78203944_2521355397912890_4327455326275108864_n

Wählt Christian Böhmer zum Amateurfußballer des Jahres 2019

Wie bereits verkündet gehört unser Kapitän Christian Böhmer (Foto copyright by WK) zu den drei Kandidaten, die für die Wahl zum Amateurfußballer des Jahres 2019 nominiert worden sind. Auf geht´s, die Rufnummern für die Wahl zum Amateurfußballer des Jahres sind online. Für unsere Nr. 4, Christian Böhmer, steht folgende Telefonnummer bereit:

  • ☎️ 01379 6044-46 (50 Cent aus dem dt. Festnetz / Mobil mehr)

Mit Christian Böhmer geht erneut ein Kandidat der SG Aumund-Vegesack ins Rennen, dem Verein des noch amtierenden Amateurfußballer des Jahres Muhammed Hodzic. Der Defensivallrounder Böhmer spielt in der Abwehr von Trainer Björn Krämer die zentrale Rolle. Bei seinen gelegentlichen Vorstößen ist der 30-Jährige zudem auch immer torgefährlich. In seinen mittlerweile vier Jahren hat Böhmer defensiv bereits alle Position erfolgreich bespielt und ist nicht zuletzt deswegen auch als Kapitän der verlängerte Arm von Krämer auf dem Feld.

Jeder Anruf zählt und nebenbei könnt Ihr noch was schönes gewinnen! Wählt Euch die Finger wund! Die Entscheidung fällt dann am 21. Dezember 2019 im Verlauf des LOTTO-Masters in der ÖVB-Arena, wo die Zuschauer per Stimmzettel auch noch für Christian votieren können.

Kommt alle in die Halle und gebt für Christian Böhmer Eure Stimme ab!

Let´s go SAV!

 

 

 

Basdas 19 20

1.Herren: 1:5-Heimpleite gegen Brinkum

Zum Leidwesen unserer SAV ist der Brinkumer SV weiterhin gut drauf. Die Elf von Trainer Mike Gabel bezwang unser Team auch in der Höhe verdient mit 5:1. Von Beginn war der Drittplatzierte auf dem Vegesacker Polygrasplatz die tonangebende Elf. Allerdings dauerte es bis zur 36.Minute, bis der Nordkreisvertreter in Führung gehen konnte, da die SAV – Defensive gut gestaffelt war und Schlussmann Ermin Alijagic einen guten Tag hatte. Maximilian Degenhardt traf zum 0:1. In der Nachspielzeit des ersten Durchgangs erhöhte Hyoungbin Park auf 0:2 (45.+1.). Nach dem von Flocky Duhm gereichten Pausenwasser kam unsere Elf zu einigen Möglichkeiten, die Chancen zum Anschlusstor blieben allerdings allesamt ungenutzt. Als Dynar Kücük in der in der 55.Minute auf sehenswerte Art das 0:3 erzielen konnte, war der Drops gelutscht. In der Folge hatten die blau-weißen leichtes Spiel. Ex-Profi Kevin Artmann und abermals Kücük trafen zum 5:0 (58./70.). In der Schlussphase gelang Abdullah Basdas per Strafstoß noch etwas Ergebniskosmetik (82.).

„Brinkum war klar besser, der Sieg geht soweit in Ordnung“ bilanzierte unser Coach Björn Krämer nach dem Spiel. Am kommenden Sonnabend geht es um 15 Uhr beim ESC Geestemünde weiter. Hier sollte ein Dreier möglich sein, im Hinspiel beim 6:0-Heimsieg brannte unsere Elf noch ein echtes Feuerwerk ab. Wir wünschen eine intensive Trainingswoche und für Samstag viel Erfolg!

Let´s go SAV!

SG Aumund-Vegesack – Brinkumer SV 1:5 (0:2)

SG Aumund-Vegesack: Alijagic; Demir (46. Broekmann), Syla (66. Ifebezur), Toski, Uslu, Stecher, Schlobohm (28. Burkevics), Polat, Bosse, Böhmer, Basdas

Brinkumer SV: Kehfeld; Degenhardt, Demirkapi (58. Sleiman), Wirth, Gräpler (70. Hazimeh), Dikollari, Artmann (76. Knüppel), Sahan, Bender, Park, Kücük

Tore: 0:1 Maximilian Degenhardt (36.), 0:2 Hyoungnin Park (45.+1), 0:3 Dynar Küküc (55.), 0:4 Kevin Artmann (58.), 0:5 Dynar Kücük (69.), 1:5 Abdullah Basdas (81./Foulelfmeter)

