SAV Fahne

1.Herren: Spitzenteam aus Oberneuland kommt nach Vegesack

Zum Heimspiel am morgigen Sonnabend begrüßen wir recht herzlich den ambitionierten FC Oberneuland bei uns im Vegesacker Stadion!
Mit dem Team aus dem Bremer Osten stellt sich ein Meisterschaftsanwärter bei uns vor. Kein geringerer als unser ehemaliger Erfolgstrainer Kristian Arambasic ist nunmehr in der zweiten Saison als Übungsleiter beim FCO in der Verantwortung und wird mit einer verstärkten Mannschaft sowie einem entsprechendem Umfeld ein gehöriges Wort in Sachen Meisterschaft mitreden. Zwar zog der FCO um den sportlichen Leiter Günter Hermann in der letzten Woche beim Bremer SV den Kürzeren, trotzdem ist man in Oberneuland weiterhin davon überzeugt, dass es am Ende für ganz oben reichen kann.
Neben Arambasic gibt es heute auch ein Wiedersehen mit unseren ehemaligen Kickern Denis Nukic, Daniel Block und Lars Tyca, die wir wie auch den neuen FCO-Pressemann Laris Nukic recht herzlich zurück in Vegesack Willkommen heißen! Der FCO ist Favorit in der heutigen Partie und wird ordentlich Gas geben. Unsere Elf möchte aber nach Möglichkeit auch heute wieder punkten, dafür ist aber eine leidenschaftliche Leistung notwendig.

Losgelöst vom heutigen Spiel wird die UEFA in Kürze den Ausrichter der Europameisterschaft 2024 bestimmen. Am 27. September, 30 Jahre nach der letzten EURO in Deutschland, wird hoffentlich feststehen, dass der Coupe Henri-Delaunay nach Deutschland zurückkehren wird. Es ist das große gemeinsame Ziel des deutschen Fußballs, nach 1988 ein weiteres Mal Gastgeber einer Europameisterschaft zu sein – herzlich und weltoffen, begeisternd und nachhaltig wie zuletzt bei der Weltmeisterschaft 2006. Um unmittelbar vor Vergabe des Turniers durch das UEFA-Exekutivkomitee noch einmal ein eindrucksvolles Zeichen zu setzen, dass der gesamte deutsche Fußball von den Amateuren bis zu den Profis hinter der Bewerbung um die EURO 2024 steht, wird es am Wochenende vom 21. bis 23. September 2018 einen bundesweiten Aktionsspieltag geben. Auch der Bremer FV will an diesem Wochenende ein Signal für eine EURO in Deutschland senden. Im Rahmen der Stark Bremen-Liga Begegnung zwischen der SG Aumund-Vegesack und dem FC Oberneuland (Sa., 22.09.2018 um 14:00 Uhr im Stadion Vegesack) werden beide Teams vor dem Anpfiff für ein gemeinsames, gemischtes Mannschaftsfoto hinter der „United by Football“-Bande posieren. Schiedsrichter Hendrik Duschner wird die Partie zudem in einem speziellen Schiedsrichtertrikot leiten. Tolle Sache, wir drücken fest die Daumen, das die EM 2024 in unserem Land stattfinden wird.

Unser Coach Björn Krämer kann aus dem Vollem schöpfen, bis auf Elias Steege sind alle Kicker fit. Die Startaufstellung rekrutiert sich daher aus den Trainingseindrücken der vergangenen Woche. Alle weiteren Infos gibt es im neuen STADION-ECHO.

Wir wünschen unserem Team viel Erfolg und hoffen auf ein spannendes Spiel!

Let´s go SAV!

