG Aumund-Vegesack folgt dem Input des Landessportbund (LSB) Bremen und des Bremer Fußball-Verbandes (BFV) und stellt den Spiel- und Trainingsbetrieb bis zum Wochenende nach Ende der Osterferien (19.April 2020) komplett ein. Nachdem bereits der Punktspielbetrieb vom BFV vorerst bis ebenfalls zum 19.April 2020 am gestrigen Abend ausgesetzt wurde, beschloss der SAV-Vorstand heute, den gesamten Trainingsbetrieb einzustellen. „Das ist die richtige Entscheidung in den jetzigen Krisenzeiten. Die Ausbreitung des Coronavirus verläuft weiterhin hochdynamisch, wir müssen unsere Mitgleider schützen“, sagte dazu unsere 2.Vorsitzende Angela Lange-Bullmahn. Eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs wird mit einer Vorankündigung von mindestens 14 Tagen erfolgen.

Die oberste Priorität ist es nun, die Infektionsrate zu senken, daher die Fußballpause. Auch der Fußball als Mannschafts- und Kontaktsportart trägt hierfür eine gesellschaftliche Verantwortung. Es ist davon auszugehen, dass die Corona-Zahlen gerade in einem städtischen Ballungsraum in den kommenden Tagen weiter steigen werden.

Alle Vereine sind weiterhin aufgefordert, aktiv zu prüfen, ob es Spieler*innen in ihren Mannschaften gibt, die in den vergangenen 14 Tagen aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind. Wir appellieren an das Verantwortungsbewusstsein der Vereine, diese Spieler*innen – unabhängig von Symptomen – auch in einem ggf. aufrecht erhaltenen Trainingsbetrieb nicht einzusetzen. Darüber hinaus appellieren wir ausdrücklich, den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts und den zehn wichtigsten Hygiene-Tipps der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) Folge zu leisten, das heißt insbesondere Maßnahmen zum Infektionsschutz zu ergreifen.

Bleibt gesund und munter, wir freuen uns schon jetzt, wenn es wieder los gehen kann!

Let´s go SAV!

 

DFB-Sonderpreis, Gruppenfoto

v.li.: Ralf Krönke (Ehrenamtsausschuss, Bremer FV), Regina Seefeld (Ehrenamtsausschuss, Bremer FV), Wolfgang Laging (SG Aumund-Vegesack), Gerd Wessling (TuS Komet Arsten), Alexander Hübschen (FC Union 60), Michael Grell (Vizepräsident, Bremer FV), Gerrit Süßmann (Ehrenamtsausschuss, Bremer FV), Axel Zielinski (Ehrenamtsausschuss, Bremer FV)

DFB-Ehrenamtspreis: Sonderpreis für Wolfgang Laging

Der Bremer Fußball-Verband hat erneut den DFB-Ehrenamtspreis an drei verdiente Ehrenamtler aus den drei Kreisen des Verbandes verliehen. Landessiegerin wurde dabei Bettina Henze vom VfL 07 (Kreis Bremen-Stadt). Michael Bittner (OSC Bremerhaven) heißt der Kreissieger aus Bremerhaven und Torsten Hennecke vom Blumenthaler wurde der Kreissieger in Bremen-Nord. Die drei Preisträger, die aus den Händen des zuständigen BFV-Vizepräsidenten Michael Grell eine hochwertige Plakette erhielten, erwartet ein Dankeschön-Wochenende im schleswig-holsteinischen Bad Malente. Als Landessiegerin wird Bettina Henze den BFV auch im „Club 100“ des DFB vertreten. Dort erwartet sie neben ihrer Ehrung eine Einladung zu einem Heimspiel der Nationalmannschaft.

