1.Herren: Rückblick auf die letzten Spiele

Euer Mediendirektor meldet sich gut erholt aus dem Urlaub zurück. Während meiner Abwesenheit unterlag unsere Elf in Bremerhaven beim ESC Geestemünde mit 2:4 Toren. Boris Cordes (33′) und Marius Bosse (52′) erzielten dabei die Treffer für unsere Farben. Eine Woche später gelang gegen den Habenhauser FV ein souveräner 4:1-Erfolg. Unser Goalgetter Alexander Schlobohm war besonders gut drauf und traf alleine drei Mal ins gegnerische Netz (9., 23. & 31.). Ali Dag steuerte noch vor dem Seitenwechsel den vierten Treffer bei.

Am vergangenen Sonntag zeigte sich einmal mehr, dass die Fahrten nach Bremerhaven selten mit Punkten belohnt werden. Obwohl unser Team wesentlich mehr Spielanteile hatte als Gastgeber Leher Turnerschaft, hatte es nach 90 Minuten kein Tor erzielt. Mitte der ersten Halbzeit hatten Alexander Schlobohm und Abdullah Basdas, die beide nur den Querbalken des LTS-Kastens trafen, großes Pech unsere Elf in Führung zu bringen.

Nach dem torlosen Seitenwechsel ließ sich Enes Ömer Sarikaya in Höhe der Mittellinie von zwei LTS-Gegenspielern blocken und den Ball abjagen. Jan-Niklas Kersten lief alleine auf das SAV-Tor zu und versenkte die Kugel zur Führung. Jan Dähne hatte bei dem strammen Schuss aus 18 Metern ins lange Eck keine Abwehrchance (50.). 20 Minuten später benutzte Dähne außerhalb des Strafraums die Hand und bekam zurecht den Roten Karton zu sehen. Zwar versuchte unsere Elf trotz Unterzahl den Ausgleich zu erzielen, doch gelingen wollte das nicht. Christian Nianga machte in der 92. Minute mit dem 2:0 alles klar.

„Wir waren lange Zeit die spielbestimmende Mannschaft, haben uns aber durch eigene Fehler um den Erfolg gebracht“, resümierte unser Coach Björn Krämer nach der Begegnung. Außer Spesen, nix gewesen.

Leher Turnerschaft – SG Aumund-Vegesack 2:0 (0:0)

Leher TS: Wiedenroth – Schniedewind, Watson (46. Manojlovic), Kersten, Döscher, von Holten, Tulke (Nianga), Ildem, Bruns, Preuß, Pleus

SG Aumund-Vegesack: Dähne – Cordes, Kolek, Ramic, Schlobohm, Dag, Burkevics, Stecher, Bosse (81. Böhmer), Sarikaya (77. Schmidt), Basdas

Tore: 1:0 Jan-Niklas Kersten (50.), 2:0 Christian Nianga (90.+2)

Schiedsrichter: Cedric Philipp (SC Borgfeld)

Zuschauer: 70

Innerhalb von drei Tagen geht es jetzt zwei Mal für unsere 1.Mannschaft gegen den TuS Komet/Arsten. Zunächst spielt unsere SAV am kommenden Samstag um 14.00 Uhr um Punkte in der Bremen-Liga gegen die Südbremer, ehe es am Dienstag ab 19.00 Uhr darauf um das Weiterkommen im LOTTO-Pokal gehen wird. Nach der Pleite gegen LTS drängt unsere Elf auf Wiedergutmachung. Unser Coach Björn Krämer möchte beide Spiele siegreich gestalten. Zuvor wird noch drei Mal trainiert. Wir wünschen eine intensive und verletzungsfreie Trainingswoche.

Let´s go SAV!

