Sterne des Sports: Angela Merkel zeichnet SAV-Fußballer aus

Riesen-Freude bei den Kickern unserer SG Aumund-Vegesack: Die SAV hat beim bundesweiten Wettbewerb „Sterne des Sports” den vierten Platz belegt. Beworben hatten sich mit ihren Projekten 17 Vereine aus ganz Deutschland.

Am 21. Januar 2020 verlieh Bundeskanzlerin Angela Merkel gemeinsam mit Marija Kolak, Präsidentin des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken und Alfons Hörmann, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes, die „Sterne des Sports“ in Gold 2019 in der DZ BANK am Brandenburger in Tor in Berlin. Der „Große Stern des Sports“ in Gold 2019 blieb dabei in Berlin beim Verein „Pfeffersport“. Herzlichen Glückwunsch! Pfeffersport setzte sich mit dem Erfolg gegen die 16 weiteren Sportvereine aus dem gesamten Bundesgebiet durch, die im Herbst 2019 jeweils auf Landesebene mit dem „Großen Stern des Sports“ in Silber ausgezeichnet worden waren und sich damit für die Gold-Verleihung qualifiziert hatten. Darunter auch unsere SG Aumund-Vegesack, die für ihr nachhaltiges Integrationsprojekt „Fußball verbindet“ ausgezeichnet wurde. Unser Projektleiter Holger Franz erhielt aus den Händen der Bundeskanzlerin Angela Merkel für den vierten Platz ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro. Neben Holger Franz nahmen zudem Trainer Sabri Mrad sowie die beiden Vertreter des Volksbank Bremen-Nord e.G., Daniela Gercken und Sven Bredehöft an dieser großartigen Veranstaltung teil.

Die sportaffine Bundeskanzlerin zeigte sich von den Leistungen sämtlicher Vereine sehr angetan. „Mein herzliches Dankeschön geht an alle Clubs, die sich am Wettbewerb beteiligt haben. Mit Ihrem großartigen ehrenamtlichen Engagement bilden Sie eine zentrale Grundlage für das Gemeinwesen und leisten einen überaus wichtigen Beitrag für unsere demokratische Gesellschaft“, sagte Angela Merkel.

Auch die Fußball-Community war in Berlin bestens vertreten. DFB-Präsident Fritz Keller und der 1. DFB-Vizepräsident Reiner Koch gratulierten den Preisträgern aus dem Bremer Norden herzlich und stellten sich dem Fotoshooting. Fritz Keller sagte: „Es war einmal mehr beeindruckend zu sehen, was in unseren Vereinen in Deutschland für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft geleistet wird. Ehrenamtlich, ohne nach einer Gegenleistung zu fragen.“ Fußball verbindet halt  – das ist das gelebte Motto des SAV-Integrationsprojektes!

SdS_DFB

Bekanntlich kommen bei unserer SAV Menschen mit Migrationshintergrund unabhängig von Alter und Herkunft seit 4,5 Jahren einmal die Woche zu einem Fußball-Übungsnachmittag unter der Federführung vom in Berlin sichtlich gerührten Übungsleiter Sabri Mrad zusammen: „Das ist heute einer der schönsten Tage in meinem Leben! Die Auszeichnung durch Frau Merkel ist eine großartige Anerkennung für unser nachhaltiges Integrationsprojekt, ich bin überglücklich!“ Neben dem Training unterstützt die SAV auch bei Amtsgängen und der gemeinsamen Freizeitgestaltung, zum Beispiel ein Besuch der Projektteilnehmer eines Bundesligaheimspieles des SV Werder Bremen.

„Ich bin überwältigt, nach 30 Jahren Ehrenamt ist das der bisherige Höhepunkt, der kaum zu toppen ist“ freute sich Holger Franz über die beiden Tage in der Bundeshauptstadt. Neben der Preisverleihung war auch ein wenig Zeit für ein gemeinsames Sightseeing, unter anderem wurde die Kuppel des Reichstages besichtigt.

„Es gilt Danke zu sagen an alle bisherigen Unterstützer, die vieles unkonventionell möglich machten. Ob der versierte Landessportbund, das Sozialressort, das Sportamt, die Volksbank, die Egidius-Braun-Stiftung, die Sparkasse, die PSD-Bank, die Post oder auch der SV Werder – alle haben großen Anteil an dem Erfolg von FUßBALL VERBINDET – Herzlichen Dank“ gab der 50-jährige am Rande der Auszeichnung zu Protokoll.