Erneut wurden auch ehrenamtliche Vereinsmitarbeiter mit einem Sonderpreis ausgezeichnet, die nicht Kreissieger beim DFB-Ehrenamtspreis wurden. Neben Wolfgang Laging von unserer SG Aumund-Vegesack wurden auch Alexander Hübschen (FC Union 60) und Gerd Wessling (TuS Komet Arsten) geehrt und erhielten eine Armbanduhr und eine Urkunde des DFB. Christof Schanofski (SV Grohn) war verhindert und bekommt die Ehrung nachgereicht. Michael Grell sprach allen Geehrten seinen Dank für die geleistete Arbeit aus. Auch BFV-Präsident Björn Fecker ließ es sich nicht nehmen, einige Worte an die Geehrten zu richten und herauszustellen, dass der Amateurfußball in Bremen und Bremerhaven ohne das ehrenamtliche Engagement in den Vereinen nicht stattfinden könnte.

Angefangen als Jugendspieler und Torwart nahm Wolfgang schon früh ehrenamtliche Tätigkeiten in der SAV auf. Co-Trainer, Trainer und Betreuer sowie handwerkliche Arbeiten auf der Sportanlage gehören zu seinem Metier. „Ich freue mich sehr für Wolfgang, er hat in den letzten Jahrzehnten sehr viele positive Dinge für unseren Verein geleistet“ äußerte sich unsere 2.Vorsitzende Angela Lange-Bullmahn über Ihren Mitstreiter.

Lieber Wolfgang, vielen Dank für Dein Engagement und mach weiter so!

Seit 1997 verleiht der Deutsche Fußball-Bund (DFB) in Zusammenarbeit mit seinen Landesverbänden jährlich den DFB-Ehrenamtspreis. Aus den Kreisen und Bezirken wählen die Ehrenamtsbeauftragten 360 Preisträger aus, die -stellvertretend für viele engagierte Vereinsmitarbeiter- für ihre ehrenamtlichen Leistungen ausgezeichnet werden.

Allen Preisträgern: Herzlichen Glückwunsch!

Das Foto zeigt von links nach rechts Ralf Krönke (Ehrenamtsausschuss), Regina Seefeld (Ehrenamtsausschuss), Wolfgang Laging (SG Aumund-Vegesack), Gerd Wessling (TuS Komet Arsten), Alexander Hübschen (FC Union 60), Michael Grell (Vizepräsident) Gerrit Süßmann (Ehrenamtsausschuss) und Axel Zielinski (Ehrenamtsausschuss). (Foto Copyright by Oliver Baumgart / BFV)

Let´s go SAV!

19 Rolf und Hans-Bernhard

1.Herren: Alle Infos zum Heimspiel gegen TuS Schwachhausen / Happy Birthday Rolf & Bernd

Zum ersten Heimspiel im März begrüßen wir am morgigen Samstag um 14.30 Uhr den TuS Schwachhausen um Ihren rührigen Abteilungsleiter und Ex-SAVer Christof Frankowski recht herzlich bei uns im Vegesacker Stadion. Mit seiner über 125-jährigen Geschichte kann sich der TuS Schwachhausen, wohl zu Recht als ein echter Bremer Traditionsverein bezeichnen. Aus dem ehemaligen Turnverein entwickelte sich im Verlaufe des letzten Jahrhunderts ein Sportverein mit dem Schwerpunkt Fußball. Knapp 500 Mitglieder, darunter viele Jugendliche, gehen beim Club von der Konrad-Adenauer-Allee ihrem Hobby Fußball nach.

Trainer Benjamin Eta macht seit vielen Jahren einen Bombenjob, bedenkt man, dass die TuS regelmäßig ihre stärksten Spieler verliert und trotzdem immer im Endklassement unter den ersten fünf Teams landet. Vor 15 Monaten ein weiteres Highlight, die TuS wurde im Dezember 2018 überraschend LOTTO-Masters-Sieger, das war ein echter Überraschungscoup! Trainer Benjamin Eta wird den Club zum Saisonende Richtung Bremer SV verlassen, zweifelsohne ein großer Verlust. Die TuS-Verantwortlichen konnten aber schnell einen adäquaten Ersatz finden, Denis Spitzer vom Blumenthaler SV übernimmt ab Sommer das Kommando. Spielerisch hat die TuS weiterhin eine sehr gute Qualität, heute muss unser Team mal wieder alles geben, um zu punkten.

