Spielbericht

1.Herren: Unglückliche Niederlage gegen den Bremer SV

Wieder keine Punkte für unsere SAV! Trotz einer sehr couragierten Leistung unterlagen unsere Jungs dem Titelanwärter Bremer SV. Der eingewechselte BSV-Neuzugang Tim Klowat (kam in der Winterpause vom ESC Geestemünde) sorgte mit dem 2:1-Siegtreffer (93.) in der Nachspielzeit für den knappen Auswärtsdreier bei unserer SG Aumund-Vegesack. Auf unserem Polygrasplatz gingen unsere Mannen überraschend in Führung, Linksfuß Mirko Jankowski erzielte dabei das Tor gegen seine ehemaligen Mannschaftskameraden (21.). Kurze Zeit später hatte der wieder genesene Nick Engelhardt das 2:0 auf dem Fuß, sein Schuss ging aber knapp am Tor vorbei.

Der Gast vom Panzenberg war nach dem Pausenwasser drückend überlegen, unsere gut gestaffelte SAV-Deckung mit einen starken Keeper Markus Böttcher machte aber einen hervorragenden Job. Nach einer Stunde markierte dann Vafing Jabateh der Ausgleich zum 1:1 (61.). In der letzten halben Stunde rollte Angriff um Angfiff auf unser Tor zu, mit Glück und Geschick blieb es aber lange beim 1:1. Als dann alle mit einer Punktteilung rechneten kam der große Moment von Tim Klowat, der unter großem Jubel den nicht mehr geglaubten Auswärtsdreier für die Elf von Ralf Voigt perfekt machte, der unserem Team einen starken Auftritt bescheinigte.

Dafür allein gibt es allerdings keine Punkte. „Weil wir 90 Minuten lang dagegen gehalten und eine kämpferisch sowie taktisch starke Vorstellung gezeigt haben, hätten wir zumindest ein Remis verdient gehabt“, bilanzierte unser enttäuschter Trainer Björn Krämer. Mund abwischen, weiter geht´s am kommenden Sonntag beim KSV Vatan Sport. Wir wünschen eine intensive Trainingswoche und für Sonntag viel Erfolg!

Let´s go SAV!

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*