„Die sympathischen SAV-Fußballer sorgen mit ihrem Projekt dafür, Vorurteile abzubauen und Menschen mit Migrationshintergrund in die Gesellschaft zu integrieren“, freute sich Daniela Gercken von der Volksbank Bremen-Nord e.G. über das vorbildliche SAV-Engagement.

Das Preisgeld wird komplett in das SAV-Projekt fließen. Unter anderem sind weitere Anschaffungen geplant und es wird ein Netzwerktreffen mit allen Unterstützern in Angriff genommen. Am Sonntag geht´s aber erstmal gemeinsam ins Weser Stadion, der SV Werder Bremen wird bei der schweren Aufgabe gegen die TSG Hoffenheim lautstark von einer SAV-Delegation unterstützt.

Let´s go SAV!

SG Aumund-Vegesack bei der Preisverleihung „Sterne des Sports“ in Gold 2019 am 21. Januar 2020 im Gebäude der DZ BANK am Pariser Platz in Berlin. Mit den „Sternen des Sports“ wird das gesellschaftliche Engagement von Sportvereinen gewürdigt. Der Wettbewerb ist eine Initiative des Deutschen Olympischen Sportbundes e. V. (DOSB) und der Volksbanken Raiffeisenbanken in Deutschland, vertreten durch den Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e. V. (BVR). Foto: DOSB/picture alliance/Gerald Matzka

SG Aumund-Vegesack bei der Preisverleihung „Sterne des Sports“ in Gold 2019 am 21. Januar 2020 im Gebäude der DZ BANK am Pariser Platz in Berlin. Foto: DOSB/picture alliance/Gerald Matzka

 

 

 

Zum Ende des SAV – Fußballjahres 2019

Das Jahr 2019 neigt sich so langsam dem Ende entgegen und auch dieses Jahr gucken wir auf viele aufregende und schöne Erinnerungen, Veranstaltungen, Spiele und Ereignisse zurück.

Der Vorstand der Fußball-Abteilung der SAV bedankt sich bei allen Trainern und Betreuern für die hervorragende Arbeit im nun fast abgelaufenen Fußballjahr 2019. Ihr alle habt wieder einen verdammt guten ehrenamtlichen Job gemacht!

Ebenfalls möchten wir uns bei allen Aktiven, ob groß oder klein, für die tollen Spiele und sehr guten Ergebnisse bedanken. Unser Dank geht auch an die Eltern der Jugendspieler für ihre Unterstützung der Mannschaften, insbesondere für die vielen Fahrten zu den Auswärtsspielen.

Und natürlich auch ein Dank an alle anderen fleißigen Geister, die uns im Umfeld tatkräftig unterstützen.

Zu guter Letzt gebührt auch allen Sponsoren, Gönnern und Freunden des Vegesacker Fußballs ein großer Dank. Ohne EUCH wäre es unmöglich einen so große Abteilung mit knapp 20 Teams am Leben zu halten!

W I R    S A G E N    D A N K E!

SG Aumund-Vegesack von 1892 e.V. – Abteilung Fußball – Der Vorstand

Wir wünschen Euch ein gesegnetes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch sowie ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2020.

Let´s go SAV!

SAV Bremen, Fußball

1.Herren: Das LOTTO-Masters rückt näher

Bereits im Sommer hat sich unsere 1.Mannschaft für das große LOTTO-Masters qualifiziert, das am Samstag, den 21. Dezember 2019 in der ÖVB-Arena ausgetragen wird. Beim LOTTO-Masters um den Sparkasse Bremen-Cup wollen wir wie früher unsere Truppe mit einem großen Fanblock lautstark unterstützen! Eröffnet wird das Fußball-Hallenturnier um 13.00 Uhr, Euer Vorstand konnte erfreulicherweise diverse Freikarten organisieren, die Ihr folgendermaßen bestellen könnt:

• 1.Herren: Ansprechpartner Bernd Siems

• Jugendabteilung und untere Herren: Ansprechpartnerin: Angela Lange Bullmahn / Regina Seefeld

• Senioren: Holger Franz

Bitte meldet Euch bitte rechtzeitig bei den o.g. Ansprechpartnern, die die Tickets auf Anfrage ausgeben werden. Zudem liegen Freikarten in den Filialen der Sparkasse Bremen aus. Wichtig: Die Karten gelten nicht als Fahrschein für Bus und Zug! Bei den letzten Teilnahmen unserer SAV sorgten wir stets mit den Burgwall-Jungs gemeinsam für die meisten Fans. Das soll auch in diesem Jahr so sein!