Unser Coach Björn Krämer kann aus dem vollem schöpfen, die Startaufstellung rekrutiert sich daher aus den Trainingseindrücken der vergangenen Woche. Den Schwung aus dem Blumenthal-Spiel gilt es in das Spiel mitzunehmen. Alle weiteren infos gibt es in der März-Ausgabe des STADION-ECHOs. Wir wünschen unserem Team viel Erfolg und wünschen allen Zaungästen ein unterhaltsames Spiel!

By the way: Wir gratulieren den beiden SAV-Legenden Rolf Joks (feiert heute am 6.März seinen 80.Geburtstag) und Bernd Siems (wurde 68 Jahre jung am 4.März) recht herzlich zu Ihrem Geburtstag! Ihr habt den Verein jahrzehntelang geprägt, vielen Dank dafür und weiterhin alles Gute!

Let ́s go SAV!

2019-11-19_zuww_e-mail-banner-v2.1170x497n

KINOTIPP: ZU WEIT WEG – ab 12. März 2020 im Kino

Heute mal ein Kinoptipp für Euch!

Manchmal hat man mehr gemeinsam, als es auf den ersten Blick scheint! Der preisgekrönte Kinder- und Familienfilm ZU WEIT WEG erzählt eine mitreißende Geschichte über den Verlust von Heimat und die grenzüberschreitende Kraft von Freundschaft. Kindern werden die Themen Zuwanderung und Integration sensibel und verständlich nähergebracht, und auch Eltern werden bestens unterhalten. Ein sommerlicher und humorvoller Abenteuerfilm für die ganze Familie.

Inhaltskurzbeschreibung:

Da sein Heimatdorf einem Braunkohletagebau weichen soll, müssen Ben (12) und seine Familie in die nächstgrößere Stadt umziehen. In der neuen Schule ist er erst mal der Außenseiter. Und auch im neuen Fußballverein laufen die Dinge für den talentierten Stürmer nicht wie erhofft. Zu allem Überfluss gibt es noch einen weiteren Neuankömmling an der Schule: Tariq (11), Flüchtling aus Syrien, der ihm nicht nur in der Klasse die Show stehlt, sondern auch noch auf dem Fußballplatz punktet. Wird Ben im Abseits bleiben – oder hat sein Konkurrent doch mehr mit ihm gemeinsam als er denkt?

Trailer & weitere Infos unter: http://www.zuweitweg.de

0cb7a1395ceed1ae6aca31ed02530ea9_742

Große Trauer um unseren ehemaligen Trainer Jens Heine

Wir trauern um unseren ehemaligen 1.Herren-Coach und Freund

                                            Jens Heine

Jens war von 2014 bis 2016 Trainer unserer 1.Mannschaft. Er übernahm das Team in einer schwierigen Situation, die er hervorragend meisterte.

Mit Jens ist ein besonderer Mensch von uns gegangen, er wird immer in unseren Fußballerherzen bleiben.

Unser Mitgefühl gilt in diesen Stunden seinen Angehörigen und allen, die ihm nahe standen.

SG Aumund-Vegesack
Vorstand & 1.Herren

7f265b3a-c891-4077-a1a2-e5d68dadddce

SAV zu Gast beim SV Werder Bremen

Im Zuge unserer Kooperation „100 Schulen / 100 Vereine“ und unserem Projekt „Fußball verbindet“ waren wieder 50 SAV-er zu einem Bundesligaspiel unseres Erstligisten Werder Bremen eingeladen. Auf Initiative von Projektleiter Holger Franz, Trainer Sabri Mrad und Jugendleiterin Regina Seefeld kamen zahlreiche Zuwanderer und Jugendspieler mit ins Weser Stadion, um die Kohfeldt-Elf lautstark zu unterstützen.