Schiedsrichter: Simon Rott (TuS Komet Arsten)

Zuschauer: 70

 

Spielbericht

1.Herren: 3:1-Heimsieg gegen Werder Bremen III

Mal wieder ein Sieg für unsere SAV! Mit 3:1 gewann unser Team erwartungsgemäß gegen den Tabellenletzten Werder Bremen III. Schon im ersten Durchgang ebnete Alexander Schlobohm den Sieg für unsere SAV, der lang aufgeschossene Stürmer traf doppelt für unsere in Halbzeit 1 drückend überlegenen Vegesacker (16./28.). Der SAV-Torjäger zeigte mit seinen Saisontoren 11 und 12 einmal mehr seine gute Trefferquote in dieser Serie. Nachdem Schiedsrichter Burc Yüntdag SVW-Akteur Phil Knauth den Roten Karton zeigte und Bashkim Toski kurze Zeit später auf 3:0 erhöhen konnte (57.), schien das Spiel zu Gunsten unserer SAV gelaufen zu sein. Doch unsere Elf stellte anschließend das Spiel ein, gegen zehn Werderakteure stolperte die SAV von einer Verlegenheit in die andere und hatte Glück, dass die nun gut aufspielenden Gäste nur ein Tor durch Cameron Mc Gregor (75.) zum 1:3 erzielten. Ein weiterer Treffer von Beomgu Kang (54.) wurde zum Glück nicht anerkannt.

Nach Spielschluss resümierte unser Coach Björn Krämer: „Wir haben den Gegner eine Halbzeit lang voll im Griff, lassen Einstellung zum Spiel und Konzentration aber einfach in der Kabine liegen“ – dem ist nicht hinzuzufügen, das war in Halbzeit Zwo NIX! Am Sonnabend um 14.30 Uhr kommt nun der zuletzt sehr starke Brinkumer SV zu uns nach Vegesack. Hier soll auch gepunktet werden, dafür muss aber über die gesamte Spielzeit Gas gegeben werden. Wir wünschen viel Erfolg!

Let´s go SAV!

SG Aumund-Vegesack – SV Werder Bremen III 3:1 (2:0)

SG Aumund-Vegesack: Böttcher; Böhmer, Demir, Toski, Uslu, Burkevics (64. Stecher), Schlobohm, Polat, Bosse (71. Jankowski), Basdas, Ifebuzor

SV Werder Bremen III: Dähne; Coby Mc Gregor (46. Simsek), Hagens, Strelow, Kang, Hildebrand (77. Ukachukwu), Cameron Mc Gregor, Voß, Popa, Knauth, Jung (69 Jahjah)

Tore: 1:0 Alexander Schlobohm (16.), 2:0 Alexander Schlobohm (28.), 3:0 Bashkim Toski (59.), 3:1 Cameron Mc Gregor (75.)

Schiedsrichter: Burc Yüntdag (SV Grohn)

Zuschauer: 35

DSC_0018

1.Herren: Werder Bremen kommt

Nach dem Spielausfall am vergangenen Wochenende gegen SFL begrüßen wir zum ersten Spiel der Rückrunde am Sonnabend die Dritte unseres Bundesligisten und Kooperationspartner Werder Bremen bei uns im Vegesacker Stadion. Werders U 21 zählte in den letzten Jahren zu den erfolgreichsten Mannschaften in Bremens höchster Fußball-Liga. Seit Jahren mischen die Grün-Weißen ganz vorne in der Tabelle mit und Werder stellt zusammen mit dem Bremer SV das einzige Team, das die Meisterschaft zwei Mal in Folge gewinnen konnte (2010 und 2011).

Allerdings läuft es in dieser Serie nicht so erfolgreich wie gewohnt für die grün-weißen. Die sehr junge Mannschaft konnte erst fünf Punkte einfahren und steckt damit als Tabellenletzter in akuter Abstiegsgefahr. Über Routiniers wie früher zum Beispiel „Michi“ Arends, der nur noch sporadisch mit kickt, verfügt das Team nicht. Da die Landesliga aber nicht in das Konzept von Werder passen dürfte, werden sich die Verantwortlichen für die Rückrunde sicherlich entsprechende Maßnahmen ergreifen, um den Klassenerhalt doch noch realisieren zu können. Man darf gespannt sein. Wie bei allen grün-weißen Nachwuchsteams steht auch bei Werders dritter Herrenmannschaft die Ausbildungsphilosophie vor dem Erfolg: „Wichtig ist es, den U 23-Spieler, die in der 4. Liga nicht zum Einsatz kommen, Spielpraxis zu geben und vielleicht den einen oder anderen Spieler an diese Elf heranzuführen“, erklärt Trainer Andreas Ernst, der die Mannschaft seit 2007 trainiert.