1.Herren: Erster Saisonsieg bei Werder III

Endlich der erste Dreier für unsere SG Aumund-Vegesack. Bei der Dritten unseres Kooperationspartners Werder Bremen gelang unseren Jungs ein knapper 1:0-Sieg. Das goldene Tor für die Schützlinge von Trainer Björn Krämer markierte Linksfuß Marcel Burkevics (siehe Foto) nach Vorarbeit unserer Nr. 24, Abdullah Basdas (13.). In einem Spiel auf Augenhöhe brachte unsere SAV das knappe Ergebnis trotz mehrerer guter SVW-Torchancen ins Ziel. „Das war ein hartes Stück Arbeit, aber heute hatten wir auch das Glück des Tüchtigen“ freute sich unser Übungsleiter über den ersten Saisonsieg.

Am kommenden Sonntag geht es auswärts weiter, um 11.00 Uhr gastiert unsere Elf beim ESC Geestemünde in Bremerhaven. Zu sehen ist das Spiel live auf SportTotalTV. Wir wünschen eine intensive Trainingswoche und für Sonntag viel Erfolg!

Let´s go SAV!

1.Herren: 0:2-Pleite gegen BTS Neustadt / Auswärts gegen Werder III

Immer noch kein Sieg für unsere SG Aumund-Vegesack. Gegen die BTS Neustadt gab es daheim eine 0:2-Niederlage. Diese hätte sogar höher ausfallen können, weil die Gäste über 90 Minuten dominierten und unsere Elf ideen- und systemlos agierte. Es zeigte sich einmal mehr, dass fehlende Leistungsträger wie Kapitän Christian Böhmer, Goalgetter Alexander Schlobohm, Ali Dag oder auch Bashkim Toski nicht 1:1 zu ersetzen sind. Im Sturm herrschte mal wieder Flaute. Die Neustädter hatten über die gesamte Spielzeit ihre Stärken in der Defensive. Sie verteidigten geschlossen, ließen nur wenige Torabschlüsse zu. Zudem setzten sie immer wieder Nadelstiche auf der anderen Seite des Spielfelds. Die entscheidenden Akzente setzte erneut der treffsichere Neuzugang Hassan Sleiman. Mit seinen Saisontoren vier und fünf brachte er die rot-schwarzen auf die Siegerstraße (22./61.). Neustadts langjähriger Trainer Volker Fahlbusch erklärte: „Wir hätten leicht noch höher gewinnen können.“ Unser Keeper Jan Niklas Dähne verhinderte schlimmeres, als er den Ball in der 53. Minute nach einem Strafstoß von Gory Henrifa Mumpese vor der Torlinie aus dem linken unteren Toreck holte – tolle Parade! Unserer stets bemühten aber unglücklich agierenden SAV gelang keine Aufholjagd mehr.

SG Aumund-Vegesack – BTS Neustadt 0:2 (0:1)

SG Aumund-Vegesack: Dähne – Cordes, Khan, Broekmann (46. Radke), Burkevics, Stecher, Christescu (46. Ramic), Bosse (73. Asipi), Sarikaya, Basdas, Ifebuzor

BTS Neustadt: von Asseburg – Agoro, Lsalle, Rehling, Karagiannides (69. Katta-Alnael, Ehresmann, Mumpese (86. Bothe), Sleiman, Baumann, Naumann(77. Fieri), Hoxha

Tore: 0:1 Hassan Sleiman (22), 0:2 Hassan Sleiman (61.)

Schiedsrichter: Jamil Mousavi (FC Riensberg 11)

Zuschauer: 70

Nach nur drei Punkten aus vier Spielen übte unser Trainer Björn Krämer vor der Mannschaft am Montagabend ungeschminkte Manöverkritik. Die Einstellung, Spielordnung, Passqualität und Zweikampfstärke hat gegen die BTS gefehlt, erklärte unser Coach. Diese Qualitäten soll unsere Truppe im Auswärtsspiel beim SV Werder Bremen III auch wieder an den Tag legen, das bereits Morgen ausgetragen wird. Alexander Schlobohm und Christian Böhmer sind wieder an Bord, ab 19.30 Uhr sollen am Stadion Gelände die ersten drei Punkte eingefahren werden. Wir wünschen viel Erfolg!

