Spielbericht

1.Herren: 0:3-Pleite im Nordderby

Trotz guter Leistung in Halbzeit 1 unterlag unsere SG Aumund-Vegesack dem Blumenthaler SV am Ende verdient mit 0:3-(0:1) Toren. In der ersten halben Stunde war unsere SAV klar spielbestimmend, gegen das aggressive Pressing fand der BSV zunächst kein Mittel. Die Elf von Dennis Spitzer konnte sich bei ihrem gut aufgelegten Schlussmann Jascha Tiemann bedanken, der bei mehreren sehr guten Möglichkeiten von unseren Goalgettern Alexander Schlobohm und Mirko Jankowski glänzend parieren konnte. Mit einem Tor aus dem Nichts stellte Mahdi Matar (36.) den Spielverlauf im Ortsderby vor etwa 200 Zuschauern im Stadion Vegesack auf den Kopf. Nach dem Pausenwasser fand unsere SAV nicht ins Spiel zurück, folgerichtig waren die weiteren BSV-Goals durch den ehemaligen SAVer Vinzenz van Koll (56.) und Sebastian Kurkiewicz (73.) zum 3:0-Endstand auch verdient. Während unser Trainer Björn Krämer den zahlreichen vergebenen Torchancen im ersten Spielabschnitt nachtrauerte, freuten sich die Blumenthaler lautstark über den Derbysieg. Lennard Kettner zog sich eine schwere Verletzung zu und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Wir wünschen eine rasche Genesung!

SG Aumund-Vegesack – Blumenthaler SV 0:3 (0:1)

SG Aumund-Vegesack:
Boettcher; Jankowski (77. Broekmann), Böhmer, Demir, Kettner (69. Asipi), Toski (62. Syla), Uslu, Schlobohm, Stecher, Bosse, Basdas

Blumenthaler SV:
Tiemann; Vukoja, Willkomm, Tietze, Warm, van Koll (80. Khan), Kurkiewicz (75. Nankishi), Hannemann, Matar (82. Bondombe-Simba), Jordan, Mfumu

Tore: 0:1 Mahdi Matar (36.), 0:2 Vinzenz van Koll (56.), 0:3 Sebastian Kurkiewicz (73.)

Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte für Abduallah Basdas (59., wiederholtes Foulspiel)

Mund abwischen, weiter geht´s am kommenden Sonntag beim starken Tabellendritten Schwachhausen, bei dem der Blumenthaler SV am 6. August mit 2:6 unter die Räder gekommen war. Das Spiel beginnt um 13 Uhr, wir wünschen schon jetzt viel Erfolg!

Let´s go SAV!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*