Alle weiteren Infos zum Spiel, das um 14.30 Uhr angepfiffen wird, gibt es im neuen STADION-ECHO, viel Spaß beim lesen! Gegen Werder sind für unsere Elf um den Amateurfußballer des Jahres-Kandidaten Christian Böhmer drei Punkte Pflicht! Wir wünschen unserem Team viel Erfolg und wünschen allen Zaungästen ein unterhaltsames Spiel!

Let´s go SAV!

 

DSC_0229

1.Herren: 1:2-Heimpleite gegen Hemelingen

Unglückliche Niederlage für unsere 1.Herren. Gegen den starken Aufsteiger um das Trainergespann Günter und Feyhat Tuncel unterlag unsere Elf recht unglücklich mit 1:2. Bei unserer SAV gab Torhüter Nummer drei, Neuzugang Stephan Wiese, ein gutes Saisondebüt. Der vor der Serie vom FC Union 60 zu uns gewechselte Keeper hatte aber das Pech, auf sehr effektive Gäste zu treffen. David Grüner brachte den Gast aus dem Bremer Osten per Doppelschlag (7./17., Foulelfmeter) schnell mit 2:0 in Front. Diesen Vorsprung verwaltete der SVH bis zum Pausenwasser souverän. Nach dem Seitenwechsel kamen unsere grün-weißen auf dem engen Polygrasplatz besser ins Spiel. Die Mannschaft um unseren Trainer Björn Krämer, der wie berichtet unter der Woche seinen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert hat, kam jetzt zu zahlreichen guten Tormöglichkeiten. Doch mehr als das sehenswerte Anschlusstor durch Marcel Burkevics (63.) gelang leider nicht. „Das war mal wieder völlig unnötig“ bilanzierte der SAV-Coach nach der vermeidbaren Niederlage.

Am Sonntag geht´s für unser Team nun zum starken SfL Bremerhaven, wo die Trauben sehr hoch hängen werden. Unser Trainer möchte überall punkten, dazu muss unsere Truppe aber alle Tugenden in die Waagschale werfen. Anpfiff am Mecklenburger Weg in Leherheide ist um 14.00 Uhr. Wir wünschen schon jetzt viel Erfolg!

Let´s go SAV!

SG Aumund-Vegesack – SV Hemelingen 1:2 (0:2)

SG Aumund-Vegesack: Wiese – Ifebuzor, Böhmer (73. Demir), Syla, Kettner, Basdas, Bosse, Polat, Toski, Burkevics (81. Stecher), Jankowski

SV Hemelingen: Grubich – Syeren, Fischer, Ceesay (65. Sanneh), Schreider, Helmdach, Janke, Eryilmaz (87. Duske), Lepe, David Grüner (79. Adrian Grüner), Pohl

Tore: 0:1 David Grüner (7.), 0:2 David Grüner (17./Foulelfmeter), 1:2 Marcel Burkevics (63.)

Schiedsrichter: Sebastian Schiller (TuS Schwachhausen)

Zuschauer: 60

DSC_0042

1.Herren: Björn Krämer bleibt SAV-Coach

Erfreuliche Nachricht für unsere SAV! Björn Krämer bleibt Trainer unserer SG Aumund-Vegesack und wird unsere 1.Mannschaft auch in der Saison 2020/21 in der Bremen-Liga betreuen. Unser Abteilungsleiter Bernd Siems verlängerte mit dem langjährigen SAVer in der letzten Woche per Handschlag um ein weiteres Jahr. Bereits bei der Verpflichtung von Björn im Sommer 2017 haben beide Parteien von einer langfristigen Zusammenarbeit gesprochen, die erneute Verlängerung des Kontraktes ist also eine logische Konsequenz. Der frühe Zeitpunkt 8 Monate vor Ende der laufenden Spielserie gibt der SAV Planungssicherheit für die kommende Serie.

