DSC_0145

1.Herren: Der Titelfavorit ist zu Gast

Zum drittletzten Heimspiel der Saison begrüßen wir an diesem Wochenende den Traditionsverein Bremer SV recht herzlich bei uns im Vegesacker Stadion.

Die Mannschaft vom Panzenberg hat nach dem turbulenten Winter 2017/18 schneller als gedacht die Kurve gekriegt und liefert sich mit dem FC Oberneuland ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Meisterschaft in der Stark-Bremen-Liga. Der weiterhin finanzstarke BSV konnte im letzten Sommer sehr gute Neuverpflichtungen tätigen. Mit Ralf Voigt wurde zudem ein arrivierter Trainer verpflichtet, dem mit den in Bremen-Nord bekannten Necati Uluisik ein versierter Co-Trainer zur Verfügung steht. .

„Es kommt darauf an, wer am Ende den längsten Atem hat“, meint der BSV-Trainer zum Duell mit dem Club vom Vinnenweg. Ralf Voigt sieht den Bremer SV auf einem guten Weg, die bisherigen Ergebnisse sprechen für den BSV. Der Club aus dem Bremer Westen hat nicht nur eine gute Mannschaft beisammen, auch das Umfeld ist gewachsen. Das „Team um das Team“ mit Peter Warnecke, Gerd Lenk, Michael Pohl, Franz Roskosch und auch Jens Fröhlich macht einen außerordentlich guten Job. Der BSV hat großes vor, gemeinsam mit der Union Brauerei und weiteren Unterstützern soll kurzfristig die marode Infrastruktur am Stadion Panzenberg verbessert werden. Im ersten Stepp wird der Rasen ausgetauscht, anschließend soll der Umkleidetrakt saniert werden und auch an den Tribünen sollen Ausbesserungsarbeiten stattfinden. Ziel ist es bei Aufstieg die Heimspiele der Regionalliga auf dem heimischen Panzenberg austragen zu können.

Unsere Elf ist gegen den Bremer SV klarer Außenseiter, aber vielleicht gelingt uns eine Überraschung! Björn Krämer und seine Jungs werden spielerisch und kämpferisch alles geben. Bis auf den Langzeitverletzten Elias Steege und Nick Enghardt, der mit einer Schultereckgelenkverletzung weiterhin ausfällt, sind alle Kicker fit. Ein kleines Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von „Zandi“ Schlobohm. Unseren Verletzten wünschen wir eine rasche Genesung, wie auch unserem „Präsi“ Bernd Siems nach Hüft-OP sowie unseren beiden emsigen Helfern Günter Böhle und Friedhelm Wilken. Kommt alle schnell wieder auf die Beine!

Wir wünschen unserem Team viel Erfolg und hoffen auf ein spannendes Spiel! Alle Infos zum Spiel gibt es im neuen STADION-ECHO. Viel Spaß beim lesen!

Let´s go SAV!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*