Also, schnappt Euch Euren SAV-Schal oder ein SAV-Trikot und kommt in die Halle und unterstützt unsere Mannschaft! Wir sehen uns!

Let´s go SAV!

 

SAV-Projekt „Fußball verbindet“ gewinnt Großen Stern des Sports in Silber

Große Freude bei unserer SAV! Bei der Preisverleihung im Rahmen des Wettbewerbs „Sterne des Sports“ auf Landesebene ging der „Große Stern des Sports“ in Silber und ein
Scheck in Höhe von 2.500 Euro an unsere SG Aumund-Vegesack für das Integrationsprojekt „Fußball verbindet“! Bekanntlich kommen bei unserer SAV Menschen mit Migrationshintergrund unabhängig von Alter und Herkunft seit 4,5 Jahren einmal die Woche zu einem Fußball-Übungsnachmittag unter der Federführung von Sabri Mrad zusammen.  Unser Club wird das Land Bremen im Januar 2020 zudem beim bundesweiten „Sterne des Sports“-Finale in Berlin vertreten.

„Das ist eine großartige Anerkennung für unser nachhaltiges Integrationsprojekt, vielen Dank an alle Unterstützer!“ freute sich Projektleiter Holger Franz im Bootshaus Blumenthal nach dem doch überraschenden Sieg. „Der Zulauf ist weiterhin gut, es macht viel Spaß und diese Auszeichung motiviert mich noch mehr“ ergänzte dazu Trainer Sabri Mrad.

Mit dem Wettbewerb „Sterne des Sports“ würdigen der DOSB zusammen mit dem BVR seit 2004 außergewöhnliche Aktivitäten oder Angebote von Sportvereinen und deren besonderes Engagement. Projekte aus Bereichen wie Bildung und Qualifikation, Ehrenamtsförderung, Gesundheit und Prävention, Gleichstellung, Integration und Inklusion oder Klima-, Natur- oder Umweltschutz werden alljährlich ausgezeichnet. Hier überzeugte die SG Aumund-Vegesack – unterstützt von der Volksbank Bremen-Nord – mit einer großartigen Aktion zunächst auf regionaler Ebene.

Unsere SAV bietet seit 2015 im Rahmen des Projektes „Fußball verbindet“ einen wöchentlichen Übungsabend für Menschen an, die in ihren Herkunftsländern verfolgt werden. Auf Initiative von Holger Franz, der bei der SAV für Projekte und Presse zuständig ist, wurde gemeinsam mit mehreren Projektpartnern ein integratives Konzept entwickelt und umgesetzt. „Inspiriert wurde ich auf einer Fortbildung zum Thema Integration von Flüchtlingen bei unserem Partner Werder Bremen“, erklärt Holger Franz. Insgesamt nehmen auch nach 4,5 Jahren Projektlaufzeit weiterhin regelmäßig zwischen 20 und 25 fußballinteressierte Flüchtlinge im Alter von 15 bis 50 Jahren am offenen Training teil, das von Beginn an Trainer Sabri Mrad leitet. Neben dem Training unterstützt der Verein auch bei Amtsgängen und der gemeinsamen Freizeitgestaltung, zum Beispiel ein Besuch der Projektteilnehmer eines Bundesligaheimspieles des SV Werder Bremen. Mit dem Sportangebot möchte die SG Aumund-Vegesack „ihrer sozialen Aufgabe mehr denn je nachkommen“, ergänzt der Initiator. „Die Flüchtlinge sind mittlerweile fest in unserem Club integriert.“

Über den „Großen Stern des Sports“ in Silber und die Chance auf Gold in der Bundeshauptstadt freut sich auch die unterstützende Volksbank, die den Siegerverein für den Wettbewerb nominiert hatte. „Gemeinsamer Sport verbindet und sorgt gleichzeitig dafür, Vorurteile abzubauen und Menschen mit Migrationshintergrund an der Gesellschaft teilhaben zu lassen“, sagt Hartmut Schulz von der Volksbank Bremen-Nord. „Auf dem Platz sind alle gleich, das belegt dieses tolle Projekt der SG Aumund-Vegesack eindrucksvoll. Der Verein fördert damit die auf vorbildliche Art und Weise die Integration junger Menschen aller Altersklassen.“

Super, wir sagen DANKE und freuen uns auf Berlin!

Let´s go SAV!