Let´s go SAV!

1.Herren: Erster 3-er gegen die BTS Neustadt angepeilt

Am morgigen Sonnabend gastiert um 14.00 Uhr die BTS Neustadt bei uns im Vegesacker Stadion.

Mit bescheidenen Mittel und einem engagierten Trainer hält sich die BTS Neustadt seit mehreren Jahren in der Bremen-Liga. Der langjährige Übungsleiter Volker Fahlbusch baut in der Regel auf Talente aus der näheren Umgebung. Finanziell sind bei den Neustädtern keine großen Sprünge drin. Daher geht es jedes Jahr auch nur darum, die Klasse zu halten.

Da Neuzugänge zu Saisonbeginn Mangelware waren, muss Volker Fahlbusch nun schauen, wie er mit dem vorhandenen Personal die Kurve bekommt. Entscheidend ist hierbei, dass das Team bei jedem Spiel eine entsprechende Einstellung an den Tag legt und darum, als Team aufzutreten und zu funktionieren. Die BTS war schon immer bekannt für ihre Kampfkraft, früher auf dem Grantplatz an der Erlenstraße wurde so mancher nicht eingeplanter Punkt eingefahren. Das sind die Tugenden auf die der Übungsleiter auch in dieser Saison zählt.

Unsere SAV hat zwar nach drei Spielen erst drei Punkte auf dem Konto, gehört aber zu den fünf bislang noch unbesiegten Teams der Bremen-Liga. Und das soll nach den Worten von unserem Coach Björn Krämer auch so bleiben. Gegen das Team von der Erlenstraße soll der erste Dreier eingefahren werden.

Personell sieht es trotz der Ausfälle der Leistungsträger wie Lennart Kettner, Lokman Abdi, Bashkim Toski, Ardijan Syla, Denis Tesch und Mehmet Polat, da unsere SAV über einen großen ausgeglichenen Kader verfügt. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Goalgetter Alexander Schlobohm, der privat verhindert sein könnte. Dafür aber steht aber der erfahrene Standby-Kicker Nils Husmann zur Verfügung. Alle weiteren Infos im neuen STADION-ECHO. Viel Spaß beim lesen.

Sonnabend, 14.00 Uhr, Stadion Vegesack und live auf https://sporttotal.tv

Wir wünschen unserem Team viel Erfolg und wünschen allen Zaungästen ein unterhaltsames Spiel!

Let´s go SAV!

1.Herren: 1:1-Remis beim Spitzenreiter Bremer SV

Erster Punktverlust für den Bremer SV. In einem mitreißenden und bis zur letzten Minuten spannenden Bremen-Liga-Spiel auf dem bestens präparierten Rasenplatz auf dem Panzenberg errang eine aufopferungsvoll kämpfende SG Aumund-Vegesack ein nicht unverdientes 1:1-Remis. Damit blieb die Mannschaft von Trainer Björn Krämer auch im dritten Saisonspiel ungeschlagen, aber auch noch ohne Saisonsieg.

Die Vegesacker Defensive musste bei herrlichem Sonnenschein über 90 Minuten Schwerstarbeit leisten, der Bremer SV wurde seiner Favoritenrolle gerecht und zeigte spielerisch nicht nur die reifere Spielanlage sondern erspielte sich auch zahlreiche Torchancen. Doch Vegesacks Keeper Jan Niklas Dähne, der vor der Serie von Werder Bremen III  nach Bremen-Nord gewechselt war, zeigte eine bärenstarke Leistung. In der 25.Minute war aber er machtlos. BSV-Mittelfeldmotor Mats Kaiser fing einen SAV-Angriff früh ab, bediente den freistehenden Ali Wazneh, der zur Führung traf. Die Gäste zeigten Moral und spielten weiterhin munter mit obwohl der BSV weiterhin die Oberhand hatte. Nach dem Pausenwasser dann der überraschende Ausgleich. Der quirlige Abdullah Basdas flankte in den Strafraum auf den wieder mitwirkenden SAV-Goalgetter Alexander Schlobohm (siehe Foto), der unhaltbar zum 1:1 einköpfte. Die Elf von Benjamin Etas wollte den Sieg und es ergaben sich auch mehrere gute Tormöglichkeiten. Mit Glück und Geschick in der Defensive sowie mehreren Paraden von Torwart Dähne blieb es aber beim 1:1.

