(l-r) Alfons Hörmann (Präsident Deutscher Olympischer Sportbund), Sven Bredehöft (VolksbankBremen-Nord eG), Bundeskanzlerin Angela Merkel, Holger Franz (SG Aumund-Vegesack) und Marija Kolak (Präsidentin Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken), bei der Preisverleihung „Sterne des Sports“ in Gold 2019 am 21. Januar 2020 im Gebäude der DZ BANK am Pariser Platz in Berlin. Mit den „Sternen des Sports“ wird das gesellschaftliche Engagement von Sportvereinen gewürdigt. Der Wettbewerb ist eine Initiative des Deutschen Olympischen Sportbundes e. V. (DOSB) und der Volksbanken Raiffeisenbanken in Deutschland, vertreten durch den Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e. V. (BVR).  Foto: DOSB/picture alliance/Gerald Matzka

Sterne des Sports: Angela Merkel zeichnet SAV-Fußballer aus

Riesen-Freude bei den Kickern unserer SG Aumund-Vegesack: Die SAV hat beim bundesweiten Wettbewerb „Sterne des Sports” den vierten Platz belegt. Beworben hatten sich mit ihren Projekten 17 Vereine aus ganz Deutschland.

Am 21. Januar 2020 verlieh Bundeskanzlerin Angela Merkel gemeinsam mit Marija Kolak, Präsidentin des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken und Alfons Hörmann, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes, die „Sterne des Sports“ in Gold 2019 in der DZ BANK am Brandenburger in Tor in Berlin. Der „Große Stern des Sports“ in Gold 2019 blieb dabei in Berlin beim Verein „Pfeffersport“. Herzlichen Glückwunsch! Pfeffersport setzte sich mit dem Erfolg gegen die 16 weiteren Sportvereine aus dem gesamten Bundesgebiet durch, die im Herbst 2019 jeweils auf Landesebene mit dem „Großen Stern des Sports“ in Silber ausgezeichnet worden waren und sich damit für die Gold-Verleihung qualifiziert hatten. Darunter auch unsere SG Aumund-Vegesack, die für ihr nachhaltiges Integrationsprojekt „Fußball verbindet“ ausgezeichnet wurde. Unser Projektleiter Holger Franz erhielt aus den Händen der Bundeskanzlerin Angela Merkel für den vierten Platz ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro. Neben Holger Franz nahmen zudem Trainer Sabri Mrad sowie die beiden Vertreter des Volksbank Bremen-Nord e.G., Daniela Gercken und Sven Bredehöft an dieser großartigen Veranstaltung teil.

Die sportaffine Bundeskanzlerin zeigte sich von den Leistungen sämtlicher Vereine sehr angetan. „Mein herzliches Dankeschön geht an alle Clubs, die sich am Wettbewerb beteiligt haben. Mit Ihrem großartigen ehrenamtlichen Engagement bilden Sie eine zentrale Grundlage für das Gemeinwesen und leisten einen überaus wichtigen Beitrag für unsere demokratische Gesellschaft“, sagte Angela Merkel.

Auch die Fußball-Community war in Berlin bestens vertreten. DFB-Präsident Fritz Keller und der 1. DFB-Vizepräsident Reiner Koch gratulierten den Preisträgern aus dem Bremer Norden herzlich und stellten sich dem Fotoshooting. Fritz Keller sagte: „Es war einmal mehr beeindruckend zu sehen, was in unseren Vereinen in Deutschland für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft geleistet wird. Ehrenamtlich, ohne nach einer Gegenleistung zu fragen.“ Fußball verbindet halt  – das ist das gelebte Motto des SAV-Integrationsprojektes!

SdS_DFB

Bekanntlich kommen bei unserer SAV Menschen mit Migrationshintergrund unabhängig von Alter und Herkunft seit 4,5 Jahren einmal die Woche zu einem Fußball-Übungsnachmittag unter der Federführung vom in Berlin sichtlich gerührten Übungsleiter Sabri Mrad zusammen: „Das ist heute einer der schönsten Tage in meinem Leben! Die Auszeichnung durch Frau Merkel ist eine großartige Anerkennung für unser nachhaltiges Integrationsprojekt, ich bin überglücklich!“ Neben dem Training unterstützt die SAV auch bei Amtsgängen und der gemeinsamen Freizeitgestaltung, zum Beispiel ein Besuch der Projektteilnehmer eines Bundesligaheimspieles des SV Werder Bremen.

„Ich bin überwältigt, nach 30 Jahren Ehrenamt ist das der bisherige Höhepunkt, der kaum zu toppen ist“ freute sich Holger Franz über die beiden Tage in der Bundeshauptstadt. Neben der Preisverleihung war auch ein wenig Zeit für ein gemeinsames Sightseeing, unter anderem wurde die Kuppel des Reichstages besichtigt.

„Es gilt Danke zu sagen an alle bisherigen Unterstützer, die vieles unkonventionell möglich machten. Ob der versierte Landessportbund, das Sozialressort, das Sportamt, die Volksbank, die Egidius-Braun-Stiftung, die Sparkasse, die PSD-Bank, die Post oder auch der SV Werder – alle haben großen Anteil an dem Erfolg von FUßBALL VERBINDET – Herzlichen Dank“ gab der 50-jährige am Rande der Auszeichnung zu Protokoll.

„Die sympathischen SAV-Fußballer sorgen mit ihrem Projekt dafür, Vorurteile abzubauen und Menschen mit Migrationshintergrund in die Gesellschaft zu integrieren“, freute sich Daniela Gercken von der Volksbank Bremen-Nord e.G. über das vorbildliche SAV-Engagement.

Das Preisgeld wird komplett in das SAV-Projekt fließen. Unter anderem sind weitere Anschaffungen geplant und es wird ein Netzwerktreffen mit allen Unterstützern in Angriff genommen. Am Sonntag geht´s aber erstmal gemeinsam ins Weser Stadion, der SV Werder Bremen wird bei der schweren Aufgabe gegen die TSG Hoffenheim lautstark von einer SAV-Delegation unterstützt.

Let´s go SAV!

SG Aumund-Vegesack bei der Preisverleihung „Sterne des Sports“ in Gold 2019 am 21. Januar 2020 im Gebäude der DZ BANK am Pariser Platz in Berlin. Mit den „Sternen des Sports“ wird das gesellschaftliche Engagement von Sportvereinen gewürdigt. Der Wettbewerb ist eine Initiative des Deutschen Olympischen Sportbundes e. V. (DOSB) und der Volksbanken Raiffeisenbanken in Deutschland, vertreten durch den Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e. V. (BVR). Foto: DOSB/picture alliance/Gerald Matzka

SG Aumund-Vegesack bei der Preisverleihung „Sterne des Sports“ in Gold 2019 am 21. Januar 2020 im Gebäude der DZ BANK am Pariser Platz in Berlin. Foto: DOSB/picture alliance/Gerald Matzka

 

 

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*