 

Erfolgreicher Arbeitsdienst

Am vergangenen Sonntag trafen sich die fleißigen Helfer unserer SAV-Fußballabteilung, um diverse Instandhaltungsmaßnahmen auf unser Sportanlage vorzunehmen. Die Organisatoren dieses Arbeitsdienstes um unsere Jugendleiterin Regina Seefeld freuten sich über knapp 15 Vereinsmitglieder, die am frühen Morgen den Weg zu unserer Heimstätte gefunden hatten. Nachdem zuletzt die Oldies um Hannes Jendrek und Jürgen Matthews im Sommer die Haupttribüne von Unkraut und Gestrüpp befreit hatten lag dieses Mal das Hauptaugenmerk auf der Reinigung des Kunstrasenplatzes. Rund um die Einfassung unseres Polygrasplatzes wurde das am Rand durchgewachsene Unkraut entfernt und die Bänke gereinigt. Zudem wurde die Zuwegung vom Unrat befreit. Damit erscheint unser Platz wieder in vollem Glanz!

AD1

Vielen Dank an alle SAV-er, die diesen Arbeitsdienst unterstützt haben. Es war sehr anstrengend, aber es hat allen auch viel Spaß bereitet. Der SAV – Vorstand bedankt sich bei allen Helfern dieser tollen Aktion und freut sich schon heute auf den nächsten Arbeitsdienst.

Lets´go SAV!

SAV-Spiele ab sofort bei sporttotal.tv zu sehen

Zur neuen Serie gibt´s die Spiele unserer 1.Herrenmannschaft ab sofort auch im Internet zu schauen. Unsere SAV hat im Frühjahr einen Kooperationsvertrag mit sporttotal.tv abgeschlossen, die dann im Mai 2019 mit den Bremer Firmen Elektro Möller und Maurermeister Preusentanz eine Kamera in unserem Stadion installierte, siehe Foto. Tolle Sache, die unsere Fußballabteilung noch ein Stückchen attraktiver machen wird. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten und freuen uns nun umso mehr auf die neue Saison! Nachfolgend die Presserklärung des Kölner Unternehmens.

Let´s go SAV!

Bremen-Liga-Spiele Live im Netz

Wenn der SG Aumund-Vegesack in der Bremen-Liga seine Heimspiele bestreitet, werden diese ab der Saison 2019/20 live übertragen. sporttotal.tv, so heißt Deutschlands größte Multi-Sports-Streaming-Plattform, die dafür sorgt, dass der Amateurfußball schon längst nicht mehr abseits der Öffentlichkeit stattfindet.

Auf Höhe der Mittellinie, befestigt am Stadiondach und mit dem besten Blick auf das Spielgeschehen, hängt eine einzigartige 180-Grad-Kameratechnologie, an der sporttotal.tv deutschlandweit die exklusiven Nutzungsrechte besitzt. Die herausragende Innovation ist ihre Software bzw. der Algorithmus, welcher in der Lage ist, dem Spielgeschehen automatisiert zu folgen – ohne Chip in Ball oder Trikot. Mittlerweile hängen 550 Kamerasysteme in ganz Deutschland, von der Regionalliga bis zur Landesliga – in ausgewählten Regionen stößt sporttotal.tv auch in die 7. Ligastufe vor. Durch die Video-Übertragung soll die Attraktivität des Amateurfußballs gesteigert werden. Hierfür hat sporttotal.tv eine Partnerschaft mit dem Deutschen Fußball-Bund geschlossen und ist im Rahmen dieser Zusammenarbeit auch an Fussball.de, die durch die DFB GmbH ins Leben gerufene größte Amateurfußball-Plattform Deutschlands, angeschlossen. Den Helden abseits des Profibereichs wird eine hochwertige Plattform bereitgestellt – mit der Möglichkeit, die Reichweite des Vereins zu vergrößern und sich einem noch größeren Publikum zu präsentieren. Das Live-Erlebnis im Stadion soll dabei nicht ersetzt werden. Vielmehr wird den Zuschauern, die es nicht an den Platz schaffen, die Chance gegeben, ihren Verein aus der WWW.SPORTTOTAL.TV -Ferne anzufeuern. Auch rückgängige Zuschauerzahlen haben sich in der Praxis bislang nicht bewahrheitet. Ganz im Gegenteil wurde sogar von Fällen berichtet, in denen sich die Zuschauerzahl am Platz seit Installation der Kamera erhöht hat.