Mit sportlichen Grüßen
Euer SAV-Mediendirektor

csm_155714-United_by-Football_1_eaac83d93c

Schlobohm_18 19

1.Herren: „Zandi“ Schlobohm sorgt für 3:2-Sieg in Habenhausen

Nach zuletzt vier Spielen ohne Sieg landete unsere SG Aumund-Vegesack beim Habenhauser FV einen verdienten 3:2 – Auswärtserfolg. Alle fünf Tore fielen dabei am Bunnsacker Weg in der ersten Halbzeit. „Mann des Tages“ war dabei unser neuer Goalgetter Alexander Schlobohm (kam zu Saisonbeginn von der SG Findorff), der im ersten Spielanschnitt drei Mal gegen einen guten HFV-Keeper Maximilian Lehmann einnetzen konnte (10., 32., 42.). Unser Torwart Marvin Ekuase hatte indes auf der anderen Seite nicht seinen besten Tag. Beide Habenhauser Tore durch Florian Schiller (18.) und Leon Louis Trebin musste er auf seine Kappe nehmen. So blieben die Schützlinge von Wilco Freud weiter im Spiel, doch nach torloser zweiter Halbzeit konnte ein glücklicher SAV-Trainer Björn Krämer wieder drei Punkte auf der Habenseite verbuchen.

Let´s go SAV!

Habenhauser FV – SG Aumund-Vegesack 2:3 (2:3)

SG Aumund-Vegesack: Ekuase; Kolek, Böhmer, Demir (81. Kettner), Syla (30. Radke), Schlobohm, Hodzic (89. Bosse), Marks Ramirez, Stecher, Enghardt, Basdas

Tore: 0:1 Alexander Schlobohm (10.), 1:1 Florian Schiller (18.), 1:2 Alexander Schlobohm (32.), 2:2 Leon Louis Trebin (38.), 2:3 Alexander Schlobohm (42.)

Schiedsrichter: Sebastian Berger (TSV Farge-Rekum)

 

Uslu_Kasum 17 18

1.Herren: Ein Punkt gegen Brinkum

Die mangelnde Chancenverwertung bleibt weiterhin die Achillesferse unserer SG Aumund-Vegesack. Trotz zahlreicher sehr guter Tormöglichkeiten reichte es auch gegen den zuletzt ebenfalls strauchelnden Meister Brinkumer SV daheim nur zu einem 2:2 (1:2)-Remis. In der hochbrisanten Schlussphase der interessanten Partie zog unser Team ein regelrechtes Powerplay auf, doch „das Runde wollte einfach nicht in das Eckige“. Gerade im zweiten Durchgang versagten Abdullah Basdas bei einer Doppelchance (52.), Alexander Schlobohm (64.) und Christian Böhmer per Kopf (68.) vor dem Gästetor. Unser Mittelfeldmotor Abdullah Basdas sorgte kurz vor Ultimo allerdings aus stark abseitsverdächtiger Position zumindest für einen Punkt, nachdem unser Team in Halbzeit 2 einem 1:2-Rückstand hinterherlaufen musste. Youngster Kasim Uslu sorgte schnell für die Führung (2.), Brinkums Marcel Dörgeloh schaffte aber nur kurze Zeit später den Ausgleich zum 1:1 (10.).  Unser junger Fänger Marvin Ekuase hielt Saimir Dikollari im Strafraum am Trikot fest, der gefoulte selbst verwandelte den fälligen Elfmeter zur 2:1-Führung für die Gäste (34.). Das Endergebnis von 2:2 bringt beide Teams nicht so wirklich weiter, unser Coach Björn Krämer bescheinigte unserem Team zwar eine gute Leistung. Kopfzerbrechen bereitet ihm allerdings die eklatante Abschlussschwäche, an der jetzt im Training die Hand angelegt werden soll.

Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge war das mal wieder ein Punktgewinn für unsere 1.Mannschaft, doch ein Befreiungsschlag war das nicht. Die nächste Gelegenheit dazu bietet sich am kommenden Sonntag, auswärts hat unsere Elf dann beim Habenhauser FV anzutreten. Anpfiff am Bunnsacker Weg ist um 15.30 Uhr. Vorher wird noch drei Mal trainiert, wir wünschen eine gute Trainingswoche und für Sonntag viel Erfolg!

Let´s go SAV!