„Wir haben uns nicht versteckt und haben mutig unsere Chancen gesucht. Tolle Teamleistung, nächste Woche gegen Neustadt sollte der erste Dreier für uns drin sein“, freute sich unser Coach Björn Kramer über den Punkt beim Meisterschaftsfavoriten. Samstag um 14.00 Uhr gastiert die BTS Neustadt bei uns im Vegesack.

Wir wünschen eine intensive Trainingswoche und für Sonnabend viel Erfolg!

Let´s go SAV!

 

Bremer SV – SG Aumund-Vegesack 1:1 (1:0)

Bremer SV: Bahr – Jaber, Muszong, Wazneh, Kaiser, Nankishi, Kurkiewcz (70. Hoti), Diop, Matar (67. Schulwitz), Mc Mensah Quarshie (81. Dunkel), Waki

SG Aumund-Vegesack: Dähne – Cordes, Böhmer, Schlobohm, Dag (46. Ifebuzor), Broekmann (83. Sarikaya), Burkevics, Stecher Polat (58. Khan), Bosse, Basdas

Tore: 1:0 Ali Wazneh (25.), 1:1 Alexander Schlobohm (51.)

Schiedsrichter: Yannick Rath (OT Bremen)

Zuschauer: 150

1.Herren: Spätes 2:2 beim FC Union 60

Ohne etatmäßigen Stürmer errang unsere SG Aumund-Vegesack im Auswärtsspiel beim FC Union 60 ein 2:2 (1:1)-Remis. Unser Außenverteidiger Manuel Broekmann (siehe Foto) sorgte dabei in der dritten Minute der Nachspielzeit für den viel umjubelten und auch leistungsgerechten 2:2-Ausgleichstreffer. In Halbzeit 1 war Union 60 die spielbestimmende Mannschaft, die Elf von Frank Dahlenberg war präsenter und ging folgerichtig auch mit 1:0 in Front. Unions Nr. 9, Robin Kalbhenn, nutzte eine schöne Hereingabe von Amadou Jaiteh zur 1:0-Führung (17.). Trotz der spielerischen Unterlegenheit gelang der SAV nach 32. Minuten der überraschende Ausgleich, den unsere Nr. 24, Abdullah Basdas, auf Vorlage von Linksfuß Marcel Burkevics erzielen konnte. Vor dem Pausenwasser kam die Elf aus der Pauliner Marsch noch zu zwei weiteren guten Chancen, die beide Amadou Jaiteh zum Glück vergab (35./42.).

Nach dem Seitenwechsel kam unsere SAV besser ins Spiel, das nächste Tor erzielte aber zunächst der FC Union 60. Der erst 60 Sekunden zuvor eingewechselte Hendrik Suling traf per Kopf zur 2:1.-Führung (80.). Jetzt warfen unsere Farben alles nach vorne, allerdings wurde das Sturmduo Bashkim Toski und Alexander Schlobohm nicht nur in dieser Phase schmerzlich vermisst.  In Überzahl – FC-Kicker Falk Marquart sah wegen Meckerns Gelb-Rot – gelang unserer SAV dann doch noch der Ausgleich, womit unser Coach Björn Krämer gut leben konnte.

Zwei Spiele, zwei Unentschieden gegen einen vermeintlich starken Gegner (Brinkum) und eine schwächere Mannschaft (Union). Die kommende Begegnung beim Bremer SV wird nun zeigen, wo unsere Truppe leistungsmäßig einzuordnen ist. Angepfiffen wir das Spiel am 19.9.2020 um 13.00 Uhr auf dem Panzenberg. Wir wünschen eine intensive Trainingswoche und für Sonnabend viel Erfolg!