Die neue Perspektive des Livestreams bietet den Trainern ein Trainingstool und den Fans einen ganz besonderen Service, mit dem sie kein Spiel mehr verpassen

Hier geht's zu der Liveübertragung aller SAV-Spiele im Internet

SAV-Schiedsrichter feierten Saisonabschluss

Am 29. Juni 2019 feierten die Schiedsrichter der SAV-Fußballabteilung ihr Saisonende. Gemeinsam mit zahlreichen Referees wurde unter der Federführung unserer beiden Obmänner Bastian Norden und Georg Trebin im Stadion Vegesack gegrillt. Bewährt hat sich in den letzten Jahren die Einladung eines externen Gastes. So waren schon Bundesligaschiedsrichter Sven Jablonski und sein Vorgänger Peter Gagelmann als Referenten bei unseren Schiri-Teffen mit von der Partie.

SAvGrillen2019.4

Diesmal begrüßten die SAV-Unparteiischen den ehemaligen DFB-Schiedsrichter und jetzigen Kreislehrwart aus Bremen Stadt Malte Dittrich in der Mitte der SAVer. Er referierte über seinen interessanten Werdegang und berichtete über seine persönlichen Highlights. Malte war 5 Jahre Assistent in der 2. Bundesliga und fungierte ebenfalls als 4. Offizieller in der Bundesliga. Zusätzlich gab er gerade unseren Jungschiedsrichtern wertvolle Tipps für die Zukunft mit an die Hand. Erfreulicherweise nahmen viele unserer Unparteiischen an dem langen Abend teil, so dass die Kameradschaft erneut gestärkt wurde und sich unsere Obleute Norden und Trebin für den Winterabschluss zu Weihnachten wieder etwas Abwechslungsreiches einfallen lassen werden. Die SAV verfügt derzeit über 29 aktive Schiedsrichter, damit stellt unser Club im Bremer FV die meisten Schiedsrichter. Weiter so!

Let´s go SAV!

Große Trauer um unseren ehemaligen Vereinswirt Holger Jung

Wir trauern um unseren langjährigen Vereinswirt

Holger Jung

„Holli“ war mehrere Jahrzehnte unser Vereinswirt, erst in der legendären „Heidkuhle“, später im „Alt-Aumund“, wo er gemeinsam mit seiner Frau Ingrid die SAV-Fußballer exzellent bewirtete. Er hatte ein echtes Herz für die SAV-Fußballer, er sponserte unter anderem auch mehrfach Trikots für die 2.Herrenmannschaft. Oft ging er auch mit den SAV-Kickern auf Mannschaftsfahrt nach Norderney oder auf Mallorca, dann wurde tagelang Karten gespielt und der eine oder andere Witz erzählt. Holger, auch „Piesel“ genannt, war halt ein SAVer mit viel Witz und großem Herz!

Wir verlieren mit Holger einen langjährigen Weggefährten, der immer in unseren Fußballerherzen bleiben wird.

Unser Mitgefühl gilt seiner Ingrid, seinen Angehörigen und allen, die ihm nahestanden.

Holger-Jung-Traueranzeige-ad004a20-6a33-48ef-844e-9277c4ebfb8f

SAV-Integrationsprojekt „Fußball verbindet“ erhielt Unterstützung von der Sparkasse Bremen

Bereits zum sechsten Mal hat die Sparkasse Bremen für ihre Stadtteilinitiative „gemeinsam gut!“ Fördermittel in Höhe von rund 110.000 Euro zur Verfügung gestellt. Unter dem Motto „gemeinsam gut für die Integration im Stadtteil“ haben sich abermals zahlreiche gemeinnützige Institutionen beworben, die das Miteinander und die Vielfalt in ihrem Stadtteil fördern. Im Zuge dieser tollen Stadtteilinitiative hat die Sparkasse Bremen auch unser Flüchtlingsprojekt „Fußball verbindet“ als förderungswürdige Maßnahme ausgewählt und einen beachtlichen Geldbetrag zur Verfügung gestellt.

Die Fußballabteilung unseres Vereins betreibt bekanntlich seit Sommer 2015 unter der Regie von Projektleiter Holger Franz ein sehr erfolgreiches Projekt zur Integration von Zuwanderern. Unter anderem bietet unsere SAV einen wöchentlichen Übungsabend für zugewanderte Fußballsportler an. Mit Sabri Mrad konnte ein Trainer mit tunesischen Wurzeln für das Projekt gewonnen werden. Er leitet jeden Freitag das Training mehrsprachig, aber vorwiegend in deutsch. Auch außerhalb des Rasens wird die Gemeinschaft gepflegt. Gemeinsam werden Heimspiele des SV Werder besucht oder bei der Suche nach Praktikumsplätzen werden die Jungs von den SAV-Verantwortlichen unterstützt.