„Wir wollen hier etwas aufbauen. Und da alles passt, gibt es keinen Grund für Abwanderungsgedanken“, erklärte Björn Krämer, der bezüglich der abermaligen Verlängerung nicht lange überlegt habe und sie als Vertrauensbeweis betrachtet.  Neben Björn Krämer wird auch Issam El-Madhoun weiterhin als Co-Trainer fungieren.

Gute Entscheidung, die SAV freut sich auf eine weitere Zusammenarbeit mit Björn und Issam!

Let´s go SAV!

Rewe

REWE Janssen unterstützt die SAV-Fußballer

Neue Kluft für die Fußballer der SG Aumund-Vegesack (SAV). Die REWE Janssen OHG Nordenham aus Deichgräfenstraße 15/15A in 26954 Nordenham sponserte für unsere 1.Herrenmannschaft einen kompletten Satz neue Adidas-Aufwärmshirts. „Wir unterstützen diese Anschaffung der SAV gerne, denn wir wissen, dass es in der heutigen Zeit immer schwerer wird Unterstützer zu finden“ erklärte REWE-Geschäftsführer Jörg Janssen beim Fotoshooting. SAV-Abteilungsleiter Bernd Siems ergänzte: „Vielen Dank an Panzer Janssen, der unserer Fußballabteilung seit vielen Jahren freundschaftlich verbunden ist“.

Sponsoring bei den SAV-Fußballern ist weiterhin notwendig, interessierte Personen oder Firmen, die den Vegesacker Fußball unterstützen möchten, informieren sich über die verschiedenen Sponsoringmöglichkeiten der SAV-Kicker.

Rewe_2019

Unser Bild zeigt REWE – Geschäftsführer Jörg Janssen (zweiter von links im Bild)
mit den SAV-Kickern Christian Böhmer, Marius Bosse und Abdullah Basdas.

Spielbericht

1.Herren: Nur 1:1 beim Schlusslicht FC Union 60

Nur ein mickriger Punkt für unsere SAV. Auswärts beim Tabellenletzten FC Union 60 reichte es für unsere SG Aumund-Vegesack nur zu einem 1:1. Mirko Jankowski brachte unsere Farben mit einem schönen 30-Meter-Schuss früh in Führung (7.). Vor dem Seitenwechsel verpasste unser Mittelfeldmotor Abdullah Basdas das mögliche 2:0, sein Schuss landete am Querbalken (35.). Sieben Minuten nach dem Pausenwasser markierte FC-Spieler Maurice Kirsch das 1:1. Anschließend besaß unser Spielmacher Abdullah Basdas die größte Chance zum Sieg, sein Elfmeter nach einem Foul von FC-Torwart Mehmet Tiras an eben Basdas landete ebenfalls an der Querlatte (75.). So blieb es beim 1:1, was keines der beiden Teams so richtig weiter bringt.

Am kommenden Samstag kommt der starke Aufsteiger SV Hemelingen nach Vegesack, hier gilt es an die überzeugende Vorstellung vom letzten Heimspiel gegen Habenhausen anzuknüpfen. Wir wünschen eine fruchtbare Traininsgwoche und für Sonnabend viel Erfolg! Anpfiff ist um 14.30 Uhr im Stadion Vegesack.

Lets´go SAV!

FC Union 60 – SG Aumund-Vegesack 1:1 (0:1)

FC Union 60: Tiras – Marquard, Haskamp (83. Quattara), Isserstedt, Wührmann, Neil Bertram, Kirsch, Kumi, Kalbhenn (46. Niclas Bertram), Raub (85. Cetin), Mboge

SG Aumund-Vegesack: Alijagic – Kettner (46. Stecher), Böhmer, Syla, Demir (67. Asipi), Basdas, Burkevics, Ifebuzor, Schlobohm, Toski, Jankowski (55. Bosse)

Tore: 0:1 Mirko-Alexander Jankowski (7.), 1:1 Maurice Kirsch (52.)