Let´s go SAV!

FC Union 60 – SG Aumund-Vegesack 2:2 (1:1)

FC Union 60: Zongos – Löschner, Marquard, Rother (68. Ochse), Kirsch, Ordenewitz, Isserstedt, Bertram, Kalbhenn (79. Suling), Raub (60. Biermann), Jaiteh

SG Aumund-Vegesack: Dähne – Cordes, Bosse, Sarikaya (88. Polat), Broekmann, Bosse, Abdi (38. Khan), Burkevics (74. Kolek), Stecher, Basdas, Ifebuzor

Tore: 1:0 Robin Kalbhenn (17.), 1:1 Abdullah Basdas (32.), 2:1 Hendrik Suling (80.), 2:2 Manuel Broekmann (90. +3)

Schiedsrichter: Karsten Meyer (ATSV Sebaldsbrück) mit einer guten Leistung an der Pfeife

Zuschauer: 90

1.Herren: Guter Start in die Saison – 2:2 vs. Brinkumer SV

Nach der sehr durchwachsenen Vorbereitung startete unsere 1.Mannschaft sehr gut in die neue Serie 2020/21. Gegen den von diversen Experten ernannten Titelanwärter aus Brinkum gelang unserer SAV nach einem 0:2-Rückstand noch ein 2:2-Remis. Unser Coach Björn Krämer lobte nach dem Spiel die hohe Einsatzbereitschaft der neuformierten Mannschaft, weil alle Spieler mental und kräftemäßig an ihre Grenzen gegangen seien. Krämer bezeichnete das Unentschieden als leistungsgerecht. Die favorisierten Gäste vom Brunnenweg gingen durch den Neuzugang vom TB Uphusen, Ramien Safi (11.), in Front. Auch das 2:0 erzielte der dribbelstarke Stürmer per Volleyschuss.

Noch vor dem Halbzeitpfiff gelang unseren Farben der Anschlusstreffer durch Clifford Stecher (41.). Nach dem Pausenwasser sahen die rund 100 Zuschauer auf dem gut bespielbaren Rasenplatz im Vegesacker Stadion eine spannende aber auch hektische Partie. Schiedsrichter Sebastian Berger (TSV Farge-Rekum) hatte aber alles im Griff und zeigte eine souveräne Leistung an der Pfeife. Unserem Spielmacher Abdullah Basdas (siehe Foto) gelang in der 67. Minute der Ausgleich, als unsere Nr.24 nach einer Ecke mit dem linken Fuß die runde Lederkugel zum 2:2-Ausgleich ins Tor bugsieren konnte. In der Nachspielzeit sah Brinkums Hasan Dalkiran wegen Foulspiels noch die Rote Karte (94.), mehr passierte dann allerdings nicht mehr.

„Ich bin heute sehr zufrieden“ fasste unser Trainer das Engagement seiner Truppe zusammen. „An diese couragierte Leistung müssen wir in den nächsten Spielen anknüpfen“. Nun stehen zwei Auswärtsspiele an. Am kommenden Sonntag gastiert unsere Elf beim FC Union 60 (13.9.2020 um 15.00 Uhr) ehe man eine Woche später beim Bremer SV anzutreten hat (19.9.2020 um 13.00 Uhr). Wir wünschen eine intensive Trainingswoche und viel Erfolg!

Let´s go SAV!

SG Aumund-Vegesack – Brinkumer SV 2:2 (1:2)

SG Aumund-Vegesack: Dähne – Cordes, Böhmer (71. Polat), Dag, Broekmann (51. Abdi), Burkevics, Stecher (61. Khan), Bosse, Sarikaya, Basdas, Ifebuzor

Brinkumer SV: Goebel – McMensah Quarschie, Demirkapi, Uschpol, Gräpler, Mulweme, Rahmig (72. Dalkiran), Safi, Bicakci (70. Krefta), Park, Taha (66. Bekjar)

Tore: 0:1 Ramien Safi (11.), 0:2 Ramien Safi (36.), 1:2 Clifford Stecher (41.), 2:2 Abdullah Basdas (67.)