SG Aumund-Vegesack – Brinkumer SV 2:2 (1:2)

SG Aumund-Vegesack:
Ekuase; Kolek (82. Demir), Böhmer, Syla, Kettner (53. Burkevics), Schlobohm, Marks Ramirez, Stecher, Enghardt, Basdas, Kasim Uslu (67. Radke)

Brinkumer SV:
Olatunji; Meissner, Gräpler, Dörgeloh, Dikollari, Bastian Helms, Raub, Freistein, Tiras, Heijenga, Pakkan

Tore: 1:0 Kasim Uslu (2.), 1:1 Marcel Dörgeloh (10.), 1:2 Saimir Dikollari (34., Foulelfmeter), 2:2 Abdullah Basdas (87.)

Schiedsrichter: Carsten Biewig (ATSV Sebaldsbrück)

Zuschauer: ca. 100

Krämer Daumen 17 18

1.Herren: Brinkum kommt nach Vegesack

Zum morgigen Heimspiel begrüßen wir recht herzlich den amtierenden STARK Bremen Liga-Meister Brinkumer SV bei uns im Vegesacker Stadion! Nach der enttäuschenden Aufstiegsrunde – Kiel II und Oldenburg schafften den Regionalligaaufstieg – werden die Brinkumer einen neuen Versuch unternehmen, den Aufstieg in Liga 4 zu realisieren.

Nach dem bisherigen durchwachsenen Saisonverlauf zählt das Team derzeit aber nicht zu den heißesten Anwärtern auf den Titel, den derzeit der FC Oberneuland und der Bremer SV fest im Visier haben. Im Sommer haben die Brinkumer mit Malik Gueye(zum Heeslinger SC) sowie dem Trio Marcel Pfaar, Dennis Krefta sowie Inouss Boure Toure (alle zum BSC Hastedt) wichtige Akteure verloren.

Trotzdem steht Trainer Dennis Offermanns, der mit Mirkan Pakkan einen neuen spielenden Co-Trainer an seiner Seite hat, eine erfahrene Mannschaft zur Verfügung, die trotz der 0:8-Pleite am vergangenen gegen den Bremer SV weiterhin schwer zu schlagen ist.

Torjäger Saimir Dikollari, Offensiv-Stratege Marcel Dörgeloh, Abwehr-„Turm“ Jürgen Heijenga oder auch Mittelfeld-Abräumer Jannik Bender bürgen für Qualität.
Unsere Elf möchte nach den letzten Niederlagen gegen Borgfeld und SFL wieder punkten. Alle weiteren Infos gibt es im neuen STADION-ECHO. Viel Spaß beim Lesen.

Björn Krämer (siehe Foto) kann aus dem Vollem schöpfen, bis auf Andi Radke und Elias Steege sind alle Kicker fit. Die Startaufstellung rekrutiert sich daher aus den Trainingseindrücken der vergangenen Woche. Wir wünschen unserem Team viel Erfolg und hoffen auf ein spannendes Spiel!

Let´s go SAV!

Hodzic 17 18

1.Herren: 2:3-Pleite bei SFL Bremerhaven

Trotz starker erster Halbzeit verlor unsere SG Aumund-Vegesack nunmehr das dritte Spiel in Folge. Dieses Mal zogen unsere Jungs mit 2:3 (1:1) beim SFL Bremerhaven den kürzeren. Routinier Muhamed Hodzic brachte unsere Farben in der 6.Minute per Lupfer in Führung. Weitere gute Tormöglichkeiten ließ unser Team anschließend leider liegen, auf der anderen Seite nutzte Eduard Kimmel die einzige SFL-Chance im ersten Spielabschnitt zum bis dato 1:1-Ausgleich (36.). Nach dem Pausenwasser zeigte abermals Goalgetter Eduard Kimmel seine Qualität, nach einem von der Torauslinie zurückgelegten Ball erzielte er den 2:1-Führungstreffer (51.) für den starken Aufsteiger. Patrick Francisco, der den etwas zu weit vor seinem Tor stehenden SAV-Keeper Florian Schäfers per Heber überwand, sorgte für das beruhigende 3:1. Unsere Mannschaft gab weiter Gas, doch bis auf den 2:3 – Anschlusstreffer durch Nick Enghardt (62.) sprang auch wegen der guten Leistung von Torwart-Oldie Jan-Michael Kutzner und seiner gut gestaffelten Deckung nichts Zählbares mehr heraus. „Das Auslassen selbst bester Torchancen hat uns wieder Punkte gekostet, hier werden wir im Training in den nächsten Wochen ansetzen“ erklärte SAV-Trainer Björn Krämer nach der Begegnung.

