DSC_0001

1.Herren: Vatan kommt

Zum morgigen Heimspiel begrüßen wir recht herzlich KSV Vatan Sport bei uns im Vegesacker Stadion!

Das Ziel der Gröpelinger liegt auf der Hand: Der Klassenerhalt soll es auch zum Ende der jetzigen Serie beim 1978 gegründeten Club sein. Der wäre zweifellos ein Erfolg für die Mannschaft. Schließlich ist alles neu, es wurde nahezu der komplette Kader gewechselt und das Führungspersonal gleich mit. „Es ist ein Neuanfang für alle“, sagt Trainer Issam Jaiibi. Er wird das Team nun gemeinsam mit Cengiz Cakir, dem Sportlichen Leiter, führen, der zuletzt beim Bremer SV tätig war und vorher viele Jahre erfolgreich in Sebaldsbrück arbeitete. Die Spielzeit 2017/18 der Vatanesen kann man nicht so einfach aus dem Gedächtnis streichen. Zahlreiche Rote Karten, Spielabbruch und Passfälschung waren die Dinge, mit denen sich der Verband und auch Vatans rühriger Präsident Murat Orta beschäftigen musste.

Diese Dinge sind nun ausgeräumt, neben dem Klassenerhalt soll auch das angekratzte Image wieder auf Vordermann gebracht werden. „Disziplin und Teamgeist“ sind die Devisen. Wer nicht mitzieht, hat bei Vatan keine Zukunft. Das mussten die ersten Spieler bereits erkennen: Sie hielten sich nicht an die Regeln, und deshalb war kein Platz mehr für sie im Kader von Vatan Sport. Es traf gute Kicker, ihr Rauswurf riss qualitative Lücken. Eine Alternative gab es für den neuen Coach Issam Jaiibi allerdings nicht: „Du hast mit 22 Spielern, die an einem Strang ziehen, mehr als Erfolg als mit drei Topspielern, die nur Probleme machen.“

Unser Coach Björn Krämer kann aus dem Vollem schöpfen, bis auf Mirko Jankowski und Elias Steege sind alle Kicker fit. Die Startaufstellung rekrutiert sich daher aus den Trainingseindrücken der vergangenen Woche. Alles weiteren Infos gibt es im neuen STADION-ECHO. Viel Spaß beim lesen.

Wir wünschen unserem Team viel Erfolg und hoffen auf ein spannendes Spiel!

Let´s go SAV!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*