Besondere Vorkommnisse: Rote Karte für Hasan Dalkiran (90.+4) wegen gefährlichen Foulspiels

Schiedsrichter: Sebastian Berger (TSV Farge-Rekum)

 

1.Herren: Schwerer Auftakt gegen Brinkum

Zum ersten Heimspiel der neuen Saison 20/21 begrüßen wir den Brinkumer SV recht herzlich bei uns im Vegesacker Stadion.

Brinkums Trainer Mike Gabel hat in der Kaderplanung vor allem seine Kontakte zu seinem Ex-Verein TB Uphusen spielen lassen. Von dort kommen sowohl Eugen Uschpol (21) als auch Ramien Safi (20). „Eugen ist ein Innenverteidiger, der sehr schnell und körperlich robust ist. Zudem kann er sagenhafte Freistöße schießen“, betont Gabel: „Und Ramien ist im Zentrum oder auf dem Flügel einsetzbar, extrem dribbelstark.“ Ein weiterer Neuzugang ist Herman Mulweme (30), der auch schon bei uns in Vegesack kurz gekickt hat. Der Stürmer kommt vom Liga-Konkurrenten TuS Schwachhausen. Gabel: „Er bringt viel Erfahrung mit, ist zudem ein sehr mannschaftsdienlicher Spieler mit Torgefahr.“

Auch auf der Torhüterposition hat sich bei den Brinkumern ebenfalls etwas getan. So wechselt Marcel Pfaar (21/BSC Hastedt) nach Brinkum. „Er ist einer der besten Keeper der Bremen-Liga und kann zudem noch richtig gut kicken“, urteilt der BSV-Coach, der auch den zentralen Mittelfeldspieler Can Ercan (21/Heeslinger SC) nach Brinkum gelockt hat: „Er hatte zuletzt viel Pech mit Verletzungen. Ich sehe aber sein Potenzial und bin sicher, dass er einer der besten Spieler der Liga werden kann.“ Der zweite neue Keeper Lars Goebel kommt vom Regionalligisten BSV Rehden an den Brunnenweg. Beim Bremen-Ligisten wird er den Konkurrenzkampf mit Marcel Pfaar aufnehmen.

Richard MC Mensah Quarshie kommt vom Liga-Konkurrenten SV Werder Bremen III an den Brunnenweg. Der 22-Jährige soll den Konkurrenzkampf auf der Rechtsverteidiger-Position anheizen. Muhammed Sanneh ist eher ein Transfer für die Zukunft. Denn er könnte in der kommenden Saison auch noch bei den A-Junioren spielen. „Er wird bei uns zwar voll mittrainieren, aber die meisten Spiele dann wohl noch in der Jugend machen“, bestätigt Gabel. Der Flüchtling aus Gambia war zuletzt bei den A-Junioren des Blumenthaler SV aktiv. Last but not least komplettiert Rechtsverteidiger Jost-Eike Behrens den Kader. Er kommt aus der eigenen U 19. „Er ist ein engagierter Junge, der aber noch seine Zeit braucht“, betont Gabel.

Gute Neuzugänge und ein starker Restkader aus dem Gabel und sein spielender Co-Trainer Kevin Artmann eine Truppe formieren möchte, die oben mitspielen kann. Brinkum ist gut aufgestellt, daher ist der Nordkreisvertreter auch klarer Favorit gegen unsere Elf.

Unser Coach Björn Krämer (siehe Foto) kann nach der durchwachsenen Vorbereitung fast aus dem vollem schöpfen, die Startaufstellung rekrutiert sich daher aus den Trainingseindrücken der vergangenen Woche. Bis auf Lokman Abdi sind alle Kicker fit. Alle weiteren infos gibt es im neuen STADION-ECHO. Viel Spaß beim lesen!