Mit dem zuletzt arg gebeutelten Brinkumer SV empfangen wir am Samstag einen angeschlagenen Gegner. Um das Saisonziel nicht aus den Augen zu verlieren muss gegen den amtierenden Meister gepunktet werden. Wir wünschen eine intensive Trainingswoche und für Samstag schon jetzt viel Erfolg!

Let´s go SAV!

Böhmer 17 18

1.Herren: Heimpleite gegen Aufsteiger Borgfeld

Zweite Niederlage für unsere 1.Mannschaft in der STARK Bremen-Liga. Mit 1:2 unterlag unsere Elf dem Aufsteiger SC Borgfeld, der damit seine ersten Punkte einfahren konnte. Die kämpferisch voll überzeugenden Borgfelder konnten auf unserem engen Polygrasplatz schnell in Führung gehen. SCB-Goalgetter Christopher Taylor brachte seine Farben mit einer verunglückten Flanke, die sich über unseren Fänger Marvin Ekuase überraschend ins Tor senkte, in Führung (11.). Leon Kahrs nutzte noch im ersten Spielabschnitt einen eklatanten Abwehrfehler von unserem ansonsten fehlerfreien Abwehrmann Marvin Syla zum 2:0 (36.). In Halbzeit 2 kam unsere SAV besser ins Spiel, erspielte sich einige sehr gute Tormöglichkeiten doch etwas Zählbares wollte einfach nicht gelingen. In der 84. Minute wurde Linksschluppen Lennart Kettner im Borgfelder Strafraum von den Beinen geholt wurde, der Elfmeterpfiff blieb aber zum Leidwesen der SAV aus. „Das war ein klarer Elfer“ ärgerte sich unser Coach Björn Krämer über diese aus seiner Sicht klare Fehlentscheidung des jungen Unparteiischen Burc Yüntdag vom SV Grohn. Christian Böhmer´s (siehe Foto) Anschlusstreffer kam zu spät (88.) und so fuhren die Borgfelder mit den ersten drei Punkten im Gepäck heim zum Hamfhofsweg.

Nach vier Spielen hat unsere Mannschaft 6 Punkte auf der Habenseite, womit wir im Mittelfeld der Tabelle rangieren. Am kommenden Sonntag steht ein schweres Auswärtsspiel an. Um 15.30 Uhr hat unsere SAV beim SFL Bremerhaven anzutreten, der starke Aufsteiger hat ebenfalls 6 Punkte auf dem Konto. Um den Abstand nach oben nicht allzu groß werden zu lassen, müssen drei Punkte her! Wir wünschen eine intensive Trainingswoche und für Sonntag schon jetzt viel Erfolg!

Let´s go SAV!

 

39913633_2353042158055518_5500007283851001856_o

1.Herren: 3:0-Sieg bei TuRa im LOTTO-Pokal

Im LOTTO-Pokal geht´s für unsere SAV weiter. Bei herrlichem Sonnenschein gelang unserer 1.Mannschaft bei Landesligist TuRa ein letztendlich verdienter 3:0-Erfolg. In Halbzeit 1 boten beide Teams auf dem gut bespielbaren Hauptplatz in Gröpelingen Fußballmagerkost. Das Match spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab, Torchancen waren hüben wie drüben Mangelware. Folgerichtig wurden torlos die Seiten gewechselt. „Das haben wir diese Saison schon besser gesehen“ äußerte sich diesbezüglich SAV-Ultra Falk zur Halbzeit. Nach dem Pausenwasser nahm die Partie Fahrt auf, unser neuer Goalgetter „Zandi“ Schlobohm brachte unsere Elf dann in Führung (69.). Youngster Kasim Uslu erhöhte kurze Zeit später auf 2:0 (73.) ehe abermals Schlobohm zum 3:0-Endstand einnetzte (84).

