DSC_0145

1.Herren: Heimspiel gegen SFL Bremerhaven

Zum Heimspiel am morgigen Sonnabend begrüßen wir recht herzlich den Aufsteiger SFL Bremerhaven bei uns in Vegesack! Nachdem der Aufstieg in die Bremen-Liga geglückt war, hatte Marcus Klame zunächst nur ein Ziel. „Es sollte keine Fluktuation geben“, sagt der Trainer der SFL Bremerhaven. Ihm war es nämlich wichtig, die neue Liga mit dem alten Aufgebot zu teilen: „Wir wollten auf keinen Fall einen Spieler, der den Erfolg geschafft hat, nicht mitnehmen“. Das hat geklappt. Die „Sport Freizeit Leherheide“ verzeichnet einen Zugang und einen Abgang – viel weniger Fluktuation geht nicht. Allerdings ist mit dem Abgang auch eine echte Lücke verbunden: In Meiko Gagelmann zog es die zentrale Figur des Teams zum FC Hagen / Uthlede, allerdings konnte der Verlust des Leistungsträgers gut aufgefangen werden. Platz 4 mit 33 Punkten lässt sich mehr als sehen, der Aufsteiger ist in der Stark Bremen-Liga schneller als gedacht angekommen. Zuletzt machte der Club vor gut 30 Jahren von sich reden. 1988 traten die Heidjer mal in der Oberliga Nord an, der damals dritthöchsten Spielklasse Deutschlands. Zuletzt waren sie mehrfach am Aufstieg gescheitert, belegten zweimal den dritten Rang der Landesliga, ehe nun im Sommer die Vizemeisterschaft hinter dem SC Borgfeld gelang. Aufpassen muss unser Team vor allem auf Goalgetter Eduard Kimmel, der schon 13 x einnetzen konnte.

Björn Krämer und seine Jungs streben trotz des starken Gegners einen Heimsieg an, dazu gilt es aber spielerisch und kämpferisch alles zu geben. Wir wünschen unserem Team viel Erfolg und hoffen auf ein spannendes Spiel! Bis auf den Langzeitverletzten Elias Steege und Nick Enghardt, der mit einer Schultereckgelenkverletzung 6 – 8 Wochen ausfallen wird, sind alle Kicker fit. Wir wünschen unseren Verletzten eine rasche Genesung.

Alle weiteren Infos gibt es im neuen STADION-ECHO. Wir wünschen unserem Team viel Erfolg und hoffen auf ein spannendes Spiel!

Let´s go SAV!

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*