Wir wünschen unserem Team viel Erfolg und wünschen allen Zaungästen ein unterhaltsames Spiel!

Bitte achtet auf die coronabedingten Vorschriften!

Let ́s go SAV!

Mit sportlichen Grüßen
Euer SAV-Mediendirektor

1.Herren: Ausblick auf die neue Saison 2020/21

Intensiv hat sich unsere 1.Mannschaft auf die neue Spielserie 2020/21 vorbereitet, die am kommenden Wochenende (4.-6.September 2020) starten wird. Leider waren die Testspielergebnisse mehr als durchwachsen. Personell konnte unser Trainer Björn Krämer samt Management um Bernd Siems und Jörg Segerath zahlreiche Neuzugänge begrüßen, die das Team auf und neben dem Platz verstärken werden. Neu dabei sind Torwart Jan-Niklas Dähne (TSV Grolland), Dennis Tesch (VfL 07), Mola Lamine Khan (Blumenthaler SV), Boris Cordes (Wedeler TSV), Ali Dag (VSK OHZ), Rückkehrer Fahrudin Ramic (DJK Blumenthal), Enes Sarikaya (VfL 07) und Fynn Lütjen (SG Platjenwerbe).

Alle Neuen heißen wir Herzlich Willkommen in Vegesack!

„Wir haben eine sehr gute Truppe beisammen, die nicht nur sympathisch ist sondern sicherlich auch für die eine oder andere Überraschung sorgen wird. Wir möchten auf jeden Fall wieder die Qualifikation für das LOTTO-Masters schaffen und außerdem möchten wir auch im LOTTO-Pokal möglichst lange vertreten sein“ freut sich unser Übungsleiter Björn Krämer auf die neue Saison. Im LOTTO-Pokal ist man bereits eine Runde weiter, da es in Runde 1 ein Freilos gab. In Runde zwei trifft Björn Krämer mit seiner Mannschaft dann auf den Sieger der Partie TSV Lesum gegen den TuS Komet/ Arsten. Termin ist vom 27. – 29.10.2020. Alle Infos zum ersten Heimspiel gegen den Brinkumer SV gibt es am morgigen Freitag hier auf dieser Website.

Wir wünschen unserem Team eine verletzungsfreie und erfolgreiche Saison!

SG Aumund-Vegesack – 1. Herren – Aufgebot Bremen-Liga

Zugänge:
Jan-Niklas Dähne (SV Werder Bremen III), Dennis Tesch (SG Findorff), Mola Lamine Khan (Blumenthaler SV), Boris Cordes (Wedeler TSV), Fahrudin Ramic (DJK Blumenthal), Enes Sarikaya (VfL07), Fynn Lütjen (SG Platjenwerbe), Ali Dag (VSK OHZ), Ardijan Syla (reaktiviert)

Abgänge:
Ibrahim Fidan (Firtinaspor Herne), Mirko Jankowski (SV Hemelingen), Ermin Alijagic (TS Woltmershausen), Markus Böttcher (hört auf), Luca Seidel (TB Uphusen)

Restkader:
Stephan Wiese, Christian Kolek, Manuel Broekmann, Christian Böhmer, Giancarlo Cristescu, Marius Bosse, Mehmet Polat, Albin Asipi, Bashkim Toski, Lennart Kettner, Marcel Burkevics, Marvin Syla, Clifford Stecher, Alexander Schlobohm, Abdullah Basdas, Alexander Ifebuzor, Lokman Abdi. Standby-Spieler: Nils Husmann, Ferdi Uslu, Andreas Radke

  • Saisonziel: Platz 6 (Hallenqualifikation ÖVB-Arena), möglichst weit im Lotto-Pokal kommen
  • Trainer: Björn Krämer (seit 7/2017)
  • Co-Trainer: Issam El Madhoun (seit 07/2014)
  • Torwart-Trainer: Mario Duhm (seit 07/2020)
  • Abteilungsleiter: Bernd Siems (seit gefühlten 100 Jahren)
  • Teammanager: Jörg Segerath (seit 07/2014)
  • Betreuer: Mark Fichtner und Mario Duhm (wie bisher)
  • Physiotherapeutin: Anna Manschke (seit 10/2019)
  • Pressewart (Homepage / Facebook): Holger Franz (seit 07/2000)
  • Hauptsponsoren: Bernhard Siems GmbH, JT Personal GmbH

Let ́s go SAV!