In Runde 3 trifft unser Team nun auf den FC Union 60, der gegen den TuS Komet/Arsten mit 4:2 erfolgreich war. „Wir sind im wichtigen Pokal weiter dabei, das ist wichtig, leider hat sich Mirko Jankowski verletzt. Wir hoffen, das er nicht lange ausfallen wird“ äußerte sich unser Coach Björn Krämer nach dem Spiel.

Morgen geht´s erst einmal um Punkte weiter, um 19.00 Uhr gastiert Aufsteiger Borgfeld bei uns. Gespielt wird auf Kunstrasen, da die Sichtverhältnisse in Halbzeit 2 keine Austragung auf dem Hauptplatz zulassen. Alle Infos zum Spiel findet Ihr im neuen STADION-ECHO. Viel Spaß beim lesen.

Let´s go SAV!

SAV

1.Herren: Erste Niederlage in Schwachhausen

Im dritten Spiel erlitt unsere stark in die Saison gestartete SG Aumund-Vegesack die erste Niederlage. Beim TuS Schwachhausen unterlagen die Mannen von Trainer Björn Krämer etwas unglücklich mit 2:4 (0:2). Bei herrlichem Sonnenschein übernahmen die Jungs von der Konrad-Adenauer-Allee nach einer guten halben Stunde das Kommando, vorher spielte sich die Begegnung hauptsächlich im Mittelfeld ab. Nach einem Foul von SAV-Abwehrmann Christian Böhmer an Jendrik Löschner vollendete Marcel Helm per direkten Freistoß zur Führung für die Heimmannschaft (35.). Eben Jendrik Löschner markierte unmittelbar vor dem Pausenwasser das 2:0 (45.). Nach dem Seitenwechsel und einigen Spielerwechseln kam unsere SAV etwas besser ins Spiel und durch Tore vom eingewechselten Youngster Kasim Uslu (63.) sowie einen an Kasim Uslu verwirkten und von Nick Enghardt sicher verwandelten Foulelfmeter zum bis dato verdienten 2:2-Ausgleich (73.).

Unsere SAV spielte dann voll auf Sieg, vernachlässigte aber dabei die Abwehr. Folgerichtig kam die TuS in der Schlussphase durch zwei schöne Kontertore durch Boris Vöge (83.) und Jendrik Löschner (90+1.) zum schwer erkämpften aber nicht unverdienten 4:2-Heimerfolg gegen unsere grün-weißen.

„So einfach dürfen wir eine sichere Punkteteilung einfach nicht aus der Hand geben, da müssen wir schnellstens dran arbeiten“ ärgerte sich unser Trainer nach der verlorenen Partie. Mund abwischen, weiter geht´s bereits am Mittwoch im LOTTO-Pokal bei TuRa und dann um Punkte am kommenden Freitag daheim gegen den SC Borgfeld. Wir wünschen für diese beiden Aufgaben viel Erfolg!

Let´s go SAV!

Burkevics 17 18

1.Herren: 12:0-Kantersieg im LOTTO-Pokal beim 1.FC Burg

Klare Sache für unsere 1.Mannschaft im LOTTO-Pokal. Beim A-Ligisten 1.FC Burg siegten die Mannen von Björn Krämer glatt mit 12:0 und zogen somit ohne Probleme in die 2.Runde ein. Dabei hat unsere SAV gegen TuRa Bremen anzutreten, die den SV Türkspor nach Elfmeterschießen besiegen konnte.  Gespielt wird voraussichtlich am 22.08, der genaue Termin wird kurzfristig festgelegt.

Bereits nach zwei Minuten sorgte Mirko Jankowski für die frühe Führung, Marcel Burkevics (15., siehe Foto) und Alexander Schlobohm (23.) erhöhte aufgrund der spielerischen Überlegenheit schnell auf 3:0. Der Burger Kevin Stepput erwies seiner Mannschaft dann einen Bärendienst, nach einem Foul und anschließendem Gerangel mit unserem Youngster Kasim Uslu sah er den Roten Karton. In Unterzahl hatten die Burger dann nicht mehr den Hauch einer Chance. Vor rund 100 Zuschauer erhöhten „Zandi“ Schlobohm (40.), Kasim Uslu (42.) und abermals Mirko Jankowski (45.) noch vor dem Pausenwasser auf  6:0. Marvin Syla (55./84.), nochmals Alexander Schlobohm (63.), Nick Enghardt (79./87.) und unser eingewechselter Kapitän Marius Bosse (82.) sorgten im zweiten Spielabschnitt für den Kantersieg.

