DSC_0035

1.Herren: Gelungener Auftakt nach 1:0-Sieg bei Werder III

Auftakt nach Maß für unsere SAV. Bei der jungen Mannschaft des  SV Werder Bremen III gelang unserer ganz in weiß angetretenen SAV ein letztendlich verdienter 1:0-Auswärtserfolg. Goalgetter Alexander Schlobohm zeichnete sich dabei für das Tor des Tages auf dem Kunstrasenplatz auf dem Stadiongelände verantwortlich. Marvin Syla spielte dabei einen Querpass von der Grundlinie auf den Rotschopf, der eiskalt mit links vollendete (62.). Werder-Keeper Jan Dähne hatte dabei keine Abwehrmöglichkeit. Unsere Elf tat sich schwer gegen die Youngster-Elf der Gastgeber. Die Krämer-Elf versäumte es, sich für eine ordentliche erste Halbzeit mit einem Treffer zu belohnen. Marvin Syla vergab alleine drei große Möglichkeiten, einmal scheiterte unser Rechtsaußen dabei an der Torlatte. Nach dem Wechsel war die SAV weiter überlegen, doch die kampfstarke Werdermannschaft hielt gut dagegen. Nach dem goldenen Tor von Schlobohm warfen die von Stefan Horeis für den verhinderten Andreas Ernst betreuten Werderaner alles nach vorne, doch eine richtige Chance sprang dabei nicht heraus. SAV-Keeper Markus Böttcher erlebte einen ruhigen Nachmittag. So blieb es nach 90 Minuten beim knappen aber hochverdienten Sieg für den Gast aus Bremen-Nord.

Unser Trainer Björn Krämer lobte nach der Begegnung sein Team: „Wir haben eine engagierte Leistung an den Tag gelegt und vollauf verdient die drei Punkte eingefahren. Da lässt sich drauf aufbauen“. Bereits am kommenden Dienstag geht´s weiter, um 19.00 Uhr gastiert der ESC Geestemünde bei uns im Vegesacker Stadion. Der ESC verlor sein Auftaktmatch daheim gegen den FC Oberneuland mit 1:5 und wird unserer Truppe mit Sicherheit alles abverlangen. Alle Infos zu diesem Spiel gibt es im neuen STADION-ECHO. Viel Spaß beim Lesen! Wir freuen uns über den gelungenen Saisonauftakt und wünschen für Dienstag viel Erfolg!

 

Let´s go SAV!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*