Am Sonntag, den 26. Januar 2020 hieß der Gegner TSG Hoffenheim und ein Sieg gegen die Kraichgauer war notwendig, um nach dem Sieg in Düsseldorf einen guten Start in die Rückrunde verzeichnen zu können. Am Ende verlor unser Bundesligist das Spiel mit 0:3, alle Anfeuerungsrufe von uns haben leider nichts genutzt.

„Das war mal wieder ein weiteres tolles Erlebnis für die zuverlässigen Teilnehmer unseres nach der Winterpause gerade wieder gestarteten Fußballflüchtlingprojekts“ gab Trainer Sabri Mrad nach dem  nach dem Spiel zu Protokoll. „Die Stimmung war trotz der Pleite ganz toll und wir haben die glücklosen aber aufopferungsvoll kämpfenden Werder-Kicker lautstark und emotional angefeuert. Danke an den SV Werder Bremen für die Tickets“ ergänzte Jugendleiterin Regina Seefeld.

Wir drücken unserem Bundesligisten Werder Bremen für den weiteren Saisonverlauf fest die Daumen und glauben ganz fest an den Klassenerhalt.

Unser Foto zeigt einen Teil der Vegesacker Werder-Fans in der Halbzeit der Partie in der Ostkurve des Weser Stadions.

Let´s go SAV!

(l-r) Alfons Hörmann (Präsident Deutscher Olympischer Sportbund), Sven Bredehöft (VolksbankBremen-Nord eG), Bundeskanzlerin Angela Merkel, Holger Franz (SG Aumund-Vegesack) und Marija Kolak (Präsidentin Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken), bei der Preisverleihung „Sterne des Sports“ in Gold 2019 am 21. Januar 2020 im Gebäude der DZ BANK am Pariser Platz in Berlin. Mit den „Sternen des Sports“ wird das gesellschaftliche Engagement von Sportvereinen gewürdigt. Der Wettbewerb ist eine Initiative des Deutschen Olympischen Sportbundes e. V. (DOSB) und der Volksbanken Raiffeisenbanken in Deutschland, vertreten durch den Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e. V. (BVR).  Foto: DOSB/picture alliance/Gerald Matzka

Sterne des Sports: Angela Merkel zeichnet SAV-Fußballer aus

Riesen-Freude bei den Kickern unserer SG Aumund-Vegesack: Die SAV hat beim bundesweiten Wettbewerb „Sterne des Sports” den vierten Platz belegt. Beworben hatten sich mit ihren Projekten 17 Vereine aus ganz Deutschland.

Am 21. Januar 2020 verlieh Bundeskanzlerin Angela Merkel gemeinsam mit Marija Kolak, Präsidentin des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken und Alfons Hörmann, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes, die „Sterne des Sports“ in Gold 2019 in der DZ BANK am Brandenburger in Tor in Berlin. Der „Große Stern des Sports“ in Gold 2019 blieb dabei in Berlin beim Verein „Pfeffersport“. Herzlichen Glückwunsch! Pfeffersport setzte sich mit dem Erfolg gegen die 16 weiteren Sportvereine aus dem gesamten Bundesgebiet durch, die im Herbst 2019 jeweils auf Landesebene mit dem „Großen Stern des Sports“ in Silber ausgezeichnet worden waren und sich damit für die Gold-Verleihung qualifiziert hatten. Darunter auch unsere SG Aumund-Vegesack, die für ihr nachhaltiges Integrationsprojekt „Fußball verbindet“ ausgezeichnet wurde. Unser Projektleiter Holger Franz erhielt aus den Händen der Bundeskanzlerin Angela Merkel für den vierten Platz ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro. Neben Holger Franz nahmen zudem Trainer Sabri Mrad sowie die beiden Vertreter des Volksbank Bremen-Nord e.G., Daniela Gercken und Sven Bredehöft an dieser großartigen Veranstaltung teil.