Am kommenden Sonntag, den 19.08.2018 spielt man dann wieder um Punkte, um 15.00 Uhr gibt unsere Elf dann beim TuS Schwachhausen ihre Visitenkarte ab. Vorher wird noch drei Mal trainiert, wir wünschen eine gute Trainingswoche und für Sonntag viel Erfolg!

Let´s go SAV!

Hodzic 17 18

1.Herren: 4:1-Erfolg über Werder III / Pokalspiel in Burg

Zweiter Sieg im zweiten Spiel für unsere 1.Mannschaft. Trotz schwacher erster Halbzeit siegte unsere SG Aumund-Vegesack am Ende auch in der Höhe verdient mit 4:1 (1:1) gegen den SV Werder Bremen III.

Vor dem Spiel wurde unser Routinier Muhamed Hodzic (siehe Foto) für seine über zehnjährige Zugehörigkeit bei unserer 1.Mannschaft mit rund 400 Spielen von unserem Abteilungsleiter Bernd Siems geehrt, im Spiel zeigte der fast 37-jährige nochmals, wie wichtig er für unsere SAV weiterhin ist. Zunächst legte die junge Elf vom Peterswerder vor etwa 150 Zaungästen im Stadion Vegesack gut los und konnte kurz nach Anpfiff schnell durch Karim Jahjah in Führung gehen (3.). Unser Team kam zunächst gar nicht ins Spiel und hatte Glück das Werder nicht mehr Tore schoss. SAV-Coach Björn Krämer wechselte früh Alexander Schlobohm für den schwachen Lennard Kettner ein, prompt gab es mehr Unruhe im SVW-Strafraum, die Kapitän Marius Bosse zum 1:1 nutzen konnte (37.). Eben „Zandi“ Schlobohm rechtfertigte nach dem Pausenwasser seine Einwechselung mit dem wichtigen 2:1 (50.) für unsere Farben. Nick Enghardt (84.) und Rückkehrer Abdullah Basdas per Foulelfmeter (90.+2) mit dem dritten und vierten SAV-Goal sorgten für gute Laune bei den Vegesacker Verantwortlichen.

Statistik SG Aumund-Vegesack – SV Werder Bremen III 4:1 (1:1)

  • SG Aumund-Vegesack:
    Ekuase – Boehmer, Demir, Bosse, Syla, Kettner (36. Schlobohm), Hodzic (76. Burkevics), Jankowski, Ferdi Uslu, Enghardt (65. Kasim Uslu), Basdas
  • SV Werder Bremen III:
    Dähne – Diop, Haubner, Kang, Jahjah, Salihj, MC-Mensah Qua, Packiyanathan (70. Terada), Cakir (65. Popa), Strelow (57. Dornyo), Arends
  • Tore: 0:1 Karim Jahjah (3.), 1:1 Marius Bosse (37.), 2:1 Alexander Schlobohm (50.), 3:1 Nick Enghardt (84.), 4:1 Abdullah Basdas (90+2/Foulelfmeter)
  • Schiedsrichter: Sebastian Berger (TSV Farge-Rekum) mit einer guten Leistung
  • Zuschauer: 100

Am morgigen Sonnabend geht´s im LOTTO-Pokal weiter, um 15.00 Uhr gastiert unsere SAV beim Kreisligisten 1.FC Burg. Auch wenn Burg sich wieder gefangen hat, das Erreichen der 2.Runde für die Krämer-Jungs ist fest eingeplant. Am Sonntag, den 19.08.2018 spielt man dann wieder um Punkte, um 15.00 Uhr gibt unsere Elf dann beim TuS Schwachhausen ihre Visitenkarte ab. Hier treffen dann zwei Teams auf Augenhöhe aufeinander, das Ergebnis wird zeigen, wie weit unsere Truppe jetzt schon ist.

Wir wünschen für die kommenden Aufgaben viel Erfolg!

Let´s go SAV!