Wir bedanken uns recht herzlich bei der Sparkasse Bremen für diese großartige Aktion und die abermalige finanzielle Unterstützung unseres Projektes!

Let´s go SAV!

13 SAV- & 6 JFV-Teams am Start – Die Mannschaftsmeldungen 2019/20

Für die neue Saison hat die SG Aumund-Vegesack (SAV) insgesamt 13 Teams zum Spielbetrieb des Bremer Fußballverbandes  angemeldet. Bei den ganz Kleinen vermeldet unser Verein leider einen leichten Rückgang. Spielgemeinschaften gibt es wie bereits in der letzten Serie im Ü-Bereich mit dem Ortsnachbarn SV Grohn (Ü32, Ü40 und Ü50). Eine 4.Herrenmannschaft, die aus dem Projekt „Fußball verbindet“ entstehen sollte, konnte mangels Betreuer leider nicht gemeldet werden und auch eine Ü60-Truppe wurde nicht gemeldet, da unsere „Super-Oldies“ keine Punktspiele mehr bestreiten möchten.

Unsere Mannschaftsmeldungen Serie 2019/20 im Überblick:

  • HERREN: 1. Herren / Bremen-Liga; 2. Herren / Bezirksliga; 3. Herren (Team Jacobs University) / Kreisliga C
  • SENIOREN (Spielgemeinschaften mit dem SV Grohn): Altliga Ü32; Senioren Ü40 (Kleinfeld); Altsenioren Ü50 (Kleinfeld)
  • JUGEND: 1. B-Junioren / U 17; 1. C-Junioren / U15; 2.C-Junioren / U14; 1. D-Junioren; 1. E-Junioren; 1. F-Junioren; 2. F-Junioren

Der JFV Bremen um Jugendleiter Andreas Petersen hat zur neuen Saison zwei A-Junioren (U19/U18)-, zwei B-Junioren-Teams (U17/U16) und zwei C-Junioren-Mannschaften (U15/U14) mit jeweils rund 20 Aktiven für den Spielbetrieb gemeldet. Die A1 trägt dabei ihre Heimspiele in Vegesack aus wie auch die B2-Junioren von Thorsten Minke. Die U17, Aufsteiger in die Regionalliga Nord von Sören Seidel und Stefanie Schäfer, die A2-Junioren wie auch die C1-Truppe tragen ihre Heimbegegnungen auf den Plätzen des TSV Lesum-Burgdamm im Ihletal aus. Die C2-Junioren wechseln ab und an ihre Heimspielestätte und haben daher im Vegesacker Stadion beziehungsweise auf dem Oeversberg des SV Grohn Heimrecht. Die A1 und C1-Junioren gehen in der Verbandsliga am Start, die zweiten Mannschaften starten jeweils eine Klasse darunter. „Wir haben guten Zulauf und freuen uns auf die neue Saison“ gab JFV-Motor Andreas Petersen zu Protokoll.

Gesucht werden neben Spielern für alle Altersklassen in der SAV auch noch diverse Co-TrainerInnen für die 7 Jugendmannschaften. Eine Trainerlizenz wäre wünschenswert, ist aber nicht Voraussetzung. Vielmehr wichtig sind uns der altersgerechte Umgang mit den Kindern und die Vermittlung von Spaß im Sport, Technik und Respekt gegenüber Mit- und Gegenspielern. Diese Aufgabe ist also auch für Neueinsteiger geeignet. Die SAV bietet bekanntlich optimale Trainingsmöglichkeiten auf dem 2009 fertig gestellten Kunstrasenplatz im Vegesacker Stadion. Weiter werden zuverlässige BetreuerInnen gesucht. Das Anforderungsprofil:

  • Du solltest möglichst mindestens 18 Jahre alt sein
  • Du solltest fußballinteressiert bzw. fußballbegeistert sein
  • Du solltest zuverlässig sein

Interessenten melden sich bitte bei SAV-Jugendleiterin Regina Seefeld (T 0421 – 652192). Bezüglich eines Probetrainings in einem unserem Jugendteams ist ebenfalls Regina die Ansprechpartnerin.

Spieler ab 18 Jahren, die in einer unserer Herren ein unverbindliches Probe- bzw. Schnuppertraining machen möchten, melden sich bitte telefonisch bei unserer 2.Vorsitzenden Angela Lange-Bullmahn (H 0162 – 2141765) zwecks Terminabstimmung.

Let´s go SAV!