Schiedsrichter: Dennis Eva (SC Lehe Spaden)

Zuschauer: 70

 

Burkevics 19 20

1.Herren: 6:1-Kantersieg über den Habenhauser FV

Klarer Sieg für unsere SG Aumund-Vegesack. Gegen einen schwachen Habenhauser FV gelang der Mannschaft um unseren Trainer Björn Krämer ein 6:1 (2:0) – Kantersieg. Auf dem gut bespielbaren Rasenplatz im Vegesacker Stadion sorgte unser Goalgetter Alexander Schlobohm mit seinen Saisontoren neun und zehn schnell für einen beruhigenden 2:0-Vorsprung (17./44.). Nach dem von Mario Duhm und Mark Fichtner gereichten Pausenwasser erhöhten Linksfuß Mirko Jankowski und Lennard Kettner schnell auf 4:0 (61./63.), womit die einseitige Partie entschieden war. Nachdem unser linker Läufer Marcel Burkevics das 5:0 erzielen konnte (78.) gelang dem agilen Marco Brockmann der Ehrentreffer für den HFV (80.). Doch kurz darauf stellte Marcel Burkevics mit seinem zweiten Treffer nach schöner Vorarbeit von Mirko Jankowski den alten Abstand wieder her (81.).

„So können wir weitermachen. Wir haben geduldig gespielt und die alle Tore mit spielerischen Mitteln erarbeitet“ war unser Coach zufrieden mit der Darbietung. Am kommenden Sonntag gastiert unsere Elf beim FC Union 60, mit der Leistung vom Sonnabend sollten auch hier drei Punkte drin sein. Wir wünschen eine intensive Trainingswoche und für das Union – Spiel viel Erfolg!

Let´s go SAV!

SG Aumund-Vegesack – Habenhauser FV 6:1 (2:0)

SG Aumund-Vegesack: Alijagic – Böhmer, Syla, Kettner (71. Asipi), Jankowski, Uslu (57. Demir), Bosse, Basdas (68. Broekmann), Burkevics, Ifebuzor, Schlobohm

Habenhauser FV: Lehmann – Nehrens, Nevrela (Schiller), Mosch, Kastens, Mittmann (46. Nordmann), Chwiendacz, Trebin, Zimmermann (68. Bingana), Brockmann, Stolz

Tore: 1:0 Alexander Schlobohm (17.), 2:0 Alexander Schlobohm (44.), 3:0 Mirko Jankowski (61.), 4:0 Lennart Kettner (63.), 5:0 Marcel Burkevics (77.), 5:1 Marco Brockmann (80.), 6:1 Marcel Burkevics (83.)

Schiedsrichter: Tobias Manasco (Neurönnebecker TV)

Zuschauer: 50

 

DSC_0233

1.Herren: Habenhausen kommt

Zum heutigen Heimspiel begrüßen wir recht herzlich den Habenhauser FV bei uns im Vegesacker Stadion! Die Mannschaft vom Bunnsacker Weg ist nicht ganz so gut in die Bremen-Liga gestartet. Bis dato sprang erst ein Saisonsieg gegen den ESC Geestemünde heraus. Trainer Wilco Freund ist aber guter Dinge, das am Ende die Klasse gehalten werden kann. Vor der laufenden Serie hat sich auch am Habenhauser Deich das Personalkarussell wieder ein wenig gedreht. Unter den Fußballern, die nun für andere Clubs antreten, befinden sich mit Marco Prigge oder auch Kai Tönsmeyer einige bekannte Namen. Mit Adrian Chwiendacz kehrte aber der Spielmacher der vergangenen Jahre nach einem kurzen Gastspiel in Rotenburg wieder zurück. Neben Chwiendacz haben auch Marcel-Alexander Nevrela und Markus Zimmermann Vegesacker Vergangenheit. Alle drei spielten schon einmal für unsere SAV, daher heißen wir Euch heute besonders herzlich Willkommen!

Der HFV hat bis dato zu wenig Punkte eingefahren, wir wollen mal hoffen, dass das heute so bleiben wird. 😉 Dazu ist aber eine konzentrierte und engagierte Leistung unserer Elf über die gesamten 90 Minuten erforderlich. Unser Coach Björn Krämer kann aus dem Vollem schöpfen, bis auf die Verletzten Ibo Fidan, Mehmet Polat und Lokman Abdi sind alle Kicker fit. Die Startaufstellung rekrutiert sich ansonsten aus den Trainingseindrücken der vergangenen Woche. Anpfiff ist heute um 14.30 Uhr. Ob auf dem Hauptplatz gespielt werden kann oder auf Kunstrasen umgeswitscht entscheidet sich kurzfristig. Alle weiteren Infos gibt´s im neuen STADION-ECHO, viel Spaß beim Lesen!

Wir wünschen unserem Team viel Erfolg und wünschen allen Zaungästen ein unterhaltsames Spiel!

Let´s go SAV!