1.Herren: Vorbereitung läuft, zahlreiche Testspiele

Intensiv bereitet sich unsere 1.Mannschaft auf die neue Spielserie 2020/21 vor, die voraussichtlich am ersten Septemberwochenende (4.-6.September 2020) starten wird. Seit vergangenen Montag trainiert die Mannschaft um unseren Coach Björn Krämer wieder, neben zahlreichen Trainingseinheiten werden auch wieder diverse Testspiele ausgetragen. Zuvor gab es wochenlang aber freiwillige Übungseinheiten, die nach Aussage unseres Coaches sehr gut besucht waren.

Im Laufe der Vorbereitung dürfte der bereits mit diversen Neuzugängen verstärkte Kader wohl noch aufgestockt werden. Nach Fynn Lütjen, Ardijan Syla, Jan-Niklas Dähne, Ali Dag, Mola Lamine Khan und Dennis Tesch, der von der SG Findorff zur SAV gewechselt ist, soll unser Torwart-Duo mit Stephan Wiese und Jan-Niklas Dähne nach Möglichkeit noch um einen dritten Fänger aufgestockt werden. Ermin Alijagice steht aus beruflichen Gründen nur noch sporadisch zur Verfügung.

Als Gastspieler werden in der Vorbereitung zudem Enes Sarikaya (VfL 07 Bremen) und Fahrudin Ramic (DJK Blumenthal, war schon einmal bei unserer SAV) mit dabei sein, sofern die beiden sich empfehlen werden Sie den Kader weiter verstärken. Nicht mehr dabei ist dagegen Linksfuß Mirko Jankowski, der zukünftig seine Schuhe für den Klassengefährten SV Hemelingen schnüren wird.

„Wir haben eine sehr gute Truppe beisammen, die nicht nur sympathisch ist sondern sicherlich auch für die eine oder andere Überraschung sorgen wird. Wir möchten auf jeden Fall wieder die Qualifikation für das LOTTO-Masters schaffen und außerdem möchten wir auch im LOTTO-Pokal möglichst lange vertreten sein“ freut sich unser Übungsleiter Björn Krämer auf die neue Saison.

Einer der Höhepunkte der Saisonvorbereitung wird das mittlerweile obligatorische Trainingslager in Rotenburg/Wümme sein, wo unsere Elf vom 7. bis 9. September zu Gast sein wird. Alle Spiele finden auswärts statt, gerade die Fahrten nach Hamburg und Wolfenbüttel sollen auch die Mannschaft ein wenig zusammenschweißen.

Alle Vorbereitungsspiele im Überblick:

  • Dienstag, 4. August, beim Landesligisten TS Woltmershausen
  • Sonntag, 9. August, beim Oberligisten  Rotenburger SV
  • Dienstag, 11. August, beim Landesligisten TSV Ottersberg
  • Sonnabend, 15. August, beim Hamburger Oberligisten Ham United
  • Sonntag, 23. August, beim Landesligisten SV Blau-Weiß Bornreihe
  • Sonnabend, 29. August, beim Oberligisten MTV Wolfenbüttel

Vom 1. bis zum 3.September 2020 steht die erste Runde des LOTTO-Pokals an, die am 17.8.2020 im Medienraum des BFV ausgelost wird.

Wir wünschen eine erfolgreiche und verletzungsfreie Vorbereitungsphase.

Let´s go SAV!