Die sportaffine Bundeskanzlerin zeigte sich von den Leistungen sämtlicher Vereine sehr angetan. „Mein herzliches Dankeschön geht an alle Clubs, die sich am Wettbewerb beteiligt haben. Mit Ihrem großartigen ehrenamtlichen Engagement bilden Sie eine zentrale Grundlage für das Gemeinwesen und leisten einen überaus wichtigen Beitrag für unsere demokratische Gesellschaft“, sagte Angela Merkel.

Auch die Fußball-Community war in Berlin bestens vertreten. DFB-Präsident Fritz Keller und der 1. DFB-Vizepräsident Reiner Koch gratulierten den Preisträgern aus dem Bremer Norden herzlich und stellten sich dem Fotoshooting. Fritz Keller sagte: „Es war einmal mehr beeindruckend zu sehen, was in unseren Vereinen in Deutschland für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft geleistet wird. Ehrenamtlich, ohne nach einer Gegenleistung zu fragen.“ Fußball verbindet halt  – das ist das gelebte Motto des SAV-Integrationsprojektes!

SdS_DFB

Bekanntlich kommen bei unserer SAV Menschen mit Migrationshintergrund unabhängig von Alter und Herkunft seit 4,5 Jahren einmal die Woche zu einem Fußball-Übungsnachmittag unter der Federführung vom in Berlin sichtlich gerührten Übungsleiter Sabri Mrad zusammen: „Das ist heute einer der schönsten Tage in meinem Leben! Die Auszeichnung durch Frau Merkel ist eine großartige Anerkennung für unser nachhaltiges Integrationsprojekt, ich bin überglücklich!“ Neben dem Training unterstützt die SAV auch bei Amtsgängen und der gemeinsamen Freizeitgestaltung, zum Beispiel ein Besuch der Projektteilnehmer eines Bundesligaheimspieles des SV Werder Bremen.

„Ich bin überwältigt, nach 30 Jahren Ehrenamt ist das der bisherige Höhepunkt, der kaum zu toppen ist“ freute sich Holger Franz über die beiden Tage in der Bundeshauptstadt. Neben der Preisverleihung war auch ein wenig Zeit für ein gemeinsames Sightseeing, unter anderem wurde die Kuppel des Reichstages besichtigt.

„Es gilt Danke zu sagen an alle bisherigen Unterstützer, die vieles unkonventionell möglich machten. Ob der versierte Landessportbund, das Sozialressort, das Sportamt, die Volksbank, die Egidius-Braun-Stiftung, die Sparkasse, die PSD-Bank, die Post oder auch der SV Werder – alle haben großen Anteil an dem Erfolg von FUßBALL VERBINDET – Herzlichen Dank“ gab der 50-jährige am Rande der Auszeichnung zu Protokoll.

„Die sympathischen SAV-Fußballer sorgen mit ihrem Projekt dafür, Vorurteile abzubauen und Menschen mit Migrationshintergrund in die Gesellschaft zu integrieren“, freute sich Daniela Gercken von der Volksbank Bremen-Nord e.G. über das vorbildliche SAV-Engagement.

Das Preisgeld wird komplett in das SAV-Projekt fließen. Unter anderem sind weitere Anschaffungen geplant und es wird ein Netzwerktreffen mit allen Unterstützern in Angriff genommen. Am Sonntag geht´s aber erstmal gemeinsam ins Weser Stadion, der SV Werder Bremen wird bei der schweren Aufgabe gegen die TSG Hoffenheim lautstark von einer SAV-Delegation unterstützt.

Let´s go SAV!

SG Aumund-Vegesack bei der Preisverleihung „Sterne des Sports“ in Gold 2019 am 21. Januar 2020 im Gebäude der DZ BANK am Pariser Platz in Berlin. Mit den „Sternen des Sports“ wird das gesellschaftliche Engagement von Sportvereinen gewürdigt. Der Wettbewerb ist eine Initiative des Deutschen Olympischen Sportbundes e. V. (DOSB) und der Volksbanken Raiffeisenbanken in Deutschland, vertreten durch den Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e. V. (BVR). Foto: DOSB/picture alliance/Gerald Matzka

SG Aumund-Vegesack bei der Preisverleihung „Sterne des Sports“ in Gold 2019 am 21. Januar 2020 im Gebäude der DZ BANK am Pariser Platz in Berlin. Foto: DOSB/picture alliance/Gerald Matzka

 

 

 

weihnachten2015

Zum Ende des SAV – Fußballjahres 2019

Das Jahr 2019 neigt sich so langsam dem Ende entgegen und auch dieses Jahr gucken wir auf viele aufregende und schöne Erinnerungen, Veranstaltungen, Spiele und Ereignisse zurück.

Der Vorstand der Fußball-Abteilung der SAV bedankt sich bei allen Trainern und Betreuern für die hervorragende Arbeit im nun fast abgelaufenen Fußballjahr 2019. Ihr alle habt wieder einen verdammt guten ehrenamtlichen Job gemacht!

Ebenfalls möchten wir uns bei allen Aktiven, ob groß oder klein, für die tollen Spiele und sehr guten Ergebnisse bedanken. Unser Dank geht auch an die Eltern der Jugendspieler für ihre Unterstützung der Mannschaften, insbesondere für die vielen Fahrten zu den Auswärtsspielen.

Und natürlich auch ein Dank an alle anderen fleißigen Geister, die uns im Umfeld tatkräftig unterstützen.

Zu guter Letzt gebührt auch allen Sponsoren, Gönnern und Freunden des Vegesacker Fußballs ein großer Dank. Ohne EUCH wäre es unmöglich einen so große Abteilung mit knapp 20 Teams am Leben zu halten!

W I R    S A G E N    D A N K E!

SG Aumund-Vegesack von 1892 e.V. – Abteilung Fußball – Der Vorstand

Wir wünschen Euch ein gesegnetes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch sowie ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2020.

Let´s go SAV!

SAV Bremen, Fußball

1.Herren: Das LOTTO-Masters rückt näher

Bereits im Sommer hat sich unsere 1.Mannschaft für das große LOTTO-Masters qualifiziert, das am Samstag, den 21. Dezember 2019 in der ÖVB-Arena ausgetragen wird. Beim LOTTO-Masters um den Sparkasse Bremen-Cup wollen wir wie früher unsere Truppe mit einem großen Fanblock lautstark unterstützen! Eröffnet wird das Fußball-Hallenturnier um 13.00 Uhr, Euer Vorstand konnte erfreulicherweise diverse Freikarten organisieren, die Ihr folgendermaßen bestellen könnt:

• 1.Herren: Ansprechpartner Bernd Siems

• Jugendabteilung und untere Herren: Ansprechpartnerin: Angela Lange Bullmahn / Regina Seefeld

• Senioren: Holger Franz

Bitte meldet Euch bitte rechtzeitig bei den o.g. Ansprechpartnern, die die Tickets auf Anfrage ausgeben werden. Zudem liegen Freikarten in den Filialen der Sparkasse Bremen aus. Wichtig: Die Karten gelten nicht als Fahrschein für Bus und Zug! Bei den letzten Teilnahmen unserer SAV sorgten wir stets mit den Burgwall-Jungs gemeinsam für die meisten Fans. Das soll auch in diesem Jahr so sein!

Also, schnappt Euch Euren SAV-Schal oder ein SAV-Trikot und kommt in die Halle und unterstützt unsere Mannschaft! Wir sehen uns!

Let´s go SAV!